[Sammelthread] MacOS Monterey 12.x DEV-Beta Erfahrungen

  • Habe heute auch mal die Zeit vom Picker bis zum Login gemessen. Dauert 37 Sekunden.

    Big Sur Braucht 38 Sekunden.

    Im Moment sind 11 Laufwerke angeschlossen.

    Edited once, last by bluebyte ().

  • Habe es hier gerade auch mal auf dem Desktop gemessen (Haswell I7 mit SATA3 SSD) mit der Beta 2 braucht die Kiste vom OC Picker bis Login gute 14 Sekunden und liegt damit jetzt gleichauf mit BigSur :) Was immer Apple an der Beta 2 geschraubt hat bitte nicht wieder Wegschrauben denn mit der Startzeit kann ich gut leben ;)

  • @Phoenix85 mal mit dem Hackintool probiert?

    @anonymous writer ich habe mal die IntelBluetoothInjector.kext deaktiviert, jetzt ist die Bootzeit wieder schnell.

    Was meint Ihr mit USB Mapping Tool unter Windows?

    Hackintoool ist installiert und zeigt unter USB einiges an.

  • Ich habe jetzt auch die Beta 2 mit OC 0.7.0 und allen nötigen kexte mit nighly update unter DELL OPTIPLEX 3070 MFF zum laufen gebracht. Beim ersten versuch hat er sich noch ausgehangen, habe es erneut probiert und TA TA da war die kiste zum installieren. Installation verlief einigermassen gut, denke er hat so eine stunde für den kompletten Vorgang gebraucht.


    Bei Beta 1 hat Audio nicht funktioniert was bei der Beta 2 mit den nightly sehr gut geht. Safari hängt sich immer wieder auf und das nervt beim surfen. Deshalb benutze ich Big Sur, bis halt die nächste Beta kommt.

  • Ich würde Big Sur noch weit über die nächste Beta hinaus nutzen. Eine Beta produktiv zu nutzen kann nur Ärger verursachen.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Ich habe immernoch keinen Erfolg mit meiner NIC Intel PRO/1000 CT (Intel82574L). IONetworkingFamily.kext/Contents/PlugIns/Intel82574L.kext wird korrekt geladen und ist aktiv (wie unter Big Sur), aber in den Netzwerkeinstellungen steht nur "Cable unplugged". :-(

    iMacPro1,1: GA-Z77-DS3H Rev. 1.1 / Intel Core i5-3570K @ 3.4GHz / 24GB DDR3 / Sapphire Pulse RX 580 8GB / Crucial CT500MX500SSD1 SSD 500GB + WD Red WD30EFRX 3TB / macOS Monterey 12.1 (21C51) / OpenCore 0.7.6

  • RealZac


    Bei mir das gleiche Problem mit einem alten Quo Bord und dem gleichen Netzwerkchip unter Monterey Beta 2.

  • macOS Monterey Beta 2: In Safari werden nicht mehr meine "Favoriten" angezeigt, wenn ich ins "intelligente Suchfeld" klicke (also wo die URl steht). Es klappt zwar wie bisher ein Kasten darunter auf, aber nur grau ohne Inhalt. Mit Beta 1 war noch alles korrekt.

    In den Einstellungen zu Safari kann ich unter "Suchen" zwar beim "Intelligenten Suchfeld" die "Favoriten einblenden" (und abwählen), der Unterschied ist lediglich, ob nun der leere graue Kasten erscheint oder nicht …

    hier kannst Du auswählen:

    Grüße

    Arkturus

  • icecloud Ich denke, nein, ich bin mir ziemlich sicher, dass die IONetworkingFamily.kext von Monterey buggy ist. Denn bei meiner Intel82574L hatte ich damals die Vendor ID auf Apple gepatcht, die Karte wurde deshalb bisher nativ unterstützt.

    Vielleicht kann man ja die IONetworkingFamily.kext von Big Sur via OC laden und die Version von Monterey disablen...

    iMacPro1,1: GA-Z77-DS3H Rev. 1.1 / Intel Core i5-3570K @ 3.4GHz / 24GB DDR3 / Sapphire Pulse RX 580 8GB / Crucial CT500MX500SSD1 SSD 500GB + WD Red WD30EFRX 3TB / macOS Monterey 12.1 (21C51) / OpenCore 0.7.6

  • RealZac . Der Chip auf dem Quo Board hat die richtige Vendor ID von Apple. Das hatte ich schon geprüft. Der kext wird ja auch geladen und hat die gleiche Versionsnummer wie bei BigSur. Also wirklich die übergeordnete IONetworkingFamily.kext . Apple wird aber sicher in der nächsten Beta fixen.

  • icecloud Genau das hoffe ich auch.

    iMacPro1,1: GA-Z77-DS3H Rev. 1.1 / Intel Core i5-3570K @ 3.4GHz / 24GB DDR3 / Sapphire Pulse RX 580 8GB / Crucial CT500MX500SSD1 SSD 500GB + WD Red WD30EFRX 3TB / macOS Monterey 12.1 (21C51) / OpenCore 0.7.6

  • Beta 1 lief sauberdurch.

    Beta 2 clean install, nach den 2. Durchlauf, BootLoops... scheint dass ich nicht der Einzihe bin...

    Bootloader: Open Core

    MoBo: Gigabyte Z590 Vision G

    WiFi : intel AX3000 WiFi 6 / BCM4360

    CPU : Intel Core i9 10850K 10x 3.60GHz
    GPU : Radeon RX 5700 8GB
    Mem : 32 GB DDR4 3600 4x 8GB
    SSD M2: OSX 11 / OSX 12
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: Corsair Carbide Series 275R

  • Habe es hier gerade auch mal auf dem Desktop gemessen (Haswell I7 mit SATA3 SSD) mit der Beta 2 braucht die Kiste vom OC Picker bis Login gute 14 Sekunden und liegt damit jetzt gleichauf mit BigSur :)


    bei mir hat sich nix geändert.


    ich zieh mir auch regelmäßig die nightly kexte aber nix passiert.


    so sieht meine struktur aus bisher


    sont ne idee woran es liegen könnte ?


    1:36 mit autologin , sonst 2:32


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian2_pic.png

  • Leider nicht und ich habe auch keine Idee was sich da geändert haben könnte bzw. was für die Pause in der ersten Beta verantwortlich gewesen sein könnte 🤷. Leider sind ja die Logs da wenig aussagekräftig und auch das Verhalten für sich genommen lässt keine Rückschlüsse auf das eigentliche Problem zu.

  • ist halt echt zum verrückt werden.

    ich glaub halt langsam das es die NVME ist von Samsung , da trim eh schon brocken ist und sich das nun mit der 12er version richtig hart zu merken macht.

    Fabi hat ja auch die gleiche SSD und wir haben exaxt ohne autologing die gleichen boottime


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian2_pic.png

  • Das ließe sich ja ziemlich einfach testen indem mal das OS mal auf eine andere Platte packt (sofern vorhanden) und die NVME temporär aus dem System nimmt. Ich hab halt hier keine NVME im Rechner sondern noch herkömmliche SATA-3 SSD's (in meinem Fall Samsung EVO 850er). Was gegen das NVME Thema spricht ist das das umgehen der LoginWindow Geschichte die Zeit signifikant verkürzt. Da muss irgendwas anderes noch quer gehen würde ich meinen. Ich hatte ja bei mir die USB Geschichten im Verdacht denn das Magic Keyboard hat sich 2-3 mal verbunden in der Pausenphase (sieht man bei dem ja schick an der LED) und das macht es jetzt halt nicht mehr....

  • TRIM kann man unter Big Sur mit dem `SetApfsTrimTimeout` in OC testen: https://github.com/dortania/bugtracker/issues/192

    AMD Ryzen 9 3950X | ASUS Strix X570-I Gaming | 64GB DDR4-3600 CL16 RAM | Corsair MP600 M.2 NVMe | Radeon RX 6900 XT | Phanteks Enthoo Evolv Shift | Custom Loop | MacOS 12 | OpenCore

    Ryzen MacPro | EFI | RadeonSensor | Aureal

  • Jupp alternativ auch so wobei mit der nightly bzw. einem selbst kompilierten OC 0.7.1 geht das auch unter Monterey auf diesem Weg. Das TrimTimeout greift aber eben auch "nur" auf die Trim Funktion hat aber keinen Einfluss auf eventuelle generelle Probleme/Kompatibilitätsschwierigkeiten im Zusammenhang mit der IONvmeFamily.kext sollte das Problem nämlich von da kommen dann würde man dem nur auf die Spur kommen indem man die NVME vorübergehend aus dem System nimmt. Ich denke aber nach wie vor das es nicht daran liegt und auch Trim wird eher nicht das Problem sein denn die Pause gibt es auch bei Setups bei denen Trim generell nicht aktiv ist (SATA SSD und kein TrimForce).

  • julian91 hast du mal Kextcache neu aufgebaut?

    (Vielleicht hattest du das ja mal geschrieben oder es war in diesem Ellen vielen Seiten mal Thema aber…)

  • kaneske


    ne hatte ich ehrlich gesagt nicht gemacht, da ich der meinung war das dies nur nötig ist wenn ich im SLE kexte ablege


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian2_pic.png