Posts by icecloud

    Ach Apple.


    Bei meinen Intel Systemen bisher noch kein Farbstich.


    Apple hat aber definitiv am Zusammenspiel Grafikkarte - Monitor gearbeitet. Habe hier unter anderem 2 LG 43 Zoll Monitore. Bisher wurden die als LG HDR 4 K 27 Zoll identifiziert. Jetzt nur noch als LG HDR 4K.


    Welch ein Fortschritt?!


    Das Problem das die Standardauflösung des Monitors 1920x1080 ist wurde seit BigSur nicht gefixt.

    Netzwerk und Monterey ist so eine Sache. Bei hoher Last (z.B. Backup auf Server) dauert alles zwischen 5-20 Prozent länger als mit BigSur.
    Mangelnde Netzwerkperformance gab es immer wieder mal bei Apple in den letzten Jahren. Oft auch Protokollprobleme.

    WLAN ist auch so eine Sache. Connect mit über 800 zur FRITZ!Box geht bei Last auf 500 runter.


    Bin mal auf die neue Beta gespannt. Habe die auf externer SSD und teste die mal mit all meinen Systemen.

    5T33Z0

    EdD1024


    Das mit der Einfuhrumsatzsteuer ist mir bekannt. Den Weg zum Hauptzollamt kennt mein Auto schon, habe ich als Sonderziel im Navi.

    Bei 7 Karten spare ich über 200 Euro gegenüber den roten Karten von Asus.
    Irrsinn ist das Ganze sicher nicht. Der Anbieter sitzt in Taiwan. Die E-Mail Reaktion des Anbieters war extrem schnell, da bin ich in Deutschland schlimmeres gewohnt. Mit dem Support und der Gewährleistung ist das tatsächlich so ne Sache. Das ist aber reine Statistik. Wieviele von den Karten werden wohl ausfallen? Ich gehe mal von einer aus.

    Dann kauft man diese im schlimmsten Fall einfach eine nach.

    Ich habe auch alle meine BCM 94360CD Karten in Asien gekauft. Hatte da auch einen Ausfall. Der Anbieter hat mir einfach eine neue geschickt und ich durfte die alte verschrotten. Da war die Abwicklung sogar besser als bei einem deutschen Anbieter.

    Wenn ich meine Rechner aufschraube sehe ich ja auch nur Teile aus Fernost. Ob ich die Importiere oder ein hiesiger Händler ist für die Umweltbilanz doch wirklich nicht relevant.


    Wolfe

    Mein NAS RAID schafft wohl einen Durchsatz von 900 Megabyte.

    Die 4 Sekunden für eine DVD sind natürlich rein theoretisch. Trotzdem macht es Spaß mit dem Server so zu arbeiten als ob der Speicher lokal wäre. Die 2,5 Gbit Karten lasten den Server nur zur Hälfte aus.
    Ich plane in langen Zeiträumen. Was heute vielleicht leicht überzogen ist, ist morgen normal.

    Wolfe


    So üppig ist das gar nicht. Bisher haben einige Rechner 2,5GB LAN mit einem QNAP QSW-2104-2T Switch der eine Serveranbindung mit 10 GB Lan hat. Das Hin- und Herschieben großer Dateien ist so schon ganz komfortabel.

    Bei mir zu Hause möchte man den Komfort nicht mehr missen. Die Diskussion kam auf als der I225 Chip am Rechner meiner Frau im Hackintosh nicht mehr lief und meine Söhne meinten wir sollten doch ganz auf 10GB Lan zukunftssicher

    migrieren.


    Ich gebe dir aber recht. Wenns nach mir ginge würde ich als Zwischenlösung 8125 Realtek Karten für alle wählen. Viel billiger.


    kaneske


    Das mit dem Support ist so eine Sache. Deshalb fragte ich ja ob jemand Erfahrung mit der Firma bzw. dem Produkt hat.

    Ich gebe dir aber recht das die Asus wahrscheinlich der risikolosere Kauf ist


    5T33Z0


    Danke für die Erläuterung des Problems.


    Ich finde es gut, dass deine Bemerkungen an den Author nun doch auf fruchtbaren Boden gefallen sind.


    Trotzdem bleibe ich lieber bei der halbmanuellen Methode. Da weis ich was ich mache und bin für meine Fehler selbst verantwortlich.


    Es ist denn niemand anders da auf den ich meinen Frust abladen kann.


    Nur auf mich selber. Und das ist gut so.

    Also ich bin vom Updaten mit OCAT wieder abgekommen nachdem mir das Tool einmal beim abspeichern der config.plist diese zerschossen hat. War natürlich meine Verantwortung und mein Problem.


    Mit Backup Stick lässt sich sowas natürlich problemlos reparieren.


    Seitdem bin ich dazu übergegangen alles wieder händisch zu machen. Dein Tool Sascha_77 hilft mir dabei sehr und ich möchte mich deshalb an dieser Stelle für all deine Arbeit in den letzten Jahren bedanken.


    ich denke dein Ansatz: Weniger ist eigentlich mehr


    hat sich definitiv bewährt.

    Also ich habe mir mal vom Nachbarn der 3 PLC Geräte im Einsatz hat bis morgen früh 2 ausgeliehen um die Performance zu testen. Develo 1200 steht auf den Dingern, d.h. in der Theorie bringen die 1200.

    Die Praxis sieht wie folgt aus:



    Vom Keller in das dritte Stockwerk, Gerät 2 ist im Keller am Router, Gerät 3 in der dritten Etage.

    Die tatsächliche Performance liegt aber noch deutlich unter den angegebenen 103 MBit. Komme bei meinen Messungen auf reale 72 Mbit.


    Das ist so grottenschlecht das sich jede weitere Diskussion in diese Richtung für mich erledigt hat.

    Martin99


    Habe ein Asus Laptop mit diesem Prozessor.

    Da läuft sogar Monterey mit Opencore vollkommen problemlos.Die Specs sind in meiner Signatur.

    Die entsprechende EFI kann ich zur Verfügung stellen.

    Das macht natürlich nur Sinn wenn du etwas halbwegs vergleichbares hast.

    MPC561


    Vielen Dank für deine nette Erläuterung. Jetzt habe ich verstanden wo das Problem der Hauselektrik liegt.


    Deine Erläuterungen haben mich aber darin bestärkt die Versuche mit Powerline erst gar nicht zu beginnen.


    Für ein richtig performantes Wlan in einem großen Haus geht halt doch nichts ohne Mesh mit Wlan Extendern die über Kabel angeschlossen sind.


    Ich fühle mich irgendwie verfolgt.


    Der nächste Renovierungsschritt bedingt dann im Haushalt einen 24 Port 10GB Switch im Keller (Kosten ca. 1700 Euro), 1 zusätzlicher Wlan Extender und 4/5 neue UP Cat Dosen (ca. 200 Euro) plus 10GB Lan Karten für die Rechner.

    Der Server hat 10 2 10GBit Ports.


    Damit ist das Haus dann zukunftssicher.

    RenStad


    Vielen Dank für deine nette Mail. Leider habe ich gar keine Telefonleitungen ganz oben bei mir daheim.


    Das mit der AppleWatch ist irgendwie Strange.

    Das kann ich kaum fassen. Der Tipp funktioniert aber tatsächlich!


    Deaktiviere ich das haben beide CoffeeLake Systeme nebeneinander 5Mhz WLAN mit einem Link von 500 Mbit.


    Kann mir mal einer erklären was das soll?


    Ist letztendlich genau wie beim Bluetooth. RAM bei CoffeeLake auf 2666 und bei CometLake auf 2933 und alles funktioniert wie eine eins.

    roopie61


    Ja die Elektrik. Meine Söhne haben mir im Rahmen der Diskussion erklärt die Powerline Lösung sei nicht Zielführend. Ich habe da leider keine Ahnung. Irgendetwas mit Phasenkopplung zwischen den einzelnen Hausetagen. Kann man zwar beheben, erfordert aber Handwerker.


    Gab deswegen Familienkrach.


    Zitat: Wer die bequeme und billige Lösung sucht kauft zweimal.


    Also bleibt jetzt erst einmal alles wie es ist. Im Frühjahr, wenn die Pandemie vorbei ist, darf ich als Familienkompromiss den Hausflur und das Treppenhaus mit neuen Leitungen "verschandeln". Das kann ich, dafür braucht man nicht Elektriker gelernt zu haben.

    Netzwerkverkabelung habe ich drauf. Selber beigebracht. Das ist wirklich einfach.


    Dann dürften auch wieder Handwerker verfügbar sein, die derzeit noch durch die Renovierungen im 10 km entfernten Ahrtal (Flutschäden) gebunden sind, die die Standards meiner Frau was Tapeten angeht erfüllen.


    Trotzdem vielen Dank für dein nettes Angebot.


    GerhardM


    Hier im oberen Mittelrheintal ist das Internet ganz gut.


    Bisher sieht es bei mir so aus das ich ein Mesh mit einer Kabelbox mit 1000MB Download und 50MB Upload habe.

    Fie Fritzbox 6590 ist im Untergeschoss, die erste und zweite Etage sind per Ethernet Kabel mit Fritz 1750E Repeatern an die 6590 angeschlossen.


    Alle Geräte meiner Großfamilie haben 5GHZ WLAN mit Senderaten von um die 500 Mbps. Alle Standrechner der Familienmitglieder, 2 zentrale MFP Farblaser und der Fernseher im Wohnzimmer haben auch Kabelethernet (Cat 7).

    In der dritten Etage habe ich noch Gästezimmer und ein Studio als Zweitwohnzimmer bzw. Partyraum für die Kinder oder wenn Gäste da sind.

    Der Fernseher und die Gästezimmer in der dritten Etage haben nur 2,4GHZ Wlan vom 1750E der zweiten Etage.

    Wenn ich im WLAN 2,4GHZ komplett abschalte haben die Gäste kein Wlan und der Fernseher kein Netflix, Prime oder Apple TV.


    Ich überlege mir derzeit so eine Powerline Lösung für die 3. Etage:


    https://www.amazon.de/AVM-WLAN…id=1636584948&sr=8-3&th=1


    Oder ich warte noch 1-2 Jahre bis zur nächsten Renovierung des Treppenhauses und ziehe noch 4-5 Cat 7 Kabel in die dritte Etage (2 Gästezimmer, 1 Fernseher + 1 Anschluss für Wlan Extender + 1 Ethernetdose zusätzlich im oberen Wohnzimmer?).


    Preislich käme ich, da ich das Kabelmaterial und Steckermaterial noch ausreichend habe, ähnlich. Neu kaufen müsste ich nur die Dosen. Das Patchpanel im Keller hat noch ausreichend Kapazität.


    Bedenklich ist eigentlich nur was der Wechsel auf Monterey alles auslösen kann.


    Wlan Probleme mit meinem zweiten Rechner unter Monterey und mein unschuldiger Post hier im Forum beflügeln meinen Basteltrieb.


    Die Kids meinten jetzt noch ich sollte das Lan komplett auf 10 GBit umrüsten und plädieren auch für die dritte Etage stark für Cat 7 Kabel. Die müssen ja nicht mit der Machine die Schlitze fräsen.


    Auch meine Frau wünscht für ihren Hackintosh (Z490 Vision G) funktionstüchtiges Highspeed Lan. Der, nicht funktionstüchtige i225 mit 2,5GB Lan, ist mit 82574L 1 GB ersetzt worden, was sie, wenn man schon mehr Speed zum Server gewohnt ist, deutlich bemerkt.

    Wolfe


    Hatte ich mir auch schon überlegt.


    Das ist ja auch finanziell im Rahmen und macht keinen Dreck und die Tapeten bleiben heil.


    Irgendwann sagte mal einer hier im Forum (sorry ich kann mich leider nicht mehr an den User erinnern):


    Ein Hackintosh ist wie ein Garten: Es gibt immer etwas zu tun.


    Wie recht dieser User doch hatte.