Posts by Arkturus

    ich mache mal in diesem Thema weiter. Das Problem mit dem Hängenbleiben beim "Warmstart" besteht nach wie vor und viel schlimmer, jetzt hat es auch mein altes T460 erwischt, was ich gerade zurück erhalten habe und ansonsten erfolgreich auf macOC 13.1 Beta 4 angeboten. Habe. Ich kann hier Biosupdate oder Windows Firmware-Updates als möglich Ursache ausschließen. NVRAM funktioniert und kann erfolgreich gelöscht werden. Wie am T470 kann auch Windows nicht gleich wieder starten, bleibt hängen und muss danach Reparaturmodus starten.


    Ist es möglich, das OC irgendwie etwas ins Bios schreibt?


    EDIT: Wo auch immer da die Säge klemmt, scheinbar hat beim T470 ein Reset des CMOS, inls. Ausbau SMOS-Battery und internem Akku für eine Stunde gerholfen. Ich hoffe, dass dieses Nachhaltigkeit ist. Ich hatte das im Oktober auch gemacht, damals kein Erfolg gehabt.


    EDIT: Erfreulicherweise hat dieser Workarround auch bei T460 zum Erfolg geführt. Hier brachte ich heute auch zwei Versuche. beim zweiten Mal 1 1/2 Stunden ohne Strom gewartet, nun ist es wieder möglich Updates mit mehreren Reboots ohne Aufsicht laufen zu lassen.


    EDIT: Die Freude war hier bei dem T460 nur kurz, gleiches Problem nach nur kurzer Nutzung mit drei vier Bootvorgängen wieder da. Die Möhre bleibt kurz nach 'Mac Framework ......' irgenwo hängen, wenn ich innerhalb von 5-7 Minuten nach einen Shutdown wieder booten will, mal mehr, mal weniger Zeilen Code werden abgearbeitet.



    Der Workarround mit CMOS zurück setzen ist nervig, weil zeit- und arbeitsaufwendig. Vor allem sind die Steckverbingungen dafür nmicht gemacht, ständig bdiehnt zu werden und das Gehäuse wird auch nicht besser davon.


    Da der NVRAM eindeutig nicht beteiligt ist, bleibt nur OpenCore an sich als Verusacher übrig. Gibt es hier irgendeine Option, die ich rausnehmen kann? An dieser Stelle frage ich mal ausnahmsweise direkt bei Download-Fritz Ich hoffe er kann da vieleicht was rausfinden.


    .... die aktuelle EFI mal beigefügt.


    Anders beim T470, das läuft bis jetzt bei intensiver Nutzung heute Nachmittag immer noch ohne diese Symptome.

    auf meinem Haswell Desktop löppt die HD4600 ohne mit DP-Eintrag. Natürlich nachdem OCLP sein Werk getan hat.


    Die EFI habe ich für Interessierte beigefügt.


    Frage zu ACPI-Patches an griven

    Ich habe die Kexte udn Bootargs alle beibehalten, wie ich diese für den OLCP benötigte. Kann ich die Patches von dem T430 für das Asus B85M-E verwenden?

    so, hier nach der ganzen Vorgeschichte zum Thema Intel HD 620 hier nun doch noch ein kleines Happy End.


    Da ich gerade mein T430 mit HD 4000 erfolgreioch mit macOS 13.0.1 ausstatten konnte, hab eich nochmals ältere EFI's zum T470 ausgegraben udn damit getestet. Unter 13.1 hatte ich Laufzeiten bis zu 2h und dann dochj immer wieder Freeze. Hatte dann vor die 11.7.2 zu zu installieren und beim Aufräumen versehentrlich die 13.1 gelöscht. Egal die 11.7.2 installiert und nunmehr funktioniert da alte Möhre auch wieder mit Hardwarebschleunigung, einschl. Sleep/Wakeup. BT benötigt keine Kexte




    Anbei die EFI, aktualisiert auf den neusten Stand der Kexte und OC 0.8.6


    EDIT: BT funktioniert unter 11.7.2 ohne die Kexte deutlich besser, als in 13.x Die BT-Geräre werden schneller verbunden. Die JETech Maus arbeitet geschmeidiger, hatte zuvor ständig Verbindungsprobleme. Ein Grund bei 11.x zu bleiben.

    wir hatten in unserer Verbandsgemeinde 2021 eine große Typisierung für ein kleines Mädel von 6 Monaten. Das haben die "blauen Nasen" durchgeführt und organisiert. Es waren fast 27 T€ an Spenden gesammelt worden, eine Typisierung sollte 50 € Kosten. Da nicht alle Spenden verbraucht wurden, kam der Rest dem Elternhaus an der OVGU zugute. Ein Spender wurde gefunden. Ob die Behandlung erfolgreich wird, ist noch offen.


    Ich drücke Dir die Daumen canyonwalker - ich selber bin mit ü60 nicht mehr dabei.

    Alle Sauerteig-Brötchen backe ich mit direkter Teigführung. Habe da etwas experimentiert und am besten ist Anstellgut aus Weizenmehl 1Teil Mehl auf 0,6 Teile Wasser. Das Rezept für die Brötchen kann ich mal als PDF einstellen. Muss ich erstmal aufschreiben. Vom Teig ansetzen bis zum Backofen 8-12 h Max


    Hier mal Rezept mit Verweis auf Anstellgut und Originalrezept. Mit Dinkel- und Roggenmehl muss man je nach Mehlsorte die richtige Wassermenge und Knetzeit finden und am besten alles genau dokumentieren. Nur so kannst Du dich später verbessern. Wichtig ist die Stock- und Stückgare für das Ergebnis.


    Einbei mal ein Bild von der Variante mit Quellstück. Leider kein Bild von der Krume gemacht. Das Ergebnis lässt sich sehen udn ist geschmacklich feiner. Der Teig waber wahnsinnig klebrig. Da muss man üben umd die Teiglinge inm Form zu kriegen. Bild werde ich bei Gelegnheit nachreichen. Viel Spaß beim Backen Max


    (hier war der Verschluß so verklebt, dass er nicht mehr aufgebrochen ist, auch war der Teig schon etwas über die Zeit und deshalb weniger Ofentrieb)

    so, jetzt nochmals alle Varianten durchgespielt und zuguterletzt die config.plist von griven kurz angepasst und übernommen. Auch hier nach umnschalten in die GUI des Installer grauer Bildschirm.


    Also vielen Dank griven und bluebyte , aber ich würde die Übung jetzt abbrechen. Es steht an Wallnüsse für die Plätzchen su knacken. Diese Nüsse gehen leichter als das Problem hier mit dem T430 zu knacken. Derzeit laufen 10.14.6, 11.7 und 13.1 Beta 3 bestens und die 13er werde ich ein enroll machen udn auf Updates warten.


    Einen schönen 1. Advent für alle!! 🎄🍪


    Edit: Lösung nun doch noch gefunden.
    Kein DP + -igfxvesa als bootarg.

    Wie bin ich drauf gekommen?

    Die 13.1 Beta 3 braucht am T430 gar kein DP um Hardwarebeschleunigung zu haben. Deshalb immer grauer Bildschirm. Bin mir aber sicher, das bootarg -gfxvesa bei der Erstinstallation von der 13.1 nicht dabei war. Hat hier OCLP etwas ins BIOS vs. CMOS geschrieben? griven


    EDIT: für Interessierte die EFI eingestellt

    auf dem T430 läuft nun 13.1 Beta3 mit der HD4000 bestens, aber die 13.1 scheint ein eMacke zu haben. FileVault lässt sich partuu nicht aktivieren. Habe schon SMBIOS gewechselt und aktualisiert, aber es wird nix. Weder mit icloud oder auch eigenem Wiederherstellungsschlüssel.

    inzwischen konnte ich die 13.0.1 auf dem T430 installieren. Herzlichen Dank für die Unterstützung griven  bluebyte

    Hier funktioniert nunmehr auch FileFault, was schon bei der Einrichtung des Account automatisch aktiviert wurde. Bei der Beta 13.1 Beta 3 wurde dies nicht angeboten, allerdings hatte ich hier die APPLE-ID übersprungen.
    OCLP drüber gebügelt und Hardwarebeschleunigung funktioniert auch. Sleep und Wakeup perfekt. Besser als beim T470. Bin auf SMBIOS MBP9,2 zurück gegangen und nutze dafür bootarg -no_compat_check.

    Ich habe alkle Patches und Qirks-Einsterllungen übernommen und DP für die iGPU auskommentiert. Leider ohne Erfolg. Habe uch SMBIOS auf MBP9,2 gesetzt und generiert (SN negativ gescheckt). Leider kein Erfolg. Sobald Installer auf GUI wechselt nur noch grauer Bildschirm, also nicht schwarz sondern beleuchtet. Recovery meckert und macht Reboot. Muss Keepsym=1 wieder reinnehmen.


    Was ich nicht finden konnte, ist der CSLVFixup.kext. Github kennt den nicht und google findet keine Quelle. Kann der noch was bewirken? griven