Posts by bluebyte

    Ruf mal von einem anderen Mac diese Seite auf


    https://www.apple.com/support/systemstatus/


    Geräteeinrichtung

    Der Zugriff auf die folgenden Hosts kann erforderlich sein, wenn du dein Gerät einrichtest oder das Betriebssystem installierst, aktualisierst oder wiederherstellst.


    https://support.apple.com/de-de/HT210060


    Im Termial kann man diesen Adressen einen "Ping" schicken, z.B.

    ping -c2 diagassets.apple.com

    Das Ganze ist zwar ganz schön Offtopic hier im Forum, aber ich versuche dir trotzdem mal eine passende Antwort zu geben.

    Warum? Weil ich Werkzeugmacher/CNC-Fachkraft bin und im Werkzeugbau/Musterbau/Kleinserie arbeite.

    Für Spritzgussteile braucht man Spritzgussformen. Die werden im Werkzeugbau auf CNC-Bearbeitungsmaschinen hergestellt.

    Doch bevor es soweit ist, sind noch viele Schritte nötig.


    In groben Zügen wäre da ...


    1. Erstellen eines 3D-Modells mit einem CAD System und Abspeichern als DXF, IGES, ....

    2. Erstellen eines entsprechenden 3D-CNC Programms mit einem CAM-System für die CNC-Maschine.

    Das CAM-System benötigt dafür erst mal den maschinenspezifischen Post-Prozessor.

    Erstellen eines Operationsplans mit Beachtung der jeweiligen Bearbeitungsschritte.

    3D-Formen werden heutzutage auf 5-Achs-Fräsmaschinen hergestellt.

    3. Programme auf Maschine übertragen mit Netzwerk, DNC oder USB.

    4. Maschine einrichten. Da gehe ich jetzt nicht näher drauf ein.

    5. Teil bearbeiten

    6. Form nacharbeiten (Schleifen, Polieren, ....)


    Allein für die spanabhebende Bearbeitung und Nachbearbeitung würde ich 35 bis 40 Stunden kalkulieren.

    Das wären ungefähr 2500-3000 Euro, bei einem Stundensatz von 60 bis 70 Euro. Mit Konstruktion und den

    ganzen Vorarbeiten rechne mal mit 10.000 Euro.


    Für das Geld bekommt man sicherlich Klos mit WLAN, Thunderbold und automatischem Hinternputzer.


    Die Herstellung der Spritzgussteile übernehmen größtenteils spezielle Gießereien.

    Bei nur einem Klo ist der Arbeitsaufwand für die Produktionsmenge verhältnismäßig hoch.

    Das kostet dann auch nochmal extra.


    Spritzgussteile sind in der Herstellung billiger als Sandgussteile. Der Aufwand für die Formen ist aber wesentlich

    aufwändiger und lohnt sich erst bei entsprechenden Losgrößen.


    jeve stobs der Tread ist zwar in einem Comuter-Forum so ziemlich "Offtopic", aber es gibt hier auch Leute, die sich beruflich und auch in der Freizeit nicht ausschließlich mit Computern befassen.

    itisme Amplitube ist generell kostenlos. Man zahlt lediglich für die Plugins im Custom Shop (Amps, Pedals, Cabinets, usw). Ich habe mir mal den Amp JTM 45 gegönnt, weil er einem Marshall JTM 45/100 sehr nahe kommt. Bin schon seit der Kindheit mit dem ACDC-Virus infiziert. Mit der kostenlosen Version kann man schon einiges anfangen. Es gibt keine Einschränkungen. Keine Laufzeitbeschränkung, Reminder oder Ähnliches.


    https://www.ikmultimedia.com/demodownload/?a=amplitube-5-cs


    Eine Registrierung ist aber erforderlich.

    Bei jeder Bestellung bei ALI-Express wird auch dem deutschen Steuerzahler durch den Weltpostverband Geld aus der Tasche gezogen.

    Am 21. Juli 2021 ist der Spuk endlich vorbei. Dann ist es vorbei mit billig aus China. Die Preise werden sich um rund 20% erhöhen. Die Ware kann dann beim zuständigen Zollamt abgeholt werden.

    Hast du zwischendurch das System neu installiert? Hast du SMBIOS geändert? Hast du dein Mainboard ausgetauscht?

    Kurzum, hast du etwas in Richtung Software oder Hardware verändert?


    Ich hatte früher mal ein massives Problem mit ILOK. Ich hatte damals ein Software-Update von Mojave auf Catalina durchgeführt.

    Nach dem Start von Catalina konnte ich Avid Pro Tools nicht mehr starten, weil es die Lizensierung verweigert hat.

    Ich konnte unter Catalina die Lizenzen im ILOK-Lizenzmanager nicht deaktivieren, weil die Lizenzen ursprünglich unter Mojave
    vergeben wurden. Zum Glück hatte ich damals noch eine Komplettsicherung von Mojave. Nach dem Zurückspielen von Mojave

    konnte ich unter Mojave im ILOK-Lizenzmanager die Lizenzen deaktivieren. Nach der erneuten Installation von Catalina standen

    mir die Lizenzen wieder zur Verfügung.


    Bevor ich hier weiter ins Blaue rate, beantworte bitte die ersten Fragen.

    Harper Lewis ich habe Office Professional 2019 und habe sämtliche Postfächer geteilt und mit IMAP laufen.

    Bei der Erstellung der Konten muss man sich eines Tricks bedienen . Das gilt auch für Apple-Mail. Mal schauen ob ich den Link noch finde....


    Bei der Erstellung der Konten in den Systemeinstellungen lässt sich für manche Konten kein IMAP einstellen. Das betrifft vor allem GMX. Deshalb bei der Erstellung irgendwas eingeben. Darauf versucht der Assistent zu verbinden läuft ins Leere und bricht ab. Jetzt kann man das Konto manuell bearbeiten.


    Gibt dafür im Netz eine Anleitung

    kaneske ich habe die Daten auf einer SATA-SSD 1TB. Diese werden täglich oder bei Gebrauch auf einer SATA-HDD 1 TB mit CCC ohne SafetyNet gespeichert. Außerdem speichere ich die Daten noch auf einer externen USB-HDD MyBook 4TB. Außerdem habe ich noch zwei T520 wo die Daten synchron gehalten werden. Da bin ich genauso paranoid wie du. Ich glaube, das kann nur der nachvollziehen,

    der auch schon Kleinbildnegative eingescannt hat. Ein Negativscan mit Silverfast, mit 7200 dpi Auflösung, 48 Bit Farbtiefe dauert da gut und gerne mal 15 Minuten. Ein Bild hat da schon mal eine Größe von ca. 230 MB. Alleine mit dem Einscannen ist es auch nicht getan. Die Filmmasken müssen auch passen und manchmal angeglichen werden. Mittlerweile habe ich ca. 500 Bilder eingescannt und ich bin noch lange nicht am Ziel. Vor allem was Zuschnitt und Archivierung betrifft. Daneben habe ich noch tausende Fotos von meiner Digitalkamera.

    Im Moment überlege ich, ob ich die zweite NVME 1TB mit Windows 10 nicht auf eine SATA-SSD in meinem 6-fach Wechsel-Caddy verlagere. Windows starte ich nur noch selten.


    Bin jedenfalls überrascht von den Möglichkeiten des CCC. Kenne das zwar noch von Mac OSX 10.4 Tiger.

    Habe mich damals jedoch für Superduper entschieden. Einmal zahlen - lebenslange Updates.


    Ach ja, mittlerweile habe ich drei Sicherungen von Big Sur. Krass!

    Erdenwind Inc. ich würde es liebend gerne auch so machen. Eigentlich trenne ich System und Daten.

    Leider habe ich auch Programme, bei denen ich den Datenpfad nicht einstellen kann.

    Ich habe in den vergangenen Tagen viele Programme deinstalliert, die unter Big Sur nicht mehr laufen,

    bzw. die ich nicht mehr benötige. Daher kommen die vielen Snapshots. Komischerweise war bei der
    Sicherung auf eine HDD 1 TB die Einstellung für Snapshots als Default-Einstellung nicht aktiv.

    Ich hatte schon Sorge, dass die Speicherzellen der SATA-SSD nicht freigegeben werden.


    Wieder etwas schlauer ...


    Time Machine beschleunigen

    https://www.maclife.de/ratgebe…schleunigen-10077116.html


    Time Machine macht unter Big Sur eine komplette Sicherung.

    Das heißt, dass man bei einem GAU Big Sur neu installieren kann und die Sicherung von Time Machine

    zurückspielen kann. Ich glaube, das dauert auch nicht länger als das Zurückkopieren des Clones, oder?

    Erdenwind Inc. ich muss feststellen, dass mein Sicherungs-Laufwerk immer voller wird. Original-Laufwerk ist eine NVME-SSD mit 1TB, das Sicherungs-Laufwerk ist eine SATA-SSD ebenfalls mit 1TB. Safety-Net ist nicht aktiv. Habe auch schon mit den Schaltern experimentiert.

    Ich habe vor der Sicherung auf dem Original ein paar alte Programme deinstalliert. Habe die Sicherung zusätzlich auf eine HDD durchgeführt. Kann es sein, dass CCC immer noch Probleme mit Big Sur hat? Die Problematik mit dem System-Volume ist mir ja bekannt. Das CCC auf ASR zurückgreift. So wie sich die Sache darstellt, sind immer noch keine inkrementellen Sicherungen möglich. Langsam bekomme ich die Hasskappe auf Big Sur.


    Werde mal TimeMachine ausprobieren. Soll ja seit Big Sur auch Programme und Systemeinstellungen sichern. Oder bin ich da auf dem Holzweg?


    Jetzt lese ich bei Apple wieder nein. 👎

    Vor ein paar Tagen habe ich was anderes gelesen.

    Ich würde zusehen, dass ich den gleichen Speicher noch einmal einbauen kann.

    Ich persönlich halte nichts von Mischbestückung und unterschiedlich großen Modulen.
    Schnellerer Speicher, als der jetzt verbaute wäre, rausgeschmissenes Geld.

    Das langsamste Modul gibt den Takt an.

    Schau mal im Internet nach gewerblichen Resellern.


    https://www.servershop24.de/ko…sspeicher/ddr3/pc3-12800/


    Dort bekommst du die Module meist günstiger als bei Privatverkäufern auf ebay

    oder ebay-Kleinanzeigen.


    Du meinst sicherlich PC3-12800