Angepinnt [Sammelthread] Die besten Terminal-Befehle

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [Sammelthread] Die besten Terminal-Befehle

      Hallo Leute

      Hier soll ein Sammelthread entstehen wo ihr Terminal Befehle findet.
      Grund ist das ich/Ihr vielleicht ewig am Suchen seit um ein paar Befehle zu Finden.


      Aus dem Wiki hab ich einen zum Rechte Reparieren:

      Quellcode

      1. sudo cp -R /Users/DEIN_BENUTZERNAME/Downloads/AppleHDA.kext /System/Library/Extensions/AppleHDA.kext


      und

      Quellcode

      1. sudo chown -R root:wheel /System/Library/Extensions/AppleHDA.kext
      2. sudo chmod -R 755 /System/Library/Extensions/AppleHDA.kext


      Den genauen Artikel Findet Ihr hier:Rechte Reparieren Wiki

      Und genau so stell ich mir das für eure Terminal Befehle im fortlauf vor.

      Schön wären wenn hier die Befehle für Cache neu Aufbau, Trim Enabler und was es sonst noch so alles gibt (Bootstick erstellen für Ozmoziz Systeme?).

      Gruß Fabian
      Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015
      Intel Core i5-5257U
      Intel Iris Pro 6100
      8GB RAM

      Lenovo ist nicht mehr =(
      Dann steuere ich mal die Terminal Befehle für die KextCaches bei ;)
      Ab OSX Lion gelten die folgenden Befehle für den Neuaufbau bzw. die Aktualisierung der Caches

      Quellcode

      1. sudo kextcache -prelinked-kernel
      Dieser Befehl baut nicht direkt einen Cache auf sondern erzeugt vielmehr aus den aktuell geladenen Extensions und dem zur Verfügung stehenden Kernel einen sogn. prelinked Kernel. Dieser Kernel enthält dann neben dem eigentlich Code für den Kernel auch alle Executeables der aktuell geladenen essentiellen Extensions

      Quellcode

      1. sudo kextcache -system-prelinked-kernel
      Wie der erste Befehl nur zusätzlich zu den geladenen essentiellen Extensions finden auch die in /S/L/E und /L/E befindlichen Kexte Beachtung. Der dritte Befehl im Bunde lautet

      Quellcode

      1. sudo kextcache -system-caches
      Dieser Befehl baut den SystemCache auf. Es finden alle Extensions aus /S/L/E und /L/E Anwendung.
      System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.3
      System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.3, Windows10 Pro 64Bit

      Ab Lion funktioniert das ganze auch einfach, indem man den vorhandenen Cache löscht -> Beim Neustart wird der dann neu aufgebaut ;)

      Quellcode

      1. # Permission für gesamt S/L/E "reparieren" bzw korrekt setzen
      2. sudo chown -R root:wheel /System/Library/Extensions/
      3. sudo chmod -R 755 /System/Library/Extensions/
      4. sudo touch /System/Library/Extensions/
      5. # Cache löschen, wird ab Lion automatisch ohne Probleme neu aufgebaut
      6. sudo rm -fR /System/Library/Caches/com.apple.kext.caches/*


      Dann gibts noch:

      Bluetooth bei Problemen resetten:

      Quellcode

      1. rm /Library/Preferences/com.apple.Bluetooth.plist
      2. rm /Users/*Username*/Library/Preferences/ByHost/com.apple.Bluetooth.*.plist
      von mir terminalbefehle für den umzug des userordners auf eine 2. partition:

      von einem 2. Benutzer mit administratorrechten aus:

      1. kopieren der aller daten unter beibehaltung der rechte:

      Quellcode

      1. sudo ditto -rsrcFork /Users/*meinbenutzername* /Volumes/*name-der-partition*


      2. "verstecken" des ursprünglichen benutzerordners:

      Quellcode

      1. sudo mv /Users/*meinbenutzername* /Users/*meinbenutzername.bak*



      3. setzen eines links zu den verschobenen daten:

      Quellcode

      1. sudo ln -s /Volumes/*name-der-partiton* /Users/*meinbenutzername*


      4. kontrollieren, was im ordner "Users" drin ist

      Quellcode

      1. ls -l /Users



      wenn hier auftaucht: *mein benutzername* -> /Volumes/*name-der-partition* ist alles i.o
      thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
      thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.10.5/clover
      temporär: T420: i5-2540m, HD3000, 6gb, systemvorkoster

      ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops)
      8)

      berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
      nächster Termin: MITTWOCH der 14.2.2018, 19.00 Uhr
      Habe auch noch einen:

      Falls man mal per install-Stick oder in die Recovery-Umgebung Booten muss um eine PList- oder andere Config-Datei zu editieren:

      Quellcode

      1. /Volumes/NameEurerOSXPartition/usr/bin/nano /Volumes/NameEurerOSXPartition/Extra/Chameleon.apple.boot.plist

      oder

      Quellcode

      1. /Volumes/NameEurerOSXPartition/usr/bin/nano /Volumes/EFI/EFI/CLOVER/config.plist

      letzteres setzt voraus, dass Ihr die EFI-Partition auch gemountet habt.

      Falls iIhr eine EFI-Partition im FAT32 Format habt, erfolgt das Mounten so:

      Quellcode

      1. cd /Volumes
      2. mkdir EFI
      3. mount - t msdos /dev/disk0s1 /Volumes/EFI
      Gruß
      Al6042

      GA Z270-HD3P F9b | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.3 | Clover 4411
      GA H170N-WIFI F22c | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.3 | Clover 4411
      MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.3

      Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
      @Tuxuser: Löschen geht zwar halte ich persönlich aber für gefährlich sofern Bootloader eingesetzt werden die mit Kext Injection arbeiten. Chameleon und dessen Derivate haben damit kein Problem da eh alles Mögliche in /S/L/E landet aber Clover und eingeschränkt auch Ozmosis dürften darüber stolpern zumindest, wenn man den Anspruch hat /S/L/E möglichst Vanilla zu halten. Spätestens mit Yosemite führt das löschen der Caches aktuell auch bei Chameleon zu einem nicht mehr startfähigen System. Alles Gründe die eigentlich gegen die Lösung mit der Brechstange sprechen ^^
      System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.3
      System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.3, Windows10 Pro 64Bit

      @Griven

      Alles klar, wusste ich noch nicht. Bei Ozmosis habe ich diese Lösung seit Beginn genutzt, nie Probleme... Dabei ganz vergessen, dass es ja noch eine Welt ausserhalb von Mavericks & Ozmosis gibt ;P

      Edit/

      Installation von Mac OSX Guests in Parallels Desktop mit aktuellem OSX aktivieren.

      Quellcode

      1. sudo nvram 8BE4DF61-93CA-11d2-AA0D-00E098032B8C:BootCurrent=1
      Löschen oder Deaktivieren von Kexten in S/L/E


      Quellcode

      1. kextunload system\library\extensions\VoodooHDA.kext


      Zum Löschen:

      Quellcode

      1. rm -r /System/Library/Extensions/VoodooHDA.kext


      Oder die Methode, sie nur aus der / S / L / E Ordner zu verschieben, um einen Ordner / backup (kannst ihn auch anders benennen)

      Quellcode

      1. mv /System/Library/Extensions/VoodooHDA.kext /backup


      Das Extensions Cache wird automatisch wieder neu gemacht bei einen der Terminal Befehle.

      Dashboard wieder schließen:

      Quellcode

      1. defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -boolean YES
      2. killall Dock
      Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015
      Intel Core i5-5257U
      Intel Iris Pro 6100
      8GB RAM

      Lenovo ist nicht mehr =(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fab“ ()

      Trim Aktivieren der jetzt von Apple selbst aus auch nicht Apple SSD´s unterstützt.

      Quellcode

      1. sudo trimforce enable

      Passwort eingeben bestätigen 2x und neustarten lassen.
      Danach erscheint in Systeminfo: SATA/SATA Express auf eure Platte zugewiesen das der Trim AKtiviert ist.

      Frage noch: wer kennt noch den Befehl im Terminal für leeren speicherplatz löschen?
      Mit dem 10.11er Terminal ist ja alles sehr bescheiden gestaltet worden =(

      Etwas weiteres zum verändern der Anzahl im LaunchPad

      Quellcode

      1. defaults write com.apple.dock springboard-columns -int X;defaults write com.apple.dock springboard-rows -int X;defaults write com.apple.dock ResetLaunchPad -bool TRUE;killall Dock


      Hier bevorzuge ich es in 9x7, also:

      Quellcode

      1. defaults write com.apple.dock springboard-columns -int 9;defaults write com.apple.dock springboard-rows -int 7;defaults write com.apple.dock ResetLaunchPad -bool TRUE;killall Dock


      Außerdem noch etwas um vor allem die SSD zu schonen:
      Erstmal das sogenannte "noatime" von Soulman:
      soulman.de/noatime.html

      (Da ich nicht alles klauen mag hab ich es verlinkt,)
      genau wie die Einstellungen für Hybernate und alles andere für die SSD.
      Das zu wieder eine Seite wo alles gut und ausführlich erklärt ist:
      apfelzeugs.wordpress.com/2012/02/05/osx-fur-ssd-optimieren/

      okay dann viel Spass damit =)
      Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015
      Intel Core i5-5257U
      Intel Iris Pro 6100
      8GB RAM

      Lenovo ist nicht mehr =(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fab“ ()

      [Sammelthread] Die besten Terminal-Befehle

      Lass uns doch mal sammeln, da findet bestimmt jeder was nützliches dass er noch nicht kennt!
      Ich fang mal an:

      Mit diesem Terminal Befehl lässt sich unter Safari BackSpace Navigation aktivieren. Das heißt man kann danach wie unter Chrome mit der BackSpace/Rückschritt- Taste, Seiten zurück gehen:

      Quellcode

      1. defaults write com.apple.Safari com.apple.Safari.ContentPageGroupIdentifier.WebKit2BackspaceKeyNavigationEnabled -bool YES
      Ich finde diesen Terminal-Befehl unter Sierra super nützlich:

      Quellcode

      1. sudo spctl --master-disable


      Damit lässt sich einstellen, dass Programme von überall gestartet werden dürfen, ohne dieses jedes Mal in den Einstellungen zu erlauben.
      Liebe Grüße
      Freddie :)

      Hackintosh Systeme

      iMac late 2015:
      i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, Sapphire RX580 Nitro 4Gb, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.13.1
      MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.1
      iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


      andere Systeme

      Nextcloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
      Sonstiges altes Zeugs: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


      Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

      Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

      Vos
      probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.
      Bei großen Downloads etc. kann man anstatt den Ruhezustand unter Energie Sparen in den Systemeinstellungen zu deaktivieren, den Hacky einfach mit

      Quellcode

      1. caffeinate

      am einpennen hindern. Das ganze geht dann solange bis man mal einen Neustart macht oder selbst in den Ruhezustand geht ;)
      Wenn es dann vollbracht ist :P

      Quellcode

      1. say Hackintosh-Forum


      Trim für SSD

      Quellcode

      1. sudo trimforce enable

      iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22c |i5-6600 HD530 |RX 560 |16GB RAM |250GB SSD |10.13.2 Clover 4361

      MacBook 9,1 XiaoMi 12" |m3-6Y30 HD515 |4GB RAM |SSD 128 & 250 GB |10.13.3 |Clover 4415

      MacBookPro14,2 XiaoMi Pro 15,6" *i5-8250U UHD620 *8GB RAM *250 & 250GB SSD *10.13.3 *Clover 4415
      Lenovo 510-15IKS *i5-6200U HD520 *8GB RAM *128SSD 1TB HDD *Win10 - 10.13.3 *Clover 4415

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BlackOSX“ ()

      Sehr detailierte Infos über die CPU

      Quellcode

      1. sysctl -a | grep cpu
      MfG, docplag

      ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
      GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | OS X 10.12.6, KDEneon, ElementaryOS, Windows 10 Pro
      GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
      HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
      3.12.2017
      MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
      E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
      | Ubuntu-Server 16.04
      Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
      | macOS 10.13.3, Windows 10 Pro
      Quit für den Finder

      Quellcode

      1. ​defaults write com.apple.finder QuitMenuItem -bool yes


      fettere RSA Keys erlauben (kommt ab und zu vor das man das braucht)

      Quellcode

      1. ​sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.security RSAMaxKeySize -int 8192
      Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 512GB ssd AMD Radeon R9 M370X 2048 MB  OSX 10.11.6)
      GA-Z77 DS3H + i7 3770 + 20GB RAM NVGF 650GTX 1GB,240GB evo960 NMVe + 53 TB Storage OSX 10.11.6 Ozmosis 1669



      Dann dürfen wir eigentlich zur Vollständigkeit halber auch nicht vergessen:

      Quellcode

      1. defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles YES ; killall Finder

      beziehungsweise:

      Quellcode

      1. ​defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles NO ; killall Finder


      zum Anzeigen/Verstecken der Versteckten Dateien. Hier sind ja nicht nur Gedächtnis-Profis (ich zum Beispiel) die sich solche Sachen nicht immer komplett merken können :whistling:
      Liebe Grüße
      Freddie :)

      Hackintosh Systeme

      iMac late 2015:
      i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, Sapphire RX580 Nitro 4Gb, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.13.1
      MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.1
      iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


      andere Systeme

      Nextcloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
      Sonstiges altes Zeugs: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


      Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

      Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

      Vos
      probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.
      @Fredde2209 Seit Sierra gibt es dafür folgendes Tastaturkürzel:

      Quellcode

      1. cmd + shift + .


      Ich nutze das sehr häufig, deshalb kann ich es mir einigermaßen gut merken ;)
      Skylake Laptop: Lenovo E460 20ETS04U00, i5-6200U, HD520
      Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP
      Da wären wir bei

      kuckkuck schrieb:

      was nützliches dass er noch nicht kennt

      Danke!! :thumbup:
      Liebe Grüße
      Freddie :)

      Hackintosh Systeme

      iMac late 2015:
      i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, Sapphire RX580 Nitro 4Gb, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.13.1
      MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.1
      iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


      andere Systeme

      Nextcloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
      Sonstiges altes Zeugs: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


      Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

      Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

      Vos
      probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.
      Dann werfe ich mal folgendes ins Rennen ...

      uname -a
      iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Clover r4359
      iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359
      iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

      Metzger für angewandte Mettologie
      Bestimmt kennen viele die Tastenkombi CMD+H und alle Fenster eines Programms zu verstecken, bis man das Programm wieder auswählt. Blöd ist nur wenn man vergisst bei welchen Programmen noch Fenster versteckt sind. Mit diesem Terminal Befehl wird in Zukunft das Programm-Icon im Dock ein wenig ausgegraut, wenn bei diesem Programm noch Fenster versteckt sind... Probiert es einfach mal aus, dann wisst ihr was ich meine!

      Quellcode

      1. defaults write com.apple.Dock showhidden -bool TRUE; killall Dock