Beiträge von grt

    wenn ich wieder luft hab, versuch ich das nochmal richtig zu erklären.. ist kein hexenwerk, nur leider ziemlich individuell. deswegen greifen auch oft die patches für verwandte läptopmodelle nicht wirklich, und man muss in etwa genauso viel nacharbeiten und überprüfen, wie man werkeln müsste, wenn man den patch von vorneherein zu fuss einbaut.

    richtig gemein wird es nur, wenn eins von den krummen oder grösser als 128 registern drin ist, die auch weiterverwendet werden (da muss man dann bits und bytes zählen, und den speicher direkt beschreiben - das kann schon mal einen knoten in den hirnwindungen hervorrufen...) aber beim flüchtigen durchgucken von deiner dsdt war keiner von denen drin.

    btw. ist deine dsdt richtig roh, oder ist da schon was passiert? nutzt du neben der noch ssdt's?

    der dritte stammtisch (#0x28) des jahres 2019 findet...


    am
    Mittwoch den 20.MÄRZ 2019


    statt:
    wie immer:
    <copy-paste>


    im maxFish im kunsthaus acud in der veteranenstr. 21 in 10119 berlin - nähe u-bahnhof rosenthaler platz (U8).


    ab 19.00


    wenn jemand einen antiregentanz kennt, bitte durchführen, und alle bitte alle teller leer essen, damit das wetter wenigstens ein ganz kleines bisschen erträglich ist....


    und

    wer einen rechner zum "durchdiemangeldrehen" hat, kann den wie immer gerne mitbringen -> ansage vorher wär schön.


    und:


    sagt doch auch diesmal bitte noch kurz an, wer diesmal dabei sein kann, und ggf. welche hardware mitkommt, und was evtl. noch zusätzlich mitgebracht werden könnte/müsste


    .....


    </copy-paste>


    man freut sich (auch wie immer :) )!


    :party:

    LordSea nicht, dass du denkst, ich würde dich böswillig mit deiner batterieanzeige im regen stehen lassen ... aber ich hab im moment sowas von immer wieder neuen unvorhergesehenen sachen zu tun, ich komm einfach nicht dazu, mich zu kümmern. wird bestimmt wieder anders, aber gerade ist kein ende abzusehen. nicht böse sein :bitte:

    anleitung von rehabman bei den tomaten gefunden.

    ist eigentlich nicht wirklich schwer.

    im ec-device gibt es diverse speicheradressen (sitz am händy, codebeispiel könnte ich nachher mal posten) in unterschiedlichen grössen:

    operation region "irgendwas", dann folgen die zeiger auf speicherbereiche:

    "abcd", "eine zahl" wobei das erste eine bezeichnung ist, die zahl die grösse des speicherbereichs in bit.

    darin werden informationen gespeichert und ausgelesen.

    gemeinerweise erwartet nun osx, dass die infos immer in 8bit häppchen serviert werden, und das tut die dsdt eines pc-laptops nicht. wenn du dir die werte ansiehst, die hinter den bezeichnern stehen, siehst du, dass da von 1 bis 256 stehen kann...

    und da muss man eingreifen. man teilt die grösseren bereiche auf (vorher prüft man, ob der speicherbereich überhaupt genutzt wird, wenn nicht, kann man ihn so lassen, wie er ist) in osx-mundgerechte 8bit "schnipsel"

    beispiel: da steht abcd, 16 - beim auskommentieren gibts einen error, abcd wird im verlauf des codes verwendet.

    also zelegt man abcd in abc1, 8 und abc2, 8 und hat nun 2 8bit schnipsel aus dem ursprünglichen 16 bit bereich gemacht. der ursprüngliche abcd, 16 wird gelöscht oder auskommentiert.

    an der stelle, wo abcd weiterverwendet wird, muss man nun die beiden "schnipsel" verwenden, statt des ganzen in einem stück. dafür gibt es eine methode, die eingefügt und angewendet werden muss, die das kann.

    für grössere bereiche 32bit oder 128bit geht man genauso vor, und wendet die dafür vorgesehenen methoden zum zusammenfügen der information aus 32 oder 128bit speicherbereichen an.

    ist ziemlich viel schreibkram und man muss sich mächtig konzentrieren, sonst kanns auch mal passieren, dass batterieanzeige oder lüfterdrehzahl wie gewürfelt aussehen.


    EDIT:

    hier mal ein beispiel aus der "richtigen" praxis - kommt vom lenovo W520:



    die ursprünglichen 16bit speicherbereiche aufgeteilt in je 2x 8bit -> SBBM, 16 zu SBB1 und SBB2, originalcode auskommentiert


    beim aufruf von SBBM werden nun statt des (nicht mehr vorhandenen) SBBM mit der methode B1B2 die beiden teilinformationen in der richtigen reihenfolge übergeben:


    Code
    1. //fix: 8bit Store (SBBM, Local7)
    2. Store (B1B2 (SBB1, SBB2), Local7)


    die methode B1B2 muss auch eingefügt werden, ich mach das meist am anfang der DSDT:

    #

    Code
    1. //16 zu 8-bit
    2. Method (B1B2, 2, NotSerialized)
    3. {
    4. Or (ShiftLeft (Arg1, 0x08), Arg0, Local0)
    5. Return (Local0)
    6. }

    dasselbe für 32bit speicherbereiche:

    SBCH aufgeteilt in SBC1 - SBC4

    und aus

    Code
    1. Store (SBCH, BTYP)

    wird

    Code
    1. Store (B1B4 (SBC1, SBC2, SBC3, SBC4), BTYP) /* \_SB_.PCI0.LPC_.EC__.GBIF.BTYP */

    B1B4 muss ebenfalls eingefügt werden, damit sie aufgerufen und ausgeführt werden kann:

    Code
    1. //32 zu 8-bit
    2. Method (B1B4, 4, NotSerialized)
    3. {
    4. Or (ShiftLeft (Arg1, 0x08), Arg0, Local0)
    5. Or (ShiftLeft (Arg2, 0x10), Local0, Local0)
    6. Or (ShiftLeft (Arg3, 0x18), Local0, Local0)
    7. Return (Local0)
    8. }

    last but not least gibt es auch noch eine L1L4 für 128bit zu 8bit, sowie eine methode speicherbereiche, die "krumme" grössen haben, oder grösser als 128bit sind direkt schreiben und lesen zu können, ohne dass sie sozusagen "benamt" worden sind. die sind dann so richtig eklig....

    naja.. die neuerungen werden doch eher am anfang zu ziemlich hohen preisen verkauft. und man muss ja auch den "verbrauchern" die "notwendigkeit" zu kaufen nahelegen. den qualitätsgewinn, wenn sie ihre eigentlich noch tauglichen geräte ausmustern und das tolle neue kaufen.

    von daher macht es durchaus sinn, die qualität der älteren geräte künstlich runterzuschrauben. stell dir vor, du stehst vor so einem regal, auf der einen seite dein altes gerät (oder ein technisch vergleichbares) daneben die neuheit.

    wenn die bildqualität dann manipuliert wurde, denkst du "aua... soooo mies ist das bild von meinem alten fernseher?? und sooo gut könnte es sein, wenn ich die kohle in die hand nehme?" - da wird so manch einer zuschlagen, auch wenn er sich vorher noch nicht wirklich sicher war....

    und die ladenhüter sind dann dran, wenn die gewinnspanne der neuheit langsam runtergeht, der umsatz zurückgeht, und man die staubfänger an die ärmeren oder sparsameren leute verhökern kann/will. dann gehts darum, dass die aussage in der auslage heisst: "guck mal... sooo schlecht sind die doch gar nicht...." ergo dürfen die dann auch mal an ein hdmikabel ;-)

    Wenn in Windows die Hardware ordentlich funktioniert

    wenn ich richtig verstanden hab, ist osx auf einer extra ssd. wenn die hardware sonst unter windows ordentlich funktioniert, nur die ssd mit osx streikt, bzw. noch nicht einmal richtig gefunden wird, würde ich bei der suche dort ansetzen. kabel, stromversorgung, ssd selbst. evtl. mal rausnehmen, und in ein usbgehäuse stecken (wenns denn eine sata-ssd ist)

    kann es sein, dass die ssd einen schlag weg hat?

    wenn du ubuntu live bootest, sollte zumindest ein lesender zugriff auf hfs+ möglich sein (oder hast du apfs?) - ob apfs von linux gelesen werden kann, weiss ich nicht.

    alternative wenn du partout keinen zugriff kriegst (würde ich in betracht ziehen, wenn ich in der situation wäre) - irgendeine platte nehmen, osx installieren - ohne grosse anpassungen, hauptsache, es bootet, und erkennt festplatten - damit einen blick auf die ssd werfen, und ggf., wenn ich rankomme auch gleich verbliebene wichtige daten rausschaufeln

    moment.... ich such den kleenen mal raus.


    EDIT: layoutID 0x03, injected mit dsdt, sierra.

    alc/lilu hängen dran.


    ist ein conexant cx20590, 8086 1C20

    mit der 3 funktioniert das externe micro.

    Dateien

    aber bedientasten oder touch sollten die doch auch haben oder? ;-)


    und wenn ich was kaufen will, möchte ich es auch ausprobieren können... sonst kauf ich lieber im netz. da wärs billiger. den mehrpreis versteh ich als preis fürs vor ort angucken und ausprobieren können... evtl. kriegst du dann doch eine fernbedienung in die hand.8o

    beim thinkpad X220 funktioniert bei einer layoutID das interne mikro, bei der anderen das externe (gibt glaub ich nur 2 ID's die tun) - umschalten wird erkannt, ist auch eine kombibuchse - könnte das als beispiel evtl. helfen?

    in der kombiklinkenbuxe bringt das mit dem kopfhörerpusten nix.

    in dem fall müsste man erst ein y-kabel anschliessen (oder einen adapter löten, der die ringe der kombibuchse für micro so nach aussen führt, das ein micro mit "normaler" klinke angeschlossen werden kann) und dann den kopfhörer an den microeingang stöpseln und pusten.