Posts by grt

    und hier ist die ankündigung für....


    den zwölften und letzten planmässigen stammtisch (#0x31) des jahres 2019... (ausserplanmässig gibts ja noch einen KLIKK ;-) und nächstes jahr gehts direkt weiter mit der #0x32 am 15.1.2020)


    er findet am
    Mittwoch den 18.DEZEMBER 2019


    statt:

    alles wie immer:
    <copy-paste>


    im maxFish im kunsthaus acud in der veteranenstr. 21 in 10119 berlin - nähe u-bahnhof rosenthaler platz (U8).


    ab 19.00


    .....
    wer einen rechner zum "durchdiemangeldrehen" hat, kann den wie immer gerne mitbringen -> ansage vorher wär schön.


    und:


    sagt doch auch diesmal bitte noch kurz an, wer diesmal dabei sein kann, und ggf. welche hardware mitkommt, und was evtl. noch zusätzlich mitgebracht werden könnte/müsste


    .....


    </copy-paste>


    man freut sich (auch wie immer :) )!


    :party:

    mit unter 200€ wird es ein wenig eng..

    die thinkpad ?30ger sind wahrscheinlich in der preisklasse zu kriegen, aber wie die anderen schon sagten, wohl vom supportende bedroht.

    die nächste generation ?40 sollte etwas haltbarer sein, auch bereits günstig zu kriegen, aber da gibts die whitelist im bios bzgl. der wlankarten, und ein einfaches rebranding einer passenden karte ist nicht mehr möglich. da müsste dann ein gemoddetes bios ohne whitelist geflasht werden.

    mit einer ausnahme: bei der biosversion 2.36 vom T440(s) hat lenovo die whitelist wohl vergessen...

    T440(s) würde ich also empfehlen (hab selbst eins, läuft prima)

    wenn du vielleicht etwas mehr geld zusammenkratzen könntest, wären die dell latitude 5470 noch eine option: wirklich handzahm, keine whitelist, neuer als die ?40ger thinkpads, günstiger, als die ?60ger thinkpads mit vergleichbaren innereien. dazu noch 2 speicherbänke. wenn du davon fürs erste eins mit niedriger displayauflösung nimmst, könntest du ggf. recht günstig drankommen. das display lässt sich später einfach tauschen..

    ich hab die tage eins aufgesetzt, mit i5 6300u, 8gig ram (ein riegel), 256gig ssd, fhd und touch (unter mojave funktionierend!) was gerade mal 350€ gekostet hat. A-zustand, funkelnagelneu, mit originalverpackung, ohne jegliche benutzungsspuren. die wlankarte musste getauscht werden, war eine intel drin.

    mir sind "gerüchte" zu ohren gekommen, dass alle cloverversionen nach der 5070 gerne mal unfug treiben. probiers doch mal mit älteren versionen davor. damit sollte es eigentlich keine probleme geben.

    und hab obacht auf die dateistruktur. wenn du einen efi-ordner von einer noch älteren cloverversion hast, sind evtl. die treiber (das ganze ??.efi zeugs) nicht an der richtigen stelle für neue cloverversionen.

    wenn du in der dsdt unterwegs bist, kannst du dort die renames machen. bei den thinkpads heisst das device aber schon hdef, der rename muss nicht sein.

    die ssdt macht nur dann sinn, wenn du keine dsdt im einsatz hast.

    wenn du eine dsdt nutzt, ersetzt du dort die _dsm-methode im hdef durch die aus dem scope (hdef) der ssdt, oder wenn im original device keine dsm vorhanden ist, einfügen.

    dann versucht es doch per dsdt..

    ich strick mal was. moment.....


    EDIT:

    entweder (wenn eine komplette dsdt genutzt wird), die _dsm - methode aus der ssdt in das hdef-device einfügen, für hdmi/dp-audio bod3 zu hdau umbenennen und die andere _dsm da reinpacken.

    wenn nicht, dsm zu xdsm haken setzen, bod3 zu hdau rename dazu (oder zum testen den teil der ssdt auskommentieren).

    die rtx wird meines wissens gar nicht unterstützt, weder in alten noch aktuellen macosversionen. bzgl. grafik bleibt dir nur die integrierte intel.

    unibeast ist nicht die allerbeste idee..

    besser wärs den installationsstick mit tinu oder zu erstellen - das hast du ja schon gemacht.

    hast du fotos vom hänger für uns, und den aktuell genutzten efi-ordner?

    .... weil ich definitiv festgestellt hab (testhalber eine kleine eingebaut) dass das thinkpad yoga nvme's frisst, und ich mir in 2 h 11min (so ungefähr) eine mit 500 gb kaufen und nachmittags einbauen werde...

    :party:

    bin am händi und auf dem sprung...

    also nicht detailliert:

    sound ist richtig, man kann die id's vom alc292 nehmen. wenn ich mich richtig erinner, hab ich die in einer ssdt untergebracht. da das T450 wg. diverser register im ec-device > 8bit (batterieanzeige) sowieso eine ssdt braucht, bietet sich das an.

    bluetooth sollte eigentlich mit properties funktionieren... guckt mal nach dem pci-pfad der karte. vielleicht passt der nicht? der usb-port des bluetooth taucht im ioreg auf? und ist intern?

    mit oc hab ich noch keine erfahrungen, ich hab die beiden T450(s), die ich bisher in den fingern hatte, mit clover aufgesetzt. ob ich mal eine efi hier hochgeladen hatte, kann ich mich gerade nicht erinnern...

    zum Abschluss des Häckijahres 2019 laden wir Berliner zu einem ausserordentlichen und ausserplanmässigen Stammtisch am Samstag den 28.12. (letzter Samstag des Jahres) ein:


    ab 16.00 Uhr in den Räumen des AcudTheaters (Kunsthaus Acud, 10119Berlin, Veteranenstr.21, wie immer, erreichbar mit U8/Rosenthaler Platz oder M8/Brunnenstr./Invalidenstr.)

    wer es bisher noch nicht geschafft hat, beim Berliner Stammtisch aufzuschlagen - für dieses Jahr noch einmal eine Gelegenheit .. die nächsten gibts erst wieder im Jahr 2020 ;-)


    der "normale" turnusmässige Stammtisch (3.monatsmittwoch) findet natürlich ganz normal statt (am 18.12. wie immer, ankündigung gibts separat)


    es wäre schön, wenn ihr (ganz unverbindlich) ansagen könntet, wenn ihr am 28.12. kommen wollt - wir müssen nämlich selbst für Speis und Trank sorgen -

    Rechner dürfen selbstverständlich wie immer mit, Monitore, Tasten und Mausetiere sowie Kabel für (fast) alle Lebenslagen gibts vor Ort


    man freut sich auf ganz viele Teilnehmer... :party:

    und noch ein nachtrag zu dieser seltsamen karte:

    ins yoga hatte ich eine eingebaut, die vom dell klaglos angenommen wurde. das yoga ist mit aktivierter karte, properties eintrag und mit oder ohne broadcomfixup immer in eine durch den bcmdingsda4350.kext ausgelöste kernelpanik gelaufen.

    da nun ein veräppeln eines weiteren dell 5470 ansteht, dachte ich mir, dann kriegt das die karte. gesagt getan, karte aus dem yoga ausgebaut, und da ich bluetooth nicht missen wollte, dachte ich mir, dass ich ja eine verunfallte DW1820A (eine der antennenbuxen abgerissen) einsetzen könnte und wie gehabt wlan ausser gefecht lasse. weil ich langeweile hatte, hab ich noch die antennenbuxe einer ausrangierten intelkarte abgebastelt und auf die DW1820A fürs yoga draufgelötet.

    so und jetzt festhalten... das yoga nimmt die karte bisher inkl. wlan an. erst mit automatischem verbinden abgeschaltet, dann auch mal getestet, was es sagt, wenn es sich automatisch verbinden soll - bisher keine probleme. auch noch kein freeze nach einer weile.


    technische info:

    die erste, vom yoga nicht akzeptierte karte hat das label 1028:0021 (part # CN-0VW3T3), die ja eigentlich die handzahmen sein sollen.

    die jetzt drinsteckende ist eine mit label 1028:0023 (part # CN-08PKF4) - die sind überall als "bockig" ausgewiesen....

    ich behalt das mal im auge....