Posts by Harper Lewis

    Mahlzeit,


    du benötigst die aktuellen Versionen von BrcmPatchRAM3.kext, BrcmFirmwareData.kext und BrcmBluetoothInjector.kext. Bitte die Kexts aus dem Anhang benutzen und zuvor alle anderen Brcm-Kexts entfernen. IntelMausiEthernet.kext und AtherosE2200Ethernet.kext benötigst du nicht, die Kiste hat ja anscheinend kein Ethernet.

    karacho : Kannst du bitte die Datei SSDT-EC-USBX.aml mal hier hochladen? Ich habe meinen Embedded Controller (ECDV) auch deaktiviert. Das funktioniert aber wie gesagt nur, wenn ich ECDV._STA umbenenne.


    So sieht das bei mir aus (ohne USB-Power, ist in einer anderen SSDT und ohne _OSI, da Clover):



    Das EC-Device benötige ich für Mojave, damit AppleBusPowerController geladen wird.

    Ich habe das gerade mal getestet, allerdings mit Clover. Wenn ich ECDV._STA nicht umbenenne, hat die SSDT aus Beitrag 501 keinen Effekt. ECDV ist im IOReg zu sehen und es wird auch AppleACPIEC geladen. Erst nach dem Umbenennen ist ECDV nicht mehr zu sehen. Daher auch meine Frage, ob sich OpenCore hier anders verhält.

    Moin kuckkuck ,


    anscheinend ist es so, dass Embedded Controller in Hackintoshs grundsätzlich nicht kompatibel zum Treiber AppleACPIEC sind.


    Ich habe gestern etwas rumgetestet. Wenn ich bei meinem Laptop ECDV._STA in ECDV.XSTA umbenenne, wird AppleACPIEC dort trotzdem geladen. Mit einer zusätzlichen SSDT habe ich das Gerät dann deaktiviert.


    Es ging mir konkret um dieses Beispiel. Wenn ich die SSDT zum Deaktivieren des Gerätes hinzufüge, ohne vorher _STA umzubenennen, wirft das ja einen Fehler (Name already exists in scope (_STA)).


    Das man _STA vorher umbennen muss, wird in dem Beispiel nicht erwähnt, aber anscheinend vorausgesetzt.

    Ist ja seltsam… Hier die Anleitung:


    Ah, danke. Es gibt ja unter Catalina in AppleBusPowerController.kext keinen entsprechenden IONameMatch auf EC mehr wie bisher, sehe ich gerade.


    Und um mal wieder zu OpenCore zurückzukommen…


    Wenn ich wie in diesem Beispiel (Uncomment replacing…) den EC / ECDV meines Laptops deaktivieren möchte, müsste ich doch ebenfalls die bereits in den ACPI-Tables vorhandene Methode _STA des Gerätes per Patch umbenennen, oder verhält sich OpenCore hier anders als Clover?

    Danke. Ich muss mir das nochmal genauer anschauen.


    Das Laptop hat in den ACPI-Tables zwei EC-Devices:


    H_EC mit _HID PNP0C09, _STA gibt Zero zurück (inaktiv)

    ECDV mit _HID PNP0C09, _STA gibt 0x0F zurück (aktiv)


    Momentan habe ich, weil ich es „damals" nicht besser wusste, ECDV in EC__ umbenannt. Das werde ich ändern…


    Leider taucht das Touchpad-Device (EPD0) ohne den Windows-Patch gar nicht erst auf.

    Richtig sieht es dann so aus, wenn unter IOService ein EC-Device + ApplePowerBusController zu sehen ist, AppleACPIEC darf dort nicht ebenfalls geladen werden. Korrrekt? Also kein ACPI-Rename, sondern immer die SSDT-EC benutzen. Gibt es auch Rechner, bei denen der Embedded Controller tatsächlich den Gerätenamen EC hat? Bisher sind mir nur EC0, ECDV, H_EC usw. untergekommen.


    Nachtrag: Unter Mojave matcht AppleACPIEC (IONameMatch) PNP0C09 und boot-ec (echter Mac). Catalina habe ich gerade nicht am Start, da dürfte das ja anders sein.

    karacho : Dann benutzt du auch einen _OSI-Hotpatch? EC0 (oder Embedded Controller mit anderem Gerätenamen) sollte man nicht mehr umbenennen, insbesondere nicht bei Desktops. Davon wird an mehreren Stellen abgeraten (u.a. in den ACPI-Samples). Nimm doch mal die _OSI-Abfrage raus, dann sollte es in jedem Fall mit der SSDT-EC klappen.