Windows 11 Installation | Frage zu BIOS-Update [Z390 Gaming X] | Bluetooth-Treiber

  • Moin Leute!


    Ich habe vor demnächst Windows auf einer separaten Festplatte auf meinem Hacky zu installieren. Da das ja ein eher komplexeres Prozedere ist, habe ich mal bei Alphabet nachgeschaut was die in Ihrer Videodatenbank haben und das hier gefunden. Hätte jemand bitte ein paar Minuten, um mir Feedback dazu zu geben, ob das ein valider Ansatz ist, oder technisch analphabetisch?


    Danke euch!


  • Hi, Könnte man so machen, aber deine Vorgehensweise ist besser, Windows auf einer separaten Festplatte zu installieren, beim Installieren von Windows würde ich die Disk mit OSX abklemmen. Wenn alles fertig ist beide Platten wieder ran, und in die EFI deiner OSX-Platte noch den Treiber OpenNtfsDXe.efi hinzufügen, damit sieht der OC-Bootloader auch deine NTFS-Disk mit Windows drauf. Im Bios solltest du dann als erste Boot-Option , deine OSX-Platte festlegen, beim Erscheinen des Boot-Menues kannst du dann wählen welches System du booten möchtest( mit Pfeiltasten....links....rechts auswählen)

  • TheSnooze Tatsächloxh, OSX Platte abklemmen, Win installieren, OSX Platte dran und über OC dann das entsprechende OS starten. Hierzu eben tatsächlich die Bootorde anpassen.


    OpenNTFS brauchst Du nicht, das ist lediglich dazu Schreib- unf Leserechte in MacOS für NTFS Laufwerke zu geben. In der Vergangenheit funktionierte das aber eher so lala, Dazu nutze ich Paragon NTFS.

  • G.com UEFI-Treiber haben mit der OS-Funktionalität nichts zu tun. OpenNTFS braucht man, wenn man NTFS-Partitionen direkt starten will, statt über eine ESP zu gehen (z.B. Installer-Stick).

  • TheSnooze


    Ich muss das Video nicht ansehen um dir sagen zu können wie du auf deinem Hacki Windows installierst:


    GANZ GENAU WIE AUF EINEM HERKÖMMLICHEN PC! 😁


    ...Den genau das ist er ja auch! 😉

    Einzige worauf du achten musst, klemme wie schon erwähnt wurde, die macOS Platte für die Windows Installation ab. Dann kann Windows nicht an der macOS Platte rum pfuschen. Nach der Win Installation klemmst die macOS Platte wieder an & stellst diese als erstes Bootmedium im Bios ein & fertig. Dann startet das Bios OpenCore & mit dem startest du dann den Bootloader von Windows.


    Die hier erwähnte "OpenNtfsDXe.efi" brauchst du nicht damit OC die Windows Platte erkennt.


    Allgemein braucht man im "Drivers" Ordner von OC nur "OpenRuntime.efi" & "OpenHfsPlus.efi" um einen Hacki zu booten. Alle anderen EFI Treiber sind optional. Ich habe zB zusätzlich noch "AudioDxe.efi" für den Apple Startup Sound, "OpenCanopy.efi" für das grafische Bootmenü von OC & "ResetNvramEntry.efi" für NVRam Reset mit drinne.

    1. System (iMac19,2):

    Gigabyte H370 HD3 | Intel i5-9400f 6x2,9Ghz | Gigabyte Radeon RX 570 4GB | Fenvi Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Sport 16GB 2x8GB DDR4 2400MHz | SSDs 2x Samsung 970 EVO Plus 250GB 1x Samsung 860 QVO 1TB & 1x WD Blue SN570 1TB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore v1.0 & OCLP 1.5


    2. System (MacbookPro12.1): Link

    Echtes Macbook | Hardware Upgrade: Samsung 970 EVO Plus 512GB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore Legacy Patcher v1.5


    1. Smartphone (iPhone 12): Link

    Violett | 128GB | iOS 17.5.1 | SIM Karten Umbau von Single auf Dual SIM Kartenleser


    2. Smartphone (iPhone XS): Link

    Space Grey | 512GB | iOS 17.5.1 | Gehäuse Tausch gegen eins im Design vom iPhone 14pro

  • mhaeuser Moin, vielleicht reden wir aneinander vorbei, aber ich kann jeher ohne OpenNTFS jede Partiton über OC oder Bios booten. Gerde noch einmal geschaut, ist nicht in meiner EFI enthalten.

  • G.com Nein, tun wir nicht. Manche UEFI-Implementierungen haben bereits einen NTFS-Treiber, aber von NTFS wird in Standardkonfigurationen sowieso nie gestartet, das läuft über die ESP.

  • Vielen Dank an euch, daß ihr euch Zeit für mein Anliegen genommen habt. Da ich die Platten eh nochmal neu platzieren wollte auf dem Mainboard, werde ich die Variante mit der Windowsinstallation von Nio82 in Angriff nehmen. Da wird, denke ich am unkompliziertesten.

    Alles in allem klingt das relativ einfach. Die schwersten Hürden sehe ich bei mir im BIOS (war da schon Jahre nicht mehr drin) und im Windows-Boot-Stick-Erstellen (noch nie gemacht). Aber auch das alles sollte umsetzbar sein!


    Vielen Dank euch. Ich fühle mich auf jeden Fall gewappneter jetzt!

  • TheSnooze


    Ja die Windows Installation ist wirklich kein Hexenwerk. Immerhin wäre ja das OS & die HW für einander bestimmt. 😁


    Auch im Bios die Boot Reihenfolge anpassen ist nicht schwer. Zur not kannst du das sogar unter Windows mit der Software "Easy UEFI" machen. Damit lassen sich Booteinträge im Bios modifizieren, entfernen & hinzufügen. Einziger Nachteil, das Program ist nicht kostenlos. Man kann es aber ein Paar Tage kostenlos testen.


    Install Stick erstellen ist ganz einfach. Du formatierst den Stick GPT (Guid) in NTFS oder ExFat. Lädst dir die Windows ISO direkt bei Microsoft runter, öffnest diese & ziehst die enthaltenen Ordner & Daten auf den USB Stick & fertig.


    Zweite Möglichkeit, du benutzt das Prog Rufus, damit kannst du dann auch noch paar Anpassungen vornehmen. Ist besonnders hilfreich wenn du Windows 11 nutzen willst. Mit Rufus kann man z.B. die Hardwarelimitierung, TPM, SecureBoot & Co, deaktivieren. Den Zwang zu einem Microsoft Konto abschalten & paar Dinge mehr.


    Wenn du willst, kannst du dir auch noch das BootCamp Support Paket in macOS runterladen & in Windows installieren. Das ist ganz nett wenn du z.B. Apple Maus, Tastatur oder Trackpad benutzt. Dann kannst du in der Software nämlich die Einstellungen zu den Geräten anpassen. Sekundärklick aktivieren usw. Und Falls du eine Apple WiFi Karte benutzt, dann sind die Treiber dafür in dem Packet auch mit drinne.

    1. System (iMac19,2):

    Gigabyte H370 HD3 | Intel i5-9400f 6x2,9Ghz | Gigabyte Radeon RX 570 4GB | Fenvi Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Sport 16GB 2x8GB DDR4 2400MHz | SSDs 2x Samsung 970 EVO Plus 250GB 1x Samsung 860 QVO 1TB & 1x WD Blue SN570 1TB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore v1.0 & OCLP 1.5


    2. System (MacbookPro12.1): Link

    Echtes Macbook | Hardware Upgrade: Samsung 970 EVO Plus 512GB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore Legacy Patcher v1.5


    1. Smartphone (iPhone 12): Link

    Violett | 128GB | iOS 17.5.1 | SIM Karten Umbau von Single auf Dual SIM Kartenleser


    2. Smartphone (iPhone XS): Link

    Space Grey | 512GB | iOS 17.5.1 | Gehäuse Tausch gegen eins im Design vom iPhone 14pro

  • Yo Nio82! Entschuldige die viel zu späte Antwort für deinen sehr ausführlichen Beitrag! Ich bin jetzt kurz vor der Installation und werde mir all deine umfangreichen Tipps zu Herzen nehmen. 1000 Dank! Ich musste meine Installation aus Gründen noch etwas rausschieben aber jetzt isses bald soweit.


    Ein paar kleine Frage zur WindowsXI-Installation hätte ich allerdings noch für euch da draußen:

    1. Wie muss ich die neue WinXI-Platte formatieren? Reicht FAT über MacOS oder macht das der Installer selbst eh nochmal?
    2. Reichen 50GB für die Win-Partition aus? (Ich habe insgesamt 512GB für das gesamte Projekt aber nur 50GB sollen an C: gehen und der Rest an D:)
    3. Muss ich die Win-Partition schon in MacOS anlegen oder regelt auch das der Installer?
    4. Gibt es noch andere wichtige Details, die euch zur WinXI-Installation einfallen, auf die man so als kompletter Neueinsteiger nicht kommt? (Meine letzte Winstallation war XP...)

    Ich werde WinXI per Stick installieren und das Secureboot/TPM-Problem habe ich (denke ich) mit dieser Lösung schon umgangen.

    Danke für eure Zeit und eure Inputs!

  • TheSnooze


    Der Installationsprozess unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von dem bei macOS. Ist der selbe Ablauf, das Setup sieht halt nur etwas anders aus.

    Kannst dir doch mal ein Video dazu bei YouTube suchen, dann siehst du es.

    Seit Windows Vista bootet man bei Windows für den Install auch in eine WinPE Umgebung mit UI & Maussteuerung, wie bei macOS.


    Während du dich durchs Setup klickst kommt auch der Punkt zum Festplatte auswählen & wenn nötig Formatieren & Partitionieren. Aber das Menü dafür ist nicht so gut wie das unter macOS. 50/60 GB sollten fürs Windows & Programme reichen. Die System Partition für Windows muss in NTFS formatiert sein, das ist seit Windows XP Standard. Und du kannst im Setup auch nur in NTFS formatieren, Fat oder andere geht da garnicht.

    Ein wichtiger Punkt. zieh alle anderen Festplatten vom System ab bevor du Windows installierst. Das Setup zickt gerne mal rum wenn es Partitionen mit fremden Dateisystemen findet & lässt sich dann nicht installieren.

    Genauso schiebt das Windows Setup gerne mal eine seiner versteckten Partitionen auf eine 2te Platte, wenn diese noch freien unformatierten Platz hat.

    Nach der Installation kannst die andern Platten wieder anstecken. BootCamp brauchst du nicht nutzen, geht ja um einen Hackintosh. Aber du kannst dir unter macOS noch das BootCamp Support Packet für Windows runter laden. Da sind Software & Treiber drinne die Interessant ist wenn du eine Apple WiFi Karte verbaut hast oder Apple Maus & Tastatut benutzt. Wenn du das nicht hast, musst das Packet nicht extra laden.

    Letzter Punkt, du musst den Install Stick im UEFI Modus booten, nur dann wird Windows auch in diesem Modus installiert. Wenn nicht & du bootest Legacy, dann installiert es im MBR Modus, wie früher unter Win98/2000/XP.

    1. System (iMac19,2):

    Gigabyte H370 HD3 | Intel i5-9400f 6x2,9Ghz | Gigabyte Radeon RX 570 4GB | Fenvi Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Sport 16GB 2x8GB DDR4 2400MHz | SSDs 2x Samsung 970 EVO Plus 250GB 1x Samsung 860 QVO 1TB & 1x WD Blue SN570 1TB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore v1.0 & OCLP 1.5


    2. System (MacbookPro12.1): Link

    Echtes Macbook | Hardware Upgrade: Samsung 970 EVO Plus 512GB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore Legacy Patcher v1.5


    1. Smartphone (iPhone 12): Link

    Violett | 128GB | iOS 17.5.1 | SIM Karten Umbau von Single auf Dual SIM Kartenleser


    2. Smartphone (iPhone XS): Link

    Space Grey | 512GB | iOS 17.5.1 | Gehäuse Tausch gegen eins im Design vom iPhone 14pro

  • Danke erneut Nio82 für die ausführliche Antwort! Einen Punkt bräuchte ich gerne etwas näher erläutert, falls du Zeit hast.

    Letzter Punkt, du musst den Install Stick im UEFI Modus booten, nur dann wird Windows auch in diesem Modus installiert. Wenn nicht & du bootest Legacy, dann installiert es im MBR Modus, wie früher unter Win98/2000/XP.

    Von dem UEFI-Modus habe ich leider noch nie etwas gehört. Ist das eine Option, die während des Installationsprozesses aufkommt?

    Danke!

  • Wenn du den Windows Installer per BIOS als UEFI startest ist besagter Modus erreicht

  • TheSnooze


    Das ist im Grunde der Boot Modus der für macOS Standard ist. Und auch bei Windows PCs Einzug gehalten hat als die PC (Komponenten) Hersteller vor über 15 Jahren vom klassischen BIOS zu UEFIs gewechselt sind. Aus Rückwertskompatibilitätsgründen hat Windows aber bis Win10 immer noch die Möglichkeit im Legacy Modus installiert zu werden. Du kannst bei vielen MoBos im Bios (Korrekt eigentlich UEFI) dann auch einstellen ob es UEFI, Legacy, oder Beide Boot Methoden akzeptiert. Wenn beides aktiviert ist & ein zB USB Stick angeschlossen ist der beide Modi bietet, dann kann man das auch im BIOS BootMenü sehen. Wenn ein & das selbe Laufwerk 2x aufgelistet ist mit def Vermerk (UEFI) oder ähnlich, manchmal aber auch ohne. Hängt vom Hersteller des MoBos ab.


    Als Beispiel so ähnlich:

    LG DVD-RW

    Samsung 500GB SSD

    WD 250GB SSD

    SanDisk 32GB Drive

    SanDisk 32GB Drive (UEFI)


    Wenn du deine SSD zB vor der Win Installation mit gParted oder ähnlich Formatierst, dann muss da drauf geachtet werden das die Partitionstabellen auch für Windows, wie bei macOS üblich GPT ist & nicht wie früher MBR. Sonnst lässt sich Windows nicht im UEFI Mode installieren. Bootest du das Windows Setup im UEFI Mode & Nutzt Windows Setup zum formatieren, dann wird automatisch für die Platte GPT & NTFS als Formate ausgewählt.


    Noch als kleine Seitenanmerkung, Ist Windows im UEFI Mode installiert, dann sitzt der Win Bootloader auch nicht mehr auf C: sondern wie bei Hackintosh Clover & OpenCore in der EFI Partition.

    1. System (iMac19,2):

    Gigabyte H370 HD3 | Intel i5-9400f 6x2,9Ghz | Gigabyte Radeon RX 570 4GB | Fenvi Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Sport 16GB 2x8GB DDR4 2400MHz | SSDs 2x Samsung 970 EVO Plus 250GB 1x Samsung 860 QVO 1TB & 1x WD Blue SN570 1TB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore v1.0 & OCLP 1.5


    2. System (MacbookPro12.1): Link

    Echtes Macbook | Hardware Upgrade: Samsung 970 EVO Plus 512GB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore Legacy Patcher v1.5


    1. Smartphone (iPhone 12): Link

    Violett | 128GB | iOS 17.5.1 | SIM Karten Umbau von Single auf Dual SIM Kartenleser


    2. Smartphone (iPhone XS): Link

    Space Grey | 512GB | iOS 17.5.1 | Gehäuse Tausch gegen eins im Design vom iPhone 14pro

  • Aye aye!

    Wenn ich das richtig verstanden habe, verfahre ich einfach nach Plan, klemme meine Mac-SSD aus, reboote mit Win-Stick und starte die Installation über das BIOS/UEFI.


    Ich möchte demnächst auch ein BIOS-Update durchführen von F8 auf F11. Lohnt sich das vor oder nach der Winstallation? Oder ist das egal? Ich frage nur, da ich das noch niemals gemacht habe und mir der Implikationen nicht ganz bewusst bin.

  • wie du auf der seite lesen kannst, ist eine rückkehr zu vor der capsule dann nicht mehr ohne weiteres möglich- das f11er hat die logo-fail lücke gepatcht, bzw. ggf. neueren cpumicrocode, das ist der kram, welcher guckt ob er deine cpu kennt-wenn nicht startet der rechner erst garnicht ;)


    ob du das biosupdate zuvor oder danach ausführst ist dir überlassen. deine lizenz geht dabei nicht flöten, apropos lizenz- da muß in der config.plist das richtige aktiv/angehakt sein falls du mit oc das win startest, damit der part weitergereicht wird- ich weiß grade nicht wo das ist, das wissen andere besser als ich grade :)


    lg :)

  • TheSnooze


    Die Installation läuft im Grunde genau wie bei macOS ab. Nur beim Boot in den USB Stick musst du eben drauf achten den UEFI Boot zu nutzen. Aber auch nur wenn dein Board Legacy Boot unterstützt/aktiviert hat.


    Ob du ein BIOS Update vorher oder nachher machst ist dir überlassen. Das installierte OS hat dadrauf keinen Einfluss. Es gibt sogar Boards, die kannst du ganz ohne SSD/CPU/RAM installiert updaten.


    Noch ein Tipp, falls du Windows 11 installieren willst. Die aktuelle Version vom Win11 Installer zwingt einen sich am Ende mit einem MS Account ein zu logen/einen zu erstellen. Wenn du das nicht willst & lieber einen lokalen Acc nutzt. Dann musst dir den Install Stick mit einer App wie Rufus erstellen & dort die Option zum deaktivieren den MS Acc Zwangs aktivieren & kannst es sogar so einstellen, das automatisch ein lokaler Acc auf dem PC erstellt wird.


    Screenshot-Rufus-Installation-Windows-11-Voraussetzungen-ignorieren.jpg

    1. System (iMac19,2):

    Gigabyte H370 HD3 | Intel i5-9400f 6x2,9Ghz | Gigabyte Radeon RX 570 4GB | Fenvi Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Sport 16GB 2x8GB DDR4 2400MHz | SSDs 2x Samsung 970 EVO Plus 250GB 1x Samsung 860 QVO 1TB & 1x WD Blue SN570 1TB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore v1.0 & OCLP 1.5


    2. System (MacbookPro12.1): Link

    Echtes Macbook | Hardware Upgrade: Samsung 970 EVO Plus 512GB | macOS Sonoma 14.5 | Windows11 Pro x64 v23H2 | OpenCore Legacy Patcher v1.5


    1. Smartphone (iPhone 12): Link

    Violett | 128GB | iOS 17.5.1 | SIM Karten Umbau von Single auf Dual SIM Kartenleser


    2. Smartphone (iPhone XS): Link

    Space Grey | 512GB | iOS 17.5.1 | Gehäuse Tausch gegen eins im Design vom iPhone 14pro

  • wenn nicht startet der rechner erst garnicht

    Das brauch ich nicht nochmal... Vorerst. :D


    da muß in der config.plist das richtige aktiv/angehakt sein falls du mit oc das win startest, damit der part weitergereicht wird

    Das ist sehr praktisch zu wissen. Das erledige ich dann wohl mit dem AUX-Tool, nech? Aber in einem Thread von g-force habe ich gelesen, daß man Windows gar nicht über OC laden kann, sondern nur [insert missing item here], welches dann Windows lädt. Umgeht man quasi genau dies mit der config.plist-Einstellung?


    Noch ein Tipp, falls du Windows 11 installieren willst. Die aktuelle Version vom Win11 Installer zwingt einen sich am Ende mit einem MS Account ein zu logen/einen zu erstellen. Wenn du das nicht willst & lieber einen lokalen Acc nutzt. Dann musst dir den Install Stick mit einer App wie Rufus erstellen & dort die Option zum deaktivieren den MS Acc Zwangs aktivieren & kannst es sogar so einstellen, das automatisch ein lokaler Acc auf dem PC erstellt wird.

    Dazu habe ich in einem anderen Thread diesen praktischen Tipp von cobanramo gefunden.

  • anderen Thread diesen praktischen Tipp von cobanramo gefunden.

    Das ist dasselbe, rufus erstellt diese Dateien und verschiebt es in den richtigen Ordner, wenn du ein stick hast kannst ja dasselbe auch reinkopieren.

    Ergebnis ist dasselbe.


    Gruss Coban

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."