OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • karacho Top! Mein Anleitung für die Custom Entries ist noch etwas ausführlicher und "idiotensicherer" :-D Ich hab sie mal eben aktualisiert und hier angehängt.

    Files

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Nachdem mein T430 nun als stabil laufend unter OC durchgeht, möchte ich mein X79-System ebenfalls damit ausstatten, was mir auf Grund von sofortiger KP beim Start nicht gelingen möchte.


    Probiert habe ich es mit allem möglichen, OpenCore ist dennoch Neuland für mich und egal was ich probiert habe, das Ergebnis war immer das gleiche (OC Picker alles i. O. -> Kexte werden geladen -> 1-2 Zeilen -> KP).


    Hier tummeln sich ja die Pros (und OC Entwickler, euch gebührt Respekt, Danke für die tolle Arbeit) um das Thema, EFI und einen Log hänge ich an.

    Files

    "iMac15,1": Gigabyte H77-D3H; i5-3550; 12GB 1333MHz; MSI HD7750 passiv @ macOS 11.0.1 « OpenCore v063

    PowerBook's & MacBook's 10.4.11 - 10.15.7

  • Hallo,


    habe OpenCore 0.5.7 installiert. System ist ein Asus B450-F Board mit einem Ami Bios.


    Mein Problem ist das Booten. Ich kann aus dem Bios Windows als Boot Partion auswählen. Wenn ich OSX Partion aus der anderen SSD wähle funktioniert der Boot Vorrgang nicht. Wenn ich allerdings dann im Bios im Boot Menu die OSX Partion via Boot Override auswähle, komme ich in das Boot Menu von Opencore und kann OSX Starten.

    Habe die Default Werte im Bios geladen, aber ich kann immer noch nicht als Default Partion die SSD von OpenCore angeben. Bin am überlegen einen RTC RAM Reset über den Jumper durchzufüren. Aber vielleicht hat jemand eine bessere Lösung.

    Der Reset hat nicht geholfen,

    als BIOS Parameter habe habe ich SAT Mode: AHCI, CSM: Disable, Fast Boot off, Secure Boot: other OS


    Was mich noch verwundert ist, dass bei einer erneuten Installation alles auf Deutsch eingestellt ist. Wird das gespeichert?

    Wird der Boot Parameter -v in der config.plist ignoriert? Ich habe den rausgenommen und ich bekomme immernoch den Boot Log angezeigt.

    --
    Mac Book Pro von 2015

    Edited 2 times, last by Kanalratte ().

  • Ich habe heute eine Fenvi FV-T919 bekommen und in meine iMacPro1,1 (Kabylake) eingebaut. WLan funktioniert, Bluetooth noch nicht. Nehme an der USB-Port muss erstmal freigeschaltet werden.


    Mojave beendet den Boot außerdem bei Random Seed. Ein Versuch mit USBInjectAll.kext zu booten scheiterte ebenfalls mit Mojave.


    CT 10.15.4 bootet mit der gleichen USBPorts.kext. ich überlege nun, wie ich unter OC 0.5.7 einen neuen USBPorts.kext mit Hackintool bauen kann. Alle Anleitungen zum USB-Port Mapping sind für Clover geschrieben. Jedenfals die ich gefunden habe.


    Unterscheidet sich die vorgehensweise zum USB-Port Mapping mit Hackintool zu der bei Clover oder ist diese identisch?

    Grüße

    Arkturus

  • Mahlzeit, nach einem Bios update ist mein Boot Eintrag des OC aus der Auswahlliste verschwunden.


    Booten kann ich natürlich noch über meinen backup Stick den ich vorher angelegt habe.


    Jemand eine Idee wie ich den Opencore Bootloader wieder zurück bekomme?

    Ich muss dazu sagen dass sich Windows und Open Core eine EFI teilen aber auch getrennten Platten sind. :help

    macOS Big Sur Version 11.1 + open core 061

  • Mit EasyUEFI oder der UEFIShell.

    !!Kein Support per PN!!

    Vorsicht beim Update von CLOVER (v.5123 und neuer) !

    Wenn dein System gut läuft, erstell' einen Thread im Hardware Center mit EFI, und gib die verwendete Hardware dazu an.

    Bewegen im Hardware Center


    Welchen Bootloader sollte ich wählen? Hier gibt's eine Erklärung der Unterschiede, die einem bei der Entscheidung hilft: OpenCore EFI Bootloader 


    curse_pic.png

  • Nehme an der USB-Port muss erstmal freigeschaltet werden.

    sollte ohne gehen hab die gleiche karte , aber ja auf Internal stellen solltest du



    Unterscheidet sich die vorgehensweise zum USB-Port Mapping mit Hackintool zu der bei Clover oder ist diese identisch?

    100% identisch mit dem hackintool :) sollte keine probleme machen


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian2_pic.png

  • theCurseOfHackintosh


    hast du da auch Befehle für?

    macOS Big Sur Version 11.1 + open core 061

  • Ich hab das schonmal geschrieben und g-force hat das auch in seine Anleitung übernommen Clover-Eintrag im BIOS verschwunden - Wiederherstellung mit EasyUEFI & UEFI-Shell

    !!Kein Support per PN!!

    Vorsicht beim Update von CLOVER (v.5123 und neuer) !

    Wenn dein System gut läuft, erstell' einen Thread im Hardware Center mit EFI, und gib die verwendete Hardware dazu an.

    Bewegen im Hardware Center


    Welchen Bootloader sollte ich wählen? Hier gibt's eine Erklärung der Unterschiede, die einem bei der Entscheidung hilft: OpenCore EFI Bootloader 


    curse_pic.png

  • ich überlege nun, wie ich unter OC 0.5.7 einen neuen USBPorts.kext mit Hackintool bauen kann.

    Du kannst auch die kext per Rechtsklick "öffnen" (ist ja eh nur ein "besonderer" Ordner durch das Anhängsel "kext") mit "Paketinhalt zeigen". Nun die enthaltene "Info.plist" editieren. Geht mit einem Texteditor, komfortabler mit zum Beispiel "PlistEdit Pro". Einen Port zusätzlich zu aktivieren oder entfernen etc ist somit ganz einfach, die XML-Syntax recht einfach zu verstehen. Unter "IOKitPersonalities" findest du alles wichtige …

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Danke erstmal für die Meinungen. Das Problem saß wieder einmal für dem Computer. Es fehlten die SSDT-EC und die SSDT-PLUG.aml. Die waren zwar in der config.plist angehakt aber nicht in ACPI reinkopiert.


    Nun funktiiniert erstmal alles mit der USBInjectAll.kext. Heute Abend baue ich eine neue USBPorts.kext mit dem Hackintool.

    Grüße

    Arkturus

  • JimSalabim vielen Dank für die klasse Anleitung.

    Habe jetzt im OC-Bootmenue Windows und die Shell und NVRam reset.

    Aber nun fehlt mir plötzlich der Eintrag für macOS.

    Was mache ich falsch?

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ - Albert Einstein

    Edited once, last by StevePeter ().

  • StevePeter Aber mit ScanPolicy auf 0 erscheint macOS? Und Windows erscheint dann doppelt?

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • JimSalabim habe jetzt ScanPolicy auf 0 - nun erscheint Windows 2x, Shell und NVRam reset

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ - Albert Einstein

  • Ich weiß jetzt gerade im moment, da da mobil unterwegs bin, gerade nicht mehr wo ich es gelesen habe. Kann sein bei khronokernel oder in der Configuration.pdf oder beidem. Aber irgendwo stand da etwas in der Fehlersuche von Double Entries im Boot picker und wie man das behebt.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Dass Windows bei ScanPolicy 0 mit Custom-Eintrag doppelt erscheint, ist ja naheliegend. Ersetzt wird der Eintrag, den OpenCore auch von selbst findet, bisher nur im N-D-K-Fork, wenn man nen Custom-Eintrag macht. Mich hat es nur interessiert, ob das so angezeigt wird wie erwartet.

    Das heißt also, bei StevePeter wird das macOS-Volume selbst mit ScanPolicy 0 nicht gefunden. Ein (möglicherweise) ähnliches Problem hat gerade ein Bekannter von mir, dem ich vorhin meinen EFI-Ordner geschickt habe (ich habe lediglich die Seriennummer, ROM, MLB und System UUID verändert). Bei mir geht alles super, alles wird gefunden, bei ihm kommt folgender Fehler:

    OCB: OcScanForBootEntries has no entries

    OC: Failed to show boot menu!

    Halting on critical error


    Da wird also offensichtlich auch nichts gefunden (ne Windows-Platte hat er nicht, nur macOS). In Clover geht es bei ihm einwandfrei. Das System ist fast identisch zu meinem, er hat nur eine ältere Bios-Version drauf und verwendet noch Mojave (10.14.5). Kann es damit zu tun haben? Vielleicht hat Download-Fritz eine Idee?

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • JimSalabim


    kann es sein das er evlt Mojave noch mit HFS+ Formatiert hat , hast du die Treiber dafür in deinem Ordner drin ?


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian2_pic.png

  • julian91 Hab ihn eben nachschauen lassen, ist aber APFS. Die HfsPlus.efi ist bei ihm aber auch im Ordner. Und müsste er nicht wenigstens die Tools angezeigt bekommen? Ich hab ihm OpenShell.efi und VerifyMsrE2.efi mit rein.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Nun funktiiniert erstmal alles mit der USBInjectAll.kext. Heute Abend baue ich eine neue USBPorts.kext mit dem Hackintool.

    nun ist alles soweit ok. Bluetooth und alle Ports funktionieren. Habe den bestehenden USBPorts.kext geladen und modifiziert.

    Grüße

    Arkturus