Posts by apfelnico

    brauche ich unter OC 7.1 den PCIroot?

    DeviceProperties -> Add - Missing Key: PciRoot(0x0)/Pci(0x1b,0x0)

    Jeder "Device Path" fängt mit "PciRoot…" an. Und es hat auch nichts mit OpenCore 0.7.1 oder sonstige Version zu tun. Darüberhinaus beschreibt deine spezielle Adresse in der "Sample.config" der Docs von OpenCore beispielhaft den Soundcontroller "HDEF" bzw hier "CAVS". Der liegt übrigens bei fast alles ASUS-Boards, wie auch diesem hier, ganz woanders, nämlich PciRoot(0x0)/Pci(0x1F,0x3).

    Kurz: nein, brauchst du nicht bzw auch völlig unpassend/falsch.

    Die sechs Patches sind alle verschieden und "inaktiv". Schaue auf den Punkt "Enabled". Sie dienen dir als "Vorlage", welche Parameter der Patch haben muss. Entsprechend legst du einen neuen an. Oder veränderst einen vorhandenen. Und wenn du dann den Parameter "Enabled" auf "True" setzt, dann wird dieser eine Patch eben auch angewendet.

    OK, VT-D muss ja nicht unbedingt.


    1. Müsste ich mir genauer anschauen. Vielleicht magst du mir deinen kompletten EFI-Ordner hochladen, gern auch via "persönlicher Konversation". Dann brauchst du es nicht unbedingt "anonymisierten".

    2. In der OemTabkeId muss kein Wert stehen, da schon über die Länge in Bit gesucht wird. Macht sich oft besser so, weil über Namen kann es schon mal Probleme geben, gerade wenn auch noch Leerzeichen dazu kommen. Der korrekte Wert des Namens "TbtTypeC" wäre dann auch in Hex: "5462745479706543". Aber wie gesagt, nicht nötig. Diese interne SSDT muss jetzt auch nicht unbedingt unterbunden werden, auch nicht so wichtig. Sollte raus, wenn Karte im anderen Slot steckt. Oder eben die DSDT bearbeiten, damit diese SSDT nicht erst geladen wird. Dann lass das auch weg. :)

    3. Sorry von mir zurück, diese Darstellung macht sowohl Xcode als auch mein genutzter PlistEditPro. Tatsächlich ist es aber "9650". Bitlänge dieser Datei.


    Wie ist denn jetzt der Stand?

    Dein Rechner bootet, aber nicht mit der Thunderbolt-SSDT?

    Habe mir deine "config.plist" angeschaut, dabei sind mir zwei Sachen zunächst aufgefallen.

    1. Der Eintrag unter "ACPI\Delete" ist falsch. Bitte den aus der beigefügten config.plist nehmen.

    2. Der zweite Eintrag unter "DeviceProperties\Add", "PciRoot(0x0)/Pci(0x1b,0x0)" führt wohin? Ich denke der ist unnötig und kontraproduktiv. Der erste erfüllt seinen Zweck für "HDEF". Edit: Das ist der voreingestellte von OpenCore. Trifft bei fast allen ASUS-Mainboards nicht zu, dort hat HDEF eine andere Adresse. Der erste Eintrag stimmt. Der zweite kann somit komplett raus.


    3. Du kannst mal probieren, ob unter "Kernel\Quirks" die Funktion "DisableIoMapper" gesetzt sein muss. Meine Systeme laufen alle mit VTD. Hatte auch einen günstigen Nebeneffekt auf Thunderbolt und angeschlossene Geräte, fällt mir gerade ein. Ein originaler Thunderbolt-Ethernet-Adapter von Apple wollte sonst nicht.

    Files

    • config.plist

      (31.71 kB, downloaded 64 times, last: )

    Kentsoon

    Dein Rechner bootet:

    1. mit DSDT?

    2. ohne DSDT?

    3. ohne DSDT und mit deaktivierter interner SSDT?

    3. ohne DSDT und mit Thunderbolt-SSDT?

    4. ohne DSDT und mit deaktivierter interner SSDT und Thunderbolt-SSDT?


    Du hattest doch mal den "Zustand", die Karte im ersten/oberen Slot und der Controller wurde unter "Thunderbolt" im Systembericht gezeigt. Stelle diesen wieder her. Möglicherweise musst du, nachdem der Controller gewechselt wurde, nun wieder ins BIOS gehen und dort neu einstellen? Oder im BIOS die "Defaults" laden, neu starten, wieder ins BIOS und alles korrekt einstellen?

    Würde ich genau so machen. Externes Gehäuse dafür kaufen, kostet nicht die Welt. Einen eventuellen Bootloader auf der EFI entfernen oder zumindest den darauf enthaltenen EFI-Ordner umbenennen. Von dieser externen Quelle starten - am Mac beim Start die Alt-Taste gedrückt halten bis die Startlaufwerke gezeigt werden (sieht fast wie OpnenCores OpenCanopy aus). Mit Carbon Cooy Cloner komplett auf die interne übertragen.

    Kentsoon


    Bitte nimm (falls nicht schon geschehen) die DSDT wieder raus, auch aus der "config.plist". Dafür beigefügte SSDT (passend für den ersten/oberen Slot) einbinden und zusätzlich in der "config.plist" unter ACPI\Delete folgendes einfügen:



    Damit wird eine ACPI-eigene SSDT (intern) unterbunden, die unter anderem stört. Nach dem Neustart bitte wieder ein Systembericht und IORegistry zurück.

    Files

    Vielfach wurde hier schon vermutet, dass es sich um eine geflashte Karte handelt, wahrscheinlich als Rückläufer. Insofern, wenn korrekt geflasht, kann es sehr wohl sinnvoll sein, es unter macOS zum laufen zu bekommen. Denn bei der alternativen Firmware wird die Karte nicht mehr als solche unter Windows erkannt, zumindest nicht mit deren originalen Treibern.


    Ich starte noch einen Versuch, habe noch eine Idee. Bitte wenn es dir nichts ausmacht, dann setze die Karte wieder in den ersten Slot ein. Dieser ist direkt an die CPU angebunden, nicht über den PCH. Wenn der Rechner hochgefahren ist, schicke mir bitte ein IOReg. Dann sitzt die Karte auf einer anderen Adresse, vielleicht ist es dort einfacher die DSDT entsprechend zu patchen. Grundsätzlich scheint die Karte zu funktionieren, was in IORegistry und Systembericht angezeigt wird ist richtig. Nur muss zwingend per SSDT oder modifizierter DSDT weiterer Code übermittelt werden.


    Also bitte auf den ersten Slot damit, System muss lauffähig sein und Karte wie gehabt rudimentär angezeigt werden. Davon brauche ich dann das IORegistry-File und dann bekommen wir das hoffentlich hin.