Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Es schreiben einige das es funktionieren „sollte“ ich musste aber unter Big Sur in der Config.plist von OC einen Patch anwenden, da gibt es einen Foren eintrag. (Bin grad mobil im Forum)

    Habs hinbekommen! Meine 10GbE-Karte läuft wieder!:danke2::feuerwerk:

    Hab hier im Forum folgendes gefunden:


    Hab zwar keine Ahnung von OC, aber es hat geklappt.

  • Noch eine Frage zu der Fenvi T919 PCIe Karte. Bluetooth ist so schwach, dass es de facto unbrauchbar ist (das Trackpad verliert andauernd die Verbindung) und auch das W-LAN Signal ist so schwach, dass ich doch wieder auf Kabel gehen musste. Letzteres kann ich vielleicht lösen, indem ich den Router hinter den Rechner stelle anstatt wie jetzt davor, aber mit diesen vier Riesenantennen sollten 5 Meter Entfernung doch drinliegen, auch wenn sie in die falsche Richtung zeigen.


    Gibt es eine Möglichkeit das BT-Signal zu verstärken? Der Rechner steht etwa 3 Meter Luftlinie vom Arbeitsplatz entfernt hinter einer doppelten Rigips-Wand. Für jedes Bluetooth-Gerät, was mir je in die Finger gekommen ist überhaupt kein Problem. Ausser für die Fenvi. So habe ich zwar schöne Anzeigen in der menu bar, aber benutzen kann ich weder BT noch WLAN. Gibt's da irgendwie Abhilfe?

  • Vathek Hast du die Sache mit dem Speicher-Takt beachtet? Hatte das gleiche Problem mit der Karte und den Speicher auf 2666 Mhz zu drosseln hat's enorm verbessert.

  • Vathek 2,4-GHz-WLAN am Router (!) ausschalten und nur noch 5 GHz verwenden hilft. Leider ist das in den meisten Fällen unrealistisch, weil man doch immer wieder Geräte wie Drucker im Haus hat, die kein 5 GHz können und 2,4 GHz brauchen.

    Ansonsten Antennenverlängerungen besorgen und die Antennen der Fenvi direkt auf den Schreibtisch legen mit ca. 30 cm Abstand zu den Bluetooth-Geräten.

    Es liegt übrigens nicht an der Fenvi selber. Beim internen Intel-Bluetooth des Boards ist es nämlich nicht besser.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • koy Danke, aber ja, das RAM ist auf 2666 gedrosselt.


    JimSalabim 2,4GHz ausschalten ist leider keine Option :( Aber das mit den Antennen verstehe ich nicht ganz. Die sind doch lediglich fürs W-Lan zuständig? Oder gibt's da einen Bluetooth-Anschluss, den man irgendwie abzapfen und per Kabel verlängern kann?

  • Schalte dein 2,4GHz Geraffel einfach mal ab und prüfe dann ob Bluetooth läuft wie es soll. Falls nicht, ist wohl der Aufstellungsort bezüglich Abschirmung nicht ideal. Deine Gipskarton-Wand hat vermutlich auch eine Stahlblech Konstruktion im Inneren. Mit meiner Fenvi-Karte gibt es diese Probleme nicht, ich kann mit den AirPods quer durch das Haus laufen, ohne Verbindungsabbruch. Mein Rechner steht unter einem Schreibtisch welcher frei im Raum steht, also keine unmittelbare Dämpfung durch Mauerwerk o.ä.

    Auch WLAN funktioniert so weit ich das beurteilen kann, sehr gut. Die primäre Verbindung ist bei mir allerdings immer ein Cat7 Kabel...

    Grüße, MacDream

  • macdream Danke für den Hinweis! Ja, das erklärt dann auch, warum es beim Intel-Bluetooth ebenso schlecht funktioniert. Allerdings stand der Rechner bei mir auch direkt unter dem Schreibtisch und ohne Verlängerung ging es trotzdem nicht ausreichend gut.

    Vathek Die Fenvi hat zwei 2,4-GHz-Anschlüsse für WiFi, einen für 5-GHz-WiFi und einen Antennenanschluss für Bluetooth (Bluetooth nutzt ebenfalls 2,4 GHz). Vielleicht kannst du das aus dem Foto und meiner Erklärung dazu in diesem Thread ableiten, welcher Anschluss für was ist: Antennenbelegung der Fenvi FV-T919

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • macdream Danke, aber das 2,4GHz Band macht leider keinen Unterschied bez Bluetooth. Auch wenn ich mit dem Trackpad auf die andere Seite der Rigipswand (die hat zwar etwa jeden Meter ein Blechprofil, aber bis zu einem Faradaykäfig ist das dann doch noch ein ganzes Stück) gehe ändert sich auch nichts. Näher als etwa 2m komme ich nicht an den Rechner ran, wenn ich gleichzeitig den Bildschirm noch sehen möchte. Und wenn ich mir die ganzen Bewertungen auf Amazon ansehe, scheint das ein immer wieder mal auftauchendes Problem zu sein. Vielleicht machen die diversen Rechnergehäuse da einen Unterschied? Da ist jedenfalls deutlich mehr Blech verbaut als in meinen Wänden.


    JimSalabim Ah super, sprich ich müsste mit sowas (https://www.amazon.de/-/en/Ant…en%2Caps%2C84&sr=8-3&th=1) die BT-Antenne an den Arbeitstisch legen können.

  • Vathek Ganz genau so ne Verlängerung hatte ich auch!

    EDIT: Bzw. hatte diese hier: https://www.amazon.de/-/de/gp/…UTF8&psc=1&language=de_DE

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Vathek Ich habe auch zwei solche (eine für Bluetooth, die andere für WIFI), um die Antenne direkt über den Arbeitsplatz zu bringen. Wenn die Verbindung gut ist funktioniert sie seitdem hervorragend. Aber leider gibt es nach wie vor Aussetzer und die Verbindung geht vollkommen verloren. Ich konnte für mich nicht herausfinden, ob dieser Rest ausschließlich an 2,4 GHz liegt oder noch andere Gründe beteiligt sind. Ich müsste dafür noch einen 5GHz Router kaufen und dafür ist es mir doch nicht wichtig genug.


    Fakt ist aber, dass ich in letzter Zeit auch mit meinem original Apple MacBook Air M1 Probleme mit der Verbindung zum Magic Keyboard habe - z.B. wenn das Notebook geschlossen ist. Auch hier könnte es an 2,4GHz liegen ...


    Mein Fazit insgesamt ist also eher, dass kabellose Mäuse und Tastaturen von Logic wesentlich zuverlässiger für mich funktioniert haben. Leider werden da allerdings ältere Geräte nicht mehr voll in MacOS unterstützt (Sondertasten)! Ich werde also in Zukunft eher auf Kabelgebundene Geräte setzen. :-)

  • JimSalabim: Zunächst mal Danke für die ausführliche und leicht verständliche Anleitung für das Z390 Designare! Nachdem ich meinen Rechner zuletzt 3 Jahre unter Clover und HighSierra ohne Probleme produktiv im Einsatz hatte, war nun ein "Update" fällig -> Läuft mit OC und Monterey TipTop! EINE Frage habe ich allerdings noch -> ist bekannt, ob der S/PDIF Ausgang des Designare genutzt werden kann/funktioniert? Ich habe bisher noch keine ext. Hardware und Kabel da, daher frage ich vorab, bevor ich Geld investiere :saint: Herzlichen Dank im Voraus für eine Einschätzung und alles Gute fürs neue Jahr allerseits !

  • mrni Wenn ich mich recht erinnere, erscheint der SPDIF-Ausgang in den Toneinstellungen als "Digitaler Ausgang". Hab ihn aber nie ausprobiert.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • JimSalabim Stimmt, der wird in den Toneinstellungen aufgeführt -> werde ich mal ausprobieren ... Danke!

  • Nachdem mit dem Build hier einige auch eine Partition mit Windows 10 betreiben: Ich kann gerade nicht das letzte kumulative Windows 10-Update (KB5008212) machen. Es lädt herunter, installiert dann einige Zeit, bricht aber schließlich mit diesem Fehlercode ab: 80070002


    Es gibt im Internet viel Seiten mit dutzenden möglichen Maßnahmen. Z.B.:

    https://de.minitool.com/datensicherung/0x80070002.html

    Ich habe alles probiert bis hin zum manuellen download des Updates. Die Installation glückt nach wie vor nicht.


    Zudem lässt sich auch ein Spiel nicht mehr aktualisieren. Es hat eine Test der Integrität aller Dateien, lädt dann die korrupten/fehlenden neu runter, aber beim nächsten Test werden wieder Fehler gefunden! Ich weiß nicht, ob es zusammenhängt mit dem Windows-Update, befürchte aber fast, dass die SSD Fehler aufweist ... Vielleicht ist es aber auch etwas anderes?!


    Hat sonst jemand solche Problem im Zusammenhang mit dem Windows-Update unter Opencore?

  • Ich habe vor Weihnachten das letzte WIN10 Update (Release ??) gemacht und auch Tomb Raider aktualisiert, keine Probleme.

    Grüße, MacDream

  • Bei mir gibt es ebenfalls keine Unregelmäßigkeiten.

    iMac19,1: Monterey, Windows11, BL: OpenCore v078, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Guten Tag JimSalabim, ich habe von meinem alten System noch 1 SSD Festplatte, mit dem Betriebsystem High Sierrra. Kann ich da diese EFI Datei auch benutzen ? Danke!!

  • Dominik Probiere es einfach aus. :-)

    iMac19,1: Monterey, Windows11, BL: OpenCore v078, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Dominik Ich denke nicht, dass High Sierra mit den Ordnern hier läuft. Mojave geht normalerweise, aber älter eher nicht.

    Aber probier es einfach.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung