Neue iMacs

  • Einfach die iGPU im BIOS deaktivieren, so wie es jetzt schon gemacht wird wenn man eine Vega hat.

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 32GB DDR4-3200, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, OC, macOS 11.0.1, Manjaro Linux, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, OC, macOS 11.0.1, Manjaro Linux, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.6


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 11.0.1), iPhone X 64GB (iOS 14.2)

  • @rubenszy


    Unter der Vorbemerkung, dass ich nichts "farbkritisches" mache.


    Die erste Begegnung mit dem neuen MacBook Air:

    Als erstes mal die Helligkeit aufgedreht. Uff, dann war ich enttäuscht. Ich hatte ein empfinden von "minderwertiger" Qualität oder "Sparmodell" auf Kosten des Displays.


    Für mich irgendwie ein Effekt wie der Vergleich von einem OLED für 2500 vs. 399 Euro Display. Und ich bin jetzt nicht der OLED Must Have Fan ...


    PS: ich habe noch ein Paar wirklich schlechte TN-Displays rumstehen, die ich gerne gegen einen LG 5K eintausche. Ich verspreche dann auch, keinen Dark Mode zu nutzen ;)

  • TN-Panels kannst du behalten, die kommen bei mir nicht in das Haus, wer einmal IPS hatte bleibt bei IPS oder besser.

    MacBook Air ist nicht wirklich maß der Dinge.

  • DerJKM Dann wissen wir ja jetzt endlich warum das Hardware Encoding der RX580 mit den letzten Betas stabiler geworden ist. Sehr gute Neuigkeiten! Dürfte dann mit allen RX 5xx Karten laufen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Als erstes mal die Helligkeit aufgedreht. Uff, dann war ich enttäuscht. Ich hatte ein empfinden von "minderwertiger" Qualität oder "Sparmodell" auf Kosten des Displays.

    Die maximal erreichbare Helligkeit sagt rein gar nichts über die Qualität des Displays aus.

    Das wäre, als wenn du sagst: "Hey, der Motor meines Autos kann bis 8000 RPM hochdrehen. Damit fährt der Wagen bestimmt auch über 300 km/h!"


    Ohne jetzt extrem ins Detail gehen zu wollen... Ein wesentlicher Punkt für die Display-Helligkeit, die man einstellen sollte, ist von den Umgebungsbedingungen abhängig. Also das räumliche Umfeld in dem du dich befindest, wenn du auf das Display schaust.

    Das Display muss in hellen Umgebungen (z.B. im Freien, bei hellem Tageslicht) heller leuchten als in einem abgedunkelten Raum.
    Das liegt daran, das sich unsere Augen an des Umfeld adaptieren.


    Für Büroumgebungen liegt die empfohlene Leuchtdichte für einen Monitor bei ca. 100 - 200 cd/m2 (abhängig vom Umgebungslicht). Ich habe die entsprechende ISO-Norm dafür gerade nicht zur Hand, also nagelt mich nicht auf diese Werte fest.

    Doch Leuchtdichten mit deutlich über 200 cd/m2 brauch man erst, wenn mit dem Display im Freien gearbeitet werden soll. Und das machst du in der Regel mit nicht mit einem 27" 5K Display.

    Rechner Mainboard CPU GPU RAM SSD/HDD OS
    Clover
    iHack18,3 Asus Prime Z370-A Intel i7-8700K Radeon RX 580 8GB 64GB, DDR4 NVMe 500GB
    SATA SSD 500GB,1TB
    macOS10.14.6
    aktuell
    iMac11.3 Apple Intel i5-760 Radeon HD 5750 16Gb, DDR3 1TB HDD,
    256GB SSD
    macOS10.12.6 -
    MBP 15 Retina
    (early 2013)
    Apple Intel i7-3630QM
    Intel HD Graphics 4000
    nVidia GF GT 650M
    16GB, DDR3 500GB mSATA macOS 10.16.1 -
  • FARV ja die Motoren die 8000 U/min machen, fahren über 300 km/h oder kennst du ein 1,2 L Liter 3-4 Zylinder Motor der 8000 U/min macht, selbst ein Wankelmotor mit 1,3L macht 300 km/h.


    Das mit den cd/m2 kann man jetzt mal so nicht stehen lassen, bei Monitor/Bildschirme geht auch nach Größe, je größer der Bildschirm desto Größe sollte auch der cd Wert sein, das auch die ganze Fläche ausgeleuchtet wird.

    Weil es bringt dir nichts wenn du ein 55 Zoll Bildschirm hast diesen aber nur mit 200cd/m2 ausgeleuchtet wird, da entstehen tote Ecken.

    Bei Handy z.b. sieht das ganz anders aus, die müssen einen hohen cd Wert haben, weil sie bei jeder Belichtung funktionieren müssen, da sind dann 700cd keine Seltenheit.

  • Aus dem folgenden Artikel geht hervor, dass auch Intel i9 9900K Prozessoren im neuen iMac unterstützt werden.
    Folglich wird auch Intels Z390 Chipsatz jetzt unterstützt werden.


    https://winfuture.de/news,107963.html


    Welcher WLAN Chip wird hier verwendet ? Aus dem Artikel geht nichts hervor. Da aber Intel 9560 AC Wifi-Karten auf Motherboards mit dem Z390 Chipsatz ausgeliefert werden, wäre es interessant zu wissen, ob im neuen IMac auch Intel Wifi-Karten in MacOS unterstützt werden.

  • Laut einigen Mac News Portalen (Klick) und auch bei den Wahnsinnigen wurde bereits berichtet, dass es die KF Versionen der CPUs werden - was gut für einige von uns wäre, da diese keine iGPU haben und man somit die dGPU zum Encoding / Decoding verwenden kann.

    Die letzten Betas unterstützen diese These.

    "Never touch a running system"? Falsch!
    Warum? Darum.

  • Darum ist die Hackintosh-Szene für Apple so wichtig, die können prima abschauen, wie es richtig gemacht wird. :)

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Da die iMacs nicht so extrem kühlen können wie unsere geliebten Hackies, werden sie bei Dauerlast immer früher oder später runterregeln müssen. Nicht zuletzt, weil man ja wegen des Streits mit NVIDIA die heißen AMD-GPUs verbauen muss. Insofern wird ein gut gekühlter Hackie auch immer besser performen als die iMacs.


    Und den entscheidenden Zusatzboost bekommt man ja bekanntermaßen durch möglichst viel RGB-Kirmes. Das bleibt den iMacs ebenfalls versagt.

    :party:

  • FARV ja die Motoren die 8000 U/min machen, fahren über 300 km/h oder kennst du ein 1,2 L Liter 3-4 Zylinder Motor der 8000 U/min macht, selbst ein Wankelmotor mit 1,3L macht 300 km/h.


    Das mit den cd/m2 kann man jetzt mal so nicht stehen lassen, bei Monitor/Bildschirme geht auch nach Größe, je größer der Bildschirm desto Größe sollte auch der cd Wert sein, das auch die ganze Fläche ausgeleuchtet wird.

    Weil es bringt dir nichts wenn du ein 55 Zoll Bildschirm hast diesen aber nur mit 200cd/m2 ausgeleuchtet wird, da entstehen tote Ecken.

    Bei Handy z.b. sieht das ganz anders aus, die müssen einen hohen cd Wert haben, weil sie bei jeder Belichtung funktionieren müssen, da sind dann 700cd keine Seltenheit.

    Das ist nicht richtig.

    Umgangssprachlich wird die Helligkeit mit Candela angegeben, aber es handelt sich bei der Angabe um die Leuchtdichte in Candela pro Quadratmeter.

    Die Leuchtdichte ist Bildschirmgrößen unabhängig, sie bezieht sich auf eine leuchtende Fläche von 1m2.

    Ein Monitor mit 55 Zoll Größe ist bei gleicher Leuchtdichte genauso hell, wie einer mit 12 Zoll.

    Leuchtdichte hat auch nichts mit gleichmäßiger Ausleuchtung bzw. Ausleuchtung bis in die Ecken (Homogenität) zu tun.

    Bildschirme mit hoher Leuchtdichte haben schon mal 3000 (dreitausend)cd/m2 und sind für den Einsatz im Freien gedacht z.B. für Kiosksysteme oder Werbeflächen.

    Steht der Bildschirm an einer "hellen" Stelle z.B. in einem Verkaufsraum, kann es durchaus sein, dass "normale Bildschirmhelligkeit" nicht genügt. Wenn Abdunkeln nicht möglich ist, bleibt nur ein besonders heller Monitor (ein Monitor mit hoher Leuchtdichte). Der Effekt ist derselbe wie bei Projektoren. Nicht jeder Projektor ist für jede Anwendung an jedem Ort "hell" genug. Und nicht jeder Laptop/Tablet Schirm ist für den Außeneinsatz hell genug.

    Es ist also durchaus möglich, dass jemand einen Monitor mit 350 cd/m2. benötigt.

  • Er will einen Monitor haben der weit aus mehr als 350cd/m2 hat als UHD oder 5K aber diese haben auch ihren preis und 1000+ Euro will er nicht ausgeben.

  • Komischerweise waren es doch immer die NVIDIA GPUs die den Hitzetod gestorben sind... ;)

    Na, hätten die mal runtergeregelt! ^^

  • Er will einen Monitor haben der weit aus mehr als 350cd/m2 hat als UHD oder 5K aber diese haben auch ihren preis und 1000+ Euro will er nicht ausgeben.

    Doch ich bin bereit mehr als 1000 auszugeben, nur ist die Auswahl nicht gegeben. LG Ultrafine 5k bekommt man ohne TB3 nicht angeschlossen. Der Dell 5k (= LG 5k Display) wird nicht mehr (neu) verkauft. Im Iiyama 5k werden wohl die Ausschuss-Displays vom iMac 27 verbaut (wohl sehr viel defekte Pixel laut test).


    Aber es geht hier um neue iMacs 5K ... ;)


    Grüsse Florian

  • der funktioniert doch



    hat zwar nur 440cd/m² aber immer hin mehr als 350.

  • Es ist also durchaus möglich, dass jemand einen Monitor mit 350 cd/m2. benötigt.

    Jupp, es gibt Einsatzgebiete, wo Displays mit extrem hohen Leuchtdichten benötigt werden.

    floris hat bisher jedoch noch nicht meine Frage beantwortet, warum/wofür er unbedingt einen Monitor mit solch hohen Leuchtdichten benötigt.

    Ich gehe mal davon aus, dass er diesen nicht als "Public Display" nutzen möchte, sondern eher für den "normalen" Büroeinsatz?!


    Wenn man nicht gerade in einem sonnendurchfluteten Raum sitzt, in dem auch noch das Licht direkt durchs Fenster auf das Display knallt, dann sind 100-200 cd/m2 absolut ok.

    Ach ja... wer einen Monitorarbeitsplatz direkt am Fenster einrichtet, bei dem dann auch noch das Tageslicht direkt auf den Monitor gerichtet ist (oder das Fenster sich hinter dem Monitor befindet), macht schon einmal grundsätzlich etwas falsch. Zumindest dann, wenn es um einen ergonomisch eingerichteten und für die Augen stressfreien Arbeitsplatz geht.

    Da helfen dann auch keine 500 cd/m2 Monitore mehr.

    Rechner Mainboard CPU GPU RAM SSD/HDD OS
    Clover
    iHack18,3 Asus Prime Z370-A Intel i7-8700K Radeon RX 580 8GB 64GB, DDR4 NVMe 500GB
    SATA SSD 500GB,1TB
    macOS10.14.6
    aktuell
    iMac11.3 Apple Intel i5-760 Radeon HD 5750 16Gb, DDR3 1TB HDD,
    256GB SSD
    macOS10.12.6 -
    MBP 15 Retina
    (early 2013)
    Apple Intel i7-3630QM
    Intel HD Graphics 4000
    nVidia GF GT 650M
    16GB, DDR3 500GB mSATA macOS 10.16.1 -
  • Dann mangelt es wenigstens an kein Vitamin-D.

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)