Posts by floris

    Nope,


    Bei LTT haben sie sich neulich die Mühe gemacht, das Air "optimal" zu kühlen.


    Resultat - max. 10% mehr CPU-Leistung - bei den klassischen Nachteilen ...


    Das System-Design/Architektur der im Air verbauten CPUs ist, in Abhängigkeit des Intel-CPU-Designs, (fast) max. ausgereizt.

    [...] Ausser Lüfter aufheulen war danach allerdings nichts mehr. Also Chip aus dem Sockel raus, kurz in den CH341 geklemmt .... und das Board tuts wieder.


    Kannst Du bitte mal auf den Chip draufgucken, ob das ein Markenchip ist oder so ein No Name Teil wie bei meinem kaputten Gigabyte?

    Meine georderten sind zwar von AliExpress und somit vermutlich auch nicht soooo toll, aber wenn ein Chip im Schnitt 5 Jahre hält habe ich 25 Jahre Ruhe. ^^ Für rund 10 Euro doch ok.

    Das ist jetzt der lineare Anschluss zu Mi Derzeit allgemeines Gigabyte Z97 Sterben (geplante Obsoleszenz)? ?!

    Bob-Schmu

    Du schaust noch immer nicht über den Tellerrand. Bezüglich Empfang... nur in Deutschland so? Schau mal wenn du in Italien, Frankreich, USA usw. unterwegs bist. Da gibt es, gerade in ländlichen Gegenden so viele Lücken.

    Also muss mal für die Italiener einspringen ;) Als ich mit meinen iPhone 4 (paar Monate auf dem Markt) nach Italien auf der Autobahn - M - Innsbruck - Bozen - Verona - Florenz - Siena - dürft ihr mal raten, wo ich mit 3G/UMTS empfang hatte.

    Und mitten in der Pampa - konnte man noch mit 256kbit nach 00:00 - wenn die toskanische Bevölkerung schlief - über Tethering downloads durchführen. O2 - mein damaliger Provider - hatte nicht mal die nötige Bandbreite in M, dass Gespräche ordentlich übertragen wurden ...

    @theCurseOfHackintosh Doch, kann man.


    der USB-to-Serial Chip FT232 wurde auch "millionenfach" öfters verkauft als überhaupt FT232 von FTDI hergestellt wurden - Fälschungen ... und das von denen, die offiziell diese von FTDI beziehen ...

    MicroSD Card da kauft man hunderte, tausende im Karton für wenige hundert USD - viele gehen, einige nicht, alles ungeprüft, ...

    B-Ware, Spot-Ware, Produkt-Fälschungen ...



    Wenn der Flash-Chip bei 30% Schluss macht, dann ist die Sache fast klar, behaute im mal (so ohne irgendwelche anderen Anhaltspunkte ...[floet])


    Kleine Ahnung wie die Schreistrategie für einen Flash Chip ist, aber vielleicht schrieb er etwas in einen Buffer, ohne das der Chip überhaupt funktionsfähig war bzw. nur teilweise funktionsfähig, also in eine bestimmte ("physikalische") Partitionierung/Fuktionsblöcke/Speicherblöcke des Flash ...

    Flash Chip Degradation? bei älteren Board soll das schon vorkommen, dass die Flash Chips ihre Information verlieren und die Bits umkippen.


    Vielleicht mal neu Flashen - dass soll(te) helfen ...


    War denn 2015 schon der Chip-Markt problematisch? Ich habe 2016 DDR4 RAM mit 2400Mhz gekauft, stellte sich aber nach einem UEFI update meines Mainboards als 1866Mhz RAM heraus. Die Preise waren zu diesem Zeitpunkt sehr niedrig - glaube zahlte für 8GB 50-60Euro oder so ...

    wie bekommt man das log von macos11 ??


    komme "gefühlt" weit in der Installation, d.h. GUI Installer ist durch, Fortschrittsbalken mit 30+min, decompress console, viele Patches, aber dann einen Kernelpanic


    Habe die Kexte über Kext Updater aktualisiert, OC vom GIT compilied. die OC EFI Versionsordner startet mit Catalina 10.15.5 ganz normal.

    [meld]


    TB 2.0 kann kein 5k, bspw. der MacPro 2013 (Tonne) nur 4k über Thunderbolt auf dem LG 5K (für Apple gebaut) ausgeben.


    USB 3.0 - kann kein Video-Signal ausgeben. USB-C kann GraKa, aber USB-C ist nicht USB 3.0 oder 3.1. USB-C kann ebenfalls nur max 4k (@ 60Hz)


    Es gibt nicht mal GraKa, die Thunderbolt Ausgang haben (zumindest mir keine bekannt), obwohl TB explizit für Video Spezifizierte Datentransfer-Protokolle hat [hust].


    Notebooks haben TB und USB-C Schnittstellen, die GraKa Video Output bieten.

    Und wie soll ein iMac 5k überhaupt ein Signal von einer GraKa bekommen?[floet]


    Und welche Anschluss liefert 5k?[floet]


    Und wann wurde de Anschluss, der 5k liefert, standardisiert? [floet]


    Fragen über Fragen [hehee]


    [wech]


    Kurzantwort - Nein. Und Nein. Weil die Fragen so nicht sinnvoll sind.

    Also noch mal wegen meinen Problemen mit der Menu Bar und Total Crash.


    Siri, Spotlight und Tastatur-Sprache gehen jetzt ohne Abstürze. Die letzten Beiden (wohl) allerdings erst nachdem die VM einige Stunden nicht genutzt wurde.


    Audio in Menu Bar --> Total Crash. OK könnte an der VM& Audio-Treiber :think: liegen aber:


    Klick auf die Uhrzeit --> Total Crash. da sind keine Treiber notwendig.


    Vielleicht liegt es am Setup dem VM?


    Vom Installer aus dem dmg spare.image erstellt, dann dies in ein iso image.

    Das iso image dann mit Fusion unter Verwendung eines Catalina Setup installiert.


    Wie habt ihr in Fusion Big Sur installiert?


    Grüsse Florian

    Tee trinken.


    Apple kocht auch nur mit Wasser und einem Xeon Parole bieten muss gelernt sein... Da braucht man nicht nur einen 48 Kerner Arm für...

    [...].

    Wenn ich über 200 Cores brauche, um mit einem Xeon zu konkurrieren und selbst dafür mindestens 10K hinlegen soll, dann versteh ich die Logik nicht.

    Eigentlich ist der Xeon eine - Intel-typische - Orchidee. Ein Gewächs, dass wie alle HEDT CPUs hochgezüchtet ist. Der die systemunabhängige Betrachtung lautet in etwa


    2nd Gen AMD EPIC Rome ..... Xeon .... IBM Power .... ARM


    AMD hat vorgemacht, dass die Entwicklung eines (x86) Cores mit überragender Leistung/Energieverbrauch nicht das Privileg von Intel bzw. ARM ist. Außerdem sind die AMD Ingenieure in der Lage innovative/neue Design-Konzepte in leistungsfähige Hardwareware zu realisieren (Cliplet/IO-Cores), nicht nur auf dem Papier, sondern in Benchmarks. Intel ist natürlich sehr gut in der im Fertigung-Prozess - bezüglich seiner Optimierung, aber zur Zeit, technologisch abgeschlagen. Was Intel besonders gut kann: Produkt-"Differenzierung" so wie Apple, für jedes kleine Feature in Hardware einen extra Obolus abzuverlangen und die Taktfrequenz in neue höhen zu treiben.


    Man sollte sich halt im klaren sein. Ein Waver voll mit CPUs von TSMC - dem Auftragshersteller von Apple, anderen ARM-CPUs (und teilweise Intel) kostet etwa was 50000 US ?? in der 7nm Technologie.

    Waver-Technologie mit größeren Strukturen 20000-30000 US pro Waver. Genaue Preise werden wir nicht erfahren, aber das sind realistische Zahlen.


    Wieviel der einzelne Chip (in Abhängigkeit der Anzahl der Cores pro CPU) aus einem Waver kostet, ist (fertigungstechnisch) zu vernachlässigen, zumindest wenn bei TSMC in 7nm gefertigt wird (so wie beim EPIC Rome). Ein Vergleich Intel 14+ nm mit ihren möglichen 5GHz vs TSMC wäre von Interesse.


    Wenn Apple CPU Power "as a Service" betrachtet, würden die Kosten eines CPU-Kerns pro CPU eine untergeordnete Rolle spielen. Apple kann mit seinen Chips flexibler auf innovative/neue Design-Konzepte reagieren und ist nicht an eine x86-System-CPU-Architektur gefesselt, die seit (vielen) Jahrzehnten besteht.


    Das ist auch der Unterschied zu anderen ARM-SoC. Qualcomm baut CPUs (Snapdragon) für Smartphones und Hersteller dieser überlegen sich, was und welche Feature's sie in einem neuen Produkt bieten und unterstützen können/wollen/müssen. Google ist dabei durch KnowHow, sowohl durch Android, als auch dadurch, dass sie ein (sehr) guter Technologie-Entwickler sind (MachineLearning, Infrastruktur, ...).

    Hm, der intel i7-10875h hat etwa 50% mehr Dampf im single core geekbench

    Die Benchmarks laufen in der Emulation Rosetta 2.

    Der i7-10875h ist "TopLine" bei Mobile-CPUs von Intel aus 2020, der A12Z im DTK ist "alter Schei..." aus 2018.


    Wenn man einen i7-8750H, i5-9400 als Referenz nimmt, aus 2018 bzw. 2019, dann fehlen da mal rund 20-30% CPU Leistung (https://www.cpubenchmark.net/c…0875H+%40+2.30GHz&id=3726).


    Also relativiert sich die Leistung des intel i7-10875h, da dieser im Vergleich zum A12Z weiter entwickelt ist. Außerdem hat die CPU im DTK eine niedrigere Frequenz als im iPadPro ...


    Des weitern sollte man mal bedenken, dass der i7-10875h irgendwo zwischen 35-45 Watt (Desktop-) Leistung liegt ...


    Außerdem ist der A12Z keine CPU, die wir in einem Desktop- bzw. Notebook-Mac sehen werden.


    Noch eine Vergleich...

    https://www.notebookcheck.net/…10072_10881.247596.0.html

    Das ist natürlich nicht richtig floris da [...]

    Hier entwickelt keiner eine besondere Software, welche in Youtube verwendent wird, sondern ist die von dir genannte Software einfach nur ein neuer Bootloader, welcher das MacOS auf unseren nicht Macs zum booten bringt.


    Sehr lustig.


    :bitte:


    Ich schrieb:

    Quote

    zu Youtube

    Die Youtuber nutzen die Hackintosh-Software, die von einigen Usern hier im Forum (und anderen Foren) entwickelt wird. Einer der Entwickler von OpenCore ist hier aktiv :top: bzw. es findet ein Austausch zwischen

    YoutubER wie ich schieb - im unseren Sprachgebrauch, sind diejenigen, die auf Youtube Video Content produzieren:think:und in unserem Kontext - wie bringe ich macOS auf PC zu laufen - also (Hackintosh) YoutubER .


    Ich habe einige Videos von YoutubERN angesehen, die die Hackintosh Maschinen bauen, in Betrieb setzen, konfigurieren, promoten, Tips&Tricks "verraten". Und alle diese Videos kochen das auf, was in Foren wie insanelymac.com, Hackintosh-forum.de, Tomaten-Forum, ... generiert und festgehalten wurde.


    Also werden Videos von YoutubERN über Hackintosh, Clover, OpenCore, usw. gemacht, die :gänsefuss: nichts oder wenig beitragen - meiner Meinung nach = Werturteil von mir , da z.B. hier im Forum das ganze Wissen und KnowHow in Text und Personen vorhanden sind. Und z.B. der User Download-Fritz mit an OpenCore arbeitet. Und diverse User aus unserm Forum geben Feedback zurück an Download-Fritz, z.B. in OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)


    Summary


    Also als Resümee für Hackintosh-Neulinge - YoutubER

    und deren Videos taugen wenig bis nichts - meiner Meinung nach = Werturteil von mir - um sich mit dem Thema Hackintosh auf technischer Ebene vertraut zu machen.


    PS: Und die Website YouTubE, also die Firma, die zu Google gehört, tut das beste mit ihren Algorithmen, dass allgemein die schlechtesten Videos auftauchen. Und das beobachte ich jedesmal, wenn ich meine Cookies von Safari lösche. Und das ist kein Werturteil, sondern eine Tatsache.

    @Dynamoronsen


    zur GPU:

    AMD GPUs werden von macOS (ab Mojave) nativ unterstützt. Die Compute/Grafik-Funktionen der AMD GPUs werden in macOS in der "Metal-API" genutzt. "Metal" ist das Apple Äquivalent zu MS DirectX. Wenn Compute/Grafik-Funktionen nicht zur Verfügung gestellt werden, dann gehen bestimme Programme nicht, z.B. Apple Maps geht nur auf Systemen, bei denen die GPU unterstützt wird.


    Ein Hackintosh mit z.B. GTX1070 wird nach der macOS Installation nur im Framebuffer Modus betrieben, d.h. elementare, langsame Grafik, keine GUI Beschleunigung, eingeschränkte Displayauflösung, keine Transparenz, Grafikfehler, ... Unter HS wird der Web Driver von Nvidia installiert und so entsetzt die volle GUI-Funktionalität von macOS. Unter Vmware z.B. gehen auf Grund der fehlenden GPU Dienste wie Apple Maps nicht (schwarze Karte). Die Video En/Decodierung muss die CPU leisten, HEVC wird in HS macOS nicht unterstützt.


    Nvidia wird keine weitern Treiber für macOS entwickeln. Wenn Nvidia Interesse an macOS-Treibern gehabt hätte, wären welche entwickelt worden. Es gab mal eine Stellenausschreibung von Nvidia mit der Anforderung an low level Hardware Programmierung unter macOS. Das war vor ca. 2-3 Jahren (im Zeitraum des Mojave Release). Das Segment macOS war für Nvidia wohl nicht lukrativ genug. Nvidia konzentriert sich MachineLearning&Co unter Linux bzw. Grafik/Video/Gaming unter Windows.


    zu Youtube

    Die Youtuber nutzen die Hackintosh-Software, die von einigen Usern hier im Forum (und anderen Foren) entwickelt wird. Einer der Entwickler von OpenCore ist hier aktiv :top: bzw. es findet ein Austausch zwischen einigen Nutzer der Foren und den Entwicklern von OpenCore (bzw. Clover) statt. YouTube ist dann eher ein Recycling der Arbeit und des Wissens, welches im den Foren entsteht.