4K FCPX Maschine in the making

  • Hallo,


    ich weiß, hier werden bereits fertig gebaute (und installierte) Systeme vorgestellt, ich hatte nun die Idee, hier den Bau des Rechners zu dokumentieren - natürlich gibt es am Schluss auch Fotos vom Komplett-System.


    @Admins - ich hoffe, das ist ok so?


    Ok, Ausgangsbasis ist mein 27" i5 iMac late 2012, welcher für 4K Videoschnitt (Final Cut Pro X) mittlerweile an seine Grenzen stösst. Nachdem mir gewünschte Apple Fertiggeräte (iMac 5K) einfach zu teuer sind, wollte ich es mal mit nem Hacki versuchen und bin über das Forum hier gestolpert :)


    Bei der Auswahl der Hardware habe ich mich an ein YouTube-Video gehalten, da der Rechner für FCPX optimiert wurde (zumindest laut YouTuber).


    In Tabellenform sieht die Hardware dann folgendermaßen aus :


    CPU : Intel Core i7 6700K 4Ghz Skylake LGA 1151
    Kühlung : Corsair Hydro Series H55 Quiet Edition CPU
    Mainboard : GIGABYTE GA-Z170XP-SLI
    GPU : Gigabyte Radeon R9 280X Windforce
    Ram : Crucial 32GB Kit (8GBx4) DDR4 RAM
    SSD : Crucial MX300 Solid-State-Drive 525GB M.2 2280SS
    HDD : Toshiba DT01ACA300 3TB
    Netzteil : Corsair CX Series, CX750, 750 Watt
    Gehäuse : Corsair Carbide Series 330R Blackout Edition
    Wlan/Bluetooth : AWI-FI + Bluetooth 4.0 PCI-Express BCM94360CD Combo Karte
    DVD Laufwerk : LG 24x Brenner


    Alle Komponenten kommen bis auf die Grafikkarte (aus Ebay, da sie nicht mehr gebaut wird) neu. Als Maus kommt weiterhin die MagicMouse zum Einsatz (habe mich sehr dran gewöhnt), die Tastatur wird wohl eine kabelgebundene Apple-Tastatur, welche aber gleich mit den wichtigsten FCPX-Shortcuts belabelt wurde :)


    Die Hardware ist auf den Weg zu mir (hoffe ich doch) und müsste im Laufe der nächsten Woche eintrudeln. Die Grafikkarte habe ich für 130 Euro Sofortkauf bei Ebay bekommen, mal sehen ob später noch eine zweite folgen wird :)


    Soweit zum Rechner, weiter geht es dann mit dem Hardware-Zusammenbau. Bis dahin werde ich mit meinem iMac nach Vorlage des Wikis einen Stick mit Sierra und Clover bespielen :)


    Nachtrag : Ein Foto vom aktuellen IST-Zustand :)

    PS: Ja, beide Displays sind nicht geputzt xD - links ist übrigens nur ein 27" FHD Display.

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited 4 times, last by DerRafftNix ().

  • Das Bild sieht ja richtig geil aus, das muss man dir lassen! Ich freu mich auf alle weiteren Berichte! :thumbsup:

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Die erste Hardware trudelt ein - die Spannung steigt :)



    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited once, last by DerRafftNix ().

  • Hast Du schon alles bestellt? Ich würde für einen Film-Berechner doch lieber 2 x 16 GB Arbeitsspeicher nehmen, dann kannst Du immer noch ausbauen. Ich hab da die wirklich gut laufenden Venegance LPX DDR4 2133MHz von Corsair. Gut, mein Maschinchen hat ja auch nur 2 Slots, aber Du kannst so ja bis auf 64 GB aufrüsten, ohne dass Speichersteine überflüssig werden, wenn Du wirklich viele Filme bearbeitest..


    :hackintosh:

  • Das LG Laufwerk schaut zwar gestochen scharf aus aber gleichzeitig auch zehn Jahre alt. :D

  • @MacGrummel : Die Hardware ist leider schon bestellt und zu mir unterwegs - bei den Rams habe ich nicht nachgedacht *narf*


    @derHackfan : Das DVD Rom ist nagelneu, das Foto ist wohl leicht überschärft - oder was meinst du?



    Ich habe mir gerade den Bootstick mit Sierra fertig gemacht, ich habe Clover Installer in der letzten Version ( V2.3 r3974 ) genutzt und nach dem Wiki konfiguriert. Mir ist aufgefallen, das die Screenshots in der Wiki nicht mehr ganz aktuell sind. Einen kleinen Warnhinweis vom Installer gab es auch (mögliche Kompatibilitätsprobleme), hab weiter geklickt und die Installation beendet.


    Danach die Fake.Kext von RehabMan runtergeladen, entpackt und den Inhalt nach Wiki auf den Stic@'MacGrummel'


    Als Netzwerk-Kext habe ich nach etwas Recherche (Reddit) den IntelMausiEthernet Kext in der letzten Version hier aus dem DL Bereich geladen und auch in den "Other" Ordner kopiert.


    Bei Punkt 2 der Clover Wiki

    Quote

    2. Je nach Beschaffenheit des zugrundliegenden Systems, welches mit OSX installiert werden soll, besteht der Bedarf verschiedene, sogenannte UEFI-Treiber hinzuzufügen oder zu ersetzen.
    Diese .efi-Dateien findet man im Verzeichnis /EFI/CLOVER/drivers64UEFI/.
    Hier kann man z.B. den HFS-Treiber "VBoxHfs-64.efi" mit der Variante "HFSPlus-64.efi" ersetzen, die berüchtigten "OsxAptioFixDrv-64.efi" oder "OsxAptioFix2Drv-64.efi" platzieren oder andere .efi-Treiber hinzufügen.
    Dies lässt sich am einfachsten mit dem Tool Clover Configurator durchführen:


    bin ich aber ratlos und hab den Bereich erstmal übersprungen. Irgendwie weiß ich mit den Informationen nichts anzufangen (trotz Wiki).


    Auf dem Install-Stick habe ich noch einen Ordner angelegt und folgende Programme reinkopiert (alle hier aus dem DL Bereich) :

    • Clover v2.3 r3974
    • Clover Configurator
    • DPCI Manager
    • EFI Mounter v3
    • IORegistryExplorer
    • Kext Utility
    • MaciASL
    • ShowAllFiles
    • SSDT Generator v20beta

    So, gute Nacht :)



    Update 22.01.


    Aktuell läuft alles auf eine neue Clean-Installation raus, d.h. ich werde auf dem Hacki Sierra und die gewünschten Apps neu installieren und NICHT einfach ein TM Backup zurückspielen. Wenn sich mal die Gelegenheit bietet, dann kann auch gleich mal alles neu. Der iMac steht ja als Backup zur Verfügung, bis alles zu meiner Zufriedenheit läuft :)


    Die User-Daten werde ich morgen oder so auf eine ext. HDD kopieren, dank intensiven aufräumens sollte es nicht mehr so viel an Daten sein.


    Dazu habe ich gerade nochmal meinen HDD Vorrat gesichtet - da mein kommendes Gehäuse 4 3,5" Plätze bietet, werde ich den Rechner zusätzlich zur SSD mit 1x3TB (Video für FCPX), 1x1TB (Lightroom) sowie 1x1TB (Dokumente und Fotos-Bibliothekt) bestücken. Das sollte dann erstmal reichen :)


    Update 24.01.
    Lieferschwierigkeiten bei der Hardware - aktuell ist mit Versand der Hardware erst zum 31.01. zu rechnen - :(


    Update 24.01. Part 2
    Heute ist das Gehäuse für die M.2 SSD gekommen. Warum? Sofern ich die iMac Platte klone, kann ich die 500GB SSD bequem am USB Port des iMacs anschliessen und mit CCC ein Abbild erstellen :) Danach wird sie natürlich für optimale Performance wieder aus dem Gehäuse genommen und auf ihren dedizierten Steckplatz direkt am Mainboard installiert.


    Update 25.01.
    Die Grafikkarte ist angekommen und wird morgen auf Funktion geprüft - ein echter Brocken - viel Karte für 130 Euro - sehr sexy :love::love:


    Update 28.01.
    DHL war da, es kann losgehen 8)^^


    Update 29.01.
    Nach kleinen Schwierigkeiten läuft der Hacki jetzt 1a und ich bin gerade dabei, die Software aufzuspielen bzw die Daten vom iMac rüberzuziehen. Ich habe mich jetzt für einen neuen CleanInstall entschieden, um Altlasten, welche sich auch im TM Backup befinden, zu vermeiden.




    Die ersten Geekbench Benchmark-Vergleiche zw 27" iMac mid 2011 und dem Hacki - hat sich gelohnt :)



    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited 12 times, last by DerRafftNix ().

  • Geile Sache! :love: Und das Case ist ja mal super sexy!!! Benutzt du weiterhin dein DeskSetup von ganz oben?

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Danke :)
    Das denke ich schon, wenn alles läuft wird der iMac verkauft und dann kommt noch ein 4K oder WQHD Monitor. Die Studio-Monitore bleiben aber :)

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

  • du solltest dringendst deine graka unterstützen sonst könnte sie kaputt gehen oder auch dein mainboard

  • Gerade noch eine ext. USB Soundkarte ( Terratec Aureon X Fire 8.0 HD ) für rd 50 Euro geordert - da sollten sich die Monitore dran wohl fühlen :)

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

  • >>> du solltest dringendst deine graka unterstützen


    Hab auch den Eindruck, das die Verkabelung die Karte etwas nach unten zieht.


    Mich würde die Lautstärke und Stromverbrauch interessieren. Und wie die Karte mit Adobe-s funktioniert.

  • Das mit der Graka werde ich mir nochmal anschauen - evtl wirkt es auch nur auf dem Foto so.


    Nachtrag : Also wg der Graka, da täuscht das Foto, die Kabel sind nicht stramm oder so. Ein Abstützen wäre möglich, bin mir nur noch nicht sicher, wie. Idee wäre ein Rundstab aus Kunstoff / Holz. welcher mit einem Tropfen Silikon zw. der Ecke rechts dem den Power-Steckern und dem Boden eingeklebt wird. Und dank Silikon auch wieder rückbaubar....


    Nachtrag zum Hacki : Das Teil rennt wie Sau, ich bin vollstens zufrieden und auch ein Bootstick (die Frage kam in einem anderen Thread auf) wird natürlich nicht mehr benötigt.


    @markquark : Wg der Lautstärke : Der Rechner gibt im normalen Betrieb ein hörbares Rauschen ab (keine Ahnung wie laut), aktuell steht er aber noch direkt neben meinem Ohr auf dem Tisch. Wenn alles perfekt ist, kommt der Rechner unter den Schreibtisch (wahrscheinlich).
    Wg Leistungsaufnahme muss ich mal schauen, hab irgendwo ein Messgerät rumliegen. Dürfte aber deutlich über dem iMac liegen :D


    Nachtrag 01.02. : Ich habe gestern mal die Lautstärke des Hackis gemessen (SPL App für das iPhone). Gemessen auf Ohrhöhe, Hackintosh steht unter dem Tisch. Bei normaler Nutzung so ca 37,5dB +-,3dB - leichtes Rauschen, wenn leise Musik spielt nimmt man es so nicht mehr wahr. Bei Volllast (Unigine Heaven Benchmark, ca 10 Minuten) steigt der Pegel auf rd 40,5dB - ich finde ein schöner Wert für 5 Lüfter.


    Achja, Der Hackintosh hat endlich adäquate Eingabegeräte bekommen :)<3



    Nachtrag : Es gibt den ersten Praxis Benchmark (FCPX)
    Ein 2Min38Sek FHD 60FPS Clip vom iPhone wurde in FCPX importiert (Ausgabe FHD 30FPS) und die Stabilisierung durfte ran. Gemessen wurde die Verarbeitungszeit des PlugIns (Umcodieren / Analyse / Rendern)
    Ergebnis : Hackintosh 5Min17Sek zu iMac 10Min03Sek


    Das freut mich doch sehr :D :D :D


    Nachtrag 03.02. :
    Der Hacki hat heute eine 4. HDD bekommen (2,5" / 500GB) welche auch gleich mit Windows 10 Pro bestückt wurde. Die Installation geschah über einen USB Stick mit Win10Pro Installer.


    Meine Vorgehensweise :

    • Alle Platten außer der, wo Win10 drauf soll, deaktivieren (SATA Kabel gezogen)
    • M.2 SSD ausgebaut (mit eingebauter Platte wollte der Win Installer partout die HDD nicht formatieren)
    • Rechner einschalten.
    • Mit F12 Bootmenu aufrufen und vom Stick starten (wurde im Bootmenu nur als USBHub angezeigt)
    • Im Win Installer die 500GB HDD vorbereiten (Partitionieren und formatieren)
    • Windows auf HDD installieren
    • Stick entfernen - der Hacki hat automatisch von der Win Platte gebootet (war ja auch nix anderes vorhanden )
    • Windows Installation beenden, danach Rechner runterfahren
    • M.2 SSD wieder einbauen
    • SATA Kabel der HDDs wieder einstecken
    • Rechner einschalten
    • Mit F12 wieder den Clover Bootloader als 1. Bootlaufwerk festlegen
    • Clover findet nun Sierra und Windows Partition
    • alles schön :)


    Eine Sache stört mich noch ein wenig, hat zwar funktional keinen Einfluss, aber mich stört es optisch..... Wenn Clover bootet, zeigt er mir neben Sierra zweimal Windows an, wobei der 2. Win10 Eintrag nicht funktioniert. Da muss ich nochmal schauen, wie ich den zweiten Eintrag aus dem Clover Bootmenu rausbekomme....

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited 6 times, last by DerRafftNix ().

  • Ich habe ein ähnliches Setup am T420s und das hier so gelöst das ich einfach in CloverConfigurator im Bereich GUI den Eintrag unter SCAN so eingestellt haben das ich anstelle von Auto Custom verwende und nur die Haken bei Entries und Tool gesetzt habe. Mir wird hier nur die OS-X Partition, Recovery und Windows angezeigt und sonst nix :D

  • So, der iMac wurde gerade abgeholt - jetzt hab ich Platz (und auch Geld ;) ) für den neuen Monitor :)


    Ick freu mir tierisch :D


    Nachtrag 09.02.
    Der Monitor ist da und wird gerade kalibriert :)

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited once, last by DerRafftNix ().

  • @DerRafftNix was ist denn das für ein Monitor und was hast du bezahlt?

    Mainboard: ASUS PRIME Z270-A • CPU: Intel Core i7-6700K • Grafikkarte: Saphirre RX 570 Nitro+ 4GBClover & macOS Mojave (steht's aktuell) • Gehäuse: NZXT S340 Midi-Tower Weiß

  • Moin,


    der Monitor ist ein LG 34UM88-P (34") und ich hab rd 670 Euro bezahlt - mittlerweile bei Amazon bei 599


    Achja, der LG wurde nach Inbetriebnahme noch farbkalibriert (DisplayCAL + Spyder 3 Colormeter)



    Nachtrag : Mittlerweile ist es Mitte März und alles läuft zu meiner vollsten Zufriedenheit - einzig das Verhalten der USB-Ports ist nicht immer logisch, aber sie funktionieren...

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited once, last by DerRafftNix ().

  • Kleines Update...


    Nachdem heute meine GraKa abgeraucht ist (erst Bildausfall beim Zocken unter Win10 in Form von Vertikalstreifen), danach unter Sierra alles wieder normal, bis es auch da zum Bildausfall (Vertikalstreifen) kam und danach ging nix mehr.


    Eine alte Grafikkarte temporär installiert und siehe da, Bild wieder da. Nochmals die Gigabyte eingesteckt, Monitor schwarz - sollte mMn klar sein, das die GraKa tot ist.


    Nun warte ich auf eine (gebrauchte) Saphire R9 280x in der Hoffnung, das sie länger hält...

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

  • Schon die zweite R9 280x hier im Forum die abraucht?!? Was ist denn da los, ist meine als nächstes dran? ?(

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Achja, der LG wurde nach Inbetriebnahme noch farbkalibriert (DisplayCAL + Spyder 3 Colormeter)


    Den hab ich mir auch zugelegt und bin echt zufrieden! Lese da was von "Als weiteres Highlight für Bildbearbeiter wurde die Möglichkeit einer Hardware-Kalibrierung geschaffen." Finde nur nichts, wie das gehen soll! Nur unter Windows oder auch unter macOS?

    iMacPro1,1: Fractal Define R6 - Gigabyte Z390 Designare - i9 9900k 3,6Ghz - 64 GB - Sapphire RX 5700 XT Pulse 8GB - NVMe SSD 960 EVO 1 TB - BCM943602CS Combo Karte - macOS 10.15.4 - OpenCore

    iMac18,3: G5-Casemod - GA Z270-HD3P - i7 7700k 4,2Ghz - 16 GB - PowerColor Radeon RX 580 8GB - NVMe SSD 960 EVO 250 GB - BCM943602CS Combo Karte - macOS 10.14.6 - Clover 5117
    MacBook Pro: Dell Inspiron 5370 - i5-8250U 1.6GHz - 8 GB (1x8 GB) RAM - Intel UHD 620 - NVMe SanDisk Extreme Pro 500 GB - macOS 10.15.5 - Clover 5107


  • @kuckkuck : Na ich hoffe doch, das meine Saphire jetzt länger hält, wird sonst zu teuer... Leider bekommt man die R9 280x nicht mehr neu oder wenn nur für 300Euro++


    @sunraid : Der Monitor ist soweit vorbereitet, aber du brauchst eine bestimmte Software (Name fällt mir gerade nicht ein, gibt es wohl als Download irgendwo bei LG), der Monitor muss mit dem Rechner via USB verbunden sein und du brauchst ein kompatibles Colorimeter (die Spyder 3/4/5 sollen wohl gehen).


    Ich habe mit meinem betagten Spyder3 sowie der OpenSource Software DisplayCal (gibt es für Win, macOS u Linux) mein macOS kalibriert, mein Win System, welches ich nur zum Zocken nutze, ist unkalibriert.


    Nachtrag : Ich habe jetzt zwei Sapphire R9 280x gekauft (Ebay), wobei ich erst später gesehen, das es einmal eine Tri-X und einmal eine Toxic ist... Unterschied ist wohl der Speichertakt von 50MHz... Ich werd noch affig hier.... Aber ok, entweder funktionieren beide zusammen oder ich lege mir eine als Ersatz hin... Aber natürlich hoffe ich, das beide Karten in friedlicher Co-Existenz zusammen arbeiten (Win und macOS) 8)

    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    Edited 4 times, last by DerRafftNix ().