Posts by MacGrummel

    Ich hab das mit den Dauer-Abstürzen auch grad durch. Auf meinem neuen X299er-Rechner hatte ich die Betas im Winter getestet und war mit EyeTV4 wenigstens halbwegs zufrieden, das ging langsam besser bis zur deutschen Lokalisation. Ich hatte die Festplatte dann aber eingemottet, bevor die Release-Version auf den Markt geworfen wurde.

    Frisch ausgemottet ist dann EyeTV jeweils nach Sekunden abgestürzt ist. Ich hab dann die verschiednen Beta- und auch Release-Versionen drüber installiert, eben weil die letzte Beta eigentlich schon abgelaufen war. Es wurde aber nicht besser.


    Letztlich hat nur geholfen, EyeTV mit dem AppCleaner (kostenlose App) mit allen Nebendaten komplett zu löschen und dann die Beta 8514 wieder neu zu installieren.


    P.S.: Export für andere Geräte funktioniert übrigens immer noch nicht. Ist zwar angeblich mit der neusten Version gefixt, aber...

    Da für wird in meinem Quo dann schon fast von Anfang an ein Teil einer iMac 13,2-Identität eingesetzt.

    Der war am Anfang sehr nah an der Quo-Hardware mit Intels i7/3770 Ivy Bridge und der anfänglichen Nvidia GeForce GTX 660.

    Auf die UUIDs hat man beim Zusammenbau noch nicht so geachtet, die sind vom zweiten oder dritten Quo-BIOS generiert, die wurden dann bei den ersten Experimenten zu iMessage & Co gemeinsam mit der Board Serial und MLB & ROM fixiert.

    Der war ja sicher einer der ersten Hackintoshes, bei dem das alles funktioniert hat und der damals auch durch jede Veränderung der von Apple angeforderten Daten mit konfiguriert wurde. Und jetzt läuft das mit iMessage, iTunes, Filmen und Co. als selbstverständlich so nebenbei mit..

    Nur für's Fernsehen willst Du eine VM mit älterem Betriebssystem bauen? Naja, ich bin froh, dass bei mir noch nicht alle Rechner auf Catalina laufen. Unter Catalina läuft bei mir noch immer die vorletzte Beta 4.0.0b11 (s.o.). Nicht gut, aber läuft eben, so zwei, drei dicke Stufen unter dem wirklich guten EyeTV 3.

    Ich empfehle mal als schlechtes Beispiel den aktuellen Fernsehempfänger von Freenet (Orwell grüßt, kostet extra-Fernseh-Gebühren....). Der Freenet-TV-Player kann auch jetzt immer noch nicht direkt auf ein anderes Programm umschalten, satte Farben sind unbekannt, Rückspulen oder Aufnehmen immer noch unmöglich (und wird auch jetzt nicht mehr versprochen..).

    O.K., aber der Schnitt der ja nur aus den Öffentlich-Rechtlichen stammenden Filmaufnahmen ist wirklich nicht mehr brauchbar, auch die Beta stürzt mindestens einmal die Woche genau dabei ab.

    Ich hatte ja auch die erste Release-Version ausführlich getestet, die war nie zum Bearbeiten von mehr als zwei Filmen hintereinander zu gebrauchen.

    Die neuere Identität hat meist auch noch den Nachteil, dass man NUR neuere Systeme benutzen kann, also ein iMacPro alles nach macOS 10.13.2, ein Retina-iMac 18,3 kann dagegen auch mit macOS 10.12.4 starten, beim 15,1er bekommst Du schon OS X 10.10.2 zum Laufen. Und den MacPro 7,1 bekommst Du erst mit macOS 10.15.2 und dessen Nachfolgern zum Start.

    Erstmal vielleicht nicht die dringlichste Frage, aber ich hab auch noch ein paar uralte Startplatten im Regal..

    Mein Quo meldet sich übrigens im Netz tatsächlich als der Powermac G4 an, in dessen Gehäuse er steckt, und das mit der neusten Catalina-Beta. Aber das ist ein anderer Trick..

    BitteKeinDDos : Dein verwendetes OsxAptioFix2Drv-free2000 läuft nur bis HighSierra, da mußt Du auf einen anderen AptioFix umsteigen, entweder die Kombination aus OcQuirks.efi und FWRuntimeServices (die eigentlich aus der OpenCore-Entwicklung stammen) oder den einfachen aktuellen AptioFix.efi-Treiber.

    Leider ist es mit dem Erneuern dieser wichtigen Aptio-Fix-Treiber meist nicht getan, Catalina und Mojave verlangen meist auch die eine oder die andere geänderte Einstellung im BIOS..

    Und dann kannst Du natürlich auch alle Treiber mit -64 am Ende wegwerfen, da hast Du ja die aktuellen für ohne die 64.

    Die Public Beta gibt es auch seit dem Abend, hier ist es bei der gleichen Build-Nr macOS 10.15.5 (19F83c) erst die PB-Nummer 3:

    Die Temperatur-Anzeige ist bei meinen Rechnern (mit Clover 5116 und alternativ AMD- oder Intel-Grafik) auch etwas höher. Ob sie wirklich real höher ist, kann ich natürlich schlecht feststellen, aber die Lüfter laufen entsprechend..

    Die Kombo OcQuirks & FwRuntimeServices hast Du anscheinend bisher noch nicht..

    Aber dann sind es wohl doch die BIOS-Eisnstellungen. Speicher Dir mal die bisherigen außerhalb des Rechners auf einem alten USB-Stick oder so ab und gehe sie noch einmal Einstellung für Einstellung durch. Bei meinem X99er war es übrigens einfacher, ohne Above 4G Decoding zu starten, in meinen alten Einstellungen war mit Decoding und der zum Rechner gehörenden Thunderbolt-Karte nichtmal der richtige Start ins BIOS mehr möglich..

    Ich weiß natürlich nicht, ob Du ein gegen den GFC-/MSR-Lock gepatshtes BIOS verwendest. Ohne das war bei mir nur exakt jeder dritte Neustart erfolgreich. Bei den X99ern hilft da aber auch der Haken im CloverConfigurator bei "KernelPM" auf der Seite "Kernel and Kext Patches".

    Ich denke, dass das die einfachste Möglichkeit wäre. Bei meinem X99 laufen Sierra und High Sierra mit den gleichen BIOS-Einstellungen und einem SmBIOS als MacPro 6,1, für neuere Systeme brauche ich komplett andere BIOS-Einstellungen und eine Kennung als iMacPro. Die alten Systeme brauchen bei mir den Holzhammer mit dem OsxAptioFix2Drv-free2000, die neuen laufen mit der aktuellen Kombo OcQuirks & FwRuntimeServices und im CPU-Bereich komplett anderen BIOS-Einstellungen.

    Die Kexte aus Deinen komprimierten Ordnern werden nach Deinen Systemberichten auch schlicht nicht gebraucht, da steht ja drin, was von wo geladen wird. Und welcher AptioFix der richtige ist hängt an zwei Sachen: die Einstellungen im BIOS und die gewünschte macOS-Version.

    Leider treibt Apple mit der jährlich wiederkehrenden Erneuerung des Betriebssystems ganz massiv das Geschäft der Programmierer an: irgendwas geht da dann immer nicht mehr. Wer als Nutzer von nicht-Apple-eigenen Programmen auf einen funktionierenden Rechner angewiesen ist, bekommt hier oft genug die lange (und teure) Nase gezeigt: die Kauf-Versionen von Premiere und Photoshop laufen bis unter Sierra gut, unter High Sierra mäßig (die Bugs zu korrigieren hatte Adobe nie die Lust, die wollen ja ihre teuren Miet- und Klaut-Versionen verhökern) und unter Mojave dann garnicht mehr. Da steht zwar 64bit dran, aber Voraussetzung ist eben auch ein laufendes Java 6, dass sich nicht mehr installieren lässt.

    Wann immer möglich läuft mein X99er deshalb mit Sierra. Nur bin ich da eben auch in vielen anderen Programmen nicht mehr aktuell, selbst der Kalender und das Adressbuch möchten nicht so wirklich gern mit den moderneren Betriebssystemen der anderen Rechner zusammen arbeiten, Apples Grafik- und Sound-Programme lassen sich nicht mehr auf den aktuellen Stand bringen.

    Für Mojave und Catalina sind bei meinem Rechner andere BIOS-Einstellungen und eine andere Rechner-Identität notwendig, aber aus eben genannten Gründen hab ich den Schritt immer aufgeschoben, überleg Dir also nochmal, ob Du wirklich High Sierra brauchst.

    Ich hab meinen grundsätzlich sehr ähnlichen Asus x99er auch seit Ewigkeiten mit High Sierra laufen, muss allerdings gestehen, dass ich nicht davon ausgehe, dass das hier wirklich Dein laufender EFI-Ordner ist: Du hast da a) zwei verschiedene AptioFix-Treiber drin, die sich gegenseitig behindern und b) einen komprimierten Archiv-Unterordner in den System-Ordnern, die sich so gegen einen Einsatz wehren würden.

    Hast Du da jetzt vorgearbeitet oder hast Du noch eine andere EFI??


    BTW: mein Hauptproblem war damals die saubere DSDT, bei der mir vor allem apfelnico sehr geholfen hatte, den Rest hatte ich weitgehend selbst raus geknobelt. Die könntest Du so natürlich nicht übernehmen, da sind die Boards dann doch etwas unterschiedlich.. Und mit keinem Deiner beiden AptioFix-Treiber wollte mein Rechner je laufen..


    P.S.: Ich packe Dir mal meine aktualisierte Version hier dran. Ich hab die 280er Grafiken vor längerer Zeit schon gegen 580er getauscht und dann wegen dem zickigen BIOS die Thunderbolt- gegen eine bei mir notwendige FW-Karte getauscht.

    Wenn das sich durch die grafische Oberfläche schon von OC abheben soll ( oder weiß jemand nen anderen Grund?) sollte slice nicht genau diese zerstören..

    Das alte Bios-Boot geht übrigens bei meinem EX-58er auch nicht mehr..

    Ohne die externe Grafik wird das klappen. Genau bei solchen Aufgaben taugt die Intel auch tatsächlich was, auch wenn sie einen nicht grad umwirft. Hast Du noch eine SSD, auf der Du Catalina installieren kannst? Sonst haben die Geschäfte ja wieder offen, da geht es schneller als mit A...

    :gänsefuss: