Posts by MacGrummel

    Äh, ja! Für eine aktuelle Big-Sur-Version solltest Du Clover Version r5133 oder wenigstens r5128 installiert haben. Aber dazu gibt es im Clover-Configurator eine extra-Seite, die je nach Rechner etwas unterschiedlich sein muss, wo Du die passenden Einstellungen recht einfach zu Deiner Config.Plist zufügen kannst.

    Für Deinen Skylake-Rechner wären das Haken bei AvoidRuntimeDeFrag, EnableSafeModeSlide, EnableWriteUnprotector, ProvideCustomSlide, SetupVirtualMap, DisableRtcChecksum, optional XhciPortLimit, wenn Du das USB-Port-Limmit abheben möchtest und DisableLikeEditJettison beim Verwenden des WhatEverGreen-Kextes.

    Und im aktuellen Configurator gibt es auch einen Schalter für Updates..

    Meine beiden Big-Sur-Platten haben diesmal das Update ohne Probleme gefunden und durchgeführt. Die Viertelstunde eingebaute Extra-Pause gehört jetzt wohl standardmäßig dazu..

    Erdenwind Inc. Ich hab eigentlich bisher die Erfahrung gemacht, dass genau das Wechseln der Betriebssysteme dafür gesorgt hatte, dass die Updates auch gefunden werden, beim Z390er musste ich sogar meist zwischendurch über Clover statt OC booten..

    Nix da! Das wird selbst mit einem itx-X299er Board nicht klappen, weil da keine richtige Grafikkarte rein geht und für eine vernünftige Lüftung da dann auch kaum Platz vorhanden wäre. Es gibt zwar ein, zwei kleine Karten für 1/2 Slot (Low Profile) Breite, wie die Radeon Pro WX 4100, aber die scheint mir zu lang. Und die kürzere Pro WX 5100 ist wohl zu breit, von den derzeitigen Preisen mal ganz abgesehen. Und eine alte kleine Nvidia möchte wohl keiner mehr in einen neuen Rechner bauen..

    Das Lüftung-Problem ließe sich ja vielleicht noch lösen, wenn das SFX-Netzteil gegen ein externes getauscht werden würde. Aber eine richtige Grafik-Abteilung muss ja rein..

    Meist ist der vorhandene DP-Anschluss besser für 4K oder höher geeignet. DP1,2 geht offiziell bis 4K, 1,4 auch noch darüber.
    Das gibt es aber normal erst mit den 580er ATI oder den 1050er ff Nvidia.

    Die volle Auflösung gibt es bei beiden wie beschrieben auch offiziell nur über DisplayPort 1.4 über DP/Thunderbolt/Usb-c, weil HDMI eben leider nicht den aktuellen 2.1er Spezifikationen für hohe Auflösungen entspricht. Mit Bild über Hdmi beschwert sich die Kiste immer, ich würde ein nicht geeignetes Kabel verwenden. Es ist dann aber das Original..

    Das Panel ist ja schon von 2018 (da gab es HDMI2.1 übrigens auch schon..) und wird wohl leider nicht mehr produziert. Vielleicht gibt es ja doch mal einen nicht gebogenen Nachfolger mit DCI-P3-Farbraum. Bilder bearbeiten macht mit gebogenem Schirm nämlich nicht so recht Spaß. Da ich jetzt ständig an meinem eigenen privaten Schirm sitze, hab ich halt zugeschlagen. Ich hätte auch einen kleinen Zweitschirm hochkant für die Werkzeuge neben meinen 30“-Samsung stellen können. Aber die Farb-Abstimmung... Und ein zweiter großer Schirm noch mit allen Chat- und Mail-Programmen drauf nervt da nur. Auch wenn der Chef das anders sieht..

    Ich hab es tatsächlich gemacht: ein neuer großer 34er 21:9-Schirm von LG steht auf meinem Schreibtisch: LG 34WK95U mit 5120 x 2160 Pixeln und sauberer Farbwiedergabe.

    Abgesehen von der offensichtlich rüden Behandlung und der prima Abstellposition im offenen unverschlossenen Treppenhaus

    arbeitet er jetzt seit zwei Wochen schon wie vorgesehen.

    Mit einem kleinen Haken: der einziger Rechner, bei dem ich die Bild-Größe wirklich richtig und frei so einstellen kann, dass die Schrift scharf und in lesbarer Größe ist, ist meine eGPU-Kiste mit meiner Radeon RX 580/4 drin, sowohl am originalen MacPro, als auch an Grummels Kaffeemaschine. Selbst mit der Vega wollte er nicht so recht.

    Jetzt hat er da die etwas ungewöhnliche Auflösung von 3360 x 1417 @ 60.00Hz mit 30-Bit Farbe über DP. Alle anderen Rechner & Anschlüsse haben nur eine sinnvolle Größe bei 3440 x 1440, am klarsten über HDMI.

    Mein kleines Arbeitstier, Grummels Kaffeemaschine Asrock Z390 PG itx, läuft jetzt auch mit der aktuellen Beta-6-Version.

    Ausnahmsweise hat es diesmal direkt über OC 068 geklappt, sonst musste ich immer den Download über Clover einleiten. Allerdings lief er die vergangenen Tage auch meist mit Catalina..

    Wieder hat er sich nach dem Download eine offizielle Vorbereitung-Pause genehmigt. Die gehört jetzt wohl dazu.

    Leider brauchte er einen manuell eingeleiteten Extra-Re-Start, weil die eGPU erstmal zwar den Ton über Display Port, aber kein Bild ausgegeben hat. Ich hatte schon Angst, dass es wie mit dem Catalina-Sicherheits-Update 001/2021 wird, aber ein Neustart reichte diesmal.

    Mit dem Sicherheits-Update Nr.2 ist (fast) alles wieder im Lot, das System wird auf Version 19H1026 gebracht und läuft wieder.

    Ich kann dazu nur sagen, dass es wohl kaum an irgendwelchen Hackintosh-Forum- oder erst recht OC- oder Clover-Einstellungen liegt bzw. lag: auch mein originaler MacPro 6,1 hatte nach dem Sicherheits-(Problem-)Update kein Bild mehr, auch kein entferntes über die Bildschirm-Freigabe.

    Auch der X299er läuft wieder..

    Mit der Nummer Zwei läuft der jetzt aber auch wieder mit aktuellster Catalina-Software. Ich hab ja ein paar Tage lang fast jeden Tag einen Rechner mit Catalina abgeschossen, mal von der Beta- mal mit Public Beta-Version aus.

    Das Backup lief dann nach einem ewig dauernden Versuch mit der Recovery auf dem originalen MacPro 6,1 jeweils über einen aktuellen Catalina-Stick.

    Jetzt läuft nur noch mein kleiner 170er mit der Intel-Grafik nicht wirklich rund. Die Intel 530er hat jetzt Probleme mit dem DVI-Ausgang, die ich vorher nie hatte: Der Restart-/Sleep-Fix läuft nicht mehr richtig.

    Nach ein paar Minuten ist da das (echte) Bild weg und ich kann den Rechner nur noch über die Bildschirm-Freigabe steuern. Und darüber auch den Bildschirm wieder ansteuern.. Ist sowieso eins meiner meistgenutzten Programme. Aber schön ist das nicht.. Aber der kleine hat Catalina ja nur noch auf der Zweit-Platte und läuft meist mit Big Sur und der dort aktuellsten Beta..

    Grummels (neue) Kaffeemaschine läuft auch mal wieder mit der neusten Beta.

    Das Update lief diesmal recht ungewohnt ab: der Download war noch im gewohnten Bereich.

    Aber dann gab es eine neue Pausen-Zeit!

    Eine Viertelstunde zusätzliche Vorbereitung? Gut, die Beta Nr. 4 hatte ich ausgelassen..

    Bei meinem kleinen Z170er mit OC 068 und Clover r5131, dem Vorgänger im Kaffeemaschinen-Gehäuse, hatte ich nach dem zweiten Re-Start übrigens kyrillische Schriftzeichen, die mir die verbleibende Update-Zeit anzeigten. Nach dem Abschluss des Updates ist davon aber nichts zu merken, alles läuft die Schrift wieder normal.

    Download mal wieder ewig langsam, aber sonst

    Was mich nur ständig nervt, ist, dass die Updates unter OC trotz der csr-config 0000 0000 immer nicht angezeigt werden. Ich hab keine Lust, schon wieder den ganzen Start-Cache zu löschen. Die Einschränkungen des geschlossenen Systems funktionieren ja. Leider.


    Die Updates gibt es dann eben über Clover, auch wenn der Rechner dann meist über OC gestartet wird. In Clover zeigt der kleine Skykake übrigens in der Automatik eine leicht höhere CPU-Frequenz an..