Posts by MacGrummel

    kikkerr : Wie stellst Du denn die Auflösung ein? In den Systemeinstellungen gibt es da die praktische Bildschirm-Einstellung: Systemeinstellungen/Bildschirm/Skaliert/Darstellen wie: (zB. 1920 x 1080). Da gibt es zwar nur normaler Weise vier vorgegebene Stufen, aber die laufen zumindest bei mir bei allen 4k-Schirmen prima. Flimmerfrei, scharf und groß genug für meine alten Augen.

    Bei mir gibt es keine eingeschaltete SIP, aber ich bastel auch viel rum. Selbst bei den von mir weiter gegeben Rechnern ist die nicht an, aber bei mir gibt es auch nirgends automatische Updates.

    Die Geschichte mit dem Chrome-Fehler fand ich allerdings auch gleichzeitig sehr lustig und doch auch ärgerlich: ein paar Tage ohne Film-Renderer bringen auch Hollywood nicht um, aber dass DER Browser so viel machen kann, hat mich immer schon gestört, weshalb er nur auf den aktuellen Rechner-Systemen überhaupt installiert ist. Der läuft ja nur, wenn er aktuell gehalten wird, sonst wirft er beständig Fehlermeldungen aus, ganz anders als Firefox zum Beispiel. Ich hatte das Update-Problem mit der SIP und dem symlink übrigens bisher nicht im Zusammenhang mit Google Chrome, sondern bei Beta-System-Updates.

    Und da half/hilft dann nur das drüber Bügeln des kompletten Installers, was bei Betas nicht immer so leicht ist.. Aber das wäre auch meine Empfehlung an die Filmstudios gewesen, und - wenn etwas kaputt ist - auch an Dich. So ein kleiner 8-GB-USB-Stick kostet ja nicht die Welt.

    Bei Catalina ist der dann übrigens erstmals deutlich größer und braucht allein etwas über 8 GB statt der bisherigen ca. 6 GB, also braucht man da dann einen 16er Stick..

    Und abgesehen von der Möglichkeit, eine zweite Grafikkarte ein zu bauen: Du kannst bei Deiner Nvidia-Grafikkarte auch problemlos einen zweiten Monitor direkt anhängen. Genau wie es bei Windows möglich ist, kannst Du in den Systemeinstellungen festlegen, welcher Monitor dann welches Bild ausgibt: Apfelmenü/Systemeinstellungen/Monitore. Da erklärt sich der Rest dann eigentlich selbst.

    Abgesehen davon: das in Deiner CPU ist schon eine zweite Grafik-Einheit: eine aufgesteckte externe kräftige 1050er GTX von Nvidia und die nicht so starke Intel HD direkt über das Board.

    Schlimm ist das nicht, aber wenig sinnvoll: da hast Du immer beide Systeme am Laufen, besonders, wenn Du Updates machst. Das geht einfach besser, wenn man die Platten auch einzeln abstecken kann.

    Man vermeidet, Fehler aus den vorherigen Versionen zu übernehmen. Aber dafür hat man eben auch keine vorinstallierten Programme, die über die Apple-Basis hinaus gehen. Es gibt dann aber natürlich immer noch den System-eigenen Migrations-Assistenten. Der kann Dateien, Programme und Einstellungen und User einer anderen MacOS-Installation übertragen.

    Deinem Problem ist leider nicht mit Kabeln bei zu kommen, Du brauchst einen Thunderblot-3-Anschluss mit integriertem Video-Signal und ein Thunderbolt-3-Kabel zum Monitor. Das Signal wird entweder über die Intel-Chip-Grafik da rein geleitet (bei kleineren Boards) oder von einer größeren Grafikkarte raus und in einen DP-Port- In- Port wieder rein. Und so ist es bei Deinem Designare auch vorgesehen ( apfelnico war schneller..).

    maxman Der kleine iMac 18,1 hat zwar nur einen Schirm mit HDMI-Auflösung, aber trotzdem zwei Thunderbolt-3-Ports mit jeweils 4k-Auflösung über die Intel 640. Und mit TB läuft die Definition auch in dem kleinen Z-Box Mi553 meiner Freundin..


    Läuft das Tool auch ohne WindDOS? Mein kleines AsRock-z390n-Board ist noch im Test-Stadium. Aber mit TB-hotplug wäre ich ja einen guten Schritt weiter!

    P.S.: Genau lesen schadet nie, sorry. Ich hab mich schon gefreut, mich hier anhängen zu können. Aber wenn man über Tage nur mit dem iPhone ins Forum geht: Mein Board ist ein AsRock z390 Phantom Gaming itx/ac. Und ich hab auch zZt. kein Windows für's BIOS-Patchen oder andere Tools zur Verfügung..

    Auf drei Sachen solltest Du achten: Mojave und die Nvidia werden keine Freunde, die sollte besser schon bei der Installation raus, müsste allerdings trotz fehlender Grafik-Unterstützung mindestens ein VGA-Bild darstellen können.


    Und dann musst Du bei den automatischen Re-Starts unbedingt darauf achten, dass Du in der (virtuellen) Install-Partition Deiner Startfestplatte landest. Wenn Du die nicht beim ersten Versuch triffst, hast Du nur noch 1 oder zwei weitere. Danach dürftest Du die Installation wieder ganz von vorn beginnen. Mit Stick ist das ja nicht ganz so schlimm..


    Und dann muss die Config.-Liste Deines Rechners natürlich passen, also der vorher eingestellte Mac-Rechner-Typ. Die meisten Kollegen arbeiten da mit recht aktuellen iMac-Typen je nach verbautem Prozessor: Skylake mit iMac17,1, KabyLake mit iMac18,1-3, CoffeeLake mit iMac19,1 & 2. Und eben auch nach eingebauter Grafik, wobei die 1 meist für die reine Intel-Lösung steht.

    Mein Quo macht das auch somit der "0", aber der hat auch noch die fast unbearbeitete DSDT aus dem originalen Oz-BIOS. Arbeitet trotzdem ganz normal mit seiner einen Grafikkarte, WLAN und FW 800 in den Slots. Den langen Zusatz hat er allerdings nicht drin..

    Wie habt ihr denn die RX580 eingebunden? Über Whatevergreen oder über Eingabe von Framebuffer und iD? Ich bin ja ganz davon angetan, dass in Valley/Heaven endlich der volle Grafikspeicher der Vega und der RX580 angezeigt werden - und die Ergebnisse dazu auch noch um ca. 15 % gestiegen sind mit dem aktuellen WEG im aktuellen Calatina Beta.

    Die haben's ja wirklich nicht eilig! Aber wie beschrieben hilft die DVD nicht wirklich beim Aufsetzen eines neuen aktuellen Systems, Du brauchst sie nur als rechtliche Grundlage der Lizenz. Eben für das Regal.
    Für welche Hardware hast Du Dich denn jetzt entschieden? Ich versuche da ja immer, etwas weiter im Voraus zu planen und denkbare Möglichkeiten einzubeziehen, Thunderbolt ist da eben eine Option mehr. So hab ich auf meinem geplanten (und gebauten) kräftigen Film-Rechner bis heute nichtmal die Schnitt-Software installiert, weil sich eben nicht alle Planungen erfüllen.

    Ich schätze mal, wenn Dein Teil läuft, wirst Du feststellen, dass das schnelle Board durchaus auch eine schnelle zusätzliche Grafik vertragen kann. Die Intel reicht zwar als Grundlage, aber begeistern kann sie wirklich nicht. Das sind dann halt Optionen, die zB. im Netzteil schon enthalten sein sollten.

    Bei meinem Powermac G3/GaZ97m mit der Vega ist es genau anders herum gewesen: bei PB 6 das erste Mal richtige Restart-Probleme. Nachdem ich dann über nen Stick einmal über installiert hatte, waren viele Programme verdoppelt.
    Und jetzt bei PB 7 nicht das geringste Problem. Na, nicht ganz: der Kalender war gleich nach dem Neustart abgeschmiert und hat seine Meldung hinterlassen..

    Mit der gleichen Build-Nummer 19A588d ist diese Public Beta identisch mit der Dev.-Beta 8, nur mal wieder einen Tag später veröffentlicht.

    Nicht nur dieses Update war ungewohnt groß,

    noch größer ist die komplette Installer-App.

    Mit 8,07 GB auf dem Volume ist sie größer als jeder bisherige macOS-Installer und passt erstmals nicht mehr auf den üblichen 8-GB-USB-Stick!!

    Eine Nebenwirkung der SMBIOS-Einstellung aktueller Macs vergessen viele: ALLE Mac-Betriebssysteme, die vor dem Erscheinen dieses Mac veröffentlicht wurden, können nur mit umständlichen Tricks zum Laufen gebracht werden. Ich hab durchaus eine größere Anzahl Programme, die nur auf älteren Systemen laufen, insbesondere Catalina mit dem Ausschließen aller 32-Bit-Programme ist da wieder ein großer Sprung. Der (offiziell noch nicht verkaufte) MacPro Nr. 7 will zB. nichtmal mit dem aktuellen macOS 10.14.5 starten und verlangt nach Catalina, vielleicht kommt er ja auch noch mit einer angepassten Mojave-Version..

    Das Thunderbolt muss im BIOS des Boards frei geschaltet sein, sonst wird es auch unter Windows nicht erkannt. Ein Hackintosh wird aber trotzdem meist keine geladenen Thunderbolt-Treiber anzeigen. Selbst, wenn er auf Hot Swap ausgelegt ist, zeigt er im Normalfall genau das Gerät, das dran hängt, also zB. beim Thunderbolt-FW-Adapter ein zusätzlicher FireWire-Anschluss. Es ist ja schön, dass das Board einen für Deine Karte passenden Stromanschluss hat, hilft bei Thunderbolt auch nicht wirklich weiter..