Ankündigung OZMOSIS REQUEST THREAD / Ozmosis Anfragen (nur bis Broadwell B/H/Z97)

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Jupp...
    @derausgroenloh
    Alle Boards neuer als die Broadwell-Serie (Intel B/H/Z97) können aktuell nicht mit Ozmosis ausgestattet werden.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    vielleicht sollte man das in den threadtitel mit aufnehmen "vielleicht" hilft das ;)

    ala "OZMOSIS REQUEST THREAD / Ozmosis Anfragen bis Broadwell B/H/Z97"
    Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 512GB ssd AMD Radeon R9 M370X 2048 MB  OSX 10.11.6)
    GA-Z77 DS3H + i7 3770 + 20GB RAM NVGF 650GTX 1GB,240GB evo960 NMVe + 53 TB Storage OSX 10.11.6 Ozmosis 1669



    Consider it done... ;)
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    uups, verlaufen sorry
    Meine Systeme
    Spoiler anzeigen
    Midi Tower Fractal Define R4 - 10.12.6 und High Sierra 10.13
    Z97X-UD3H, i5 4590 4x 3.30GHz, Samsung EVO 960 - WLAN+BT: BCM94360CD 16GB Ram,
    2048MB Radeon R9 270X, Clover aktuell
    Z77m-d3h v1.1
    i5 3570k, gtx 650ti, 12 GB Ram, 12.13 Beta (17A315i) auf APFS
    OZMOSIS
    HackBook:
    T420 * i5 2540M * HD3000 * 8GB DDR3 * 10.12.5 + macOS High Sierra APFS
    Clover
    In Arbeit: MSI Z370 - i5 8400 -16GB - Samsung Evo 960 - GTX 960 -WLAN+BT: BCM94360CD
    Clover aktuell - 10.13+Win 10

    iPhone5 Black 64GB
    Hallo,

    wollte mich hier noch mal Herzlich bei Griven Bedanken, dank seiner Hilfe schnurt nun Rechner mit macOS High Sierra 8o mit neuen geänderten OZ kein Ding.
    Auch LAN und Sound wie gehabt super.

    Viel Erfolg allen Anderen, immer mit der Ruhe dann wird es auch!


    NG
    Sven
    Board: Gigabyte GA-Z97X-UD5H CPU: i7-4790K RAM: Avexir 2X8GB DDR3-2400 Grafik: NVIDIA GeForce GTX275 RAM1024 Nezteil: be quiet Straight Power 10 CM Netzteil, 80 Plus Gold, modular-700Watt. SoundCard: Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio PCI Express. Tastatur: Logitech G15. Maus: Logitech G9X B.-Systeme: iMach 15,1 Sierra auf Samsung MZ-75E120B/EU EVO 850 interne SSD 120GB und Win.10 Enterpriese auf SATA-Segatte 1TB zum Spielen
    @wona111 nein, in dem Bios ist nicht genügend Platz, um alle notwendigen Ozmosis Bestandteile unterzubringen, welche nötig sind, um macOS High Sierra booten zu können. Tut mir leid :/
    Liebe Grüße
    Freddie :)

    Hackintosh Systeme

    iMac late 2015:
    i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, Sapphire RX580 Nitro 4Gb, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.12.5
    MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.6 DP4
    iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


    andere Systeme

    OwnCloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
    Noch in Arbeit: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


    Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

    Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

    Vos
    probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.

    Fredde2209 schrieb:

    @hlakustiker puhhh das war sowas von knapp :D Jetzt ist wirklich nur noch das drin, was wirklich muss. Es ist wirklich rappel voll in dem Ding xD Ich musste die CoreDXE komprimieren, die BIOS Network Support Treiber löschen und sogar das Logo entfernen. Erst dann ging es mir tatsächlich ein Ozmosis reinzubauen. Also beim Boot gibt es jetzt erst Black Screen, sorry... Vielleicht wird dir noch angezeigt, was du drücken kannst, um ins Bios zu kommen, aber mehr auch nicht. Theme ist auch raus. GUI somit nicht aufrufbar. Sorry :/
    Aber ich wünsche dir viel Erfolg beim Test ;)

    @Fredde2209 sorry, dass ich erst heute dazu komme Dir zu antworten. Es hat mich wieder etwas Gedankenarbeit gekostet, da das BIOS sich zunächst einfach nicht vom USB-Stick flashen lassen wollte. Die Lösung war, es mußten erstmal alle Platten abgehängt werden, erst dann hat er die Flashs auf dem Stick erkannt. Nun zum Ergebnis.....die Platten starten, aber nur EINMAL. Undzwar nach einem durchgeführten NVRAM-Reset. Ich komme ansonsten nur noch ins Bios mit der "Entf-Taste" es wird aber nichts mehr angezeigt, nur noch BlackScreen. Es scheint jetzt einfach zu wenig drauf zu sein ?( !!

    ABER, und jetzt kommt das Spannende, ich habe eine Eins zu Eins-Kopie von High-Sierra auf meinem Erstrechner gemacht. Und guck doch mal an, diese Kopie läuft doch tatsächlich auch mit dem bisherigen Sierra-Rom?! :gibtsnicht: ,wer hätte das gedacht?!

    @Fredde2209 Nachtrag:

    Ich habe jetzt DEIN Rom nochmal installiert, weil es doch das Richtige zu sein scheint. Softwareakutalisierungen waren nämlich mit dem Sierra-Rom nicht mehr möglich. Des Weiteren ist nach kurzer Zeit der Bildschirm "eingefroren" und der Mauszeiger bewegte sich kein Stück mehr. Nach erneuter Installation Deines High-Sierra-Roms lief das neueste Beta-Softwareupdate wieder anstandslos durch. Nur, der Computer läßt sich immer noch nicht neustarten. Nur über "Entf-Taste", NVRAM-Reset mit "Alt, Windows, P+R-Taste". Zugegebenermaßen etwas umständlich, den Computer immer nur so zu jedem Neustart bewegen zu müssen.

    Nur falls Du Zeit und Lust hast, vielleicht siehst Du ja doch noch die Möglichkeit einer Modifikation ?!
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-11-04 um 13.58.41.png

      3,05 MB, 1.920×1.080, 14 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-11-04 um 13.56.55.png

      2,75 MB, 1.920×1.080, 12 mal angesehen
    Mainboard: Gigabyte Z77N-WiFi, CPU: Core i5-3570k, RAM 16 GB-DDR3, SSD: 480 GB Samsung EVO 840, Blueray-Brenner, Betriebssysteme: Mac OS X 10.12.1 Sierra, Mac OS X 10.10.5 Yosemite, Windows 7 Ultimate

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „hlakustiker“ ()

    Nachtrag @griven
    Habe jetzt erkannt, dass mein ASROCK Z68M-ITX wohl doch langsam ausgedient hat. Und habe demzufolge gestern bei eBay noch das letzte GA-H77 N-Wifi erstanden.
    Zwar auch nicht die allerneueste Technologie, allerdings kann ich hier mein vorhandenes RAM und den immerhin vorhandenen Core i7 Sandy-Bridge Prozessor weiterhin einsetzen. Zu dem ROM schreibst Du, dass es theoretisch für High-Sierra passen könnte?! Gäbe es inzwischen die Möglichkeit es ganz sicher High-Sierra-Ready zu machen?

    Nachtrag @Fredde2209 ....mach Dir also bitte keine Mühe mehr, nächste Woche wird das Board voraussichtlich getauscht. Und nochmals vielen vielen Dank :thumbsup:
    Dateien
    Mainboard: Gigabyte Z77N-WiFi, CPU: Core i5-3570k, RAM 16 GB-DDR3, SSD: 480 GB Samsung EVO 840, Blueray-Brenner, Betriebssysteme: Mac OS X 10.12.1 Sierra, Mac OS X 10.10.5 Yosemite, Windows 7 Ultimate
    Dies hier sollte auch praktisch kompatibel sein zumindest bis zur 10.13.2 Beta 1 :D
    H77NWIFI_HS.F4.rom.zip
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    GA H77N-Wifi ist nun eingebaut mit 8 GB-RAM und dem Core i7 2600k-Sandy-Bridge Prozessor. Jedoch anders als bei meinem Ersten Z77N-Wifi mit Ozmosis und dem Core i5 3570k-Ivy-Bridge werden die Grafiktreiber nicht auf Anhieb geladen. Die Bootzeit dauert dann auch ewig, erst bei jedem dritten oder vierten Neustart funzt es (siehe Bild im Anhang). Jetzt frage ich mich natürlich, woran es liegen mag? Warum läuft und lief der Wechsel auf High-Sierra bei dem Ga-Z77N-Wifi so absolut reibungslos? Liegt es am anderen Rom, am anderen Board, oder am falschen Prozessor? Oder fehlen mir hier noch irgendwelche Kexte oder eine passende DSDT?

    P.S. Meine erste Vermutung ist, es liegt am integrierten Grafikchip der CPU?!
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-11-11 um 08.48.08.png

      3,03 MB, 1.920×1.080, 16 mal angesehen
    Mainboard: Gigabyte Z77N-WiFi, CPU: Core i5-3570k, RAM 16 GB-DDR3, SSD: 480 GB Samsung EVO 840, Blueray-Brenner, Betriebssysteme: Mac OS X 10.12.1 Sierra, Mac OS X 10.10.5 Yosemite, Windows 7 Ultimate

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hlakustiker“ ()

    Das die Grafik eine mögliche Ursache sein könnte wäre möglich, der i7 hat eine Intel HD H3000 und der i5 verfügt über eine Intel HD 4000 Grafik, letztere verfügt dann in macOS Sierra und High Sierra über 1536 MB zum arbeiten.
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - macOS 10.13.2 - Ozmosis + Clover r4243

    Metzger für angewandte Mettologie
    Du wirst für die HD3000 eine entsprechende SNBPlattformID in den defaults eintragen müssen damit das mit der Grafik richtig klappt.
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Ich nutze Dein Ozmosis-Rom! Die defaults kann man meines Wissens nur mit dem Clover-Konfigurator variieren?!
    Mainboard: Gigabyte Z77N-WiFi, CPU: Core i5-3570k, RAM 16 GB-DDR3, SSD: 480 GB Samsung EVO 840, Blueray-Brenner, Betriebssysteme: Mac OS X 10.12.1 Sierra, Mac OS X 10.10.5 Yosemite, Windows 7 Ultimate
    Mit dem Configurator kann man eine neue, eigene SmBIOS-Liste erstellen. Wenn man da die ausgewürfelten Werte in die Defaults-Liste überträgt, bekommt man seinen eigenen Rechner. Aber nicht die Defaults-Liste mit dem Configurator erstellen, das geht schief!
    Spoiler anzeigen

    Original: Powermac G4 3,1; Powermac G5 7,3; MacBook1,1; MacMini3,1;

    Neu im MacPro-Gehäuse:
    Board: Asus X99 Deluxe II
    CPU: Intel Core i7-6850k @3,6 GHz
    Grafik: 2 x MSI AMD Radeon R9/280x a 3GB
    Arbeitsspeicher 4x 16 GB


    Als MacPro/G5: Gigabyte EX-58-UD5 Board mit Intel i7/920, GeForce GTX 660 Ti 2048 MB, 18 GB Arbeitsspeicher, 2 Fusion Drives , Chameleon und Clover, OS X 10.5.8 - 10.12.x Beta
    Als Mac G3: Gigabyte GA-Z97MX-Gaming5-Board, Intel i5/4670, 4x4 GB DDR3RAM,
    MSI ATI Radeon R9/280 & 240 GB SSD & div. HDs und Ozmosis 167x
    Als Mac G4: Z77MX-QUO-AOS, Intel i7/3770K, 2x8GB DDR3/1600RAM, NVIDIA GeForce GTX 770 4GB und 240 GB SSD auf neustem Ozmosis
    Alle mit Blu-Ray-Brennern
    Als MacPro6,1: Gigabyte Z97N-Gaming5, Intel i5-5675c Broadwell m. Iris Pro 6200 :negativ: , MSI NVIDIA GTX 1060/G X3G, 2x8 GB DDR3/1600 Arbeitsspeicher, SamsungSSD, zZt. nur Clover


    :hackintosh:

    griven schrieb:

    Du wirst für die HD3000 eine entsprechende SNBPlattformID in den defaults eintragen müssen damit das mit der Grafik richtig klappt.


    Habe jetzt auf Grund dieser Info ein Skript für die HD 3000 Grafik gefunden, welches mir nach Ausführung im Terminal nachfolgenden Kext auf den Desktop generiert hat.....
    Nach Einbringung in S/L/E bootet der Computer leider immer noch nicht schneller, die Startprobleme sind damit leider nicht behoben. Wie schade ?(

    Aber die bislang ständig aufgetretenen Streifen im Firefox und vor Allem beim Abspielen eines YouTube-Videos sind jetzt komplett verschwunden. Das war auf jeden Fall schon einmal ein Schritt in die absolut richtige Richtung :thumbsup: !!!
    Dateien
    Mainboard: Gigabyte Z77N-WiFi, CPU: Core i5-3570k, RAM 16 GB-DDR3, SSD: 480 GB Samsung EVO 840, Blueray-Brenner, Betriebssysteme: Mac OS X 10.12.1 Sierra, Mac OS X 10.10.5 Yosemite, Windows 7 Ultimate
    Du sollst auch nicht den Kext verändern da hast Du was falsch verstanden :D
    Ozmosis beinhaltet eine defaults.plist die normalerweise noch angepasst werden sollte um das SMBIOS und solche Dinge zu individualisieren. Die Roms bringen zwar eine mit allerdings ist die eher als Blaupause für die eigenen Defaults zu verstehen als dazu gedacht ausschließlich eingesetzt zu werden. Hier mal eine defaults in den ich den Wert für die HD3000 schon eingetragen habe: defaults.plist
    Es handelt sich hierbei um den folgenden Key in der defaults:

    Quellcode

    1. ​<key>AAPL,snb_platform_id</key>
    2. <integer>196624</integer>
    ggf. musst Du hier auch noch mal andere PlattformID's durchprobieren das hängt ein wenig davon ab welche bei Dir dann tatsächlich passt wobei der vorgegebene Wert eigentlich für die meisten Systeme schon stimmen müsste.
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Dieser Teil der Wiki mit dem Unterpunkt defaults.plist und SMBios könnte dir ebenfalls helfen: hackintosh-forum.de/wffaq/inde…=39-Nach-der-Installation

    Neu

    kuckkuck schrieb:

    Dieser Teil der Wiki mit dem Unterpunkt defaults.plist und SMBios könnte dir ebenfalls helfen: hackintosh-forum.de/wffaq/inde…=39-Nach-der-Installation

    :danke2: Vielen vielen Dank @griven, @kuckkuck, das hat mir kollosal weitergeholfen. Habe auch alles verstanden und so ausgeführt. Leider OHNE Erfolg :wallbash: !! Tatsächlich hat sich durch das Einfügen verschiedener "default.plist" etwas geändert. Ein Zeichen, dass ich es verstanden habe. Das booten ging danach zwar schneller, aber jetzt nur noch OHNE Grafiktreiber (siehe Bild links im Anhang, rechts ohne jede default.plist mit korrekt geladenen Treibern). Ich habe jetzt noch zwei Optionen. Ich werde auf diesem Board nächste Woche mal den Ivy-Bridge Prozessor Core i5-3570k einsetzen mit der HD4000. Wenn es dann besser klappt, dann lag es tatsächlich daran. Klappt es auch damit nicht, baue ich das Board wieder aus und schicke es zurück.

    Auf jeden Fall war es schonmal richtig den "AppleIntelSNBGraphicsFB-orig.kext" auszutauschen und einzusetzen, auch wenn ich das falsch verstanden habe. Die Streifen sind jedenfalls danach völlig verschwunden. Des Weiteren hatte ich kein Audio. Hatte zunächst den Voodoo.HDA-Kext installiert und habe bei meinen weiteren gestrigen Recherchen hier im Forum sowohl den Lillu- als auch den ALCKext entdeckt und installiert. Vorher natürlich den Voodoo.HDA-Kext wieder rausgeschmissen. Damit funktioniert jetzt auch Audio wieder einwandfrei.

    Ich berichte dann nächste Woche nochmal....... :D !!
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-11-12 um 06.09.29.png

      3,3 MB, 1.920×1.080, 6 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-11-12 um 08.44.08.png

      3,23 MB, 1.920×1.080, 5 mal angesehen
    Mainboard: Gigabyte Z77N-WiFi, CPU: Core i5-3570k, RAM 16 GB-DDR3, SSD: 480 GB Samsung EVO 840, Blueray-Brenner, Betriebssysteme: Mac OS X 10.12.1 Sierra, Mac OS X 10.10.5 Yosemite, Windows 7 Ultimate

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hlakustiker“ ()