Frage zu Festplattenspeicher freiräumen

  • Post by kaneske ().

    This post was deleted by the author themselves: Fehlerhaft ().
  • Bin leider gerade nur mobil unterwegs. Auf den ersten Blick ist deine Platte aber einfach nur voll.
    schreibe dir morgen wenn ich wieder am Rechner bin die Vorgehensweise. Schaut aber danach aus als wenn der Speicherfresser woanders zu finden ist. Morgen dazu mehr.

    Edited once, last by ozw00d ().

  • Hi TheSnooze


    versuche bitte mal folgendes. Hole Dir DiskInventory bei http://www.derlien.com/ (kostet nichts!)

    selektiere Deine Platte und lasse es laufen "Open Volume". Schicke uns dann das Bild, wie meines unten, mit den farbigen Rechtecken.


    Hier sieht man relativ schnell, wo bei dir der Platz "verschwindet".


    (Wie beim Finder kann man über LINKE Maustaste und dann "Move to bin" Dateien oder Verzeichnisse löschen. Das geht auch bei den Rechtecken. Also nichts löschen!)




    Harry.

    (obigen Beitrag von mir musst Du nicht verstehen, dieser bezieht sich auf einen Randbereich)

    =====

    Schützt unsere Kinder, das wichtigste, das die Menschheit hat.

    =

    Nobody --- Terence Hill

    Edited once, last by __0__: Rechts ist wo der Daumen links ist. ().

  • TheSnooze an den von dir geposteten Terminalbefehlen kann ich nichts erkennen was nicht passt.


    Wie __0__ bereits schrieb gibt es auch auch gute Analysetools dafür. Ich nutze hier am liebsten DaisyDisk (kostet aber), free kenne ich noch OmniDisksweeper (free) welches ich hier mal kurz durchgehe:

    Du startest das Tool und hast folgendes Fenster:

    Hier wählst du die Platte aus die aktuell voll zu sein scheint (als beispiel hier meine BigSur Platte) mit einem Doppelklick aus, gedulde dich eine weile OmniDiskSweeper wird nun die Platte Scannen.


    Das Ergebnis schaut dann wie folgt aus:

    Im Beispiel siehst du das bei mir die VMs recht große Files haben.


    Man kann die entsprechend Großen Files dann auswählen und unten auf Trash klicken.

  • __0__ & ozw00d Ich hab das Programm Disk Inventory mal laufen lassen und bekam folgendes Ergebnis:


    Da hat sich gezeigt, dass AfterEffects Im Cacheordner mehrere Unterordner angelegt hat, die sehr groß sind. Das passt. Denn jedesmal wenn ich mit AE arbeite, mault er rum, dass zu wenig Platz wäre.

  • Und was zeigt er als „löschbar“ an wenn du die Informationen des Volumes aufrufst?

  • Sind wohl die unterschiedlichen Versionen, da kann man die alten wohl entsorgen. Summa summarum ca. 75GB. Als Kür kann man dann noch weitersuchen, wenn man will.


    Nehme an, dass das Thema nun ein "Selbstläufer" ist. Melde mich hier ab. Wenn nochwas gebraucht wird, einfach mich referenzieren ...


    Bis denne.

    =====

    Schützt unsere Kinder, das wichtigste, das die Menschheit hat.

    =

    Nobody --- Terence Hill

  • Ich habe mir vor langer Zeit mal DaisyDisk gekauft. Das kann den "purgeable space" auch löschen.



    Edit: Ich habe mir das aber nicht nur wegen des "purgeable space" gekauft, sondern um übersichtlich dargestellt zu kriegen, was auf den SSDs los ist.


    iMacPro1,1: GA-Z77-DS3H Rev. 1.1 / Intel Core i5-3570K @ 3.4GHz / 16GB DDR3 / Sapphire Pulse RX 580 8GB / Crucial CT500MX500SSD1 SSD 500GB + WD Red WD30EFRX 3TB /macOS Big Sur 11.5 (20G71) / OpenCore 0.7.1

  • kaneske Was genau meinst du damit? Die Informationen im MacOS?


    __0__ Danke für deine Hilfe. Ich hab jetzt wieder ordentlich Platz auf der Platte aber dieser "purgable space" nervt mich weiterhin.


    RealZac Das sieht spannend aus. Danke Dir. Wenn ich das Problem nicht anderweitig gelöst bekomme, werde ich wahrscheinlich auch auf diese Software zurückgreifen. Ich hab zwar wieder Platz aber der "purgable space" ist unverändert.


    EDIT:

    Ha, das DaisyDisk kostet ja nur einen Zehner. Das kann man sich wohl mal leisten. Und es scheint auch eine qualitativ hochwertige Software zu sein.

  • TheSnooze


    Danke für die Blumen. Auch wenn man die Info auf dem aktuellen Laufwerk anzeigt, nimmt die Info "Capacity" vom kompletten Filesystem (alle Platten die drin sind). Easy way um alles anzuzeigen.


    Daisy konzentriert sich hierbei wohl auf die OS-Platte.


    Apple macht bei dieser Vorgehensweise nicht mit. Deshalb eine extra-Version auf der HP. Beide 10,99.


    Die Trial-Version wird aber kostenlos anzeigen, wie gross dieser Bereich ist (aufgeschlüsselt). Will ja was verkaufen. Dadurch, dass es auf mehrere Positionen aufteilt, kommt man schon ein bischen näher.

    Da das Tool dieses Feature den "Fehler" macht, dies (genau) zu kommentieren, kann man sich auch andersrum bewegen. Die Punkte, die es auflistet selbst suchen und dann Löschen. Man kann auch kaufen 10,99. :emojiSmiley-19:


    Das Tool wird wohl, wie viele andere im "sudo" Mechanismus laufen. Hier angeblich sogar mehr, da es Sachen löscht, die noch höher durch das OS gesichert sind.


    Bei RealZac, z.B: sieht man in der Erklärung, dass es sich um temp. Dateien von der TimeMachine handelt.

    Vielleicht kann Zac mal die anderen Positionen fotografieren.


    Es gibt "zu", dass es Areas löscht, die nebenbei vom OS benutzt werden und sich von Minute zu Minute ändern können. Caches, Sleep-Images, swap files etc. Die swap Files werden vom OS dann angelegt, wenn der Speicher nicht mehr reicht, damit die Programme "reinpassen". Da es den Wert von Apple übernimmt, können das nicht die Caches sein, an die wir denken "kextcaches". Caches kann vieles sein, wie bei CleanMyMac (FF cache, Performance Metal cache (bei mir mehrere Gigs). Das "fällt" nicht auf, da diese automatisch wieder gefüllt werden.


    Der Wert von Dir ist meiner Meinung trotzdem so hoch, daß man durchaus weiter suchen muss. (Bei mir sind es 42,7Mbyte).


    Hier die Longversion bei Daisy.



    https://daisydiskapp.com/manua…opics/PurgeableSpace.html

    Zur Unterstützung bin ich gerne dabei.


    PS

    (zum deinstallieren braucht man wohl einen kostenpflichtigen uninstaller) :emojiSmiley-06:


    PSPS (sowie Columbo https://de.wikipedia.org/wiki/Columbo)

    ... komm ich "gelegentlich" zweimal


    Auf der Suche nach meinen 42MB bin ich bei About/Storage/Manage gelandet.




    Wow, da kann ich ja ordentlich was frei räumen, da wird mein OS fast 0. :think:


    Rechte Maustaste kann man löschen. Der "Bin" hat bei mir 5,1MB, den hab' ich dort gleich mitgemacht.


    Bis auf System/Other, unten, die man nicht löschen kann, sind die anderen erstmal "informativ". Bei Documents tauchen alle virtuellen Maschinen auf. Bei "Applications", die, die schon lange nicht mehr verwendet wurden. (erinnert mich an Windows).


    Bei den IOS Files wurde ein altes Updates gefunden, nun habe ich wieder 3GB mehr. :S Immerhin.


    Schauen lohnt sich!

  • Zum Deinstallieren nutze ist seit Jahren die freie SW "AppCleaner".



    Welche Screeshots von DaisyDisk sollen es denn sein?


    iMacPro1,1: GA-Z77-DS3H Rev. 1.1 / Intel Core i5-3570K @ 3.4GHz / 16GB DDR3 / Sapphire Pulse RX 580 8GB / Crucial CT500MX500SSD1 SSD 500GB + WD Red WD30EFRX 3TB /macOS Big Sur 11.5 (20G71) / OpenCore 0.7.1