Posts by ozw00d

    Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Problem:

    Meine Wifi Karte ist eine Fentvi-T919

    BCM94360CD


    nutze ich den Veröffentlichungsmodus der Fritzbox (Wifi Netze sichtbar) habe ich keine Probleme mit dem Connect.

    Sobald ich allerdings die Netze verstecke, das ist nicht nur bei der Fenvi so sondern auch bei anderen Devices die wesentlich neuer sind (Samsung Tablets und Smartphones), ist manchmal keine Verbindung an den anderen Devices möglich.
    Die Fenvi verbindet sich dann Garnich, zeitweilig ging's.


    Falls da jemand einen Tipp hat, freue ich mich auch Ideen.


    Gruß

    0zzy

    cobanramo kleiner Hinweis zu dem Windows icon, hier kannst auch einfach in macOS auf das Laufwerkssymbol klicken, cmd+i und dort das icns file auf Laufwerkssymbol ziehen. Voraussetzung hier ist das nfs-3g oder vergleichbares installiert ist. Probier mal ;)

    anonymous writer N-D-K macht auch keinen Sinn mehr, der Grund warum dieses mal ins leben gerufen wurde waren ja bestimmte dinge die im Original nicht funktionierten, allerdings mittlerweile sogar besser funktionieren.


    Die Packs nutze ich auch, mega einfach wunderschöne Icons. Schade das ich nicht mit Grafik umgehen kann, aber ich glaub dann hätte ich für nix zeit mehr.


    Ich nutze aktuell (auch im OS) die Greyed Laufwerk Icons:


    bluebyte nun nicht ganz richtig deine aussage.

    DEBUG : Meint eine Version die um Code vervollständigt ist um Fehler auszumerzen (Debuggen), der Code ist etwas anders da hier wie bei OC bestimmte Funktionen zur Überwachung konfiguriert werden können (ErrorLogging z.b.). Geht auch, allerdings nur eingeschränkt im Release.


    RELEASE: Fertig Kompilierte Version (meint nicht die den End zustand einer Version, da an dieser in Bezug auf OC meist noch gearbeitet wird), ohne das ganze Debugging gedöhns, wird auch ein wenig im Code anders sein beim fertig kompilierten Code. Hat aber auch nichts mit der fertigen End Version gemein.


    Jede Kompilierte Version spuckt eine DEBUG und eine RELEASE Version aus, was aber nicht bedeutet das diese auch das fertige End Produkt darstellen.


    Ach kleiner Nachtrag um völlige Verwirrung zu stiften:

    OpenCore ist ein Rolling Release, was bedeutet das aufgrund des stetigen Developings immer wieder Funktionen hinzugefügt oder gestrichen werden.


    Um noch eines drauf zu legen, KEIN OpenCore Release ist ein MasterRelease oder ein fertiges Endprodukt.


    Das es bestimmte Releases gibt (wie aktuell 0.6.3) ist ein reines Goodie der Entwickler um es den versiertem Endbenutzer so einfach wie möglich zu machen.


    Stellt allerdings auch kein fertiges Produkt sondern eher jeweils ein (aus User Sicht) milestone dar.

    Naja solang du nicht von einem Backup startest (EFI) z.b. von einem USB Stick wird das wohl nix.

    Hast du keine Clover EFI als Backup auf USB?

    Starte davon und du kommst wieder rein.


    Deswegen immer VOR einem Update /Upgrade Backup von lauffähiger Konfiguration ziehen und dann erst Updaten / Upgraden.

    bluebyte

    Ich würde mal sagen ja genau das ist es, laut Dokumentation:

    1. KeyForgetThreshold
      Type: plist integer
      Failsafe: 0
      Description: Remove key unless it was submitted during this timeout in milliseconds.

      AppleKeyMapAggregator protocol is supposed to contain a fixed length buffer of currently pressed keys. However, the majority of the drivers only report key presses as interrupts and pressing and holding the key on the keyboard results in subsequent submissions of this key with some defined time interval. As a result we use a timeout to remove once pressed keys from the buffer once the timeout expires and no new submission of this key happened.

      This option allows to set this timeout based on the platform. The recommended value that works on the majority of the platforms is 5 milliseconds. For reference, holding one key on VMware will repeat it roughly every 2 milliseconds and the same value for APTIO V is 3-4 milliseconds. Thus it is possible to set a slightly lower value on faster platforms and slightly higher value on slower platforms for more responsive input.

      Note: Some platforms may require different values, higher or lower. For example, when detecting key misses in OpenCanopy try increasing this value (e.g. to 10), and when detecting key stall, try decreasing this value. Since every platform is different it may be reasonable to check every value from 1 to 25.

    2. KeyMergeThreshold
      Type: plist integer
      Failsafe: 0
      Description: Assume simultaneous combination for keys submitted within this timeout in milliseconds.

      Similarly to KeyForgetThreshold, this option works around the sequential nature of key submission. To be able to recognise simultaneously pressed keys in the situation when all keys arrive sequentially, we are required to set a timeout within which we assume the keys were pressed together.

      Holding multiple keys results in reports every 2 and 1 milliseconds for VMware and APTIO V respectively. Pressing keys one after the other results in delays of at least 6 and 10 milliseconds for the same platforms. The recommended value for this option is 2 milliseconds, but it may be decreased for faster platforms and increased

    Probier mal die werte:


    KeyForgetThreshold --> 5

    KeyMergeThreshold --> 2