Posts by ozw00d

    plutect nein die Bezeichnung kommen wohl von systemsettings (welche weiss ich gerade nicht mehr) des Macs (in dem fall wäre es das SMC des Original Macs glaube ich) irgendwas in die Richtung hatte mir der Support von istat mal geschrieben, finde die mail aber nicht mehr.


    KungfuMarek ok dachte schon ich wäre zu blöde, nein mit FakeSMC ging das, VirtualSMC hab ich damals auch genommen wegen neuer und so.
    FakeSMC geht aber wohl einen etwas anderen weg als VirtualSMC dazu gab es auch schon hier im Forum (auch von mir) Diskussionen.

    Ist aber nicht weiter schlimm zieht sowieso bald ein Mac mini bei mir ein, habe mittlerweile kaum noch zeit für das Hobby, zumal es so oder so wahrscheinlich nach So(d)nom(ia)a Schluss sein wird mit Hacks, oder besser gesagt spätestens wenn Apple den komplett umstieg vollzogen hat und intel Macs keine Updates mehr bekommen.

    RealZac Ideen? kein Problem:
    - mining vm (monero etc.) --> einfach mit zwei kernen nebenbei laufen lassen,

    - transmission headless vm --> für Hintergrund downloads via torrents

    - Nginx Proxy Manager,

    - Wireguard / OpenVPN

    - (bist ja auch Isler) Wazuh SIEM --> um alle Kisten im auge zu behalten,

    - Ansible Docker Server ---> um via Ansible Updates und andere Dinge zu Automatisieren

    - Wenn du auf Grafische Statistiken stehst: Grafana, kann mit auf den Ansible Docker

    - TrueNAS / OpenmediaVault

    - Windows Server 2022 --> AD --> Falls du ne Userverwaltung benötigst


    es gibt noch soviel was nützlich ist ;)

    apfel-baum ich habe mich für 16GB RAM und einer 480GB Protectli entschieden.
    Du kannst aber etwas sparen wenn du dir den RAM und die M2.SSD separat kaufst.
    Ja die Geräte haben einen stolzen Preis, ich wollte allerdings keinen Chinaböller (aufgrund von schlechten Erfahrungen mit dem Chinakrams).

    Und mit Protectli und OPNSense machst du nix falsch.

    Läuft nun den dritten Monat ohne irgendwelche Probleme.

    So eine KingNovy hatte ich, hielt exakt 3 Wochen und ohne das ich irgendwas gemacht habe, war das ding Fritte wegen Überhitzung.
    Da gilt definitiv kaufst du billig, kaufst du zweimal.

    Abgesehen davon ist Protectli einer der wenigen Hersteller die mit coreboot zusammenspielen.

    Muss man nicht machen lohnt sich aber.

    lustiger-peter mach es dir simpel frag beim Verkäufer an ob er dir das Gerät vorführen kann. Dann überprüfst du es bei ihm mit einem entsprechendem Benchmark Programm. Ist alles okay gib dem Verkäufer nen 5er mehr für die kaffeekasse.
    niemals gebrauchtes übers Netz ordern nur Vorort. Wenn das bei dir nicht funktioniert dann schaue in deiner näheren Umgebung wo du mit öffis hinkommst.


    Mache ich seit Jahren Aus vorhergehender negativ Erfahrung immer so wenn ich Speziell etwas gebrauchtes benötige.
    fährst du definitiv besser mit.
    und nur nebenbei 85€ für eine solche gebrauchte ist nix!

    Geht mit Sicherheit günstiger Bedarf allerdings Geduld.

    Mit Intel integrated GPU wirst du CAD mäßig nicht weit kommen.
    Erst die 11th Gen Intel CPUs am besten i9-11900 .

    darunter wirds immer ekliger mit der performance.

    kurz und knapp vergiss es mit intel graphics.

    das ist mehr schlecht als recht.

    Arkturus gern auch wenn es nicht zur Lösung führte.
    Du das weiss ich gerade nicht welche die aktuelle DEV ist.
    Beschäftige mich nur noch selten aktuell damit, da in meinen Augen Hackintosh so gut wie EOL ist.
    Sonoma mit der neuen Art den ganzen kram freizuschalten (mir fällt das Tool gerade nicht ein), ist für mich mehr Bastelei als nativ.

    Ich werde mir demnächst noch nen MacMini holen, damit ist bei mir kein Hackintosh mehr im Einsatz.
    Lohnt sich auch nicht mehr da in irgendwas zu investieren.
    Mein X299 wird dann nur noch als Proxmox Server genutzt, Power hat der ja genug ;) .

    Du kannst mir aber gern mal deine EFI zusenden wenn du magst.
    Eventuell kann ich so besser helfen.

    minimike ist völlig egal von wo nach wo du wechselst.

    Das FDP unter windows kann es nicht (wie auch ist ein Relikt aus 3.11 Zeiten...)

    nimm einfach ein freeware tool zum klonen der platte.
    Neue platte an usb 3 zu nvme adapter, alte platte drauf klonen.
    Bestenfalls erst mal Datenmüll entsorgen auf der alten, dann nach kloning die neue eventuell auf den kompletten Speicher erweitern (insofern die größer ist).
    Zum testen einfach mal von der neuen Booten.
    Wenn alles geklappt hat neue ein und alte ausbauen, fertig.

    Hab ich so erst vorletzte Woche mit dem Rechner meines Kindes gemacht.

    Funktioniert einwandfrei.

    Geht auch mit clonezilla ;), allerdings solltest du dich dort erst mal einlesen, ein Fehler und du hast den kompletten Datenverlust.

    Hab ne protectli mit opnsense, adguard drauf und ruhe.
    Naja Blockt durch Unbound Blocklists und Custom Blocklists schon viel mehr.
    Mir geht der ganze Werbekram eh tierisch auf den sack.
    Als ob die mit unseren Daten nicht schon genügend abzocke betreiben, wirst auch noch gezwungen diese scheiss Werbung zu konsumieren.

    Diese Gier von diesen Unternehmen ist einfach nur noch ekelhaft.

    Meine Erfahrung : gut und günstig als NVME sind PNY ( CS3030 1TB oder neuer / CS3040 2 TB oder neuer) oder crucial (B3 oder höher) , wenn es ne workstation mit viel last ist, würde ich zu WD Black NVE greifen aber auch die PNYs machen ne gute Figur.