Posts by ResEdit

    Da wir gerade so schön diesbezüglich beisammen sind: Hat jemand von euch einen Befehl an der Hand, mit dem man die so genannten "Schnellaktionen" im Finder komplett abschalten und ein für alle mal ausblenden kann, wenn man in der Spaltenansicht eines Finder-Fensters ist?


    Das ist eine Funktion bei Mojave, die ich auf den Tod nicht ausstehen kann und das ist auch einer der Hauptgründe für mich, nicht auf Mojave zu wechseln. Hier werden diese Schnellaktionen etwas genauer erklärt: https://iosnews.de/2018/10/05/…en-schnellaktionen-hinzu/


    Edit: Ist klar, das kann man über die Systemsteuerung bei den Finder-Erweiterungen deaktivieren. Dann ist aber immer noch der untere Teil im rechts aussen befindlichen Bereich des Finder-Fensters mit irgendwelchem dazu gehörenden Kram belegt und verdeckt mir wichtige Informationen unter der Voransicht der Datei, die ich gerade ausgewählt habe. Ich bin dann gezwungen, das Finder-Fenster nach unten aufzuziehen, um diese Infos lesen zu können.

    Endlich gibt es so eine App! Vielen Dank dafür!


    Wenn ich ganz bescheiden was zum Logo sagen darf: Die "Forum-Flügelchen" wirken sehr filigran. Die Schrift erst recht. Bei normaler Größe mit 48 Pixeln läuft das zu. Mir persönlich gefällt die "farblose" Variante besser, die mit dem "braunen Einlauf" eigentlich nicht so sehr.


    Wie sähe das aus, wenn die "Flügelchen" (ohne den Foren-Schriftzug!) Bestandteil des Kreises werden und den Kreis sozusagen unten etwas überdecken und optisch abschließen? Dann die "Wanne" mit den Pfeilen etwas größer und mittig. Das wäre eine schöne plakative Umsetzung, finde ich.

    Da liegen noch eine Reihe mehr Dinge im Argen, wenn man es ganz genau nehmen will. Ich empfehle diese Blogs, um sich in das Thema einzulesen: https://blog.bejarano.io/hardening-macos.html

    (der ist zwar nicht top-aktuell, allerdings recht solide, was die Grundlagen betrifft) Und dann noch den hier: https://objective-see.com/blog.html (der dürfte allgemein bekannter sein und wird auch regelmäßig aktualisiert).

    Wer auf der Suche nach einer guten Quelle in unserer Landessprache ist, wird hier fündig: https://www.kuketz-blog.de/tsc…ke-ein-leben-ohne-google/

    Wenn das aus China kommt, hat der Chinese nix mit der Mwst am Hut. Der Zoll erhebt die Einfuhrumsatzsteuer (19%) auf den Rechnungsbetrag zzgl. anteiliger Frachtkosten. Die Einfuhrumsatzsteuer verhält sich bei deiner monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung gegenüber dem FA wie eine gezahlte Vorsteuer, die bekommst du also zurück. Mit deiner Frage hast du den armen Chinesen ins Zweifeln gebracht und wahrscheinlich verzögert sich deshalb alles.

    Die Lautsprecher im iMac klingen nicht übel – aber ich würde auch auf den Umstand verzichten. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Und das mit der Kamera würde ich mir aus besagten Gründen auch abschminken. Einfach zu viel Kabelgedöns.

    Das ist mit Sicherheit der richtige Weg! Allerdings macht mir unsere "spezielle Situation" mit den vielsagenden Nummern etwas Kopfschmerzen, die sich ja im Clover Configurator an besagter Stelle im Bereich SMBIOS "generieren" lassen.


    Meine Befürchtung ist, dass an irgendeiner Stelle mal festgestellt wird, dass diese "Random-Zahlenkette" keinen Bezug zu den Dingen hat, die der Hersteller A. mal irgendwann hat vom Band purzeln lassen.


    Dann wird diese real nicht existierende Nummer gesperrt. Ich habe es nicht ausprobiert (und will mir diesen Moment auch nicht vorstellen): hat man denn mit einer gesperrten Nummer noch Zugriff auf einen Schlüsselbund in der iCloud, der mit einem Gerät verknüpft ist, welches in der richtigen Welt nicht existiert und dessen Nummer auf der schwarzen Liste steht?


    Nachdem ich beobachte, wohin die Reise im Zusammenhang mit dem T2 Chip geht, halte ich diese Situation in naher Zukunft für durchaus denkbar.

    Das (oder der) Schlüsselbund kann optional mit der Apple ID (und dann mit der iCloud) verknüpft werden – zwingend gemacht werden muss das keinesfalls. Sofern man einen lokal gespeicherten Schlüsselbund über den Migrationsassistenten auf eine andere Hardware überträgt (das wäre nach unserer Lesart ein diesbezüglich veränderter Eintrag in der config.plist), kann eine Wiederherstellung erfolgreich sein.


    Apple hat das hier beschrieben: https://support.apple.com/de-d…chain-access/kyca1121/mac


    Ich war damit mehrfach nicht erfolgreich und habe mir in solchen Fällen angewöhnt, den Schlüsselbund (in dem ich aus gutem Grund nur wenige Zugangsdaten speichere) manuell neu anzulegen.

    An die Daten des Schlüsselbunds kommst du nicht mehr ran (sagt meine Erfahrung).


    Wenn du ein Time Machine Backup hast (das noch angelegt wurde, als sich die config-plist auf dem ursprünglichen Stand befand), und du hieraus den User migrierst (mit identischer Hardware gemäß config.plist), hast du gute Chancen auf Zugriff.


    Mach dir aber keine großen Hoffnungen. Wenn der Schlüsselbund einmal "einen Schlag weg" hat, wirst du mit dem nie mehr so richtig glücklich.


    PS: Kannst du denn die in Frage kommende Schlüsselbunddatei öffnen und die Inhalte sehen (das richtige PW voraus gesetzt)?

    Wenn du zwischenzeitlich das Schlüsselbund nicht angefasst hast, sollte das möglich sein. Ich habe selbiges Problem schon mehrfach gehabt und es letztendlich doch nur lösen können, indem ich den Schlüsselbund komplett neu aufgebaut habe. Das ist keine dankbare Aufgabe – perfekt für dieses verregnete Wochenende.


    Die Daten zu deiner Hardware befinden sich im Bereich SMBIOS im Clover Configurator. Bevor du irgend was machst mit dieser Software: Du solltest die Einstellungen von Clover Configurator aufrufen, und die automatische Sicherung von Änderungen deaktivieren. Siehe Screenshot.



    Diese "Auto-Save" Option ist in meinen Augen ein grundsätzlicher Mangel. Das gehört per default eigentlich deaktiviert – und nicht (bei Erstbenutzung) aktiviert. Keine Ahnung, was man sich dabei gedacht hat.


    PS: "TS" ist der Themenstarter – also du. :)