Hackintosh gelöscht.....

  • Hallo zusammen,


    ich bin ein Idiot....

    Ich habe in meinem Hackintosh 2 Festplatten. Eine für MacOS und eine für Windows. Ich wollte unter Windows eine externe Platten löschen.

    Leider wurde sie unter Windows irgendwie gar nicht erkannt und meinen Zweite mit MacOS als unbekannt.

    Ich IDIOT hab dann die "unbekannte" gelöscht... während dem Klick dachte ich nur, f***......


    Ja so ist nun der Stand. die Platte mit MacOS ist gelöscht...

    ich dachte mir okay, installierst neu und dann per Timemachine kein Problem. Doch leider gibts doch Probleme.

    ich habe eine USB Stick, mit dem ich diesen Rechner auch aufgesetzt habe. Diesen Stick hab ich seit der Installation nicht mehr angefasst.

    Aber mir ist bisher keine Installation gelungen.....

    Ich bleib immer bei der Meldung "in memory panic stackshot succeeded" hängen...


    Ich weiß langsam nicht mehr weiter und es nervt mich ungemein, dass mir dieser dumme dumme Fehler unterlaufen ist... das System lief problemlos...


    Jemand eine Idee wie ich hier weiter komme?

    System

    - i5 9600k

    - Z390 Aorus Ultra

    - 32gb RAM 3200Mhz

    - RX580



    Vielen Dank

    Nils

    Files

    • config.plist

      (5.71 kB, downloaded 7 times, last: )


  • hast du nur die partition wo macos drauf war, neu formatiert? dann dürfte der efi-ordner noch da sein.

    wenn du gleich die partitionstabelle neu geschrieben hast, dann wirds eng..

    aber einen klitzekleinen "trost" hätte ich für dich: ist mir auch schon passiert.. mit linux/gparted wollte ich eine 60gb platte neu machen, dummerweise wurde auch die macosplatte mit 6xx gb angezeigt, und ich hab nicht genau hingeguckt... :wallbash:

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    der stammtisch in berlin IST WIEDER DA!! nächster termin: voraussichtlich der 21.10.2020

  • Ich hab schon alles versucht. Ich hab die Platte komplett platt gemacht mit knoppix. Es gibt leider keine EFI Partition mehr. Ich wollte nun bei Null einfach anfangen und dann das timemachine Backup laden. Leider keine Chance...


  • Moin,

    da fängt der Tag ja gut an. Solche Fehler sind wohl schon vielen unterlaufen,mir auch. Das Gute daran ist, daß man daraus lernt.

    Immerhin hast du ja ein TM-Backup.

    Eine Kopie der Mac-Installations Datei hast du auch? Oder hast du diese neu heruntergeladen? Dann könnte es sein, daß dein USB-Bootstick nicht mehr funktioniert (du hast in deinem Profil 10.15.1 eingtragen bei 10.15.6 hat sich einiges gändert).

    Es gibt hier im Forum ja einige, die mit ähnlicher Hardware unterwegs sind, da solte sich auch eine lauffähige EFI finden. einfach mal die Suchfunktion nutzen.

    Viel Glück.

  • So ich hab jetzt mal nach dem Thread von JimSalabim einen neuen Stick erstellt. Nachdem ich das Bios eingestellt hatte bootet er, wenn das Apfel Symbol da ist, kommt bei ca 3/4 des Ladebalkens dann das Symbol (siehe Anhang).

    Ich kenn mich nur mit dem OpenCore null aus... wie finde ich nun heraus woran es liegt??



    Gruß

    Nils

  • Es gibt eine ältere EFI von Dir: Seltsames USB Verhalten....


    Du könntest diese aktualisieren und damit einen neuen Bootstick erstellen.

  • Das habe ich schön probiert. Aber es funktioniert nicht. KA warum... Hardware hat sich nicht geändert. BIOS wurde auch nicht angepasst. Deswegen wollte es neu versuchen mit OC.


  • Schau mal, ob dir diese EFI wieder auf die Beine hilft. Deaktiviere dazu bitte deine iGPU im Bios.

  • Schau mal, ob dir diese EFI wieder auf die Beine hilft. Deaktiviere dazu bitte deine iGPU im Bios.

    Vielen Dank.


    ich hab die iGPU deaktiviert und gebootet. leider bekomme ich wieder den Ladefehler wie oben im Foto....


  • Mach mal einen NVRAM Reset mit CleanNvram. Du solltest jetzt eigentlich verbose mode (viel Text) bekommen.

  • Leider wieder das gleiche Bild 😢


    kann der Fehler jetzt noch was mit den Bios Settings zu tun haben? ich hab jetzt die von JimSalabim genommen.


    Update:

    Ich hab mal den USB Port gewechselt und nun installiert er... kA warum aber es läuft jetzt das TimeMashine Backup noch ca 5,5 std.... ich hoffe es geht schneller....


    Edited 2 times, last by Cassius ().

  • An die Bios Einstellunge habe ich auch gedacht. Geh sie anhand hiervon am besten nochmal durch. Beginner's Guide - der Einstieg in das Hackintosh-Universum


    Kannst du genauer beschreiben was passiert? Läuft der verbose mode überhaupt? Falls ja und wenn er an einer Stelle stehen bleibt, dann schicke bitte mal ein Bild davon.

  • siehe oben. Installation ist gelaufen, TimeMashine Backup läuft gerade.


    Abwarten.....


    Update: Catalina ist installiert und das Backup ist auch durchgelaufen :)


    ich sage mal JUHU und danke hackmac004 für die EFI.


    Es wäre super wenn du mir noch 2 Dinge sagen würdest.


    1. Wie bekomme ich den verbose mode wieder raus, damit er nur den Apfel anzeigt

    2. Wie stelle ich ein, dass er automatisch meine Festplatte MacOS bootet? ich installiere nun noch Windows auf einer anderen Platte.


    Vielen Dank


    Edited once, last by Cassius ().

  • Cassius wenn Du Windows auf der anderen Platte installierst, dann deaktiviere die Platte mit Catalina im BIOS oder klemme sie ganz ab. Windows installiert sonst den Boot-Loader in der EFI von Clover. Auch wenn Du eine andere Platte wählst, so installiert Windows den Boot-Loader immer in eine vorhandene EFI-Partition. Wenn Du später die Platte von Catalina abklemmen solltest, dann startet Windows nicht mehr, weil auf der Platte mit Windows keine EFI-Partition vorhanden ist. Habe es gestern selbst erlebt. Ich konnte es unter Windows im Terminal geradebiegen. Ist nicht ganz so einfach, aber machbar.

  • Danke für den Hinweis. Eigentlich wollt ich sie ausbauen, da ich bei mir alles wassergekühlt habe (mit Hardtubes) und die NVME von MacOS direkt unter der Graka sitzt. Ich komm da also richtig gut dran... NICHT.... Siehe Foto.

    Kann man den NVMW einfach komplett deaktivieren? wenn das geht, sag mir bitte wo :) das wäre super hilfreich :)

  • Sehr schön, gut, dass du jetzt weiter machen kannst!


    1. Die bootargs findest du an dieser Stelle in der config. Die kannst du im Prinzip alle rausnehmen.


    2. Das Startvolumen kannst du in den Systemeinstellungen festlegen oder im BootPicker durch drücken von Strg beim Start der gewählten Platte oder Partition.

  • Perfekt das passt so :) ich hab unter Misc-> Boot schon showpicker deaktivert damit startet er jetzt einfach durch. Ich benötige Windows nicht so oft :)


    Mir ist gerade aufgefallenen, dass Bluetooth wohl nicht richtig funkioniert... da muss ich wohl nochmal schauen. Das hat vorher funktioniert.


    Cassius eigentlich geht das im BIOS aber so wie es aussieht ...

    Merk Dir für die Zukunft. Erst Windows dann Mac OS


    M.2 Slot deaktivieren unter Gigabyte Z390 Designare / Dual-Boot Win10 und Mac


    Ah okay gut zu wissen. Mir war so, als wenn es immer hieß erst MacOS und dann Windows, deswegen der weg jetzt so :) Aber okay.


  • Cassius Wie gesagt, wenn Du Windows zuletzt installierst, dann sucht sich der Installer von Windows die nächstgelegene ESP, um dort den Bootmanager von Windows zu installieren. Und das wäre in dem Fall die schon vorhandene ESP von Catalina.
    Jetzt stell dir vor, deine SSD mit Catalina segnet das Zeitliche. Dann kannst Du nicht mal Windows starten, weil auf der SSD mit Windows keine ESP mit einer EFI wäre. Ich hoffe, Du erkennst die Problematik.
    Bei Mac OS kannst Du entscheiden. Windows macht vieles ohne Rückfragen. Getreu dem dem Motto: "Es kann nur einen geben!"

    Ich habe hier schon einige Leute erlebt, die nachher am Heulen waren. Mein Windows lässt sich nicht mehr starten.
    Meine EFI von Mac OS ist weg. Solange ich für jedes System eine Platte zur Verfügung habe, bekommt auch jede Platte ihre ESP.

    Wie gesagt, mir ist es am Wochenende selbst passiert. Nur wusste ich mir zu helfen.

  • bluebyte Ich habe darüber auch etwas nachgedacht und eventuell eine Lösung dafür. Die Platte auf der Win installiert werden soll, sollte auch eine ESP haben. Das kann ja mit FDP getan werden, indem man sie GUID und zb. Fat32 formatiert.

    Im Win installer könnte sie dann doch ins NTFS Format formatiert werden, oder? (hab ich so noch nicht gemacht) Die ESP bleibt dabei bestehen.


    Nun würde ich eine EFI für macOS auf einem Stick haben mit der ich ins System komme. Beide ESPs der Platten leer lassen. Windows installieren und später unter macOS (mit dem Stick gestartet) schauen wo Win seine EFI erstellt hat. Diese dann auf die ESP der Win Platte packen, falls nötig, und die EFI für macOS auf die Mac Platte. Müsste doch klappen, oder?


    Edit: Ich seh grad, die Platte für Win könnte mit dem FDP auch gleich GUID und NTFS formatiert werden.