HP Probook G6 450 und Ventura (oder auch Monterey) - Keine Installation möglich

  • Hallo Ihr!


    Da mir schon mal mega gut geholfen wurde - bitte ich euch (leider) schon wieder um Hilfe :-(


    Seit einer Woche probiere ich und spiele mich, ich bring es nicht hin.

    Beiliegend mein EFI und das letzte OC Protokoll.


    Vermutlich ist es auf einen Blick sofort klar, aber ich seh es leider nicht. Installation startet einfach nicht.

    USB Stick mit BDU erstellt.


    Freue mich auf euren Input! Bin dann leider ab morgen Mittag bis Sonntag auf Wellness (und ich glaube, es ist auch gut für mein Notebook, da es sonst fliegen lernt...)

    EDIT: Plan ist die Neuinstallation :-)


    Danke vorab und bis Bald,

    Andreas

  • kleine randnotiz vom ocvalidate mit deiner efi vorm speichern stand oc 0.9.9-

    Serialisation returns 204 errors! -, nach dem speichern etwa 2 fehler


    lg ;)

    edit-

    teile dem bootloader mit welches keyboardlayout er nehmen soll "03" alleine-steht sichtlich alleine da und bewirkt =nix

    das schon eher etwas

    prev-lang:kbdStringde-DE:3

    bitte nocheinmal den guide durchgehen- https://dortania.github.io/Ope…-lake.html#starting-point

    -ein hilreiches tool unter releases-

    - https://github.com/ic005k/OCAuxiliaryTools


    lg :)

  • Na das geht aber mal fix :-)

    Ja, ocvalidate gibts vermutlich nicht für windoof, oder? :-)


    EDIT: Danke schonmal - melde mich nach meinem Urlaub zurück :-)

  • und ja, doch

    und das tool ocaux jeweils für windows, osx und linux, ocvalidate ist darin enthalten, und meckert beim öffnen einer config,plist


    lg :)

    edit- und nicht vergessen, die ocaux ersteinmal ohne eine config.plist zu öffnen, und die opencoreversion zu aktualisieren .

  • Hi Apfel-Baum :-)


    total entspannt habe ich mich heute NM mal ran gemacht... Guide geöffnet, config.plist angegangen...

    SMBIOS erstellen - schwierig, gibts hier auch ein tool ohne MAC?


    Ich habe gesamt sicher 20 Versionen gespeiert und mich probiert und bei der letzten Fassung (siehe Anhang) kamen nur mehr Fehler beim Start von OC... siehe Protokoll...


    Nun zwei Fragen:

    A) Wieso eigentlich OC?

    B) Hast du noch Ideen zu meinem Fehlerprotokoll?


    Bis Bald :-)

  • sdrink89

    zu a= wenn du jemanden findest der mit clover oder enoch unterstützt, nur zu. mittlerweile gibt es hier z.b. mehrere die den oc guide nutzen, somit opencore.

    wenn du eine gute dokumentation zu clover hast-nur zu versuche dein glück damit, du sollst ja damit zurechtkommen, den helfern ist das idr ja egal, denn deren system-e laufen meist, und wenn nicht wissen diese wo sie gucken könnten.

    -und klar, hier gilt hilfe zur selbsthilfe :)

    - die ocauxtools sind für windows/linux und osx verfügbar-

    lg :)

    edit-

    dein fehlerprotokoll zeigt nur "00:000 00:000 OC: Driver at 0 cannot be found!" ggf. wäre dein efi-ordner etwas aufschlußreicher, da dein system noch nicht läuft, mußt du somit auch keine bange haben das die wer gemopst hat. öhm, hast du die efi nach dem dortaniaguide erstellt?- das die so nicht läuft ist klar ersichtlich, bitte zurück ans reisbrett und von vorne mit dem guide anfangen


    damit dir das tun nicht zu langweilig wird- eine video reihe auf deutsch die du dir mal angucken solltest vom SchmockLord - im spoiler verlinkt

  • Hi Apfel-Baum,


    lieb - ich freue mich, wenn ich einen EFI Ordner habe der läuft - den darf gerne jeder haben :-)

    EFI Ordner anbei, werde mir den Guide nochmal ansehen und von vorne starten - eventuell hab ich wirklich was nicht verstanden.


    LG

    Files

    • EFI.zip

      (3.99 MB, downloaded 9 times, last: )
  • Naja, also nach einer gefühlten Ewigkeit muss ich mir wohl eingestehen, dass ich es nicht hinbekomme...


    Sicher an die 100 verschiedenen Varianten (ein Haken mal setzen, einmal nicht, und das durchgehend seit gestern Früh) - ich verstehe manche Bedeutung einfach auch nicht und habe auch keine Ahnung wie ich zu manchen Informationen kommen soll...


    Es ist frustrierend, es gelingt einfach nicht...


    Jetzt mach das Ding mal Pause, sonst explodiere ich bald...

  • jo, pause ist gut-

    zu viele fremdefis auzuprobieren ist halt doof, daher ist die empfehlung klar dazu sich nach dem guide zu richten, etwa 2 wochen einzuplanen und sich so, auch durch inspiration eine eigene efi zu erstellen.


    vielleicht zur inspiration mal dort gucken-> https://github.com/Leo3213/HP-…osh-Ventura-13.2/releases

    ----

    desweiteren das vorhandene wissen auffrischen- Beginner's Guide - der Einstieg in das Hackintosh-Universum

    -


    lg :)

  • Neuer Tag - Neues Glück, war heute mein Motto...


    nach etwas Suche habe ich meine alte EFI Konfig von vor rund drei Jahren wieder gefunden. Clover mit Catalina und damals auch auf Monterey gekommen... PC wr dann aber hin und war lange Zeit nur am Firmengerät unterwegs...


    So, Heute mit BDU Catalina drauf geworfen, alter EFI Ordner und zack, 20 Minuten später alles gelaufen - verwunderlicher Weise sogar die HP Dockingstation...


    Nun habe ich versucht, das Update dann in Mac direkt zu machen, bekomme aber beigefügten Fehler. Habt ihr Ideen?


    EDIT: Habe mehrere Versionen probiert, kommt bei allen die gleiche Meldung...


    LG,

    Andreas

  • hast du dir die verlinkte efi aus dem inspirationslink angeschaut?, ansonsten, usbports durchprobieren, und was für eine ssd ist verbaut,

    stimmen die bioseinstellungen..?


    lg :)

  • Vielen Dank - angeschaut und auf dessen Basis Catalina ohne Probleme installieren können. Update auf Big Sur hat auch funktioniert.

    Nun aber das Update weiter (egal auf welche Version) bleibt laut Foto stecken...


    Die Kext Dateien hab ich mal weggelassen (Größe)...


    Mein Gefühl sagt mir ,der ACPI Error mit ECRI hat was mit der Batterie zu tun... der NVMeController funktioniert ja offensichtlich...


    Du eine Idee?


    LG

  • Nun eine Ergänzung:


    Jedesmal, wenn ich bei dem o.g. Fehler stehe und den PC abdrehe, kommt beim Neustart diese Fehlermeldung von HP.

    Es dürfte also tatsächlich ein Problem mit dem Strom / der Batterie geben, wenn ich nämlich OpenCore Windows booten lasse, hat Windows auch keine Batterieanzeige mehr...


    :-( Habt ihr noch Ideen?

  • Ich hätte ja mal in Deine EFI geschaut allerdings kann ich die config.plist nicht öffnen (beschädigt, die Editoren sagen das .plist File sei invalid)...


    Generell aber der POST Error den Du siehst hat nichts mit dem AKKU zu tun sondern entsteht durch einen CMOS Reset der in Folge der Panik in macOS passiert. Der Grund dafür ist im Normalfall das hier von macOS Speicherbereiche im NVRAM überschrieben werden die die Firmware des Geräts für andere Dinge benötigt in der Folge stellt das UEFI dann fest das der NVRAM korrumpiert wurde und schmeißt den POST Fehler. Ganz ähnliche Probleme hatte ich auch am EliteBook hier hat der RTCMemoryFixup.kext geholfen. Beim Elitebook muss der Bereich 30-32 mittel rtcfx_exclude Bootarg ausgeklammert werden um diese Fehler zu beheben. Beim Probook kann das ein anderer Bereich sein allerdings wäre es auch Denkbar das der Bereich identisch ist einfach weil beide Geräte doch recht nah miteinander verwandt sind...

  • Hallo Griven & Apfelbaum,


    ich habe nun die Notbremse gezogen, da auch Windows mittlerweile schon sehr instabil war.

    Schritt 1: Format C: :-)

    Schritt 2: Neuinstallation Windows auf der SATA SSD

    Schritt 3: Recovery Installation Big Sur, erstellt mit BDU - war in 20 Minuten alles erledigt.


    Nun habe ich mittlerweile den "OCUpdater" gefunden, der mir - vielen Dank an die Entwickler!! - geholfen hat, von OC 0.6.4 auf OC 0.9.8 upzudaten ohne alle Sachen die ich schon irgendwie eingebaut habe wieder von vorne zu beginnen.


    Big Sur läuft einwandfrei, in kleinen Schritten wollte ich mich nun an die Gegenwart herantasten:

    Big Sur zu Monterey, etc., mit dem Ergebnis wie auf dem Foto gezeigt:

    OC: Prelinked injection "diverse kext" () - Invalid Parameter


    Ihr eine Idee?

    Die Reihenfolge mit VirutalSMC an erster Stelle ok - war nicht das Problem.

    EFI (ohne Kexte) im Anhang :-)


    Ich hab das Ding durch OC Validator gejagt, natürlich fehlen viele Werte - aber so oder so, über diese MEldung komme ich aktuell nicht hinaus.


    Ideen?

  • auch bei dieser efi ist das config.plist file invalid und kann nicht geöffnet werden-also zurück ans reisbrett, neumachen


    lg :)

    edit-

    der kextordner ist leer. stimmt. bitte mal eine vollständige efi hochladen, so wird das nix

    edit2-

    die efi ist alt, die du vermutlich von nem github hast, bootstrap wird m.w. schon länger nicht mehr hinzugefügt

  • :-) Ja ist eine alte Version von mir, Stück für Stück angepasst - stimmt.

    Habe die Kext's mal auf zwei Dateien aufgeteilt...


    Ja mit OCAuxiliaryTools krieg ich jetzt auch einen Fehler, OCValidate wirft mir die Fehler aus :

    Aber teilweise find ich auch kaum Infos zu den Fehler, wie z.B. das Boolean?


    Na bin gespannt, was du noch findest :-(

  • ich habe mal auf der gitpage des ocupdatemachers geguckt -"

    After updating, OpenCore Configurator, Xcode, and PlistEdit Pro cannot read config.plist

    Fixed in 1.0.8. If you are using older versions of OpenCore Updater, update it to 1.0.8 or later."


    daraus schließe ich das du eine veraltete version nutzt, desweiteren hast du hide verbose an-das willst du nicht, bis dein system problemlos läuft nicht aus haben.

    virtualsmc als *.efi?

    mindate-version ist nicht "-1"...#

    habe mir die config.plist kurz mal unter nen visualstudio code angeschaut...


    da ist also etwas mehr im argen


    lg :)

  • na find ich lustig, der "OCupdater" hat mir in Bug Sure "completed" angezeigt... klingt aber schon fast nach zerschießen...


    virutalsmc als efi - jo, hab ich hier im forum bei einem anderen fehler gefunden und hat geholfen... ich grüble gerade, was das war...


    naja, neues Spiel... und ich bin gerade echt nicht mehr spielefroh... <X<X<X<X<X<X

  • probiere die mal aus- ohne garantie


    lg :)


    edit-

    du hast intel wlanund nicht broadcom verbaut? -dann ist die oben verlinkte efi, etwas merkwürdig