Grüße aus dem Süden

  • Hallo zusammen,


    erst mal, Respekt an diesem unfassbar gigantischem, geballten Wissen, welches hinter zusammen getragen ist!

    Zu mir - Chriss, 31, aus dem Süden Bayerns (Allgäu). Früher viel mit Mac gearbeitet, persönlich immer eine WIN-PC besessen, da ich es nicht ein sah, so viel Geld aus zu geben nur weil da ein Apfel drauf ist.

    Nunja, nach dem es beruflich mit der Musik nix wurde, ist diese zumindest Freizeitfüller #1. Mit einem Windows-PC habe ich hier, gerade was Interfaces betrifft - so das ein oder andere Problem. Auch hinsichtlich der Performance gewisser VST's bzw. DAW's merkt man halt deutlich dass die gesamte Branche sich auf Mac ausgerichtet hat und Windows sich das leben dank hunderter Tasks im Background nicht gerade einfach macht.

    Daher dachte ich mir, bastel ich meinen Win-PC in einen Hackintosh um - allein schon, weil es mich irgendwo einfach auch reizt und ich gerne mal wieder mit IOS arbeiten möchte.

    Die aktuelle Konfig:

    I7 4790K @4,4ghz (In Windos, unter IOS dann wohl wieder mit 4ghz)

    ASUS ROG Ranger VII

    1050TI

    16GB Ram, keine Ahnung aktuell welcher aber 1300mhz

    eine Samsung m2 mit 250gb (aktuelle Anwendungspartition)

    128GB SanDisk allein für Windows (müllt sich ja eh ständig zu)



    Aktuell bin ich noch absolut überwältigt von der schieren Masse an Know-How und Notwendigkeiten. Auch bin ich mir garnicht sicher, welches IOS sinnvoll ist. Das ganz neue Catalina lieber nicht, da hier schon viele Hersteller davor gewarnt haben, keine passenden Treiber anbieten zu können (Interface, Software selber etc) bzw. teilweise auch Anwendungssoftware nicht so will/kann wie es soll.

    Was will ich? Einen Hackingtosh, mit welchem ich ins Internet komme und VOR ALLEM, welcher für DAWs, also Cubase oder ProTools und Videobearbeitung ausgelegt ist. Aktuell ist Thunderbolt noch nicht notwendig, zumal ich kaum glaube dass ich es schaffe, für das ASUS Mainboard in Verbindung mit einer Thunderboltkarte (sofern es hier noch überhaupt eine gibt), irgendwas ans Laufen zu kriegen.

    Ein Steinberg UR22 MKII tut es übergangsweise auch, ist USB 2.0 und aktuell dank der CPU ohnehin auch Latenzfrei im Betrieb.

    Jetzt natürlich die Frage...klappt das alles so? Laut Tante Google ist die Kombi Ranger VII + 4790K mal bei dem ein oder anderen in Betrieb. Nvidia, ja gut, nicht optimal, eine R580 hab ich gerade leider nicht zur Hand bzw. AMD aber es gibt ja scheinbar Intel Driver.

    Ich weiß noch garnicht, wo genau ich anfangen soll. Was ich alles zusammen sammeln muss usw usw. Ich lese seit Stunden, bin aber wie gesagt aktuell noch total gegen den Kopf gestoßen und hoffe in diesem Zuge auch auf eure kompetente Unterstützung.

    In diesem Sinne

    Beste Grüße, Chriss

  • Erstmal Hallo und Herzlich :welcome3:

    Gruß Mocca55

    iMac9,1|Intel Pentium E5400 @ 2.50Ghz|GeForce 310 512MB|2GB DDR2|OSX 10.11.6 El Capitan auf 500GB WD Green |Clover -> läuft im Moment als Ubunto Home-Server (Samba-Server)
    iMac14,1|Intel Xeon W3550 @ 3,07Ghz|nVidia Quadro FX1800 768MB|4GB DDR3|10.13.6 High Sierra auf 240GB SSD |10.14.DevBeta Mojave auf HDD|Clover
    iMac14,2
    |Intel Core i7-2600 @ 3.40Ghz|
    MSI R9 270X 2GB|4GB Samsung DDR3|10.14.5 Mojave auf Thoshiba A100 SSD| 10.15beta Catalina auf KingstonA400 SSD|Win7 64bit auf SSD Samsung Evo 850|Clover+OpenCore
    MacBookPro6,1|i3 330M @ 2.13 Ghz|ATI Radeon HD 5650|4GB RAM DDR3|10.13.6 High Sierra|250GB SanDisk SSD|Cloverr

    ———>Kein Support über Privatnachrichten<———

  • :welcome3: Chrissp


    Ich bin übrigens auch aus dem Allgäu.

    System 1: Laptop Modell: Dell XPS 15 9550, Mainboard: Intel HM170, Grafikkarte: Intel HD 530, Soundkarte: Realtek ALC298, OS X Version: Catalina 10.15, Clover Version: 5096

  • :danke2:

    Oh das ist schön zu wissen, dass man hier nicht auf weiter Flur allein steht

  • Hallo, ich bin nicht aus dem Allgäu, aber aus dem Süden. Komme aus Ulm.


    ich habe das gleiche Mainboard als mein 2. System am laufen. Sollte keine größeren Probleme machen. (Siehe Signatur)

    Mit der Grafikkarte, ist glaube ich maximal High Sierra zum laufen zu kriegen, da es hierfür Webdriver von NVIDIA gibt.

    Oder du nutzt die Grafik der CPU, sollte auch gehen. Du brauchst für deine Anwendungen ja keine große Grafikleistung.


    Die 4,4 GHz sollten unter macOS kein Problem sein, wenn du über das BIOS alles einstellst.

    Du solltest dir eventuell noch eine neue SSD nur für macOS zulegen.

    2. System:

    Asus Maximus VII Ranger - i7 4970k - Radeon RX 590 8Gb - Catalina

  • Herzlich Willkommen im :hackintosh:

    Zur Zeit alles ohne Clover:


    iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22f |i5-6600 IntelHD530 |RX 560 |16GB |250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCore REL-053-2019-11-10
    MacMini8,1 HYSTOU P05B|I7-8550U IntelUHD620|16GB |500GB SSD |macOS 10.15 |OpenCore REL-053-2019-11-10
    MacBook9,1 XiaoMi 12" |m3-6Y30 IntelHD515 |4GB |128 & 250 GB SSD |macOS 10.15.1 |OpenCore REL-053-2019-11-10
    MacBookPro14,2 Lenovo 510-15IKS |i5-6200U IntelHD520 |8GB |128 SSD 1TB HDD |macOS 10.15 |OpenCore REL-053-2019-11-10
    MacBookPro15,2 XiaoMi-Pro-15,6" |i5-8250U IntelUHD620 |8GB |250 & 250GB SSD |macOS 10.15 |OpenCorePkg.svg?style=plastic&color=green&label=OpenCore
    MacBookPro16,1 RedMi 14" |i7-10510U |8GB |512GB SSD |macOS 10.15.1 |OpenCore REL-053-2019-11-10


    Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

  • Hallo aus Gerstetten (30 km bis Ulm).

    Systeme:
    1.) 10.14.2 auf Z800 mit 2x Xeon 5675 6x3.03GHz 24GB Memory, Nvidia K5200 8GB; 500GB SSD ; BCM5764M Netzwerk

    2.) 10.14.3auf 500GB mSata sowie Win10 auf 250GB SSD auf Thinkpad Twist i7 mit 2,2GHz, 8GB Ram, HD4000.

    3.) 10.4.3 auf Esprimo Q566/2

  • Hallo und herzlich Willkommen im Forum... :)

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Danke euch für die nette Begrüßung! Ich seh schon, der Süden ist gut abgedeckt. :danke2:


    Finde ich denn für die Standard Geschichten die entsprechenden Kexte oder muss man für die Combi irgendwas beachten?

    Naja, es wäre für mich kein großes Problem, die SSD platt zu machen - die wichtigen Dinge habe ich auf einer anderen HDD, die ich zur Not nochmal auf einer externen als Clon habe, Backup quasi. Zweispurig habe ich ohnehin nicht vor zu fahren. Und Windows nervt mich aktuell einfach nur.... wichtig ist mir ja erst mal nur dass es stabil läuft. Programme die ich jetzt nutze, gibt es ohnehin für Mac und Win.

    Nur mal so für mich, damit ich glauben kann, langsam durch zu blicken.....


    Clover ist mein Bootstick und gleichzeitig sowas wie der Installation Wizzard, welcher dem MacOS die Treiber vor gibt und ihm vor gaukelt, alles wäre in Ordnung?

    Clover wird dann später auf die Festplatte geschoben und EFI startet darüber dann OS..... Kexte sind nix anderes als Treiber.

    Apropo, wie verhält es sich hier mit der integrierten Soundkarte? Diese muss ja nicht mal gehen, viel mehr soll hier ein ASIO-Treiber mein Interface befeuern. MacOS hat ja den großen Vorteil der parallelen Soundtreiber, unter Windows undenkbar. Installiere ich hier einen Realtek Kext oder kann ich mir das ohnehin sparen und damit evtl. spätere Probleme direkt umgehen?

    Edited 2 times, last by Chrissp ().

  • Auch ein Willkommen von mir. :)


    Auf den Rechnern haben wir aber macOS anstatt IOS. ;)

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Oh danke dir, wohl einer der gängigsten Fehler? ;-) Ich hab's mal editiert :)

  • Chrissp

    Für deine Kiste empfehle ich dir mal einen Blick auf Install-Stick für diverse System-Varianten (High Sierra 10.13.6, Mojave 10.14.6 und Catalina 10.15)

    Darin sollte der Ordern "CLOVER-HSW" für dich am interessantesten sein.

    Die darin enthaltenen Kexte decken auch ziemlich alles ab, was du brauchst.

    Das wären Grafik, USB, Netzwerk und Audio... sollte noch was dazukommen, kann man das einfach an der entsprechenden Stelle hinzufügen.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Oh merci, das hilft mir schon mal gut weiter.

    ich muss sagen, dass es an und für sich kein wirklich schweres Unterfangen ist, es ist nur einfach so komplex und verschachtelt. Bis man mal verstanden hat, warum Clover usw usw...selbst bei dem Video des Users Patricksworld braucht das Hirn einen Moment bis es mal versteht warum, wieso und weshalb.

    Das heißt für mich konkret, ich brauche jetzt 2 USB-Sticks, auf den Einen kommt mein OS-HighSierra/Mojave Image. Auf den anderen Clover mit allen notwendigen Kext's. Konfiguriert wird alles auf MacOs, oder habe ich hier auch andere Möglichkeiten, abgesehen von einer VM?

    Decke ich damit auch EFI ab? Wie verhält es sich mit NVMe SSD? Hier ist ja sicher ein separater Kext notwendig, oder? Ist dieser speziell oder ist das wumpe?

    Sorry für die Fragerei mich erschlägt einfach die schiere Masse an Input, zu mal ich einfach noch garnicht so separieren kann, was in meinem Fall relevant und was weniger relavant ist.


    Wirklich schon mal ein großes Danke an dieser Stelle!

  • Du brauchst nicht zwingend zwei USB-Sticks, es reicht der eine mit dem Installer.

    Den EFI-Ordner aus dem Paket kannst du auf die versteckte EFI-Partition des Install-Sticks kopieren.

    Da der Stick als GUID/GPT-Partitionschema erstellt werden muss, wird diese EFI-Partition automatisch mit 200 MB im FAT32-Format angelegt und lässt sich mit Windows einigermaßen und mit Linux oder macOS sehr einfach mounten.


    Mit der EFI und den BIOS Settings auf UEFI wird der Stick automatisch bootfähig und startet den Clover Bootloader, der dir dann auch den macOS Installer zum Start anbietet.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Ok, ich hoffe ich habe es so richtig verstanden und fasse mal zusammen:

    - MacOS HighSierra oder Mojave besitzen (ist ja eigentlich Wumpe und mehr persönliche Vorliebe? Oder gibt es hier doch tatsächlich noch Kompatibilitätsunterschiede?)

    - Clover, Clover Konfigurator und den Installstick von dir runter laden

    - Alles auf einen USB-Stick mit mind. 8GB und auf GUID (Journaled) partitioniert schieben

    - Den Clover Konfigurator starten und die 2 Haken setzen, sonst aber alles lassen wie es ist?


    Zu welchem Zeitpunkt kümmere ich mich um die Kexte und wo packe ich diese hin bzw. was meinst du bei deinem installer mit "Zur Nutzung für das jeweilige System muss nur der entsprechenden Ordner zu "CLOVER" umbenannt werden."


    Woher weiß ich denn, welchen Ordner ich explizit brauchen? Richtet sich das tatsächlich nur daran, ob ich Cabbylake, Skylake oder what ever lake habe? Der i74790k ist ja Coffee Lake wenn ich es richtig in Erinnerung habe.


    Ich verstehen schon so langsam, was wofür wichtig ist usw, tue mich jedoch mit den Schritten und den entsprechenden Feinheiten noch etwas schwer. Ich hoffe mal, ich stelle mich nicht all zu dämlich an - möchte mal nicht behaupten "Genre-Fremd" zu sein und bin auch sonst technikversiert- und interessiert aber hier tue ich mich irgendwie echt schwer....wer weiß warum...:gehtsnoch:


    :danke:


    EDIT: Wie verhält sich das hier eigentlich mit dem UEFI? Ich las jetzt schon zunehmend, man sollte von der 3503 BETA wieder auf die 3003 zurück flashen?

    UEFI dann einfach nur auf Werksreset, VT-d deaktivieren und AHCI aktivieren, ja? Oder reicht ein Werksreset? Was mache ich mit meinen anderen Festplatten? Erst mal komplett alles nicht überlebenswichtig abstecken, schauen dass alles läuft und dann später anstecken? Die Festplatten müssten ja eigentlich auch auf ein GUID umpartitioniert werden, oder? Mit Fat32 bzw. NTFS werde ich hier doch sicher nicht weit kommen.

  • Mein Hinweis zum Umbenennen der Ordner kommt daher, dass in den einzelnen CLOVER-Ordner verschiedene config.plist Dateien liegen, die sich durch die dortigen Mac-Modelle im SMBIOS-Bereich unterscheiden.

    Diese wurden auf die System Generation (SandyBridge, IvyBridge, Haswell, Broadwell, Syklake, KabyLake und CoffeeLake) ausgelegt.

    Man kann da zwar auch System-fremde Mac-Modelle über das SMBIOS auswählen, dann kommt es aber ggf. zu unschönen/unangenehmen Nebeneffekten.

    Bei deiner Kiste handelt es sich um ein Z97-Chipsatz (Broadwell) mit 4. Generation iCore-CPU (Haswell/Devils's Canyon).

    https://ark.intel.com/content/…cache-up-to-4-40-ghz.html

    Durch die interne Grafik der CPU (Intel® HD-Grafik 4600) empfiehlt sich der Ordner "CLOVER-HSW".

    Ich selbst bin mir nicht sicher was du mit

    Quote

    Den Clover Konfigurator starten und die 2 Haken setzen, sonst aber alles lassen wie es ist?

    meinst... :)


    Ich keine dein Board nicht persönlich, aber bis auf den Hinweis "Beta Version" sehe ich keinen spannenden Grund dein BIOS auf 3003 zurück zu flashen.


    Ein Reset des UEFI durch die Auswahl von "Load Optimized Defaults" sollte reichen.

    Die unwichtigen Platten sollte tatsächlich abgeklemmt werden.

    macOS kann FAT32 aber NTFS nur lesend, bzw. schreibend durch Hilfsmittel.


    Eine wichtige Bitte an Dich:

    Trage bitte deine Hardware-Details entweder in deiner Signatur oder deinem Profil, im Bereich "Über mich" ein.

    Jedesmal zu ersten Post zu scrollen macht auf Dauer keinen Spaß... ;)

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Ich habe das "Beta" Bios drauf und keine Probleme, ich kann dir nachher mal meinen EFI Ordner hier hochladen. Der ist allerdings für ne AMD Grafikkarte, aber vielleicht hilft er dir ja trotzdem.


    EDIT: Hier mein Clover Ordner, du musst dir neue Seriennummern generieren, die habe ich entfernt.

    Files

    2. System:

    Asus Maximus VII Ranger - i7 4970k - Radeon RX 590 8Gb - Catalina

  • Danke dir erst mal für die ganze Mühe und deine (eure) Geduld. Specs habe ich aktualisiert.
    Ach sorry ich kam da durcheinander, vergiss was ich mit den Haken meinte ;-)


    Ich habe das "Beta" Bios drauf und keine Probleme, ich kann dir nachher mal meinen EFI Ordner hier hochladen. Der ist allerdings für ne AMD Grafikkarte, aber vielleicht hilft er dir ja trotzdem.


    EDIT: Hier mein Clover Ordner, du musst dir neue Seriennummern generieren, die habe ich entfernt.

    Wow, sehr cool vielen lieben Dank!

    Das heißt, in Clover später nur bei SMBIOS Serien Nummern generieren und unter Rt variables auch noch mal generieren.


    Ansonsten benötige ich noch für die Grafikkarte den WebDriver, richtig?



    Mal eine allgemeine Frage - bitte nicht falsch verstehen, woher beziehe ich am klügsten das MacOS? Ich hab keinerlei Probleme damit, mir das käuflich zu erwerben, die paar Kröten sollte man schon parat haben. Muss ich diese über den AppStore kaufen? Und, welches MacOS ist eurer Meinung nach am sinnigsten? HighSierra oder Mojace? Catalina schreckt mich auf Grund der schon angesprochenen kritischen Versorgung noch ab. VOn dem was ich so nutze, weiß ich, dass es unter den anderen funktioniert. Allerdings bin ich mir, was Performance und Stability an geht, unsicher.

  • Noch eine kleine Sache...

    Bitte nicht soviel zitieren... und schon garnicht, wenn die Beiträge ziemlich direkt über deiner Antwort stehen.

    Das bläht den Thread nur unnötig auf. ;)


    Es reicht, wenn du die Personen mit @Nick-Name (z.b. Chrissp ) ansprichst.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Genau einfach die Nummern neu generieren.

    Du kannst nur High Sierra nehmen mit der NVIDA Karte. Unter Mojave läuft die schon nicht mehr.


    macOS musst du dir soweit ich weiß die Snow Leopard DVD bei Apple bestellen, damit du eine Lizent hast.

    Wenn du keinen echten Mac hast, musst du dann glaube das ganze in ner VM installieren und updaten bis du den Installer aus dem AppStore laden kannst. Dazu gibts hier auch irgendwo ne Anleitung.

    Das habe ich aber noch nie gemacht, da ich ein altes Macbook und Mac Mini besitze.

    2. System:

    Asus Maximus VII Ranger - i7 4970k - Radeon RX 590 8Gb - Catalina