OpenCore Configurator (Alpha Software)

  • Das geht ja am laufendem Band. Sehr gute Arbeit. Muss man mal so sagen :klatschen::danke2::dafuer:


    Gruß Mocca55

    iMac9,1|Intel Pentium E5400 @ 2.50Ghz|GeForce 310 512MB|2GB DDR2|OSX 10.11.6 El Capitan auf 500GB WD Green |Clover
    iMac14,1|Intel Xeon W3550 @ 3,07Ghz|nVidia Quadro FX1800 768MB|4GB DDR3|OSX 10.13.6 High Sierra auf 240GB SSD |10.14.DevBeta Mojave auf HDD|Clover
    iMac14,2
    |Intel Core i7-2600k @ 3.40Ghz|
    MSI R9 270X 2GB|4GB Samsung DDR3|OSX 10.13.6 Sierra + 10.14.5 Mojave auf 120GB Thoshiba A100 SSD|Win7 64bit auf SSD Samsung Evo 850|Clover+OpenCore
    MacBookPro6,1|i3 330M @ 2.13 Ghz|ATI Radeon HD 5650|4GB RAM DDR3|10.13.6 High Sierra|250GB SanDisk SSD|Cloverr

    ———>Kein Support über Privatnachrichten<———

  • Uuund noch ein Build, weil vor ein paar Minuten ein neuer ACPI Quirk hinzugefügt wurde

  • Auch von mir ein ganz großes:danke2: . Das ist ja ganz großes Kino. Ich habe nämlich gar keine Ahnung wie man so etwas überhaupt angeht.


    Allerdings stürzt deine letze Alpha bei mir ab, wenn ich sie mit einer config füttere. Es liegt sehr wahrscheinlich an der config, aber das ist die Einzige, mit der ich einen macOS-Booteintrag im OC-Menü habe.

    OC-config_ASRZ390.plist

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Nur mal so nebenbei, ich habe den Thread mal in das passende Unterforum verschoben. :)

    notiflux Ich möchte dich bitten für die Beta und für den Release hier jeweils einen eigenständigen Thread zu erstellen, wir sollten das ganze schön fein säuberlich aufteilen, so kann sich jedes Community Step by Step seit den Anfängen einlesen.
    Am jeweiligen Thread Label erkennt man dann was aktuell ist, bzw. das Wichtigste wird sowieso oben angepint, in diesem Sinn wünsche ich dir (noch) einen angenehmen Wirkungsgrad.


    :hackintosh:

    Gruß derHackfan

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.14.5 - OpenCore-v0.0.2
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.12.6 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.6 - Ozmosis + Clover r4910


    Metzger für angewandte Mettologie

    Edited once, last by derHackfan: Bild gelöscht ().

  • notiflux

    Habe noch einen "Bug" gefunden, gab es eigentlich schon länger, hatte es nur immer wieder vergessen:


    1.

    Wenn man "OpenCore Configurator" mit dem ziehen einer "config.plist" aufs Programm startet, oder per Rechtsklick auf eine "config.plist" per "Öffnen mit …", oder einfach startet und dann per "cmd+o" eine "config.plist" öffnet, ist alles wie es soll. Schliesst man jedoch das Fenster, also das Dokument, nicht die Anwendung, so passiert in der Folge nichts mehr. Man kann mit keine Variante mehr eine "config.plist" öffnen. Es erscheint kein neues Fenster.


    2.

    Wenn ich jetzt ein neues Fenster erzeuge per "cmd+n" und dann versuche eine "config.plist" zu laden, stürzt die Anwendung ab.


    Edit notiflux

    Noch etwas wichtiges: Deine Implementation der Vorauswahl der SMBIOS ist leider fehlerhaft. Siehe auch OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

    Da erst wenige SMBIOS in OpenCore hinterlegt sind, reicht es für die meisten gewählten Einträge leider nicht aus, diese mit den wenigen Werten in "Generic" zu beschreiben. Das macht dein Konkurrent in diesem Falle leider besser. Schaue dort einfach ab. Es müssen für ein einwandfreies Funktionieren die fehlenden wichtigen Informationen in "Data Hub", "Platform NVRAM" und "SMBIOS" gesetzt werden, sonst gibt es eine Durchmischung.

    Edit2: Automatic ist dann auf NO zu stellen, ansonsten bleibt es bei Generic …

    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    Edited once, last by apfelnico ().

  • Doctor Plagiat whew, das hat ein bisschen gedauert. Du hattest ein Leerzeichen hinter "MLB". Rausschmeißen, dann geht's. muss mir was überlegen dass der da nicht abschmiert...


    apfelnico das mit der neuen Datei ist mir bewusst, hab ich mich noch nicht weiter mit beschäftigt. Wegen dem SMBIOS, das werde ich mir mal genauer anschauen müssen, macSerial gibt mir nämlich nicht mehr Informationen als die im Generic tab

  • Einfach abpinseln beim anderen. :)

    Ich weiß leider auch nicht, woher die kompletten Einträge stammen. Da weiß doch sicher einer der Experten etwas? @all ?

    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

  • @notiflux kannst Du Leerzeichen am Anfang und am Ende einer Zeichenkette nicht einfach trimmen ?!?

    Es dürfte eigentlich keinen Parameter geben der mit so einem Zeichen anfängt oder endet ?!?


    Btw. Danke für Deine Arbeit wirklich eine tolle Sache 👍

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • notiflux

    Ich nerve :)

    Noch etwas: Ich habe unter NVRAM Add 7C43… einen korrekten Eintrag "security-mode" mit dem Wert "none". Die Variable bleibt erhalten, der Wert jedoch nicht, wird einfach gelöscht. Wie ist mit solchen nicht "Mandatory" sondern "Recommended Variables" umzugehen?

    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

  • apfelnico soweit ich weiß hab ich nix was da Werte löschen sollte... Ich werd mir das mal angucken müssen wieso der das macht, vielleicht funktioniert in der Tabelle die Synchronisation mit der datasource nicht richtig.


    griven stimmt, das könnte ich auch machen. Im Moment hab ich's so gelöst dass einfach beim SMBIOS vorher überprüft wird ob es den Wert in der Tabelle schon gibt (weil man da ja keine hinzufügen kann). Das würde auch sehr viel Sinn machen mit Blick auf die anderen Tabellen, werde ich morgen mal ausprobieren, falls ich dazu komme. Kann auch sein dass ich morgen gar keine Zeit dafür haben werde, dann gibt's das nächste Build erst übermorgen :`D

  • "Security-mode" ist Typ "string" mit Wert "none". Wird mit OpenCore Configurator beim laden der "config.plist" noch korrekt angezeigt, beim sichern wird der Typ auf "data" geändert und das Feld ist somit leer, da nun nicht mehr korrekte Syntax.


    Edit:

    Code
    1. <key>Security</key>
    2. <dict>
    3. <key>ExposeSensitiveData</key>
    4. <integer>2</integer>

    Wird ebenfalls entfernt …

    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

  • apfelnico ja, die NVRAM Tabellen konvertieren im Moment auch alles außer boot-args in Daten, aber stimmt, im NVRAM braucht man öfters mal andere Datentypen, meinst du es würde da reichen dort das gleiche zu machen wie in der DeviceProperties>Add Tabelle? Ich könnte auch nen zusätzliches Dropdown für den Datentyp machen, aber dann wäre es halt nicht mehr so schön konsistent, würde ich also nur machen wenn ihr sagt dass für euch nützlicher wäre

  • notiflux Kannst du bitte den grünen Punkt = größe maximieren (anpassen) einbauen?



    Gruß derHackfan

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.14.5 - OpenCore-v0.0.2
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.12.6 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.6 - Ozmosis + Clover r4910


    Metzger für angewandte Mettologie

  • Kann ich machen. Muss dann auch noch für die ganzen UI Elemente constraints hinzufügen. Vit wollte auch noch paar Änderungen haben, da wollte ich mich jetzt erstmal drum kümmern und in den nächsten Tagen werd ich auch recht viel fürs Abi lernen müssen, das heißt es kann sein dass das nächste build erst in ein paar Tagen kommt

  • Schnee von gestern... :)

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.14.5 - OpenCore-v0.0.2
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.12.6 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.6 - Ozmosis + Clover r4910


    Metzger für angewandte Mettologie

    Edited 2 times, last by derHackfan: Edit wegen Edit ().

  • Viel Erfolg fürs Abi!


    Wirkt aber auch so, dass du nicht zur „Give me 5 to survive!“-Fraktion gehörst ;)

  • Hallo notiflux ,

    zum aktuellen Stand kommt mackie100projects nicht an dein Tool ran.

    NVRAM Eintragen geht zwar erst mal besser, dafür werden andere Einträge gar nicht oder fehlerhaft gesetzt.


    DeviceProperties geht bei mackie100projects gar nicht. :thumbdown:

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • notiflux

    Hatte dennoch mal die Konkurrenz genutzt, SMBIOS-Eintrag ist dort perfekt. Nicht weiter verwunderlich, macht auch Clover Configurator aus selben Hause gute Arbeit. Allerdings hat jenes Tool mir auch gleich sämtliche ACPI-Patches ungefragt entfernt, auch waren sämtliche(!) nicht weiter definierte Einstellungen ebenfalls komplett gelöscht. Wenn also bei dir diese Funktion noch gut integriert wird, dann ist es ein feines Tool.


    Über den Namen der Software würde ich auch noch mal nachdenken. Du warst zwar (gefühlt?) eher da, dennoch war von auszugehen, dass von Mackie so etwas zu erwarten ist. Gibt es ja nicht nur für Clover, auch Osmosis war mal dran. Bevor es Verwirrung gibt, weniger Ärger, würde ich vor Release mir darüber nochmal Gedanken machen.


    Bin schon gespannt auf Neuigkeiten. Aber hey, Abi geht vor! :)


    Edit: Vielleicht noch eine Idee für ein "Alleinstellungsmerkmal": wenn du die SMBIOS-Geschichte sauber implementiert hast, dann schau dir mal den "ProcessorType" an. Hier könnte man auch eine Auswahl von verschiedenen Prozessoren anbieten, die man wählen kann, falls bei "Über diesen Mac" der Prozessor als "unbekannt" dargestellt wird. Siehe: OpenCore Bootloader

    Im "Clover Configurator findet man dieses Feld unter CPU -> Type. Könnte man (grafisch) natürlich auch woanders unterbringen …

    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    Edited once, last by apfelnico ().

  • apfelnico folgendes Problem bei dem SMBIOS: die Daten von Mackie sind nicht sonderlich gut. Das ist auch der Grund warum diese Daten nicht in MacInfoPkg verwendet werden. Wenn ich das richtig verstanden habe hat vit schon von allen Modellen die Daten, er hat nur grad keine Zeit die einzupflegen. Deswegen, bevor ich da so semi gute Daten an die Community weiter gebe, warte ich lieber bis MacInfoPkg aufgefüllt wird und schreibe so lange nen disclaimer dazu welche smbios' gehen und welche nicht. Vor zwei Tagen wurde z. B. Schon das erste Mac Mini Modell hinzugefügt. Das mit dem CPU Modell schreib ich mir mal auf die Liste, ist aber von den Prioritäten erst mal etwas weiter unten, weil ich erst die schon angekündigten Features fertig kriegen will.


    Wegen dem Namen, da hab ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht, hab mich aber noch nicht entschieden, wie ich das Ding jetzt nennen soll, ohne mich dabei in den Schatten von Mackie zu stellen.


    OpenCore Configurator Pro wäre dann sozusagen der geistige Nachfolger von Clover Configurator Pro, wobei das ja einfach ein generischer plist editor mit clover spezifischen Features ist.


    Open Core Configurator (Vibrant Edition) wäre ein schöner Scherz, aber klingt zu sehr nach nem Abklatsch.


    OpenCore Multitool würde das Spektrum noch mehr erweitern aber klingt dann wie ne Hackintool Nachmache.


    Im Moment tendiere ich zu OpenCore Settings oder OpenCore Settings Editor. Sagt mir auch gerne was ihr darüber denkt oder ob ihr noch weitere Vorschläge habt

    Edited once, last by notiflux ().

  • notiflux : Da hast du ja ne Menge Arbeit vor dir, bis hier hin finde ich dein Tool sehr gelungen und wirklich hilfreich.

    In Bezug auf den Namen hätte ich die Idee vielleicht ein Synonym zu verwenden, z.b OpenCore Composer (OCC). ;)

    iMac 14.2: Gigabyte Z97-D3H CPU: Intel Xeon E3-1231v3 GPU: GeForce GTX 770 1xM2 1TB macOS 10.14 | Windows 10 Bios: Z97-D3H Version F9 Bootloader: OpenCore 0.2

    MacBook Pro 8.3 (orignal):  CPU: 2,4 GHz Intel Core i7 Quad-Core 8GB 1600 DDR3 1xSSD 256GB 1xHDD 2TB Wifi/Bluetooth 802.11n/4.0 macOS 10.14.4(dosdude1)