Neu Neu nur bei uns in Deutsch......Neue Ozmosis Anleitung für neue Version

  • Na dann mal los x)


    Ozmosis Version 1479 ist da und stellt einen Meilenstein in der Entwicklung von Ozmosis dar. Ozmosis wurde von Grund auf verändert, verbessert, umprogrammiert und fehlerbereinigt seit dem letzten Release.
    Neue Startup Hotkeys:
    Neben den bereits bekannten Hotkeys (cmd+s und cmd+v) sind noch einige neue Hotkeys hinzugekommen. Folgende Startup Hotkeys stehen nun zur Verfügung:
    - Escape -> Ozmosis Abschalten (Der Erfolg wird durch ein Aufblitzen des Bildschirms in roter Farbe quittiert.
    - Option+Command+P+R -> Reset des NVRAMS (Diese Tastenkombination kann entweder aus dem Bios, der BiosBootauswahl oder der Ozmosis GUI heraus ausgeführt warden)
    - Safe Boot Mode -> shift Taste
    - 32 Bit Mode -> Tasten 3+2 gedrückt halten
    - 64 Bit Mode -> Tasten 6+4 gedrückt halten
    Neben den neuen Startup Hotkeys gibt es eine Reihe weitere Funktionen, die es ermöglichen das Verhalten von Ozmosis zu beeinflussen. So gibt es in der neuen Version unter anderem die Möglichkeit die Sound oder Grafik Injection von Ozmosis ein- oder aus zu schalten und zu konfigurieren. Das Ganze kann entweder über NVRAM Variablen geschehen oder aber in der defaults.plist definiert werden. !!Die NVRAM Variablen zum setzen der Systemdefinition sind natürlich auch weiterhin gültig!! Hier ein Überblick über die zur Verfügung stehenden Optionen und einige Beispiele wie diese angewandt werden.


    AcpiLoaderMode -> INTEGER -> Control ACPI Loader
    UserInterface -> BOOLEAN -> Ozmosis Gui anzeigen
    TimeOut -> INTEGER -> Zeit in Sekunden bis zum Boot
    DisableAtiInjection -> BOOLEAN -> Ein/ausschalten der ATI GFX device property injection
    AtiFramebuffer -> STRING -> Name eines bestimmten Framebuffers
    DisableNvidaInjection -> BOOLEAN -> Ein/ausschalten der Nvidia GFX device property injection
    DisableIntelInjection -> BOOLEAN -> Ein/ausschalten der Intel GFX device property injection
    DisableVoodooHda -> BOOLEAN -> Verhindert, dass der integrierte VoodooHDA geladen wird
    EnableVoodooHdaInternalSpdif -> BOOLEAN -> Aus/Einschalten der onboard S/PDIF Schnittstelle
    DisableBootEntriesFilter -> BOOLEAN -> Verhindert die Filterung der Boot Einträge
    AAPL,snb_platform_id -> INTEGER -> PlattformID
    AAPL,ig-platform-id -> INTEGER ->
    BootEntryTemplate -> STRING -> $label $guid
    DarwinDiskTemplate -> STRING -> $label $platform $major $minor $build
    DarwinRecoveryDiskTemplate -> STRING -> $label $platform $major $minor $build


    Hier nun einige Beispiele wie die Werte im NVRAM zu setzen sind…


    … Am Beispiel der VoodooHDA:

    Code
    1. sudo nvram 1F8E0C02-58A9-4E34-AE22-2B63745FA101:DisableVoodooHda=%01


    Dieser Befehl würde zum Beispiel das laden des in die Firmware integrierten VoodooHDA Treibers unterbinden. Analog lässt dieser Befehl

    Code
    1. sudo nvram 1F8E0C02-58A9-4E34-AE22-2B63745FA101:DisableVoodooHda=%00


    das Laden wieder zu. An Dieser Stelle vielleicht auch direkt eine Anmerkung zur integrierten VooDooHDA. Diese Version der VoodooHDA funktioniert nur mit dem onBoard Sound und hier auch nur mit dem ALC892/ALC1150 Codec. Wer einen anderen Codec besitzt oder aber auch Sound über HDMI/DP benutzen möchte sollte also das laden der VoodooHDA über die Firmware unterbinden.


    … Am Beispiel alternativer Framebuffer:
    Manchmal ist es nötig einen anderen Framebuffer als den von OSX erkannten zu setzen um das volle Potential der Grafikkarte auszunutzen (vgl. Chameleon -> ATIFramebuffer). Mit den folgenden Befehlen lässt sich ein alternativer Framebuffer setzen.

    Code
    1. sudo nvram 1F8E0C02-58A9-4E34-AE22-2B63745FA101:AtiFramebuffer=Futomaki


    Dieser Befehl gilt für alle ATI Karten im Rechner, es kann aber auch gezielt eine Karte angesprochen werden. Dies ist praktisch, wenn entweder mehr als eine Karte im System verbaut ist oder die Grafikkarte öfter mal gewechselt wird. Ein gezieltes Ansprechen ist entweder über die device und vendor ID möglich

    Code
    1. sudo nvram 1F8E0C02-58A9-4E34-AE22-2B63745FA101:AtiFramebuffer10029440=Futomaki


    oder über die PCI Adresse

    Code
    1. sudo nvram 1F8E0C02-58A9-4E34-AE22-2B63745FA101:AtiFramebuffer00.01.00=Futomaki


    Beachtet bitte, dass ggf. in der DSDT gesetzte Framebuffer diese Einstellungen überschreiben. Solltet Ihr also den Framebuffer auf diese Weise anpassen wollen entfernt die Anpassung in der DSDT zuvor.


    … Am Beispiel der ig-plattform-id:
    Unter gewissen Umständen ist es für den korrekten Betrieb der iGPU eine andere als die erkannte Ig-plattform-id zu verwenden. Bootloader wie Chameleon oder Clover erlauben diese injection über Ihre jeweiligen Konfigurationen unter Ozmosis ist dies mit dem folgenden Befehl nun auch möglich:

    Code
    1. sudo nvram 1F8E0C02-58A9-4E34-AE22-2B63745FA101:AAPL,ig-platform-id=0x0166000A


    Wie oben schon angeschnitten lassen sich diese Werte auch bequem über die Defaults.plist setzen hierzu sollte sich die Defaults.plist im Verzeichnis /EFI/OZ auf der EFI Partition der Platte befinden. Eine dort abgelegte Defaults.plist überschreibt immer die in der Firmware integrierte. Ozmosis nimmt dann anstelle der in der Firmware definierten Defaults die Datei von der Platte. Achtung, es werden nur die Werte aus der Defaults.plist ausgelesen und geschrieben welche noch nicht im NVRAM enthalten sind, im NVRAM enthaltene Werte werden nicht überschrieben, das NVRAM hat also gegenüber der Defaults.plist Priorität. Möchte man einzelne oder alle Werte ändern und aus der Defaults.plist auslesen empfiehlt es sich einen NVRAM reset durch zu führen oder zumindest die Werte, die ersetzt werden sollen über die Shell aus dem NVRAM zu löschen. Hier nun einige Beispiele, die verdeutlichen wie die Konfiguration über die Defaults.plist funktioniert.


    … Soll das Unserinterface immer angezeigt werden so erreicht man dies mit dem folgenden Eintrag

    Code
    1. <key>UserInterface</key>
    2. <true/>


    … Möchte man einen alternativen Framebuffer für AMD/ATI setzen erreicht man das mit folgenden Parametern

    Code
    1. <key>DisableAtiInjection</key>
    2. <false/>
    3. <key>AtiFramebuffer</key>
    4. <string>ReplaceMe</string>


    … Möchte man die NVIDIA Injection einschalten erreicht man die mit diesem Eintrag

    Code
    1. <key>DisableNvidaInjection</key>
    2. <false/>


    … Möchte man die AAPL,snb_platform_id oder AAPL,ig-platform-id ändern helfen folgende Einträge

    Code
    1. <key>DisableIntelInjection</key>
    2. <false/>
    3. <key>AAPL,snb_platform_id</key>
    4. <integer>0x00030010</integer>

    oder

    Code
    1. <key>AAPL,ig-platform-id</key>
    2. <integer>0x0166000A</integer>

    Wobei die ID´s natürlich an Eure jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden müssen.


    … Möchte man verhindern, dass VoodooHDA geladen wird hilft

    Code
    1. <key>DisableVoodooHda</key>
    2. <true/>

    Alle anderen Einstellungen funktionieren natürlich analog zu den hier gegebenen Beispielen.
    Hier nun noch ein paar Eckdaten zur neuen Version:
    - LpcSensors/CpuSensors/GpuSensors version 6.0.1290.
    - VoodooHdaKext Version 2.8.6 r98m(with fixed AC3/Encoded Digital).
    - SmcEmulatorKext with version 6.0.1290
    Viel Spaß mit dem neuen Ozmosis.




    Wer schon mal Spielen möchte hier das extrahierte Ozosis 1479 :D und die Default.plist zum wandeln oder für die EFI Partition.

    Files

    Edited once, last by thomaso66 ().

  • Verstehe ich das richtig:


    OzmosisDefaults im Rom, so gut wie leer lassen, weil primär, und die Defaults.plist anpassen und in die EFI?

    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Wakü ● AsRock Z270 Taichi i7 6700k @4,7GHz ● OpenCore Big Sur & Win10 ● Style/Umbau

    MacBookPro11,1 ● Lenovo IdeaPad Z710 i7 ● OpenCore Big Sur & Win10

    MacBookPro10,1 ● Lenovo G500 i5 ● Clover MacOS Mojave

    Mac mini M1 16GB/512GB - iPhone X 256GB

    Edited once, last by mike ().

  • Probier es doch aus, wenn du es schon installiert hast und berichte ;)


    EDIT: Gibt's eigentlich irgendwo eine Übersicht über alle Shortcuts? Irgendwie konnte man doch auch die Shell öffnen und den Grafischen Bootmanager und solche Sachen :)


    EDIT2: Das "Built-In EDK Shell" Problem haben sie wohl immer noch nicht behoben. Die vermehren sich wie Berliner Teenager :D

    Edited 2 times, last by jemue ().

  • Die Shortcuts stehen doch oben
    cmd+s
    cmd+v
    cmd+x
    Option+Command+P+R -> Reset des NVRAMS
    Safe Boot Mode -> shift Taste
    POS 1 Grafische Oberfäche


    Ja das einfachste ist die Default auf die EFI Partition zu legen, und dort die Einstellungen vorzunehmen.

  • Das funktioniert aber auch nur beschreibbaren NVram. Ohne ist wieder das Anpassen der OzmosisDefault angesagt

    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Wakü ● AsRock Z270 Taichi i7 6700k @4,7GHz ● OpenCore Big Sur & Win10 ● Style/Umbau

    MacBookPro11,1 ● Lenovo IdeaPad Z710 i7 ● OpenCore Big Sur & Win10

    MacBookPro10,1 ● Lenovo G500 i5 ● Clover MacOS Mojave

    Mac mini M1 16GB/512GB - iPhone X 256GB

  • @Thomaso: Aber ein Shortcut fehlt, oder? Wenn ich mich richtig erinnere gehört das OzmosisBlackTheme doch zu einem grafischen Bootloader, aber ich finde die passende Tastenkombination nicht.


    Wäre nett, wenn mir die jemand sagen könnte :)

  • Das NVRAM sollte nun beschreibbar sein,es ist der selbe Patch den Clover in der aktuellen Version verwendet auch in Ozmosis eingebaut.


    @Jemule


    Pos 1 Taste = grafische Oberfläche habe es mal oben ergänzt.


    Läst sich aber auch via der Default.plist einstellen wie lange es zu sehen sein soll....

  • Z77DS3H-11a-OZM-DSDT-G-1479.rom / Kann nicht mehr das Fusion Drive im Bios auswählen :( .

    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Wakü ● AsRock Z270 Taichi i7 6700k @4,7GHz ● OpenCore Big Sur & Win10 ● Style/Umbau

    MacBookPro11,1 ● Lenovo IdeaPad Z710 i7 ● OpenCore Big Sur & Win10

    MacBookPro10,1 ● Lenovo G500 i5 ● Clover MacOS Mojave

    Mac mini M1 16GB/512GB - iPhone X 256GB

    Edited once, last by mike ().

  • Ja, scheint ein Problem mit der neuen Version zu sein geht hier bei mir mit dem FusionDrive auch nicht. Bin zurück auf die ältere Version gegangen weil ich aktuell meinen Fusion Verbund nicht auflösen möchte...

  • jep. leider! Hoffe es wird eine Lösung geben. Hatte die Backupplatte/Spiegelung einmal gebootet. Macht einen ersten guten Eindruck. Schade

    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Wakü ● AsRock Z270 Taichi i7 6700k @4,7GHz ● OpenCore Big Sur & Win10 ● Style/Umbau

    MacBookPro11,1 ● Lenovo IdeaPad Z710 i7 ● OpenCore Big Sur & Win10

    MacBookPro10,1 ● Lenovo G500 i5 ● Clover MacOS Mojave

    Mac mini M1 16GB/512GB - iPhone X 256GB

  • Was ist denn aus dem Original geworden? Wenn ich auf die HermitCrab-Download-Torr-Seite gehe, ist seit Wochen alles tot! Wie ihr das Original in Ozmosis umwandelt find ich für meinen Ex-G4-Rechner weniger spannend, als das Original zu bekommen..


    :hackintosh:

  • Moin, hatte gestern auch gleich mal das neue Bios aus der Database für unser Board probiert. Leider ging da ab dem Startscreen gar nichts mehr. Hat auf keinerlei Eingaben mehr reagiert, schließlich musste ich mit dem DualBios reseten. Also irgendwas passt da noch überhaupt nicht.


    Gruß czekow

    OS X 10.9.5 - Windows 10 Dualboot, Gigabyte Z77-DS3H rev1.1, Intel i5 3350P, 16GB Corsair, AMD Radeon 280X, 128GB SSD Pro3
    OS X 10.11, MacBook Pro Retina 13' Late 2013, Intel i5, 8GB, 256GB SSD

  • Die Frage dahinter ist sicherlich, ob man die PlatformUUID als NVRAM Variable vergeben kann! Würde mich auch interessieren :D


    Grüße,
    Sebastian

  • Sollte eigentlich mit

    Code
    1. sudo nvram 4D1FDA02-38C7-4A6A-9CC6-4BCCA8B30102:HardwareSignature=

    machbar sein.

  • Oh, HardwarePlatform = PlatformUUID? Das hab ich bisher noch nicht gelesen, werde ich am Montag direkt testen.


    Für iMessage ist das ja nicht unwichtig :D
    Danke!

  • Das von Thomaso66 bereitgestellte OzBIOS für obengenanntes Board funktioniert hervorragend, an dieser Stelle vielen Dank dafür.


    Seit dieser Ozmosis Version ist auch das NVRAM beschreibbar bei der aktuellen BIOS-Version F3.


    Auffälligste Vorteile gegenüber Clover:


    Besseres CPU-Powermanagement (Turbo und EIST gleichzeitig nutzbar), lastabhängige Lüftersteuerung.


    Als Systemdefinition verwende ich MacPro5,1, das einzige was noch nicht läuft ist simultane Nutzung von IntelHD4000 und einer GTX650ti.


    Wird die Intel nicht von Haus aus injected?
    :danke:

  • Guten Morgen, :)
    Hm, habe meine beiden Systeme auf die Version 1479 angehoben.
    das Quo-Board "behält" die einmalig per nvram eingestellt ROM. (meine Ethernetadresse).
    Das Z77N leider nicht, da wird das ROM immer auf 000000000 gesetzt. Obwohl es nach dem sudo nvram Befehl korrekt gesetzt wird auch auch vor einem Neustart wiederum korrkt ausgelesen werden kann.
    Nur nach Neustart ist es wieder auf 00000000..


    In der Default.plist ist nichts bezüglich ROM einegetragen. Gibt es eine Option, die ROM dort einzutragen...?

    Z77-QUO-AOS, 1479, i7-3770, HD4000, 10.9.5
    Z77N-Wifi, F2(1479 Ozmosis), i3-3225, HD4000, 10.9.5.