BIOS has been reset, hä?

  • Gestern abend kam ich spät nach Hause, und wollte schnell was eintippen, bevor mir die Schaltuhr alles dichtmacht, und da bekam ich untenstehende Meldung. Ich habe aber nichts am BIOS verändert, wie denn auch, wo ich keine Ahnung habe.
    Ich komme dann nur ins System hinein, indem ich ins BIOS gehe und wieder hinaus, dann kömmt widder dä Appel und alles ist normal.
    Stimmt da was mit der Startplatte nicht?

    Alle Infos im Spoiler und in der linken Kolumne.

    Images

  • Ist die CMOS Batterie evtl. leer? Dann könnte so ein Fehler auftreten...

    Grüße, MacDream


    Neben dem Hacki, iMac 27 Core i5 2,8Ghz 12GB ATI 5750, 256GB Samsung SSD, 1TB Original HDD noch allerlei andere Apple Gerätschaften, was man halt so braucht :saint:

  • Ich glaube, das könnte die richtige Idee sein, denn letzthin hatte ich auch so ein merkwürdiges Datum in der Zukunft. Ich probier's mal.

  • Leider hat das doch nichts genutzt. Trotz Batteriewechsel. Außerdem stürzen neuerding die Adobe-Apps mitsamt dem System ab.
    Ich fürchte, ich muss am Samstag mal in Essen aufschlagen, was ja auch mal wieder ganz nett wäre.

  • "Bios has been reset" kommt gerne, wenn der RAM zu stark übertaktet ist oder die Latenzen zu niedrig gesetzt sind, außerdem ggf. auch mal bei Overclocking- oder Undervolting-Einstellungen, die zu viel für die CPU sind.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion:

    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare · CPU: Intel i9 9900K · CPU-Kühlung: Alphacool Eisbaer 360 CPU

    GPU: Asus Radeon RX Vega 64 ROG Strix OC · RAM: 64GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 CL16 (4x16 GB) · Netzteil: 750 Watt Corsair RM750x

    SSD (Catalina): 960GB Corsair Force Series MP510 NVMe · SSD (Daten): 1TB Samsung 970 Evo M.2 2280 NVMe · WiFi-/Bluetooth-Karte (PCIe): Fenvi FV-T919 (BCM94360CD) · Firewire-Karte (PCIe): Syba SD-PEX30009

    Gehäuse: be quiet! Silent Base 601 · Gehäuselüfter Front: 2x be quiet! Silent Wings 3 Highspeed PWM 140mm · Gehäuselüfter Back & PSU Shroud: 2x be quiet! Silent Wings 3 Highspeed PWM 120mm

    Monitor: LG 27UD69P-W (27 Zoll) · Tastatur: Apple USB-Keyboard · Mouse/Trackpad: Apple Magic Mouse 2, Apple Magic Trackpad 2, Logitech MX Master 2S

    Audio-Interface: MOTU 8A (Thunderbolt)


    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • JimSalabim Ne, nicht einfach so. Das passiert nur bei Systemen mit Dual BIOS und dem müssen zahlreiche auf UEFI Ebene fehlgeschlagene Startversuche vorangegangen sein.


    Das hier ist eher ein Problem mit der RTC Memory Bank. Bei Clover gibt es dafür "Apple RTC" oder im Notfall auch "FixRTC". Was man da bei Ozmosis machen kann muss dir jemand anderes sagen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ah, verstehe! Danke, gut zu wissen 😊

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion:

    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare · CPU: Intel i9 9900K · CPU-Kühlung: Alphacool Eisbaer 360 CPU

    GPU: Asus Radeon RX Vega 64 ROG Strix OC · RAM: 64GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 CL16 (4x16 GB) · Netzteil: 750 Watt Corsair RM750x

    SSD (Catalina): 960GB Corsair Force Series MP510 NVMe · SSD (Daten): 1TB Samsung 970 Evo M.2 2280 NVMe · WiFi-/Bluetooth-Karte (PCIe): Fenvi FV-T919 (BCM94360CD) · Firewire-Karte (PCIe): Syba SD-PEX30009

    Gehäuse: be quiet! Silent Base 601 · Gehäuselüfter Front: 2x be quiet! Silent Wings 3 Highspeed PWM 140mm · Gehäuselüfter Back & PSU Shroud: 2x be quiet! Silent Wings 3 Highspeed PWM 120mm

    Monitor: LG 27UD69P-W (27 Zoll) · Tastatur: Apple USB-Keyboard · Mouse/Trackpad: Apple Magic Mouse 2, Apple Magic Trackpad 2, Logitech MX Master 2S

    Audio-Interface: MOTU 8A (Thunderbolt)


    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Jungens, danke für die Hinweise, aber Übertaktung habe ich noch nie gemacht (könnte ich sowieso nicht).
    Es hat sich jetzt ganz einfach gelöst. Nach einem Telefon-Gespräch unter Männern ;) mit einem Freund von der PC-Fraktion (!) bin ich ganz einfach beim Start und der Frage nach dem Bios ins ebensolche gegangen, und habe einfach auf „Exit and Save“ geklickt. Es war wahrscheinlich die neue Sicherungs-Festplatte, die erkannt werden wollte. Seit dem ist alles in Butter! :D

  • Leider ist doch die Butter ranzig geworden, um im Bild zu bleiben.:(
    Ich hatte heute meine neue Gigabyte Radeon RX580 eingesetzt, und sie kam nur bei paralleler Bildschirmdarstellung auf beiden Monitoren (Normaleinstellung unverändert „nicht synchronisiert“) bis über das Bios hinaus auf den Apfel und dann hakte es.
    Bei der Gelegenheit stellte ich fest, dass ich auch nicht mehr mit den F-Tasten ins Bios oder Startplattenmenü komme, auch nicht mit der alten GeForce.
    Ich glaub' ich besorge mir mal wieder die Fahrkarte für Essen.:emojiSmiley-06:

    Edited once, last by Der MacXperte ().

  • Mein Gigabyte Board hat letztens auch rumgezickt, es sollte nur per WOL gestartet werden wie sonst auch. Dann lief nichts mehr, hat nur noch diesen typisch blauen Bildschirm angezeigt wie bei dir auf dem Foto, nur ohne Optionen bzw hing es dort. Auf YouTube wird erklärt wie man durch mehrmaliges an- und ausschalten des Boards das Backup Bios von dem zweiten Chip aufspielen kann, vielleicht wäre das eine Option.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.3 - OC 054

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.3 - OC 054


    retch.png

  • Ich glaube, da reden wir von zwei verschiedenen Dingen.
    Das, was auf dem Foto war, hat sich erledigt.
    Statt dessen kann ich jetzt (auch bei funktionierender alter Grafikkarte) gar nicht mehr ins Bios hineinkommen, also willkürlich.
    Wenn ich nichts mache, bootet der Hacki munter weiter, und alles scheint in Ordnung zu sein.
    Er steckt nur fest nach Einsetzen der neuen GraKa.
    In beiden Fällen funktionieren weder die F-Tasten noch die DEL-Taste in der Boot-Phase.

  • Das war schon bezogen auf das neue Problem, kann ja helfen wenn das Ori Bios wieder aufgespielt wird.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.3 - OC 054

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.3 - OC 054


    retch.png

  • Ich hab mir das Video jetzt angekuckt, und verstehe, was Du meinst.
    Aber für heute reicht mir's mit experimentieren.
    Am Samstag hab' ich wieder Zeit, und werde es dann mal ausprobieren.

  • Ich han et misch öwwerlääch, dat iss misch doch zo riskant.
    Bei meinen Wahnsinnskenntnissen kann das nur schiefgehen.


    Ich komme lieber am Samstag nach Essen und vertraue auf die wahren Experten ;).

  • Ja, jetzt habe ich ein neues Bios, einen neuen Bootloader und ein neues System, aber auch ein paar neue Probleme.
    1) „CopyPaste Pro“ (das Ding mit den gespeicherten Zwischenablagen, mit dem ich seit 1996 arbeite) will nicht mehr richtig und kann nicht Schrift aus Dateibezeichnungen kopieren.
    Noch schlimmer ist, dass das Clip-Archiv von CopyPaste nicht mehr alfabetisch ist, und das bei weit über 60 Einträgen, die ich täglich brauche.
    Statt „CopyPaste Pro“ habe ich jetzt CopyQ , aber das hat kein Archiv (zumindest habe ich das noch nicht herausgefunden).

    2) Die Vorschau will keine Bilder (JPEG, PNG, CR2 usw.) mehr darstellen. Anderes ist darstellbar.

    Edited 3 times, last by Der MacXperte ().