Kann man Big Sur auf den AMD FX-6300(legacy bios) zum laufen bringen?

  • Hallo. Ich bin fraglos.....errors nach errors... eb start beim booten kann man irgendwie die errors fixen?

  • hallo FTICET ,

    ein paar mehr infos wären klasse, damit sich auch andere der lage annehmen können, trage doch bitte ein paar infos mehr in z.b. dein profil ein

    das geht so - Systeminformationen eintragen

    um evtl. dir die frage auch selbst beantworten zu können, weiterer lesestoff Beginner's Guide - der Einstieg in das Hackintosh-Universum

    und

    https://dortania.github.io/OpenCore-Install-Guide/


    dann erstmal ein :welcome:

    lesen und danach mehr wissen :)

    hier im forum sind kundige helfer unterwegs, wenn es nicht so richtig weiter will,

    danke


    lg :)

  • nach welchem guide, wie bist du beim erstellen vorgegangen, nutzt oder versuchst du eine igpu zu nutzen, oder hast du eine seperate grafikkarte-


    bitte siehe link entsprechend eintragen- so kann dir wirklich besser geholfen werden- sonst wird in die glaskugel geguckt nd die beschlägt derzeit immer-

    weißt du bereits was eine efi und ein bootloader sind- sowie welche version du du jeweils davon hast?


    ggf. wenn die komponenten ansich passen- kann es eben an der efi liegen


    lg :)


    edit- wenn du die forensuche bemühst - findest du etwas für catalina - da ich deine beiden komponenten nicht selbst besitze - kann ich dir insofern zu big sur oder gar monterey nix sagen

  • Das OpenCore Tutorial ist mir zu kompliziert.

    Kann mir einer eine fertige DMG oder eine EFI schicken wo BigSur 15.2 drauf läuft?


    Ich besitze eine GT710 die ich mir vor kurzen zugelegt habe....


    Opencore 0.7.2...ich werd es nochmal versuchen

  • du hast beim eintritt die forenregeln gelesen und akzeptiert,

    bezüglich fertige dmg -gucke dazu bitte nochmal in den forenregeln unter distros nach, danke.


    die links von mir hast du gelesen ?

    ansonsten ganz dünnes eis- wenn dir das alles zu kompliziert ist, und du dich da nicht einarbeiten möchtest- osx86 bedeutet immer weiterlernen, ist quasi eine mitunter stabile dauerbaustelle,



    bleibe bei deinem bisherigen betriebssystem oder kaufe dir einen echten mac, da bekommst du herstellersupport


    das forum hier bietet dir hilfe zur selbsthilfe an.

    lg :)

  • okay............ich bekomme immer ein Error beim booten von BigSur


    X64 Exception Type.............kann mir jemand helfen?

  • ein Error beim booten von BigSur


    wie, bzw womit hast du Big Sure heruntergeladen?

    Und wie /womit hast du dein Install Medium erstellt?

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • X64 Exception Type.........

    In roter Schrift kurz nachdem der Bootloader geladen wurde?


    Das ist ein Fehler der sehr viele Ursachen haben kann. Aber wenn du den Fehler das erste mal siehst

    wie du mit Hackintosh angefangen hast und dein PC aber ansonsten (Windows oder so ) läuft kann man

    mit hoher Warscheinlichkeit davon ausgehen dass mit deinem Bootloader was nicht stimmt.


    Probiere mal deinen Bootstick neu zu erstellen. Vorzugsweise FAT32 und USB2.0. Und nicht unbedingt

    einen riesigen USB Stick sondern eher sowas wie 16GB. Und natürlich musst du für dein Mainboard

    das LegacyBoot X64 Tool ausführen.

  • Ich boote OpenCore von der Festplatte......ist das problematisch????

    HDD um es genauer zu sagen.


    Der Grund für den Roten error ist der AMD Vanilla patch der eigentlich laut dortanias tutorial funktionieren sollte.......


    Achja....MBR oder GPT??????


    -Update


    Der Rote Screen erscheint beim USB boot von BigSur.......inzwischen weiß ich was der genaue grund dafür ist. Im OpenCore configurator ist ProvideCurrentCPUConfig an.


    Obwohl die das im Guide mit dem Häckchen erklärt haben.


    Jetzt steh ich doof da...mit einer schlechten guide...ich glaube dieses Guide ist nur für UEFI motherboards gedacht. ABER WARUM SEHE ICH AUF YOUTUBE LEUTE DIE DAS GESCHAFFT HABEN?


    Und da der Rote screen jetzt weg ist bin ich bei EB START........


    Big Sur auf Legacy bios draufzumachen ist das schwierigste überhaupt.......

    ich bin schon seit 2-3 tagen am versuchen ohne kaum zu schlafen.


    Ich kenne einen Kemal Alkin der Fertige BigSur images für das AMD FX bereitstellt.

    Sogar im Legacy modus....aber die funktionieren nicht.


    High Sierra, Mojave und Catalina funktionieren super (kein 32 bit OPEMU support außer Mojave - hat einen Kernel)aber bei BigSur hat er wohl nicht so richtig an die Konfigurationen gedacht.....schade für so einen guten Programmierer.


    Edit: Link zu Distros vom MacOS entfernt.

    Edited 3 times, last by FTICET ().

  • Ok dass du von der HDD bootest hab ich wohl irgendwie überlesen.


    Non-UEFI Boards zum laufen zu bekommen ist wirklich etwas tricky aber machbar. Habe selber einige davon. Allerdings bin ich bei AMD komplett raus da ich kein AMD System habe.


    Von HDD booten kann man machen aber ich würde dir alleine schon wegen der Bequemlichkeit einen USB Stick zum booten zu nehmen da du am Anfang wahrscheinlich immer wieder was an deiner Config ändern musst und du das mit einem Stick einfach an einem anderen Rechner machen kannst anstatt immer die Festplatte auszubauen und woanders anzuschließen oder mit einer Live DVD zu booten.


    Und die fertigen Images sind zwar super. Funktionieren aber meistens nur recht kurz. Da kommt dann ein Update oder ähnliches und dann booten die schon nicht mehr. Teilweise selbst bei “nur” einem App Update. Und support bekommt man auch nicht. Und dann muss man sich entweder ein neues Image besorgen oder man lernt wie man es selber macht. Fertig Images sind eigentlich nur zu empfehlen wenn der Rechner keinen Internet Zugang hat und z. B. nur als Media Player oder Ähnliches benutzt wird.


  • Ich habs geschafft leute.


    Das KemalAlkin DMG image funktionierte doch. Unglaublich.


    Leider hat das Betriebssystem kein 32 bit support. Zurzeit läuft big sur 11.5.2 drauf.


    Installiert erst Opencore 0.7.2 per legacy bootinstall und dann kopiert die efi auf eurer usb.


    Ignoriert die scheme Errors OpenCore bootet trotzdem. :top: Die Tastaturprobleme und USB3 beim Opencore wurden auch gefixt cmos checksum error auch.......Viel Spaß:trost:


    Achja Installiert Opencore lieber auf einer Festplatte, weil beim Booten nur USB 1 oder 2 Supported wird.

    USB 3 ist nach dem Booten unterstützt.


    Nur beim booten von USB 3 zeigt er Boot mismatch also müsst ihr den USB in den langsameren Port stecken.


    Riskiert das aber nicht, die installation dauert viel zu lange. Lieber auf einer Festplatte.

    Files

    • EFI.zip

      (4.76 MB, downloaded 4 times, last: )

    Edited once, last by g-force ().

  • Joa nur hat die Sache einen ganz entscheidenden Haken Du verstößt mit dem Image das Du verwendest gegen die Regeln dieses Forums:

    Quote

    (5.4) Raubkopien & Distributionen

    • Distributionen von macOS, also eine abgewandelte Version von Apple Software, sind illegal und haben bei uns im Forum nicht zu suchen. Mit dazu gehören auch ISO und DMG-Installer sowie jede Form von VMDK´s die macOS enthalten, da diese ebenfalls modifiziert sind. Stellt sich im Verlauf eines Themas heraus, dass ein Benutzer (auch unwissend) eine Distribution benutzt, wird das Thema geschlossen, ggf. gelöscht und der betreffende Benutzer verwarnt.

    Ganz nebenbei leistest Du auf diese Weise dem erstellen und verbreiten von Raubkopien Vorschub was ebenfalls eher unerwünscht ist. Ich sehe mal davon ab direkt die Verwarnungskeule zu schwingen werde aber diesen Thread hier schließen und lege Dir unbedingt nochmal die Lektüre unserer Regeln ans Herz denn bestätigt sie gelesen und verstanden zu haben hast Du ja bereits bei der Anmeldung.


    :closed:

  • griven

    Closed the thread.