WINDOWS nachträglich installieren

  • Liebes Forum,


    Möchte nachträglich doch eine WINDOWS 10 Partition installieren. (Radeon VII Tests, Undervolting Temps usw)


    Habe eine freie 250 GB Samsung 830 für Windows vorgesehen.


    Habe mir auch einen Bootstick mit windows erstellt.

    Klappt alles gut, aber leider will er mir das Windows auf der Platte nicht installieren. Kann Formatieren usw. was ich will

    bekomme immer die selbe Meldung. (Siehe Bild)


    Was mach ich falsch?


    Danke für die Hilfe

  • Die Mac Platte ausbauen oder Kabel abziehen. Dann windows im UEFI Modus installieren. So mache ich das.

    Danach die Mac Platte wieder anschliessen. Windows lässt sich dann entweder Im Bios Boomtmenü oder im Clover/ OpenCore auswählen

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • Ok vielen Danke, Nightflyer


    Gibts a andere Lösung aus.


    Sind 5 Platten drin, davon 2x 2. M2.


    Wenns a andere Lösung gäbe..!?


    Danke

  • Wüsste ich jetzt keine. Scheint als ob der Windows Installer keine weitere Festplatte mit einer Efi Partition duldet.

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • Kannste die anderen Platten im BIOS vorübergehend deaktivieren wenn du schon nix ausbauen willst?


    Support ausschließlich im Forum und NICHT per PN!

  • DerTschnig

    welche fassung vom win 10 möchtest du installieren? also build-2004 oder 20h2- sowie z.b. x.746 bei der 20h2? sowie, wann hast du die -den usbstick oder iso erstellt?


    es gab sowohl fehler mit der lsass als auch einen setup-loop


    lg

  • m BIOS vorübergehend deaktivieren

    Das geht bei den mnve Platten nicht

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • Leider keine Ahnung! Schon länger her!


    Anbei die Aufstellung meines Bootsticks....


    und....


    Ich habe noch die EFI von einer WINDOWS Platte gespeichert. (Hatte beim Hacki Install vor 2 Jahren mal windows drauf)


    Hilft mir des was?


    Wie schaut's mit WINDOWS Klonen aus?


    Tschuldigung die wahrsch. saublöde Frage. aber wie schaut's mit BOOTCAMP am Hacki aus?


    Oder Boot Camp am richtigen MacBook und Klonen oder so aus?


    Sorry im voraus


    glg

  • hallo :) ,

    ich würde dir für win empfehlen, entweder via mediacreationtool unter windows, via hier downloadscript oder z.b. hier deskmodder - so hast du ein aktuelles win, egal welches du vorziehst, als basis :)

    edit- und in dem fall-da wird meist eine iso gebaut, wäre diese z.b. mit rufus auf den stick übertragbar. wenn du die anstatt eines wim (beim script download auswählbar) als esd verpacken lässt, passt es meist auch auf eine dvd, so du das vorziehst :)

  • edit- und in dem fall-da wird meist eine iso gebaut, wäre diese z.b. mit rufus auf den stick übertragbar.


    Warum? Im Mediacreatentool kan man sich aussuchen, ob man nur die ISO haben möchte oder einen USB Installer erstellen will

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • Nightflyer

    da ich nicht alles im kopf habe, sind mir sämtliche funktionen im mct nicht aus dem stehgreif bewußt gewesen :) . ich nutze meist das script, aber das ist jedem sein gusto :)

  • Scheint als ob der Windows Installer keine weitere Festplatte mit einer Efi Partition duldet.

    Ja, so sieht es aus. Windows erwartet eine EFI, nicht zwei. Du kannst aber versuchen, alle Partitionen auf der Windows-Platte zu löschen und Windows dann in den freien Platz installieren. Die EFI-Files von Windows (Ordner "microsoft") wird dann aber ziemlich sicher in der bereits vorhandenen EFI der macOS-Platte landen.

  • Nö, ich würde eher sagen das du diesen Disk unter MacOS erstellt hast.

    Windows erstellt keinen 200MB EFI, das müsste 100MB oder 260MB EFI sein wenn es vom Windows erstellt worden wäre.

    Ausserdem fehlt da die Recovery & MSR Partition, da die Disk schon fertig Partitioniert ist und kein Platz für Recovery erstellen verfügbar ist bekommst du auch diesen Fehler.


    Lösche die 2 Partitonen wenn die eh leer sind und lass Windows die erstellen, schon kannst du auch Windows instllaieren.


    Gruss Coban


    EDIT:


    Wenn du dem Terminal mächtig bist und das auch selber manuell definieren willst

    kannst diesen weg gehen.


    Win10 und Mojave auf einer SSD ?

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Das mit den Größen der EFI stimmt, macOS erstellt 200mb, Windows 100mb. Die Größe ist aber (fast) egal, beide haben das richtige Flag.

    Das ist der Nachteil von getrennten Festplatten und mehreren EFI - Windows mag das nicht besonders (und ich auch nicht).

  • Danke cobanramo


    Hab es windows machen lassen. Hat gut ausgeschaut!

    Habe dann doch eine Fehlermeldung bekommen..


    Habe aber sonnst nichts geändert.....


    Hab ich nicht was falsch gemacht??

  • Man sieht leider nicht alle Partitionen von der Windows-Platte (Laufwerk 1).

    Hattest Du alle Partitionen von Laufwerk 1 gelöscht, so daß ein zusammenhängender freier Speicherplatz auf Laufwerk 1 vorhanden ist?

  • Ja hab ich,


    alle gelöscht und WINDOWS hat dann selber 4 Partitionen erstellt....

    (Sorry, dass man nur 3 sieht).


    Dann will er schon installieren zeigt ein paar Sekunden 0% an und dann kommt die Fehlermeldung....

  • Ich denke ich kenne das Problem...


    In meinem Fall wollte ich Windows auf einer SATA-SSD installieren, während macOS bereits auf einer NVMe-SSD eingerichtet war.

    Auf der EFI dieser NVMe lag auch der EFI-Ordner mit OC.

    Beim Installieren von Windows lief erstmal allles gut, bis ich nach der Auswahl der SATA-Zielplatte nicht in den eigentlichen Kopier-Vorgang kam... wie in deiner Fehlermeldung von IMG_5315.JPG


    Da die einzelnen NVMe-Slots im BIOS nicht deaktivierbar sind, musste die NVMe-SSD ausgebaut werden.

    Damit hat Windows seine eigene EFI-Partition auf der SATA-SSD erstellt und die beiden kommen sich im Nachgang nicht in die Quere.

    OC findet die Windows Installation ohne Schwierigkeiten und lässt das Booten über den Picker einwandfrei durch.


    Selbst den späteren Umzug auf eine weiter NVMe hat die Windows Installation unbeschadet überstanden.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Ok,


    Dann werd ich mal ausbauen....


    Danke Euch