Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Du kannst stattdessen auch HS12 aus der SSDT löschen, also den gesamten Eintrag entfernen.

  • HS12 ist in der SSDT aus meinem Ordner sowieso auf Internal (gehört ja schließlich zum internen USB-2.0-Header), insofern wäre in dem Fall dann die einfachste Lösung, ihn einfach aus der SSDT rauszuschmeißen.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Hi JimSalabim, hab mein Profil ausgefüllt. Leider hab ich für mein Problem bisher auch noch keinen fix gefunden. Die beste Variante für mich gerade ist einfach den ruhmodus komplett zu deaktivieren... doof.

  • BenjiTheBread Zwei Ideen hätte ich:

    1. Lad dir mal Hackintool runter und drücke, falls dir keine zwei grünen Balken angezeigt werden, im Bereich "Power" unten den linken Button ("Fix sleepimage"). Das empfiehlt sich sowieso. Dann Neustart und schauen, ob das Problem behoben ist.


    2. Da weiß ich jetzt zwar überhaupt nicht, ob das damit was zu tun haben kann, aber den Versuch ist es ja wert: Nimm mal, falls das mit dem Sleepimage nichts hilft, in der config.plist folgenden Eintrag unter "Kernel" -> "Block" vor:

    oder als Text:

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Hallo Zusammen,

    ich möchte mich bei JimSalabim und allen Anderen herzlich bedanken.

    Vor einem Jahr habe ich mir diesen Rechner in dieser Konfiguration zusammen gestellt. Seit ca. zwei Wochen verwende ich die Dateien (Clovereinstellung) von JimSalabim.

    Meine Hobby ist Videobearbeitung. Ich verwende hierfür Finalcut.


    Ich habe folgende Betriebssysteme installiert: (Clover 5103)

    - Windows 10 Pro (SSD Samsung Evo 970 Plus 1TB)

    - Mojove (SSD Samsung EVO 970 1TB)

    - Catalina (SSD PHISON 256GB)

    Alle Betriebssysteme laufen sehr gut. Ich habe keine Probleme. Ich habe Eure Kommentare im Forum gelesen und habe auch festgestellt, dass beim Hochfahren das Apple Logo am Anfang groß und später klein wird.


    Kann ich beide Loader (Clover/ Open Core) auf verschiedenen SSDs installieren und verwenden?

    Ich danke für die Unterstützung im Voraus und verbleibe mit

    VG

    Leo



    Die Konfiguration meines Rechners ist:

    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare CPU: Intel i9 9900K RAM: 32 GB (2 Riegel 2666) GPU: Sapphir Pulse Radeon RX 580 8GB WLAN Adapter: Aoyool WiFi Adapter 1200Mbit/s (5.8G/867Mbps+2.4G/300Mbps)
    Bluetooth: USB-Adapter IOGEAR GBU521 4.0

    Als Bildschirm verwende ich einen Samsung 40Zoll 4K LCD TV über HDMI.




    Gehäuse: be quite 600 - Mainboard: Gigabyte Designare Z390 - CPU: i9 9900K - RAM: 96 Byte DDR4 (2666Mhz) - Grafik: Sapphire Nitro+ RX 5700 XT 8GB - WLAN/BT: Fenvi T919- WLAN PCIe-Karte

    LAN: TN4010 10G Ethernet PCIe Karte - Speicher: 3 x NVMe M.2 SSD´s jeweils 1TB und 3x SATA SSDs in SW RAID (3TB)


  • Leotust Ja, du kannst Clover und OpenCore einfach auf verschiedenen SSDs installieren. Genau so hab ich das auch. Auf der EFI-Partition meiner Systemplatte ist OpenCore, auf der EFI-Partition meiner zusätzlichen Daten-SSD (ebenfalls APFS formatiert und GUID-Partitionstabelle) ist Clover drauf. Ich verwende eigentlich nur noch OpenCore. Clover aktualisiere ich dennoch weiter, aus Angst davor, dass OpenCore irgendwann plötzlich nicht mehr geht (es funktioniert ja bei dem Board – oder zumindest bei mir – wie gesagt ausschließlich der N-D-K-Fork von OpenCore, die Standard-Acidanthera-Version mündet unweigerlich beim Boot im Halteverbotsschild und Memory Allocation Error – zumindest bei im Bios aktivierter iGPU, die bei mir wegen des Final-Cut-Pro-Bugs ja leider immer enabled sein muss, obwohl sie nicht benutzt wird).

    Ob du standardmäßig Clover oder OpenCore verwenden willst, legst du einfach im Bios über die Boot Option Priorities fest, indem du die entsprechende SSD dort an erster Stelle auswählst.


    EDIT: Das Apple-Logo solltest du bei einem 4K-Bildschirm auch in Clover auf die jeweils identische Größe bringen, indem du unter "Boot Graphics" bei UiScale eine 2 einträgst.

    CSM-Support im Bios ausschalten.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

    Edited 3 times, last by JimSalabim ().

  • Hallo an alle


    Ich habe ein Problem mit der Apple Magic-Tastatur und der Apple Magic Mouse 2. Wenn sie aus dem Ruhezustand aufwacht, frieren wir manchmal ein und stoppen das BIOS auch nach dem Neustart. Ich habe einen Fenvi FV-T919 (BCM94360CD). Möglicher Fehler in USB 2 Bluetooth. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung? Vielen Dank für Ihre Hilfe


    EDIT: So friert es auch mit einer anderen Maus und Tastatur ein - ich muss eine Neuinstallation durchführen

    Files

    • EFI.zip

      (2.84 MB, downloaded 57 times, last: )

    Edited 2 times, last by pabo ().

  • pabo Friert einfach die Maus und Tastatur ein oder friert das System auch ein? Wachen die Maus und die Tastatur nach einiger Zeit wieder auf? Verlieren sie die Bluetooth-Verbindung oder bleibt die Verbindung erhalten?

    Vielleicht ist einfach die Bluetooth-Verbindung zu schwach? Klicke mal mit gedrückter Alt-Taste auf das Bluetooth-Symbol in der Menü-Leiste und schau nach, welche RSSI-Werte für die entsprechenden Bluetooth-Geräte angezeigt werden.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • JimSalabim vielen Dank für Deine Tipps. Ich habe beides getan. Nachdem ich das sleepimage fix über das Hackintool gemacht habe, gabs zunächst gar keine Veränderung. alle Werte entsprachen zwar deinem Screenshot, aber nach dem login feierte das OS trotzdem ein, wie davor. Danach habe ich versucht, die Werte in der config.plist entsprechend deines Screenshots zu ändern. ich habe es einmal mit abschreiben probier, danach habe ich einfach deinen code kopiert und ihn einfach in die entsprechende stelle eingesetzt. Beide male bootete das System zwar, aber viel langsamer als davor, es war dann sehr instabil, und es funktionierte gar kein audio und ich hatte auch weder BT noch WLan.


    Heute aber kam mein neuer Bildschirm an und nach dem ich diesen über Displayport angeschlossen hab und der somit der haupt-bildschirm ist, funktioniert der sleep-mode einwandfrei. Letztlich hat sich das Problem also quasi von selbst gelöst. Ich benutze den alten Bildschirm als zweiten Bildschirm und das funktioniert wie geschmiert.


    Nichtsdestoweniger dank ich dir natürlich herzlich für deinen Input! Außerdem möchte ich für alle noch einmal folgende These auf Basis meiner nooby-haften Erfahrung aufstellen:


    Das Problem trat dann auf, als ich einen LG FLATRON E2242 zusammen mit einem HDMI-DVI Adapter als Hauptbildschirm verwendet habe, da besagter Bildschirm gar keinen HDMI-Input hat. Nachdem ich dazu einen BenQ PD2700U über DP als Hauptbildschirm anschließen konnte, war das Problem verschwunden.


    Der entsendende Crashreport zeigte immer wieder einen CPU-Kernel-Panic an, der mit dem AppleHDAHDMI_DPDriver zu tun hatte. Bei meiner Suche nach diesem Treibern und Problemen in diesem Zusammenhang stieß ich immer wieder auf Leute, die früher Probleme mit ihrem AppleALC.kext hatten. Der ist ja für Audio-Angelegenheiten zuständig. Daher nehme ich an, dass entweder der DVI-HDMI-Adapter scheiße ist, oder aber dass bei so einer Konversion von HDMI auf DVI es ja kein Audio geben kann, weil das DVI-Protkoll gar nicht dazu da ist, im Gegensatz zu HMDI und DP. Ich nehme also an, dass MacOS immer auf dem Hauptbildschirm festzustellen versucht, ob Audio-Output über HDMI möglich ist, oder nicht. Bestimmt ist in dem Adapter nicht vorgesehen, auf so eine "Abfrage" eine klare "Absage" zu erteilen, sondern es gibt einfach gar keine Information, was dazu führt, dass sich das ganze OS aufhängt.


    Was haltet ihr von der These? Ist das zu abenteuerlich? xD

  • Cvičení

    pabo Friert einfach die Maus und Tastatur ein oder friert das System auch ein? Wachen die Maus und die Tastatur nach einiger Zeit wieder auf? Verlieren sie die Bluetooth-Verbindung oder bleibt die Verbindung erhalten?

    Vielleicht ist einfach die Bluetooth-Verbindung zu schwach? Klicke mal mit gedrückter Alt-Taste auf das Bluetooth-Symbol in der Menü-Leiste und schau nach, welche RSSI-Werte für die entsprechenden Bluetooth-Geräte angezeigt werden.

    Wenn Sie aus dem Schlaf aufwachen, funktionieren Keybord und Maus normal. Nach einer Weile friert es jedoch über das System ein. Das Problem ist von jeder Maus und Kyboard. Ich vermute, Chrome-Browser ist ein Problem? Das ist, wo es friert. Nach einem harten Neustart im Bios funktioniert keine Maus oder Tastatur. Das ist ein Mysterium.

  • Dann starte nicht direkt neu, sondern mache den Rechner mal 20 Sekunden komplett stromlos... bei meinem tritt das Problem manchmal auf wenn ich zwischen Mojave und Catalina wechsel

    ich muss dazu ja die NVMe tauschen... danach habe ich oft bei Catalina keine Maus keine Tastatur... da hilft dann einmal Strom komplett aus und einen Kaltstart machen...

    Mit freundlichen Grüßen! Jens!


    Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem!


    Hardware:

  • UPDATE 02.03.2020:

    • OpenCore aktualisiert:
      Die offensichtlichsten Änderungen zur Version aus dem letzten EFI-Ordner sind:
      HideAuxiliary (nun standardmäßig in der config.plist aktiviert) funktioniert jetzt wie es soll. Audio Support in OpenCore vorhanden. Fehler in der Menü-Auflösung offensichtlich korrigiert.
    • Ordner „Resources“ mit Audiodateien für den Audio-Support ergänzt.
    • macOS-Boot-Chime erklingt nun beim Start von OpenCore (oder halt beim Start von macOS, wenn man „ShowPicker“ deaktiviert und automatisch macOS booten lässt).
    • Kexts und Drivers aktualisiert und ergänzt (beispielsweis AudioDxe.efi, was für den Audio-Support benötigt wird) sowie das HdaCodecCump.efi-Tool hinzugefügt.
    • config.plist entsprechend geändert und ergänzt.
    • ScanPolicy standardmäßig auf 0 gesetzt (da nun dank richtig funktionierender HideAuxiliary-Funktion) auch so ein übersichtliches Boot-Menü gewährleistet ist
    • … und einiges mehr, das ihr gerne selbst mit euren alten Ordnern und der alten config.plist vergleichen könnt, falls es euch interessiert ;-)
    • Anleitung aktualisiert (unter anderem das Vorgehen für den MSR 0xE2 Unlock ergänzt)

    Bitte beim Update die kompletten Ordner ersetzen und (wie in der Anleitung beschrieben) die notwendigen Einträge aus der vorherigen Config in die neue eintragen.


    UPDATE 03.03.2020:

    Noch kurz upgedatet auf die Release-Version, die gerade veröffentlicht wurde. Jetzt gibt es auch Mouse-Support im Boot-Menü. Wer vorhin schon upgedatet hat: Die config.plist ist noch dieselbe wie aus dem Update vom Vortag (02.03.2020).

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

    Edited 2 times, last by JimSalabim ().

  • cvičení

    Cvičení

    Wenn Sie aus dem Schlaf aufwachen, funktionieren Keybord und Maus normal. Nach einer Weile friert es jedoch über das System ein. Das Problem ist von jeder Maus und Kyboard. Ich vermute, Chrome-Browser ist ein Problem? Das ist, wo es friert. Nach einem harten Neustart im Bios funktioniert keine Maus oder Tastatur. Das ist ein Mysterium.

    Ich habe das komplette UPDATE 03.03.2020 durchgeführt und alles funktioniert 1*. Maus und keyboard sie funktionieren toll.Ich werde testen ...

    Großer Dank JimSalabim

  • Wie immer absolut perfekt, JimSalabim ! Mit der neuen OC-Version funktionieren auch die "Boot-Tasten" problemlos.

    MSR 0xE2 Unlock hat auch funktioniert, und der Startup-Sound ertönt auch... 1.000-Dank für Deine tolle Arbeit!

    :danke2:




  • danke für das update...

    1. maus geht nicht.
    2. sleep geht nicht (der ging aber schon in der letzten version nicht (irgendwann ging er mal, hatte ich das Gefühl ) Hacktool sleep image fix und Disable AppleGFXHDA hab ich probiert.
    3. dafür geht jetzt der start partitions auswählen (vorher hatte ich einen Fehler der im anderen thread schon besprochen wurde)
    4. wie bestimme ich das Audiogerät für den gong? weil ich hab keinen ton bisher... gelöst: okay ton kommt aus dem grünen audio jack.. ich werde wohl keinen erfolg haben das der ton über mein usb dac kommt

    an welchem Anschluss habt ihr eure maus angeschlossen?

    Edited 4 times, last by luxus ().

  • luxus Zu 1.: Meine Magic Mouse geht, mein Magic Trackpad auch. Die Logitech MX Master 2S geht im OpenCore-Menü dagegen nicht (egal an welchem Anschluss), im Bios aber durchaus (da gehen bei mir eh alle). Das liegt daher auf jeden Fall an OpenCore. Vielleicht fällt es den N-D-K-Entwicklern selbst auf und sie beheben das.

    Zu 2. Hattest du schon testhalber probiert, ob Sleep geht, wenn du alle Geräte vom internen USB-2.0-Header trennst?

    Zu 4.: Das Audiogerät ist hier definiert:

    Theoretisch kannst du dort die Adresse von nem anderen eintragen, aber es wurde schon berichtet, dass beispielsweise die Audioausgabe über HDMI hier nicht funktioniert, und ich bezweifle auch eher, dass man das über nen USB DAC hinbekommt.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • JimSalabim

    wie schon im ndk thread.. Magic Mouse geht


    audiogerät hatte ich derweil auch schon über die doc gefunden...

    spanned wäre ob man vielleicht einen der weniger benutzten audio jacks benutzen könnte um so nen kleinen passiv Lautsprecher anzuschliessen :D


    sleep problem hängt mit der corsair aio Wasserkühlung (corsair h150i) zusammen die mit der wifi card (und einem splitter am hs12 hängt)

    so bald ich sie trenne geht der sleep

    aber ich könnte schwören das es schon mal für ne zeit ging :(

    ich kann aber nicht ein bestimmtes gerät deaktivieren wenn es am hs12 hängt oder? weil die usb Steuerung geht ja sowieso nur unter Windows

    Edited 6 times, last by luxus ().

  • luxus Ich wüsste jetzt nicht, wie man ne andere Audio-Buchse außer der grünen dafür aktivieren könnte. Ich benutze die Audio Jacks normalerweise gar nicht, weil ich eh immer mein Audiointerface dran habe. Allerdings hab ich mir vorhin nur wegen des Boot-Klangs extra so ne kleine blöde Soundbar bestellt, die dann an den grünen Anschluss kommt :-D

    Ist aber vielleicht auch zum Testabhören nicht schlecht, wenn man wissen will, wie die eigenen Mixes über beschissene Lautsprecher klingen – zumindest kann ich mir das einreden, um mir nicht eingestehen zu müssen, dass ich sie wirklich nur wegen des Boot-Klangs bestellt habe ;-)

    Dass das Sleep-Problem mit sowas zu tun hat, hab ich mir schon gedacht. Wenn du keinen Splitter benutzen würdest, sondern Jumper-Kabel (male auf female), mit denen du die Wasserkühlung beispielsweise an der oberen Pin-Reihe des internen Headers anschließen würdest und die WiFi-Card an der unteren Pin-Reihe, könntest du einfach den Eintrag für HS11 oder HS12 aus der SSDT-UIAC-Z390-DESIGNARE.aml rauslöschen, dann wäre das Problem gelöst.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • JimSalabim , hätte ich gewusst das es so einfach ist mit dem splitten.. dann hätte ich auch keinen splitter gekauft :D danke für die Erklärung.. hab jetzt so Kabel natürlich nicht rumliegen..

  • Beim Boot-Picker hatte ich immer einen komplett schwarzen Hintergrund. Ist mir bisher nicht weiter aufgefallen, bis ich heute über den NdkBootPicker-Thread gestolpert bin. In der Doku von NdkBootPicker steht der Hinweis, dass man das Hintergrundbild des Boot-Pickers \EFI\OC\Icons\Background.png auf die tatsächliche Auflösung skalieren muss.


    Also habe ich die \EFI\OC\Icons\Background.png“ von meinem System von den 1920x1080 auf "meine" 2560x1440 skaliert... und schwups erschien bei mir das Hintergrundbild im Boot-Picker (statt daspures Schwarz).

    Files