USB Verlängerungskabel macht Probleme unter Catalina (Signallaufzeit?)

  • Ich habe meinen Multiboot-Hackintosh schon vor etwas mehr als 1 Monat fertig gestellt. Nun habe ich gestern endlich auch die Lautsprecher bekommen, die ich haben wollte, und das habe ich als Anlass genommen, den Arbeitsplatz nun endlich so herzurichten, wie ich es von Anfang an geplant hatte. Bis heute stand nämlich der Rechner auf meinem Schreibtisch, für den Fall, dass ich den noch mal aufmachen müsste. Heute kam er aber endlich unter den Tisch, was das Neuverlegen aller Kabel notwendig machte. Unter anderem war das bisher verwendete USB Verlängerungskabel für Tastatur und Maus zu kurz (es ist ca. 140 cm lang). Daher habe ich es durch ein anderes Kabel ersetzt, das ich noch von früher hatte. Mit ca. 3 Metern hat es genau die richtige Länge. Es ist ein USB 2.0 Kabel, was für Maus und Tastatur völlig ausreichend sein sollte (auch das kurze Kabel ist USB 2.0). Allerdings zickt jetzt MacOS (Catalina) rum.


    Meine Original Apple-Maus ist via USB an einer original Apple-Tastatur angeschlossen, diese wiederum mittels des USB-Verlängerungskabels an meinem Rechner.


    Mit dieser 3-Meter-USB-Verlängerung funktioniert das alles tadellos:

    - Clover: Ich kann im Bootmenü von Clover völlig problemlos Maus und Tastatur verwenden um das Betriebssystem auszuwählen.

    - Windows 10: In Windows funktionieren Maus und Tastatur ohne irgendwelche Einschränkungen.

    - Linux (Ubuntu): Auch hier gibt es weder mit der Maus noch mit der Tastatur irgendwelchen Probleme wenn ich das lange USB-Kabel verwende.


    Wenn ich Maus und Tastatur mit dem 1,4m-Kabel an den Rechner anschließe, kann ich sie auch unter macOS (Catalina) völlig problemlos verwenden. Dabei ist es egal, an welcher USB-Buchse am Rechner ich das Verlängerungskabel anstecke.


    Nur wenn ich das ca. 3 Meter lange Kabel verwende, zickt macOS rum (aber eben nur macOS. Clover, Windows und Linux nicht). Und das sogar dann, wenn es am Rechner in genau derselben USB-Buchse steckt, die ich Sekunden davor für das kurze Kabel verwendet habe.


    MacOS erkennt die Maus anscheinend gar nicht wenn ich das lange Kabel verwende, und von der Tastatur scheinen ein paar Tastenanschläge registriert zu werden, die meisten aber nicht. So ist es mit der Tastatur zwar möglich, beim macOS-Login mit den Pfeiltasten den User zu selektieren und mit Enter diese Auswahl zu bestätigen, aber beim Versuch, das Passwort einzugeben, werden die meisten Tastenanschläge nicht registriert. Aber zu diesem Zeitpunkt ist das Loginfenster ohnehin schon von dem Fenster überlagert, in dem mir macOS meldet, dass es keine Bluetooth-Maus und kein Trackpad gefunden hat (was ok ist, weil ich solche Geräte nicht habe). Aber ich kann mich eben nicht in macOS einloggen, wenn ich das lange Kabel verwende. Sobald ich es aber durch das kurze Kabel ersetze funktioniert alles so als ob es nie ein Problem gegeben hätte.


    Das kurze (1,4m) Kabel muss ich aber quer über den Schreibtisch legen, daher ist es nicht Teil der endgültigen Lösung. Ich brauche das lange Kabel, damit die Tischoberfläche frei von Kabeln bleiben kann.


    Ich hatte das lange Kabel früher (2012 - 2018) übrigens verwendet, um einen Drucker an einen iMac anzuschließen. Das hat damals auch völlig einwandfrei und problemlos funktioniert.



    Meine Vermutung: Die Signale brauchen auf dem Weg durchs längere Kabel etwas mehr Zeit als beim Weg durch das kurze Kabel. Clover, Windows und Linux kommen damit klar, macOS (Catalina) aber nicht, zumindest nicht die Treiber für Tastatur und Maus.


    Wie lässt sich dieses Problem lösen?

  • Hallo Hubert1965,


    sehr wahrscheinlich ist die Kabellänge bzw. der Kabelwiderstand ein Problem, evtl. hilft ein hochwertiges Kabel.

    Kannst du nicht mit Bluetooth arbeiten? Ich hatte auch lange Bedenken, aber es funktioniert mittlerweile sehr gut.

    Und ja, ich betreibe einen Router im 2,4Ghz und 5Ghz in der Nähe.

    Grüße, MacDream

  • Ich weiß, dass Bluetooth funktioniert, aber Tastatur und Maus sind eben keine Bluetooth-Geräte. Außerdem funktionieren ja alle Geräte und Kabel einwandfrei in anderen Betriebssystemen. Ich würde ungern funktionierende Geräte auf den Müll werfen. (Tastatur und Maus sind beide 7 Jahre alt und stark abgegriffen, die kann man nicht verkaufen.) Stattdessen würde gerne das eigentliche Problem lösen, und das ist nicht die Hardware.

  • Ich habe seit Catalina auch ein Problem mit meiner alten Tastatur aus PowerMac G5 Zeiten. Mit USB Verlängerungskabel (Normalkabel ist einfach zu kurz) stellt die seit Catalina manchmal aus heiterem Himmel den Dienst ein. Liegt tatsächlich an Catalina. Mit Backupplatte auf Mojave zurück und alles läuft wieder problemlos.

    System 1: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 64GB RAM, Saphire Vega 64 8GB, 2x512GB NVME SSD plus 1TB NVME SSD, 1 SSD Normal 512GB, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit OC 0.61, Catalina 10.15.6 und BigSur 11.0 Beta
    System 2: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, Saphire Vega 64 8GB, 2x512GB NVME SSD, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit OC 0.61, Calatalina 10.15.6 und Big Sur 11.0 Beta
    System 3: Z77-DS3H, E3-1240 v2 3,4GHZ, 16GB RAM,Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 512GB SSD, 1TB HD, Clover 5120 und Catalina 10.15.6
    System 4: Z77MX-QUO-AOS, i7-3770K, 32GB RAM,RX580 8GB, SSD 512GB, 6TB HD, läuft mit OC 0.60 und BigSur 11.0 Beta
    System 5: Asus R540LA Laptop mit i3-5005U, 8GB RAM, 500GB SSD, Broadcom WLAN,Clover 5118 und Catalina 10.15.6

  • Ich denke nicht, dass die Signallaufzeit ein Problem ist. Eher die Kombination aus Widerstand und Kapazität des Kabels. Probier doch mal, einen aktiven USB-Hub dazwischenzuschalten.

  • Außerdem funktionieren ja alle Geräte und Kabel einwandfrei in anderen Betriebssystemen.

    Ich denke, dann sind deine USB Ports nicht korrekt konfiguriert und liefern zu wenig Strom.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Ich denke, dann sind deine USB Ports nicht korrekt konfiguriert und liefern zu wenig Strom.

    Aha.

    Ich möchte darauf mit einem Zitat aus meinem Eröffnungsposting (letzter Satz) antworten:

    Wie lässt sich dieses Problem lösen?

  • Indem du dir mit dem Hackintool einen USBPorts.kext erstellst, in dem deine Ports korrekt konfiguriert sind. Evtl. brauchst du auch eine SSDT-EC.aml. Selbige generiert dir das Hackintool gleich mit, falls es feststellt das du eine benötigst.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Ich habe ein Loch in den Tisch gebohrt und das kürzere USB-Verlängerungskabel da durchgefädelt. Das ist einfacher als sich in dieses Hackintool einzuarbeiten.

  • Das nenne ich eine kreative Lösung.

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G  i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G

  • Das sollten wir in die WIKI mit aufnehmen als "Alternative Lösungswege". :ironie:[dafuer]:top:

    • Helpful

    Hubert1965 Meine Empfehlung wäre


    oder


    Letzteres habe ich gerade gekauft.

    MfG, docplag



  • Von dem letzteren hätte ich gerne den Link :klatschen:

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Hier - ein Schnäppchen ist das allerdings nicht, hat mir aber am besten gefallen.

    MfG, docplag



  • Hier kommt wieder die gleiche Vorgehensweise wie in anderen Threads von Hubert... Schmeiss mein Problem ins Forum mit der Direktive mach mal...! Nur Machmal ist gerade auf Toilette!! Wir alle leben hier von kontroverser Diskussion Probieren und schlau werden und gegenseitiges Unterstützen. Keiner wirft hier einfach ein Problem rein ohne bereit zu sein dafür auch was zu tun.

    Nur so lebt das Forum so aktiv das wir alle Nicht Apple Geräte zum laufen kriegen!!!

  • Erdenwind Inc. Ich bin sehr wohl bereit etwas zu tun. Ich sitze jetzt schon den dritten Tag in Folge hier und versuche aus den Hinweisen, die ich bekomme, schlau zu werden, um mein Problem mit Bluetooth bzw. USB zu lösen. Aber z.B. mit dem Hinweis von Karacho konnte ich zu den damaligen Zeitpunkt nichts anfangen, weil darin diese drei Begriffen standen, von denen ich davor noch nie etwas gehört hatte: »Hackintool«, »USBPorts.kext« und »SSDT-EC.aml«. Ich konnte mit seinem sicher gut gemeintem Hinweis genau gar nichts anfangen. Weil sonst alles recht gut funktioniert, schien es mir daher einfacher, eine andere Lösung zu suchen. Und ein Loch in den Tisch zu bohren ging einfacher, und vor allem schneller, als hier vielleicht eine Woche lang euch mit meinen Fragen noch mehr auf die Nerven zu gehen.


    Hier scheinen alle vorauszusetzen, dass jemand, der sich eine Hackintosh baut, auch gleich von Anfang an Experte in allen Bereichen ist, natürlich auch alle Tools kennt und weiß, was man damit machen kann.


    Wenn ich das wüsste, müsste ich hier nicht um Hilfe bitten. Ich kenne die Tools eben nicht und weiß nicht wofür man was braucht. Ich bin Hackintosh-Anfänger.

  • Lieber Hubert,

    google.com vielleicht? oder YouTube.com vielleicht?


    LG und nicht provozierend gemeint

    iMac Pro (2017) | iMacPro1,1
    GA-Z170X-Ultra Gaming | i5-7400 | 16GB | Sapphire RX580 8GB Pulse
    Toshiba m.2 512GB | AirPort BCM943602CS (OOB) | be Quiet 11
    macOS Big Sur public beta / OC 0.6.2


    iMac Pro (2017) | iMacPro1,1
    GA-Z170-Gaming K3 | i5-6400 | 16GB | Sapphire RX560 4GB Pulse
    Samsung m.2 MZVLW256HEHP | AirPort BCM943602CS (OOB) | Enermax Modu 82+ 425W
    macOS Big Sur public beta / OC 0.6.2


    iMac Pro (2017) | iMacPro1,1
    GA-Z170-HD3P | i5-7400 | 8GB | Sapphire RX560 4GB Pulse
    Sabrent m.2 256GB | AirPort BCM9460CD (OOB) | be Quiet 530W
    macOS Big Sur public beta / OC 0.6.2


    iMac (Late 2015) | iMac17,1
    Lenovo ThinkCentre M710q | i5-7400T | 8GB | Intel HD Graphics 630 1536MB

    Samsung 960 m.2 256GB | Intel DualBand Wireless-AC 8265 | Bluetooth 4.2

    macOS Big Sur public beta / OC 0.6.2

  • Ich habe ein Loch in den Tisch gebohrt ... Das ist einfacher als sich in dieses Hackintool einzuarbeiten.

    Mit solchen Aussagen giesst du leider immer wieder Öl ins Feuer.

    Ich erinnere mich, gelesen zu haben, dass jemand sogar einen Video-Vortrag zum Hackintool verlinkt hat. Im Wiki ist das, glaube ich, auch sehr gut erklärt. DSM2 hatte dir auch was verlinkt.

    Sorry, aber ist das etwa keine Hilfe gegenüber einem Hackintosh-Anfänger?

    MfG, docplag