Gelöst: Langsames Ethernet mit Big Sur / Realtek 8111 Mieze Kext | Danke an @mitchde

  • Guten Tag,:welcome:

    Ich habe ein Problem mit meiner Ethernet-verbindung unter macOS Big Sur.


    Mein Problem:

    Ich habe sehr langsames Internet per Lan-kabel ( 2,8mbtis Down und 6,8 up).

    Über Windows lief alles Problemlos.


    Meine Leitung:

    50k Down und 10k Up


    Software:

    macOS Big Sur 11.2

    Opencore 6.6

    Mieze Ethernet Kexkt


    Hardware:

    Realtek 8111 Lan-karte

    MSi b450 gaming plus motherboard

    Ryzen 5

    AMD RX470


    Ich wäre sehr dankbar über mögliche Lösungsansätze!

    Anbei noch ein paar Screenshots mit einstellungen und Informationen über meinen Hackintosh.

  • hallo SebiPlayz ,


    der bereich für deine config ansich - wobei dein system ja schon läuft - HowTo: Ryzentosh


    generelle info - über osx86 zum vertiefen, - Beginner's Guide - der Einstieg in das Hackintosh-Universum


    etwas womit du dir und den helfern vorranhilfst - Systeminformationen eintragen


    edit- wie hast du die efi zusammengestellt?

    bitte hier ins forum uppen

    lg und :welcome:

  • Hey!

    Erstmal danke für die schnelle Antwort![dafuer]


    Ich habe mein EFI einfach wie im Dortanias OpenCore Install Guide beschrieben zusammengestellt.


    EFI Folder aus der OpenCore.zip auf den Stick und dann in den

    com.apple.recovery.boot Folder recovery dmg von Big Sur reingelegt.


    Ich habe mir die Kexte und Driver runtergeladen welche auf mein System zutreffend sein müssten und in die entsprechenden Folder von OpenCore gelegt.

    Momentan habe ich diesen Ethernet Kext installiert.


    P.S. Ich habe gerade auf Big Sur 11.3 geupdatet und laut dem Ookla Speedtest eine Geschwindigkeit von 8,9 Down und 7,3 im Up erreicht.

    Immerhin schon etwas besser aber auf lange zeit immer noch nervend.


  • Ich entsinne mich dunkel hier was gelesen zu haben wegen RTL8111 kext V2.3.0 und Problemen bei manchen und manchen nicht.


    Ohne jetzt detailliert nachgelesen zu haben ist es ggf. hilfreich eine andere Version er kext zu verwenden.


    Hier wars:

    Klick Mich


    Gruss,

    Joerg

  • Ich versuche gleich einmal eine andere Version des Mieze Kextes zu installieren aber vorher nur noch eine kurze frage:


    ich habe gerade gesehen, dass ich einen Kext Namens: NullEthernet.kext

    installiert habe.

    Ich habe dann mal kurz nachgeguckt was das denn für ein Kext ist und hab folgendes gefunden:

    The purpose of this driver is to enable Mac App Store access even if you don’t have a built-in Ethernet port with supporting drivers. The idea is to use a USB WiFi and this “fake ethernet” driver to make the system still allow Mac App Store access.


    Allerdings habe ich ja eine eingebaute Karte auf meinem Motherboard und auch aktuell keine Probleme mit dem Mac App Store.

    Ich denke ich habe diesen Kext seit beginn an installiert gehabt und weiß jetzt gerade nicht genau ob auch alles ohne diesen funktioniert.


    Könnte es sein, dass der Mieze Kext und der NullEthernet Kext aneinander stoßen?

  • Mein Bootloader ist OpenCore

  • Oh Sorry... hatte die Option gerade übersehen und dort war automatisch Clover eingestellt

  • Im Netzwerkmanager hast du eine zweite Ethernetverbindung mit gelbem Kennzeichen. Das bedeutet: Selbst zugewiesene Internetadresse,


    Ich weis nicht ob das eine Zusatzkarte ist oder ein zweiter Netzwerkport auf deinem Board. Vielleicht auch nur eine fehlgeschlagene Netzwerkverbindung mit anschliessender Neueinrichtung.


    Der Anschluss muss gelöscht werden.


    Auch daran kann dein langsames Internet liegen.

    System 1: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 64GB RAM, Saphire Vega 64 8GB, 2x512GB NVME SSD plus 1TB NVME SSD, 1 SSD Normal 512GB, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit OC 0.68, Catalina 10.15.7 und BigSur 11.2.3
    System 2: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, Saphire Vega 64 8GB, 2x512GB NVME SSD, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit OC 0.68, Calatalina 10.15.7 und Big Sur 11.2.3
    System 3: Z77-DS3H, E3-1240 v2 3,4GHZ, 16GB RAM,Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 512GB SSD, 1TB HD, OC 0.68 und BigSur 11.2.3
    System 4: Z77MX-QUO-AOS, i7-3770K, 32GB RAM,RX580 8GB, SSD 512GB, 6TB HD, läuft mit OC 0.68 und BigSur 11.2.3
    System 5: Asus R540LA Laptop mit i3-5005U, 8GB RAM, 500GB SSD, Broadcom WLAN,Clover 5118 und Catalina 10.15.7

  • EFI Folder aus der OpenCore.zip auf den Stick und dann in den

    com.apple.recovery.boot Folder recovery dmg von Big Sur reingelegt.


    What? Wo steht geschrieben, das so zu machen - und wie hast Du das gemacht?

  • Okay danke für den Tipp.:klatsch:

    Hab es jetzt gelöscht aber die Geschwindigkeiten bleiben gleich ernüchternd :(

  • Schade. Ein Versuch war es aber wert.

    System 1: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 64GB RAM, Saphire Vega 64 8GB, 2x512GB NVME SSD plus 1TB NVME SSD, 1 SSD Normal 512GB, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit OC 0.68, Catalina 10.15.7 und BigSur 11.2.3
    System 2: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, Saphire Vega 64 8GB, 2x512GB NVME SSD, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit OC 0.68, Calatalina 10.15.7 und Big Sur 11.2.3
    System 3: Z77-DS3H, E3-1240 v2 3,4GHZ, 16GB RAM,Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 512GB SSD, 1TB HD, OC 0.68 und BigSur 11.2.3
    System 4: Z77MX-QUO-AOS, i7-3770K, 32GB RAM,RX580 8GB, SSD 512GB, 6TB HD, läuft mit OC 0.68 und BigSur 11.2.3
    System 5: Asus R540LA Laptop mit i3-5005U, 8GB RAM, 500GB SSD, Broadcom WLAN,Clover 5118 und Catalina 10.15.7

  • What? Wo steht geschrieben, das so zu machen - und wie hast Du das gemacht?

    Das steht so im Dortania Guide. Hier

    1. Du formatierst den USB-Stick mit Rufus.

    2. nimmst dir den EFI Folder aus der OpenCore.zip und packst in auf dein Root Verzeichnis des Sticks

    3. Du erstellst ein Folder namens "com.apple.recovery.boot" im Root Verzeichnisses deines USB-Sticks und packst dort deine BaseSystem.dmg Datei rein.

    4. Jetzt nur noch Kexte, Driver, tools hinzufügen und die Config.plist bearbeiten und fertig ist dein macOS Boot Stick

  • Bei mir funktioniert der 2.2 als auch der ganz neue (gestern) 2.4 Treiber von MIeze einwandfrei.

    DL. Mag je nach Subtyp des Chipsatzes mal Probleme geben.

    https://www.insanelymac.com/fo…88-realtekrtl8111-binary/



    Würde den neuen mal probieren (als Clover oder OC kext) und bevor du rebootest würde ich in Systemeinstellungen Netzwerk den Dienst Ethernet löschen. Kann auch sein das in der config des Dienstes was zerschossen ist. Mit dem löschen und Neustad

    rt wird der wieder angelegt - ansonsten mit + hinzufügen. PS: Bei mir steht das auf automatisch m ist trotzdem Vollduplex. Bei manchen 8111 Typen muss man manuell Vollduplex einstellen. Letzteres wird aber nicht für deine schwache 10 Mbit Speed verantwortlich sein.

  • Edit by al6042 -> Bitte keine Vollzitate von Beiträgen, welche direkt über deiner Antwort stehen...


    Hey! mitchde

    Schonmal vielen dank für dein Tipp!

    Ich habe die letzten Versionen immer schon als .kext heruntergeladen und installiert.

    Kannst du mir kurz erklären wie man diesen 2.4 Kext mit den .h, .cpp und .hpp richtig installiert ohne Fehler zu machen?

    Schonmal vielen dank im Voraus!

  • Diese Quelle ist wohl übersichtlicher: https://github.com/Mieze

    Außerdem findet man dort (meines Wissens) die fertig kompilierten Kexte.

  • Hey!

    hab jetzt mal die 2.4 drauf geschmissen und bin immer noch bei 8.8 down.

    Mir ist aufgefallen, dass wenn ich den Mac starte ist Ethernet (en0) nicht verbunden .

    egal was ich eingestellt habe.

    wenn ich dann in den einstellungen einmal Konfiguration auf Manuell und dann Geschwindigkeit auf 1000 baseT stelle und dann wieder auf automatisch verbindet der Mac sich mit dem internet.

    Hab ich vielleicht irgendwas beim installieren falsch gemacht?

    Hab einfach die 2.3 Datei mit der 2.4er getauscht und kextcache mit dem Befehl: sudo kextcache -i / neu aufgebaut

  • Vielleicht mal die config.plist und die pcidevices.plist (erstellt mit der Hackintool.app) hochladen. Ich vermute mal das das Ethernetdevice nicht korrekt eingetragen ist.