Opencore Black Screen BIOS

  • HI,


    ich habe schon länger OpenCore 0.5.2 genutzt. Hier hatte alles super funktioniert und ich hatte keine Nachteile. Jetzt habe ich mich doch mittlerweile auf eine neue Version (0.5.9) gewagt.

    Leider habe ich nun das Problem das ich nicht mehr in mein BIOS komme. Nach dem Drücken von F2 kommt zwar der schwarze Bildschirm (Monitor ist an) und der blinkende Strich und der Maus Cursor (bewegbar) allerdings passiert nichts mehr sonst.


    Ich habe schon gelesen das ich in OpenCore den NVRAM resetten soll, hat leider aber nichts geholfen.

    Das BIOS könnte ich auch neuflashen, möchte ich mir aber als letzte Option freihalten das sonst alle Einstellungen verloren gehen.


    Weiterhin kann ich keine NVRAM Variablen über den Bootvorgang hinweg schreiben, das heißt nach dem Booten sind selbst gesetzte Variablen wieder verschwunden. Ich denke beide Probleme hängen zusammen.

    Meine Config für 0.5.9 habe ich anhang von dortania opencore guide und dem sample configs aus dem opencore github.

    Ich habe mal meine config.plist angehangen.


    :think:

    Files

    • config.plist

      (24.86 kB, downloaded 68 times, last: )

    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • Bios Reset schon versucht?

  • Hi,


    meinst du rausnehmen der CMOS Batterie?
    Wollte ich auch erst zum Ende hin versuchen, da ja auch alle Einstellungen weg sind..

    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • Ja das meine ich. Das hilft meistens. Sascha_77 hat auch Probleme mit Opencore, aber nach dem nvram Reset.

  • Gut, hab ich gemacht. Grafikkarte raus um an die Batterie zu kommen, Batterie für paar Minuten raus und dann wieder alles zusammen gebaut.


    Leider komm ich jetzt gar nicht weiter als zum schwarzen Bildschirm. Das Bios wird jetzt automatisch beim booten geöffnet -> schwarzer Bildschirm..


    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • Resetten mit Nvramreset.efi ... nicht mit der internen Funktion von OC. Dann sollte alles wieder da sein.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Ah okay.


    Nur leider komme ich aktuell nicht weiter als den schwarzen Bildschirm.

    Nach dem rausnehmen der cmos batterie kommt beim booten immer der schwarze Bildschirm mit dem Cursor.


    auch das ausbauen aller komponenten und nochmals resettes vom cmos hat nichts geholfen.. :wallbash:

    Bin grad bisschen ratlos..

    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • Was passiert, wenn du alle Festplatten und USB-Sticks abschließt?

  • Das selbe Problem.
    ich habe aktuell nur einen 4gb ram riegel auf slot 1 stecken und die Amd rx 560 drin.

    Plus meine Lüfter.


    Sollte nach dem cmos reset sind alle einstellungen weg sein? Sodas er meine interge grafikkarte der cpu benutzt?

    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • Echt? Dann scheint aber mit dem BIOS (oder Board)was nicht zu stimmen.

    Ja normal sind alle Einstellungen weg und die IGPU wird verwendet ;)


    Hat das Board einen dual BIOS switch?

  • Ich glaube der bios reset hat nicht funktioniert.

    Ja das bios ist dual bios fähig, gestern habe ich schon versucht das zweite zu benutzen. Leider ohne Erfolg.


    Heute Abend werde ich weiter probieren,

    Kann es am Netzteil liegen?

    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • Ich meinte einen Schalter zum umschalten (M_BIOS und B_BIOS), hat es aber nicht..

    Kommst du ins Boot Menü (F12) oder q-Flash?


    Natzteil, eher unwahrscheinlich. Welches ist es?

  • Nein einen Schalter hat es nicht. Ich habe gestern versucht über den Power-Knopf das Backup Bios zu benutzen.


    Leider auch nicht mehr, ich sehe manchmal das Gigabyte Bios Logo. Sobald ich dann aber F2 (Bios), F12 oder Del (Q-flash) drücke kommt der schwarze Bildschirm...


    Ich habe auch schon versucht einen anderen Monitor an die Grafikkarte anzuschliessen.

    imac151.jpgiMac20,1 Z490 Gaming X | i5-10500 4,5GHz | 16GB DDR4 | AMD RX 560 4GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3
    imac151.jpgiMac15,1 Z97MX-Gaming5 | i5-4690K 3,9GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.3

    imac142.jpgiMac14,2 Z97MX-Gaming5 | i5-4460 3,40GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.6.2
    imac142.jpgiMac14,2 Z97M-D3H | i7-4790K 3,6GHz | 16GB DDR3 | HD4600 1,5GB | 10.15.7 | OpenCore 0.5.4

    Echte Macs:

    MacBookPro10,1 | I7-3720QM | 16GB DDR3 | GeForce GT 650M | 10.15.2

  • @WeWin CMOS Rest reicht nicht nur die Batterie zu entfernen.

    Batterie entnehmen, 10-20 Sekunden den Power Knopf drücken und den CMOS Jumper für 20 - 30 Minuten zu überbrücken, danach sind alle Kondensatoren Leer.

    Sollte dieses aber schon eintreten was du gerade hast, schau dich mal nach neuen A und B Bioschips um und lerne Löten oder lass es machen, weil das sind die ersten Anzeichen für das Chip sterben.

    Hatte ich früher bei meinen Haswell Board auch das Problem, sowohl Z87 als auch Z97 oder du suchst dir ein Board von Asus, ASRock oder MSI mit aufgestecktem Bios Chip.

    MacMini9,1



    Workstation


  • Wenn man den Jumper umsteckt, wird die Restspannung sofort entladen. Wenn man den Jumper nicht findet, schließt man die Kontakte vom Batteriefach kurz.

    Ein kurzes Einschalten entlädt dann auch wirklich den letzten Rest, man muß nicht lange warten. Netzkabel wieder dran und Netzteil einschalten, Rechner einschalten. Das BIOS sollte sich automatisch melden, da es ja keine bzw. Default-Einstellungen hat.

    Es ist nicht nötig, den TE in Angst und Schrecken zu versetzen, das BIOS müsse ausgelötet werden. Sowas kommt äußerst selten vor.

  • Bob-Schmu

    Mach ihm keine Angst Und sag nicht, dass man da löten soll! Ich kenne mich da auch aus, da ich schon mehrfach den Chip meines ehemaligen H170 flashen musste, und noch NIE musste ich löten. Da kann man mehr kaputt machen, als es meistens bringt.

    Da macht man, wenn man das nicht kann, das Board kaputt, da man die lötkontakte kaputt machen kann!

    Man kann auch ohne auslösen flashen! Dazu gibt's sogar den thread vom derHackfan, der macht das auch für andere. USB High Speed Programmer (REQUEST THREAD / Write Anfragen)

  • Dann hat dieser Mitarbeiter so was von Unrecht ab der Minute 7.30



    Diese Anleitung gab es nicht nur von ASRock, bei ASUS, MSI und Gigabyte


    Ich habe bis vor 1,5 Jahren in einer Firma gearbeitet die MainBoard , XBox, PS usw repariert haben, wieder beschreiben mit einem Programmer ist nur einen halb toten kurzzeitig das leben zu verlängern, Chips halten nicht ewig und wer meint es ist nicht so, der lebt in einer lustigen bunten Welt.

    Das ersetzen der Chips ist nicht Kosten intensive aber irgend wann nötig, von daher genieße es noch solange bis du das Board gar nicht mehr starten kannst.

    MacMini9,1



    Workstation


  • Mir ist noch nie ein Chip kaputt gegangen. Kann aber passieren, glaube ich auch.

    Auch beim H170 hat das flashen gereicht, und der Chip ist nie kaputt gegangen, obwohl das Board oft mehrmals am Tag mit verschiedensten Zeug geflasht wurde (ozmosis, das BIOS vom z170, opencore ocsupportpkg...)

  • Ihr beiden Streithähne hört jetzt sofort auf mit eurem Kompetenzgerangel.

  • Das hat nicht mit streiten zu tun, hast du g-force und theCurseOfHackintosh meinen Rat nicht als inkompetent dargestellt obwohl ich damit Jahre zu tun hatte.


    @ theCurseOfHackintosh dann frage ich mich, wie so so viele Leute auch mit Rechner ein Repair Café aufsuchen wo man ehrenamtlich arbeitet.


    Ich glaube mal so langsam nach gestern und heute, werde ich hier nur noch lesen und nichts mehr schreiben.


    Selbst der Backup Bioschip hilft nicht mehr wenn der Mainchip Funktionsbeeinträchtigungen hat, aus man hat einen Bisoswitch auf dem Boad wo man zwischen beiden Chips hin und her schalten kann.


    Nur mal noch einen kleine Tipp an den TE wenn du Geld für einen Anständigen Programmer ausgeben willst, dann kannst dir dafür auch gleich zwei neu Steine auflöten lassen, das ist so gar noch günstiger.

    MacMini9,1



    Workstation