i9 10900k / Gigabyte Z490 Vision D - Er läuft

  • Nein alles perfekt

  • Hallo zusammen,


    ich hab mir für mein z490 Aorus Master Board als EFI Grundlage das Setup von Schmockloard ausgesucht.

    Soweit funktioniert auch alles.


    Leider hänge ich gerade beim USB Mapping fest. Im Hackintool bekomm ich nur HS01 bis HS14 und SS01 angezeigt.

    Wenn ich es aber richtig verstanden haben, sollten aber um längen mehr Ports angezeigt werden.

    Das Mapping was ursprünglich vorhanden ist habe ich per OpenCore Configurator "nur" deaktiviert. Also nicht aus dem Kexts Ordner gelöscht.


    Kann mir einer einen Hinweis geben, was ich falsch mache?


    Dank und Grüße Robert

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • no_Legend , ich habe in der letzten Zeit öfter das Problem gehabt, dass das Mapping mit Hackintool auf neuen OS-Versionen immer schwieriger wird. Nachdem es beim letzten Mal garnicht mehr geklappt hat und Hackintool garnichts mehr angezeigt hat, habe ich mich mal nach Alternativen umgeschaut und kann dir, wenn du eine Windows Partition hast (oder eine machen kannst), das Mapping mit USB-Toolbox sehr ans Herz legen.

    Hier gibts eine super Anleitung dafür: USB-Ports mappen unter Windows

    Hacki: Gigabyte z490 Vision D, i9 10850K, 64GB GSkill Trident Z Ram, Sapphire RX6600XT 8GB (iMac 20,2)

    MacBookAir 13" 2021

  • hsotnikcah1 Ob man es glaubt oder nicht, ich hab es dann gestern doch noch hin bekommen mit Monterey.

    Ich hab bei OpenCore den Kernel Quirks -> XHCIPortLimit den haken gesetzt.

    Danach gebootet und alle Ports wurden gefunden.

    Extrem komisch. Am Ende hat es jetzt erst mal geklappt.


    Kann aber sein, dass ich es noch mal neu machen werden.

    Aktuell hab ich kein Windows am laufen. Aber wenn es nur so geht, dann ist es eine Überlegung wert.


    Danke für deinen Tip.

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • no_Legend



    Ja das kann ich dir erklären. Wenn du die USB-Port Kext vom Z490 Vision D deaktivierst und den Quirk XHCI Port Limit deaktivierst, nimmt er sich die ersten 15 Ports die er findet. HS01-14 und SS01. Und wenn du den Quirk aktivierst, dann zeigt er dir alle an. Aber probier die mal wirklich durch, bei mir war es dann immer so das trotzdem nur random 15 funktioniert haben. Ich rate dir auf jeden Fall eine USB-Port Config für das Z490 Horus Master zu machen oder dir eine zu besorgen aus einer anderen Config. Und in dem 15 Port limit zu bleiben.


    Versuch einfach mal rauszufinden welche HS und SS Ports du wirklich hast, schreib die auf, und dann beschränke dich auf die 15 die du wirklich brauchst.


    Gibt echt super viele Anleitungen dazu. Das ist doch echt das einzige was "ihr" noch machen müsst.

  • SchmockLord

    Ich hab als erstes deine Anleitung gelesen, aber noch die alte. :-)

    Bei der neuen versteht noch nicht ganz, wo du die Ports genau her nimmst. Holst du dir die auch aus dem Hackintool oder dem USBMap?


    Dazu scheint sich doch die zwei Boards teilweise mehr zu unterscheiden, als ich gedacht hab.

    Dein Ethernet Controller scheint auf dem Board unter 0x1 zu sein und bei mir wird laut Hackintool 0x3 angezeigt.

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • no_Legend


    Naja, die Z490 Vision D Config ist ja gewachsen. Welche Ports es auf dem Board gibt, weiss ich ja schon eine ganze Weile. Und dann hab ich einfach nur verschiedene Methoden (Hackintool Export, USBMap,...) für diese Ports eine USB-config zu erstellen.


    Das ist erste was du rausfinden musst, ist welche Ports du auf dem Board hast. Google einfach "hackintosh Z490 Aorus Master" da findest du sicher irgendeine Repo von jemanden der schon eine config für das Board hat, da kannst du dir anschauen welche Ports das Board hat/er gemapped hat.


    Ansonsten geh ich immer so vor, dass ich USBInjectAll oder irgendeine Config eines anderen Boards nehme und meist werden so 7-8 Ports direkt erkannt. Die schreib ich mir auf (auf ner Skizze vom Board/den Anschlüssen) und disable sie (außer die wo Maus und Tastatur dranhängen). Die anderen enablen. Und dann versuch ich immer mehr zu erwischen bis ich alle habe. Und immer aufschreiben. Irgendwann hast du alle und dann erstellst du eine config wo deine 15 favorite Ports gemapped werden.

  • SchmockLord

    DAs mit den USB hab ich hin bekommen.

    Ging auch mit deiner Lösung mit der AML Datei, also ich hab die mir entsprechend angepasst.


    Was ich allerdings nicht hin bekomme, ist das mir das System im Sleep bleibt.

    Kaum ist es im sleep wird gleich wieder gestartet. Ich würde mal pauschal auf Bluetooth tippen.

    Verbunden sind ein Original Apple Keyboard und eine Logitech MX Master 3 for MAC.


    Ich kann auch in den Einstellungen von Monteray, unter den Bluetooth Einstellungen, nicht den Hacken mit dem Wakeup per Bluetooth device finden.

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • Moin,


    ich habe eine Frage zum Dual Boot mit Win11. Ich habe 2 SSDs, auf der einen macOS inkl. EFI Partition, auf der anderen SSD Win11 (Microsoft Boot Folder in der macOS EFI Partition).

    Wenn ich das System so starte (OpenCore ist 1. Eintrag im BIOS, Win Bootloader der 2.) kriege ich fast immer einen schwarzen Bildschirm wenn OC lädt, nach multiplen Resets klappt es dann ab und zu. Windows lässt sich ohne Probleme über das Bootmenü vom Bios starten. Ich hatte bei der Windows Installation dummerweise meine macOS SSD nicht abgehängt. Hat einer ein ähnliches Setup? Anbei meine config Datei.

    Danke für jegliche Hilfe

  • Stell einmal im BIOS deine Boot-Reihenfolge so ein, dass die UEFI (!) OpenCore Partition/Stick als erstes kommt. Wenn das einmal so ist, drängelt sich OpenCore eigentlich immer vor dem Windows Bootmanager.

  • SchmockLord

    OpenCore ist der 1. Eintrag, startet nur halt nicht. Wenn ich den Microsoft Ordner aus der EFI lösche startet OpenCore, ich habe aber keine Option Windows auszuwählen

  • mach doch mal ein Foto von der Opencore-Bootauswahl

    Happy life, happy wife

  • Habe jetzt auf der Windows SSD eine EFI Partition erstellt, die letzten 3 Boot Vorgänge laufen normal. OpenCore bootet macOS, Windows starte ich über Windows Boot Manager

  • Hallo,


    jemand schon mutig gewesen und hat die Ventura beta auf diesem Board installiert?

  • lukeslater


    Du kannst es mal hiermit versuchen.


    Hab aber alle Kexte und SSDTs deaktiviert, die man nicht unbedingt braucht.

  • Eine Installation sollte eigentlich möglich sein, bei meinem MSI Board ( gleicher Chipsatz)hat es zumindest ohne Probleme geklappt

    MSI MEG z490i UNIFY  Intel® Core™ i9-10900K - Radeon RX 590 - OpenCore 0.8.4 - Windows 11 / Ubuntu / Big Sur / Monterey / Ventura Beta 7

    MacMini 6,1  Late 2012 - Monterey - OC Legacy Patcher

    MacBookPro 11,1 Mitte 2014 - Monterey - OC Legacy Patcher

    Dell XPS 13 7390  Intel® Core™ i7-10510u -OpenCore 0.8.4 - Windows 11 / Ubuntu / Big Sur / Monterey / Ventura Beta 7

    Edited once, last by Hecatomb ().

  • MIt der neuen OC 0.82 funktioniert alles ohne was an der config oder kexten ändern zu müssen