Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • SabineT Ich kann mit dem stecutil leider nichts anfangen. Meine Kenntnisse reichen nicht aus.

    iMac19,1: Monterey, Windows10, BL: OpenCore v075, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Wolfe und JimSalabim


    Ich habe die Kext SmallTreeIntel82576_patched.kext in der Version 1.3.0 nun auch getestet und wenig überraschend dasselbe Ergebnis wie Wolfe erzielt.

    Der obere Anschluß: Intel I211 (en1) bleibt mit diese Kext unter Monterey 12.0 Beta (21A5552a) leider tot.


    Diesen benutze ich seit langem unter BigSur (eigentlich war ich der Überzeugung ich fahre auf en0), wenn ich jetzt nach "unten" wechsle, passt mein ROM aus der PlatformInfo nicht mehr...:trost:

    Grüße, MacDream

  • Hallo Leute,


    ich habe eben auf Big Sur 11.6 geupdatet

    ich habe nichts sonst verändert. Beim Booten geht der Balken bis fast zur Mitte dann wird der Schirm kurz schwarz, dann kommt wider ein Bild mit Apfel und Balken, der aber nur noch ca 5 mm lang ist. Ich glaube dass das System durch bootet. Keine Ahnung was ich machen soll.


    Gruß

    Ralf

    Gigabyte Z390 Designare ; Intel i9 9900KF ; Radeon RX Vega 56 ; G.Sill Ripjaws V DDR4-3200 CL16 32 GB ;
    500 GB Samsung 860 EVO OSX
    ; 500 GB Samsung 860 EVO Windows ;

    Corsair H100i Pro RGB ; Xilence 830W Performance Netzteil ; Gehäuse ist Eigenbau und hat noch 3 Xilence 120 mm Lüfter



    GA-X79S-UP5-Wifi
    i7-3930K
    16 GIG Ram
    Radeon HD 6870
    300GB S-ATA 10.12.6
    300GB S-ATA Win8.1

  • Eventuell ist die Installation noch nicht ganz durch, außerdem kann das Booten schon mal ne' Zeit dauern mit Samsung EVO's...

    Also erstmal abwarten, dann ggfs. mit -V booten und Fehlermeldung posten.

    Grüße, MacDream

  • Hallo macdream,


    ich habe gerade mit cmd+v gebootet, dem Text kann mann ja nicht folgen. Aber das gleiche wieder, Bildschirm kurz schwarz und dann wieder wie obern geschrieben Apfel mit 5 mm Balken. Nix weiter.

    Gigabyte Z390 Designare ; Intel i9 9900KF ; Radeon RX Vega 56 ; G.Sill Ripjaws V DDR4-3200 CL16 32 GB ;
    500 GB Samsung 860 EVO OSX
    ; 500 GB Samsung 860 EVO Windows ;

    Corsair H100i Pro RGB ; Xilence 830W Performance Netzteil ; Gehäuse ist Eigenbau und hat noch 3 Xilence 120 mm Lüfter



    GA-X79S-UP5-Wifi
    i7-3930K
    16 GIG Ram
    Radeon HD 6870
    300GB S-ATA 10.12.6
    300GB S-ATA Win8.1

  • Nutzt du die EFI von JimSalabim ? Welche Version?

    Grüße, MacDream

  • OC-0_7_2_Z390-Designare_Radeon-GPU_iMac19,1_(17_08_2021), lief auch bis heute abend dufte, dann wollte ich das neue Logic installieren und natürlichmusste wieder system updaten. hab mir gedacht: hast ja jetzt OpenCore, also alles easy.


    Gruß

    Ralf

    Images

    Gigabyte Z390 Designare ; Intel i9 9900KF ; Radeon RX Vega 56 ; G.Sill Ripjaws V DDR4-3200 CL16 32 GB ;
    500 GB Samsung 860 EVO OSX
    ; 500 GB Samsung 860 EVO Windows ;

    Corsair H100i Pro RGB ; Xilence 830W Performance Netzteil ; Gehäuse ist Eigenbau und hat noch 3 Xilence 120 mm Lüfter



    GA-X79S-UP5-Wifi
    i7-3930K
    16 GIG Ram
    Radeon HD 6870
    300GB S-ATA 10.12.6
    300GB S-ATA Win8.1

  • EFI sollte passen. ist das Update überhaupt komplett durchgelaufen also mehrere Neustarts mit den entsprechenden Wartezeiten?

    Kannst du im Picker sehen welches System startet, ist das eventuell noch die Macintosh-HD?

    Grüße, MacDream

  • Jepp, alles so wie es sollte.

    Ich versuche jetzt das letzte Time Mashine Backup wieder herzustellen und dann nochmal das ganze.

    vielleicht ist ja doch etwas nicht gelaufen wie es sollte obwohl das ja nicht das erste Update, was ich mache.

    Habe nur immer schiss, das genau Das passiert.

    melde mich dann nochmal. Danke erstmal.


    Gruß

    Ralf

    Gigabyte Z390 Designare ; Intel i9 9900KF ; Radeon RX Vega 56 ; G.Sill Ripjaws V DDR4-3200 CL16 32 GB ;
    500 GB Samsung 860 EVO OSX
    ; 500 GB Samsung 860 EVO Windows ;

    Corsair H100i Pro RGB ; Xilence 830W Performance Netzteil ; Gehäuse ist Eigenbau und hat noch 3 Xilence 120 mm Lüfter



    GA-X79S-UP5-Wifi
    i7-3930K
    16 GIG Ram
    Radeon HD 6870
    300GB S-ATA 10.12.6
    300GB S-ATA Win8.1

  • Der obere Anschluß: Intel I211 (en1) bleibt mit diese Kext unter Monterey 12.0 Beta (21A5552a) leider tot.

    Diesen benutze ich seit langem unter BigSur (eigentlich war ich der Überzeugung ich fahre auf en0), wenn ich jetzt nach "unten" wechsle, passt mein ROM aus der PlatformInfo nicht mehr... :trost:

    Ein Auszug aus der Anleitung:


    Ja OK, das war jetzt fies ;-) Ich wusste ja beim Schreiben der Anleitung noch nicht, dass bei Monterey ausgerechnet der obere nicht mehr funktioniert. Ich hatte in der Anleitung den unteren gewählt, weil der eben auch en0 ist.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Kein Thema, den Punkt hätte ich auch gemacht 😎


    Aber wie oben bereits erwähnt, war ich mir eigentlich sicher, dass ich auf en0 fahre. Das dem nicht (mehr) so ist, habe ich erst durch den Test von Monterey bemerkt.

    Immerhin eröffnet es den „Ausweg“ jetzt beide Systeme auf en0 umzustellen :klatsch:

    Grüße, MacDream

  • Ich habe mal wieder eine technische Frage an meine Kollegen hier mit (nahezu) identischer Hardware.


    Aktuell gibt es das 32GB (2x16) Crucial Kit mit 3600MHz und CL16 für 139€. Da ich aktuell Corsair Vengeance 3000 CL15 fahre, juckt es mir ein wenig in den Fingern. Wenn ich mir aber die einzelnen Berechnungen zum Geschwindigkeitsvorteil ansehe, werde ich nur bedingt schlau daus. Meint Ihr dass dieses upgrade signifikant was bringen würde, oder kann man sich das Geld sparen?

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

  • TheWachowski Bringt keine Vorteile. Vielleicht eine Aufrüstung auf 64Gb Ram bei Verarbeitung sehr großer Bilddateien oder Videos. Den Takt würde ich aus Stabilitätsgründen bei 3000Mhz lassen.

    iMac19,1: Monterey, Windows10, BL: OpenCore v075, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • @TheWachowski , ich hab mal am echten Mac sowas ähnliches gemacht. Den Unterschied merkt man gar nicht.

    • Bootloader: Clover Open Core
    • Mainboard: Gigabyte Z390 Designare
    • CPU: Intel i9 9900K
    • GPU: Asus Radeon RX Vega 56 ROG Strix 8GB
    • RAM: 16 GB DDR4 3600 CL17
    • SSD: 1TB Samsung 970 Evo M.2
    • WLAN/Bluetooth-Karte (PCIe): Fenvi FV-T919
    • Tastatur: Azio RCK USB
    • Sonstiger verfrickelter Kram auf dem MB: Keiner
  • Hallo macdream,


    kann man gefahrlos auf macOS Monterey updaten?

    Ich muss sowieso alles neu machen.

    Das mit Time Mashine hat nicht geklappt.


    Ich sehe gerade das es macOS Monterey noch nicht gibt.


    Gruß

    Ralf


    Kurzes Update: Alles läuft wieder

    Gigabyte Z390 Designare ; Intel i9 9900KF ; Radeon RX Vega 56 ; G.Sill Ripjaws V DDR4-3200 CL16 32 GB ;
    500 GB Samsung 860 EVO OSX
    ; 500 GB Samsung 860 EVO Windows ;

    Corsair H100i Pro RGB ; Xilence 830W Performance Netzteil ; Gehäuse ist Eigenbau und hat noch 3 Xilence 120 mm Lüfter



    GA-X79S-UP5-Wifi
    i7-3930K
    16 GIG Ram
    Radeon HD 6870
    300GB S-ATA 10.12.6
    300GB S-ATA Win8.1

    Edited once, last by elRey ().

  • TheWachowski Ich hab meinen Arbeitsspeicher sogar von 3200 MHz extra auf 2666 MHz runtergedrosselt (damit ich keine Fehlermeldung von nicht korrekt ausgeworfenen Laufwerken nach dem Ruhezustand mehr bekomme). Ich merke auch null Unterschied.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Das Problem hatte ich glücklicherweise nie. Mein 3000er ist sogar moderat auf 3200 übertaktet. Dafür geht bei mir halt der Ruhezustand nicht (brauche ich eh nicht) und meine Sound ID ist anders als bei Dir. Manche Rechner sind halt gleicher als andere ^^

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

  • So, ich hab jetzt die Monterey-Beta 12.0.1 (21A559) installiert (verwende OpenCore 0.7.4). Außer dem oberen Ethernet-Port funktioniert bei mir alles super, genau wie in Big Sur, inkl. stabilem Bluetooth, Ruhezustand usw.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Aktualisiert auf Monterey 12.0.1
    Texte aktuell
    Oberer Ethernetanschluss (Ethernet2, en1) ohne Funktion

    iMac19,1: Monterey, Windows10, BL: OpenCore v075, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4