Posts by TheWachowski

    OK. Komisch. An allen echten Apple Geräten laufen sie einwandfrei. Nur am Hack nicht. Das 2.4GHz WiFi kann ich leider noch nicht ganz abschalten, weil noch ein Gerät im Haus rumfliegt, welches kein AC kann.


    Edit:

    OK, Problem gelöst. Es saß vor dem Bildschirm. :wallbash:


    Ich hatte versucht sie als normales BlueTooth Gerät zu verbinden (weißes Blinken), statt über die Standardverbindungsart (grünes Licht). :oops:

    Ich glaube nicht, dass die Liefersituation für Apple ein Problem wäre/ist.


    Zuerst einmal sehen wir doch immer wieder irgendwelche Komplett PCs in denen 6000er Karten werkeln. Rechner, die verfügbar sind. Daher denke ich, dass die Liefersituation für Endkunden sehr schlecht ist, für Hersteller von Rechnern aber andere Möglichkeiten bestehen.


    Darüber hinaus sprechen wir ja bei einem iMac Pro nicht unbedingt von einem Gerät mit massiv hoher Auflage. Selbst ein neuer normaler iMac könnte mit dem heute vorgestellen 6700er Chip als Einstiegskonfiguration kommen und die größeren als Option bieten und trotzdem könnte AMD für einen High Profile Kunden wie Apple sicherlich genug liefern.

    Es gibt für mich eigentlich nur 2 plausible Erklärungen:
    Die Entwicklung lief, man stieß aber auf ein Problem, welches eines solch massiven Redesign bedurfte, dass man wieder alles rausgenommen hat und erst wieder mit dem ersten Mac liefert, der auch einen 6000er Chip mitbringt.


    Oder aber, man wollte die Chips implementieren, weil man zu dem Zeitpunkt nicht genau wusste wie weit man mit der eigenen GPU Entwicklung kommt und hat auf dem Gebiet mittlerweile solche Fortschritte gemacht, dass man keinen Bedarf an AMD Chips mehr sieht.

    Am 03.03. ist wieder ein AMD Event, auf dem vmtl. die 6700er Karten angekündigt werden.


    Wenn das wieder so läuft wie beim Releaser der 6900er, sind zum Start der neuen vielleicht wieder ein 2-3 der anderen Karten auf Lager. Also packt Eure alten Dauerfeuer Joysticks aus und legt Euch auf die Pirsch. Vielleicht klappts ja dieses Mal.

    Lass uns mal hier wieder zum eigentlichen Thema zurückkommen. Wir reden dann wie gesagt noch einmal sobald die nächsten Macs da sind und wir die Leistung beurteilen können.


    Edit:

    Dass aktuell cpu-monkey die einzige Quelle ist spielt ja nur eine untergeordnete Rolle. Selbst wenn die sich das aus den Fingern gesaugt haben, ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, dass die nächsten Mx Versionen mehr auf Leistung getrimmt sind als die jetzige Einsteigergeneration.

    Ich glaube mal in der Zeit wirst du deine Meinung bestimmt ein Bisschen geändert haben, wenn man so sieht was andere Hersteller in der Zeit dann raus bringen, die weit aus Potenter ist als das was Apple dann liefern kann.

    Ich denke wenn uns die Geschichte eines gezeigt hat, dann dass vermeintlich auf dem Papier potentere Hardware nicht bedeutet, dass man damit besser fährt als mit dem was Apple bietet. Bis dato mag das ja noch einigermaßen gegolten haben, da Macs seit dem Intel Switch nur noch mehr oder weniger PCs mit anderem OS waren (selbst wenn immer wieder Tests ergaben, dass Windows auf diesen Kisten besser läuft als auf "echten" PCs), aber nun haben wir es wieder mit eigener Hardware zu tun.

    Wie oft sind z.B. Android Boliden gegen das iPhone angetreten, mit 4 Kernen mehr, 8 Gigahertz, 16 Gigabyte mehr RAM, Feenstaub und magischen Bohnen. Und trotzdem haben sie immer noch hier und da geruckelt und sind an ihre Grenzen gestoßen, während selbst Vorjahres iPhones butterweich liefen.


    Während ich diese Sätze schreibe, habe ich das Gefühl, dass ich das nun bereits zum x-ten Mal tue, aber ich bleibe dabei. Die iOS Device Situation wird sich mehr und mehr auch auf den Macs zeigen. Die werden mit vermeintlich schwächere Hardware der oberen Mittelklasse und in 1-2 Jahren auch der Oberklasse die Rücklichter zeigen. Einfach weil alles aufeinander abgestimmt und effizienter genutzt wird.

    Wir sprechen uns wenn der neuer iMac(Pro) am Start ist.

    Das heisst auf lange Sicht vermutlich Windows. Bäähh...

    Auf keinen Fall. Zumindest für mich nicht. Alleine schon weil ich von FCPX nicht mehr weg möchte. Ich denke eher, dass in 1-2 Jahren ein Mx Mac ins Haus kommt. Wenn ich mir angucke was ein macMini jetzt schon in der Lage ist mit 4K Material zu leisten, dann kann ich es kaum erwarten zu sehen, was ein ungedrosselter Mac mit gescheitem TDP und mehr GPU Kernen hinbekommt. Da geht die Reise eher hin denke ich.

    Ich bin auch sehr froh über diese neue Funktion. Wie oft stehe ich z.B. vor der Packstation und muss mehrmals den Code eingeben. So ist das schon deutlich besser. Was aber jetzt noch bis zur finalen Version kommen sollte (habe ich mal ins Feedback geschrieben), ist dass die Funktion dann auch überall FaceID "ersetzt", sprich auch beim Entsperren von Apps. Denn aktuell ist es noch so, dass ich zwar vor der Packstation das iPhone entsperrt bekommen, dann aber anschließend bei Stocard wieder den Code eingeben muss.


    Aber auf jeden Fall eine coole Sache.

    Danke JimSalabim. Der Resources Ordner wars. Dem habe ich bisher Unrecht getan, in dem ich ihn für einen reinen Ablageort für Icons und Themes gehalten habe. Da ich eigene Icons habe, habe ich diesen bis dato beim EFI Tausch immer belassen. Nun weiß ich es besser und ergänze/ersetze zukünftig einfach nur meine Icons.


    Mal so am Rande:

    Klar sind wir noch bei 0.x Versionen, aber weiß man ob die OC Jungs vorhaben irgendwann auch mal eine richtige Installationsroutine zu bauen, die das ganze Mergen usw. überflüssig macht? Wenn man den Dreh mal raushat und weiß worauf man achten muss geht es ja, aber irgendwie doch unnötig das Gefrickel finde ich.

    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass mit dem Weggang von DSMs Abgang nun nur noch geistige Kleingärtner bei uns herumschwirren. :-P

    Damit wollte ich nur sagen, dass es normalerweise schon schwerwiegendere Gründe haben muss wenn ein hochkompetentes Urgestein die Segel streicht als wenn im Vergleich dazu, sagen wir mal ich als kleines Licht von hinnen gehe ;-)