SMBIOS - Frage (Es ändern sich ja gelegentlich gewisse eingeschliffene Vorgehensweisen)

  • Ja das vermute ich auch, man kann nur MultiMonitor deaktivieren. Ob die iGPU damit aus ist, weiß ich nicht.

    Wie schon geschrieben, zeigt er bei 19,1 zwei mal grünes Licht.


    Ich muss mich für heute verabschieden, muss leider morgen früh zeitig aufstehen.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

    Edited once, last by Doctor Plagiat: Da hatte ich was Falsches in Erinnerung, das stimmt so nicht. ().

  • Du kannst wenn du noch auf der smbios 18.3 und der 10.14.5 bist

    Code
    1. defaults write com.apple.AppleGVA gvaForceAMDKE -boolean yes

    ins Terminal eingeben und rebooten dann bekommst du zumindest H264 grün ohne die igpu .


    Klappt mit dem smbios 18.1 sehr gut . die gvaflag oben hebelt die hardcoded board-ids aus und forced die AMD .


    im Prinzip das selbe was -forceATI vor der neuen AppleGVA in der 10.14.5 gemacht hat .


    wenn du ebenfalls im Terminal folgendes eingibst :


    Code
    1. defaults write com.apple.AppleGVA gvaDebug -boolean yes
    2. defaults write com.apple.AppleGVA enableSyslog -boolean yes

    kannst du nach nehm reboot auch mit :

    Code
    1. log show --info --debug --last boot | grep GVA

    das log dazu anzeigen lassen .. einfach VideoPro öffnen ausführen und danach obigen Befehl ins Terminal eingeben.


    Wenn du den force Befehl und die Debug wieder rückgängig machen willst einfach die plist in /Users/deinname/Library/Prefrences/com.apple.AppleGVA.plist wieder löschen.

  • Der Befehl sollte aber eben unter 10.14.5 Final nicht mehr nötig sein. Es war so, dass früher immer die IGPU genutzt wurde wenn vorhanden, auch in einem SMBIOS in dem eigentlich gar keine IGPU vorhanden ist (z.B. iMacPro1,1). Da hatte sich der Intel Treiber irgendwie immer vorgedrängelt. Genau deshalb auch immer die Empfehlung für Vega Karten die IGPU abzuschalten, da die Vega sonst nicht genutzt wurde und auch DRM früher bei aktiver IGPU nicht funktioniert hat.


    Genau das Verhalten wurde allerdings abgestellt. Die IGPU wird nun vollkommen ignoriert sofern ein leistungsfähigerer Renderer wie eine Vega 56 / 64, Radeon VII oder eine Polaris Karte gefunden wird. Grund dafür ist vermutlich dass Apple die eGPUs besser einbinden will - und eventuell auch den Hackintosh Nutzern das Leben einfacher machen möchte.


    Deshalb sage ich jedenfalls, dass da irgendwas nicht stimmt. Er müsste unter iMac18,3 grünes Licht bekommen mit aktuellem macOS. Ich habe das auch eben noch kurz bei mir mit der Radeon VII getestet. H.264 und H.265 sind unter iMac18,3 grün und die VII wird auch genutzt, egal ob IGPU aktiv oder nicht.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Erstmal Sorry fürs Fred Hijacking ,aber ich bin da anderer Meinung und meine Erfahrungswerte sagen auch das Gegenteil.


    So wie du das erzählst war es für mich und andere nicht iMacPro1,1 User bis 10.14.4 ( bzw AppleGVA 11.9.14 ) damals noch mit AcrePatch und der Dummy kext wie du ja selbst weißt.


    Ab der 10.14.5 Beta 1 (11.10.16 ) waren die beiden hardcoded board-ids in der GVA binary (iMacPro1,1,MacPro6,1) für das laden der AMDGVACodecs (neben der AMD Treiber Property blessings) verantwortlich.


    Wenn die nicht gegeben waren gabs auch kein AMDGVA , ausser man wechselte auf die iMacPro smbios.

    Mit Shiki spoofing "jein" zumindest in vereinzelte Apps aber nicht Systemweit (altes Gelumpe) .

    und so ist es auch noch aktuell bei der 10.14.6 beta.


    Ich weiß das mit der gvaForceAMDKE flag iTunes DRM ohne Probleme auf meinem 18,1 läuft und das ist für den ein oder anderen Normalo User wichtiger als das FCPX korrekt exportiert. ( wenn ich ein GVA Rollback auf die 11.9.14 mach sogar mit Neftlix HTML5 in Safari )


    Soll hier aber kein Schwanzvergleich werden, wer es besser kann sondern einfach nur wie es auch geht ohne drastisch die smbios zu wechseln.

  • Mir ist gerade noch eingefallen, dass ich gestern mit iMac19,1 und deaktivierter iGPU in VideoProc Hardwarebeschleunigung hatte.

    Sorry, da hatte ich was falsch in Erinnerung. Ich habe in 19,1 mit deaktivierter iGPU doch keine Hardwarebeschleunigung in h264 und HEVC.

    Wenn ich im Bios Multimonitor deaktiviere,wird im DPCI-Manager bzw. im Hackintool unter PCI keine UHD630 erkannt. Sollte das der Beweis sein, dass sie mit dieser Bios-Einstellung doch komplett abgeschaltet ist?


    eVillain Danke, werde ich mal testen.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • eVillain Was du da erzählst stimmt hinten und vorne nicht. Das Laden der Acceleratoren wurde von meiner Dummy Kext getriggert welche auf den Grafiktreiber selbst abzielt und eben nicht AppleGVA. Mit AppleGVA hat das erstmal gar nichts zu tun. Meine Dummy Kext ist mittlerweile nicht mehr nötig, da Apple die Polaris Karten nun OOB unterstützt.

    Beim Board ID Patch oder SMBIOS Wechsel ging es darum sicher zu stellen, dass auch die richtige GPU genutzt wird (Stichwort ForceOfflineRenderer) und auch die richtigen Parameter greifen damit es letztlich keine Glitches gibt. Seit der letzten 10.14.5 Beta scheint aber zumindest die IGPU völlig ignoriert zu werden und die Renderer Wahl automatisch zu geschehen. Das wurde nun schon von mehreren Usern bestätigt und konnte ich verifizieren bis rauf zu 10.14.6 B1.


    Doctor Plagiat Ja dann ist die IGPU deaktiviert, bedeutet aber auch dass keine Videobeschleunigung mit AMD funktioniert bei dir und das ist seltsam.

    LG Chris


    Meine Hardware:

    Edited once, last by CMMChris ().

  • Da bin ich jetzt der Ahnungslose der Ahnungslosen.

    Die RX570 funktioniert bei mir nur mit Whatevergreen, ohne lande ich im Blackscreen.

    In meiner config gibt es nichts Spektakuläres an Patches oder irgendwelche Properties.

    Hast du einen Verdacht, warum das so ist.


    Mit iMacPro 1,1 und deaktivierter iGPU habe ich mit derselben EFI Hardwarebeschleunigung in VideoPro, mit der Anzeige bei Grafik kA oder so ähnlich. Aber das ist ja richtig so, wie du das schon mal beschrieben hast.


    EDIT: Geht die RX570 auch ohne Whatevergreen. Ich bin mit sämtlichen Versuchen (Properties) gescheitert.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

    Edited once, last by Doctor Plagiat ().

  • Bei den Polaris Karten ist das gelegentlich abhängig vom Hersteller. Manche Karten laufen ohne WEG, manche nur mit. AGDP Patch ist halt zwingend nötig damit alle Ausgänge gehen. Wenn du den Patch nicht drin hast solltest du das nachholen und nochmal ohne WEG testen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Die AGDP-Patches habe ich alle durch. Ein Einziger funktionierte. Den hast du hier irgendwo mal als alternativen Patch gepostet. Mit diesem hatte ich keinen Blackscreen, aber eine relative lange Denkpause bis sich der Login-Screen zeigte. Da habe ich mich dann doch wieder für WEG entschieden.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Hallo Doctor Plagiat ,

    Versuche mal ohne WEG aber dafür mit diesem Patch.


    Files

    • config.plist

      (681 Byte, downloaded 4 times, last: )

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Beide AGDP Patches sind auch sehr wirkungsvoll wenn sie einzeln streiken. So konnte ich letztlich meine VII zähmen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Danke anonymous writer , den habe ich in meiner config schon drin, aber deaktiviert da er nicht gegriffen hat.

    CMMChris Diese beiden:


    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Aktiviere mal beide, das führt dann dazu dass AGDP im IOReg überhaupt nicht mehr auftaucht. Ist bei mir seit 10.14.5 nötig.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Grundsätzlich reicht schon der Erste (BA05...). Während mit WEG der weiße Apfel wechselt und der Ladebalken bis zum Login-Fenster sehr schnell durchläuft, wird ohne WEG der Screen für ca 4 Sekunden dunkel und dann kommt der weiße Apfel mit Ladebalken erneut und läuft bis zum Login durch.

    Man sitzt dann echt vorm Bildschirm und wartet gespannt darauf, ob er denn nun ein Bild liefert oder nicht.

    Auch wenn sich 4 Sekunden wenig anhören, das kommt einem ganz schön lang vor.

    Ich muss das mal abfilmen.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Ist bei mir auch so mit der Vega 64 oder Radeon VII, egal ob mit oder ohne WEG. Warum geht das bei dir so schnell mit WEG? Lustig...

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • OK, das ist dann ein Argument für WEG.:)

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • CMMChris  
    Nur mal kurz gefragt: Passt das iMac Pro SMBIOS auch für einen i3 8100 + RX 580 ?

    iMac Pro 1,1
    Intel Core i9 9900K
    Gigabyte Z390 M Gaming
    Sapphire RX 580 Nitro+
    Samsung 970 Evo 500GB
    macOS 10.14.5

    Clover 4920

  • Das iMacPro1,1 SMBIOS passt derzeit für alles mit Polaris, Vega und Radeon VII.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • CMMChris Dann werde ich das auch mal wieder wechseln. Wobei iMac19,1 auch gut läuft, wobei mir aufgefallen ist das im Chrome ab und zu mal ein glitch kommt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    alex


    unx.png


    CustoMac [iMac19,1] - macOS 10.14.5 (18F132)
    Mainboard: Asus Prime B360M-A | BIOS: 2401
    Prozessor: i5 8600 - 3,1 GHz
    Grafikkarte: MSI Radeon RX 580 Armor 8GB OC
    RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000Mhz
    WiFi + BT: BCM943602CS
    Bootloader: Clover Nightly
                                         Real Mac
    MacBook Pro 15" Late 2015 | macOS 10.14.4
    MacBook Pro 13" Late 2014 | macOS 10.14.4
    MacBook Pro 13" Late 2011 | macOS 10.12.6

    iDevice - iOS 13

    iPhone 8+ | iPad Pro 11" 2.Gen
  • Also es sieht so aus als ob iMacPro1,1 und IGPU aus nach wie vor die beste Lösung ist. Schaut euch mal die Tests von PPC an (ab Minute 11:26):

    LG Chris


    Meine Hardware: