Posts by Kazuya91

    Die CPU und deren Generation ist nicht das Problem. Die CPU hat schon noch ordentlich Leistung für das Alter. Das Hauptproblem ist es solch ein mITX Board zu finden. Die kriegst du leider nur noch gebraucht.

    Gigabyte und ASUS machen öfters keine Probleme, wobei ich der Meinung bin dass es egal ist welches Board es ist solange die Chips für Sound und LAN kompatibel sind.

    Genau so wie du es bereits eingestellt hast (die ersten beiden Einträge von oben). Die TDP einstellung gibt es irgendwo anders.

    Meine Meinung zum Z390M Gaming: Gutes Board, hätte mir ein Displayport und einen besseren Soundchip gewünscht. Das mit dem Rauschen stimmt, habe ich aber etwas gedämmt bekommen durch einen neuen Treiber. Konnte das Rauschen jedoch nur Feststellen wenn ich die Lautstärke am Headset selbst voll aufgedreht habe. Wenn dir TB wichtig ist, kannst du es nehmen. Machst defintiv nichts falsch. Fertige EFIs gibts wie Sand am Meer da das Board beliebt ist.

    Wenn ich nochmal die Wahl hätte würde ich aber das Z390M Gaming Edge von MSI nehmen. Da müsste man sich aber wagen eine eigene passende EFI zu erstellen, da scheinbar noch niemand das Board hat.

    Den Tipp mit dem Kaufen der K-Version mit anschließendem Undervolten/Underclocking wird in Foren sehr oft gegeben. Sogar Leuten die eine CPU mit einer TDP von 35W suchen, da oft fast der selbe Preis aufgerufen wird für die T-Modelle.

    Ich habe bei meinem Z390M Gaming Board die LLC auf Power save gestellt, womit der 9900K bei einer 100%igen Last mit 1,168V läuft. Beim dynamischen Offset komme ich nicht weit, da er unter Last stabil ist, aber im Idle beim Switchen von einem Power State in den anderen (im unteren Bereich) abschmiert.

    Gibt noch die Möglichkeit auf einen festen CPU-Takt mit einer festen CPU-Spannung zu stellen. So springt die CPU nicht zwischen den Power states und du kannst die möglichst niedrige CPU-Spannung ausloten. Kann aber auch sein dass du hier einen etwas höheren Stromverbrauch hast.
    Mein 9900K springt aber jede Sekunde mal von 0,8GHz auf 5 Ghz und ändert dabei jedes Mal die spannung auf etwas mehr als 1,2V. Da reicht schon wenn ich nur meinen Mauszeiger bewege oder die Hintergrundprogramme laufen. Also ist er quasi sowieso immer mit der Spannung im obersten Bereich weswegen ein fester Wert eigentlich keinen Unterschied machen sollte. Habe ich aber nicht getestet was den Stromverbrauch angeht.

    Dritte Option: Einfach nur die TDP im BIOS mit 65W deckeln und den Rest so belassen wie er ist. Das Board sollte dann alles alleine Regeln.

    Bin jetzt kein Undervolting Profi, aber so schwer ist es nicht mMn :).

    Meine bescheidene Meinung: Die TDP Angaben bei Intel stimmen schon lange nicht mehr. Und wenn sie stimmen dann gelten sie nur für den Basistakt, nicht für den Turbotakt. Wenn dir die paar Euro Aufpreis für die K-Version nicht wehtun dann Kauf dir einen 9700K. Du kannst im BIOS des Boards den Turbo ausschalten und die TDP begrenzen. Undervolten kannst du auch. Underclocking kannst du jederzeit auch betreiben. Wenn du doch mal mehr Leistung benötigen solltest, kannst du sie einfach jederzeit abrufen.

    Die Entscheidung liegt jedoch schlussendlich bei dir.

    Kommt auf dein Budget an. Einen i5 würde ich nicht kaufen, da du ja von 4 Kerne 8 Threads runter auf 6 Kerne 6 Threads gehst. Wie sich das auswirkt auf die Performance in Adobe etc kann ich nicht sagen da ich nie Videos schneide. Der 8700K sollte das mindeste sein finde ich, aber da muss man schauen für wieviel man den bekommt da ihn viele noch sehr teuer verkaufen. Statt dir einen 9700K Neu zu kaufen, wäre ein gebrauchter 9900K eine Option? Gibts zum Neupreis eines 9700K.

    Bevor du dir ein Mainboard kaufst, verkauf die CPU und kauf gleich CPU + Mainboard neu.

    Der 7700K läuft nur auf Z270. Die 8. Generation läuft wiederum nicht auf Z270, sondern auf Z370er oder Z390er Boards.

    Ok.... Verstehe ich jetzt absolut nicht. Er hat hier um eine Meinung / Erfahrung gefragt. Diese habe ich ihm mitgeteilt.Habs nur gut gemeint. Dann klinke ich mich mal hier aus dem Thread aus, weil gewünscht.

    derHackfan  

    Was stimmt an meiner Antwort nicht? :)

    Die Karte ist so lahm, dass es absolut keinen Unterschied macht welche Karte er nimmt. Mir ist bewusst, dass es um System 2 geht. Der Vergleich mit der iGPU von Intel (ja ich weiß System 2 hat keine iGPU) war nur, damit man weiß in welchem Leistungsniveau wir sind um die Unbedeutsamkeit zu unterstreichen.

    Die Karte ist so lahm, da ist jede iGPU von Intel schneller. Macht absolut keinen Unterschied, welche du nimmst. Spar dir die Zeit mit Benchmarks.

    Nimm die Karte mit dem Passivkühler. Sind beide passiv, dann nimm die mit mehr Speicher.