OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • kaneske : Du hast wirklich viele SSDT´s eingebaut. Würde dir raten der offiziellen OC Empfehlung zu folgen und diese nur minmal, nur wenn wirklich nötig, einzusetzen. Brachte mir selbst bei meiner OC Umstellung, die besten Ergebnisse. Catalina macht einiges anders, da hilft einem Einstellungen von Mojave etc. nur bedingt weiter bzw. ist kontra produktiv.


    Tipp: karacho hat in diesem Post sein OC EFI verfügbar gemacht, mit dem ich selbst gut starten konnte.


    Zu deinem Fehler: denke, das liegt daran, das du zwei Netzwerk-Kexte einsetzt. Verwende nur IntelMausi ODER SmallTreeIntel82576, abhängig von dem verbauten Chip auf deinem Mainboard (App: Hackintool - Tab: PCI ist da hilfreich). Auch hier: verwende KEXTE nur minimal. Reihenfolge beachten.


    Boot Argument: csr-active-config = E7030000 setzen, damit Apple SIP wirklich erstmal komplett deaktiviert ist, bis deine OC EFI funktioniert.


    Boot Argument: darkwake=8 mal weglassen.

    Intel PC: Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming - Prozessor: Intel Core i7-6700K + Grafikkarte: MSI Radeon Vega 56 8 GB - Bootloader: OpenCore 0.7.6 - Betriebssystem: macOS Monterey 12.0.1


    AMD PC: Mainboard: X470 Aorus Gaming Ultra - Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 - Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 580 8 GB - Bootloader: OC 0.7.4 - Betriebssystem: macOS Big Sur 11.6.1

  • Ein Fake-EC ist drin? Siehe hier.

  • kaneske Catalina benötigt einen Embedded Controller (also eine SSDT-EC.aml, SSDT-EC0.aml oder eine SSDT-EC-USBX.aml). Probiere mal folgendes. Starte mal Hackintool, klick oben auf USB und dann unten auf Export. Normalerweise bietet dir Hackintool dann an, eine SSDT-EC zu erstellen. Diese dann in den Ordner /EFI/OC/ACPI kopieren und in der config.plist noch bei ACPI->Add hinzufügen. Und bei Platforminfo stell Automatic auf YES und lösche alles weitere darin, bis auf Generic. Oder mach nur die SSDT-EC wie oben beschrieben und nimm deine config.plist im Anhang.


    Files

    • config.plist

      (19.7 kB, downloaded 399 times, last: )

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Catalina benötigt einen Embedded Controller

    Das ist nicht korrekt. SSDT-EC war bis Mojave nötig fürs USB Power Management. Mit Catalina ist das entfallen. Der AppleBusPowerController matcht nun auf IORTC und lädt auch ohne ein EC Device.

  • Dann hab da wohl irgendwas falsch verstanden. Sorry. Bei mir sieht das übrigens so aus...




    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • CMMChris Das mit SSDT-EC gilt dann so sicher auch für Clover? Wenn ich noch zwischen Mojave und Catalina hin und her wechsle, ist es aber kein Schaden, wenn die Datei einfach drin bleibt, oder?

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Bei mir bootet weder Mojave noch Catalina ohne die SSDT-EC-USBX.aml und AppleACPIEC wird nicht geladen.


    Edit: Früher brauchte ich die net. Ich meine erst ab Mojave 10.14.5 oder so...:/


    Edit2: Und mit der vom Hackintool erstellten SSDT-EC.aml startet mein Rechner zwar, es wird jedoch trotzdem AppleACPIEC geladen.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Ohne (fake-)EC gibt es auf manchen Systemen anscheinend Probleme beim Booten. So ganz habe ich das auch noch nicht durchblickt. AppleACPIEC sollte schon mal nicht laden und die ganzen Renames, die früher empfohlen wurden (H_EC to EC, ECDV to EC), sollte man besser weglassen. Auf meinem Laptop muss ich das Device ECDV mit einem Hotpatch deaktivieren, damit AppleACPIEC nicht geladen wird.

  • Kann die Aussage von karacho bestätigen.


    Mir bootet der Intel-Hacki auch nur bei aktivierter SSDT-EC-USBX.aml

    Intel PC: Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming - Prozessor: Intel Core i7-6700K + Grafikkarte: MSI Radeon Vega 56 8 GB - Bootloader: OpenCore 0.7.6 - Betriebssystem: macOS Monterey 12.0.1


    AMD PC: Mainboard: X470 Aorus Gaming Ultra - Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 - Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 580 8 GB - Bootloader: OC 0.7.4 - Betriebssystem: macOS Big Sur 11.6.1

  • Moin zusammen, danke für die zahlreichen Antworten bisher.


    heute Abend gehts ans Ausprobieren, ich gebe dann weiteres kund.


    :danke:

  • Hm, die Sache mit der SSDT ist mir bis heute auch nicht so ganz klar.


    Meiner starte ohne irgend eine. (Hab noch das USBinjectall drin...)

  • @nafets

    Noch ein Intel vorhanden?

    der USBinjectall ist für Intel-Chips

    Intel - diverse geniale Hardware bis einschließlich Skylake, damals...

    AMD X6 1035T Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S -8GB RAM - XFX HD 6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 7 3700X - Noctua NH-P1 - B550 Aorus Pro V2 - RX460 Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    - - - - - - - - HOWTO: RYZENTOSH - - - - - - - -

  • Oh, nein. Kein Intel vorhanden.


    Sprich ich hau das injectAll kext raus und fertig?


    Zum Thema SSDT:

    Auf https://khronokernel-2.gitbook…d-config.plist/amd-config wird auch von einer SSDT-EC-AMD gesprochen.

    Was mir jetzt wirklich unklar ist und ich nach diversen Sachen die ich gelesen habe nicht wirklich verstanden habe, brauche ich das Ding oder nicht.

    Und wenn ja, brauche ich eine individuelle oder kann ich die dort verlinkte nehmen?

    Dann habe ich die DSDT.aml im Origin Ordner. Wie kann ich die anschauen? Da bin ich gerade irgendwie auch zu doof für.

    So wie ich das verstanden hab muss ich ja nach dem PNP0C09 schauen und den eben in der SSDT "verarbeiten".

    Korrekt??

    Edited once, last by nafets ().

  • Nutzt man Mojave, benötigt man das EC-Device auf jeden Fall wg. USB-Power. Bei Catalina sieht das, wie CMMChris bereits schrieb, ganz anders aus.

  • Das mit SSDT-EC gilt dann so sicher auch für Clover?

    Natürlich hier geht es ja um eine macOS Geschichte und nicht um den Bootloader. Ich nutze ja Clover.

    AppleACPIEC wird nicht geladen

    So soll es auch sein, das Ding ist nicht kompatibel mit unserer Hardware. Wenn es auf einem Fake EC lädt ist es nicht weiter tragisch. Bei einem realen EC würde es Probleme machen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • So sieht es aus. Und was die Beispieldatei SSDT-EC.dsl betrifft (s. EC0) : Bei meinem Laptop ist _STA im Device ECDV als Methode deklariert, welche sich nicht einfach mit einer SSDT überschreiben lässt. Hier war es zusätzlich nötig, _STA per Patch umzubenennen. Vielleicht wird es ja irgendwann mal so etwas wie VirtualEC.kext oder so geben…

  • Und was ändert sich, wenn ich die SSDT-EC Korrekt habe?


    Sorry für meine blöden Fragen.

    Ich möchte nur verstehen was ich mache :-)

  • @nafets

    Klar, der USBInjectall.kext kann raus, sofern deine usb-Ports nicht mit Intel-Chips laufen.

    Bei meinem Ryzen 3700x gehen alle USB-Ports oob. Könnten bei dir auch alle oob laufen.


    Wenn EC-Probleme auftreten, dann bootet er halt nicht, deshalb ist bei dir ja nichts weiter nötig.

    Intel - diverse geniale Hardware bis einschließlich Skylake, damals...

    AMD X6 1035T Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S -8GB RAM - XFX HD 6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 7 3700X - Noctua NH-P1 - B550 Aorus Pro V2 - RX460 Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    - - - - - - - - HOWTO: RYZENTOSH - - - - - - - -

  • Hallo

    @CMMChris


    Da,meine Sapphire RX580 Nitro+... stark in den Benchmarks schwankt, wurde mir gesagt du hättest ein Tool gebaut das die PowerPlay Tabellen verändert !..könnte das Abhilfe schaffen bei meinem Problem ..? (Mojave-OC)

    Grüsse