Wie wichtig ist die iGPU im Hacki und gibt es eine iGPU in einem echten Mac?

  • ralf. laut diesem Wiki-Eintrag ist VideoProcs Anzeige nicht ausschlaggebend dafür, welche Grafikkarten angesprochen werden.


    Encoding: Herausfinden welche GPU genutzt wird.


    Bei mir steht ebenfalls nur die interne Intel-Graka. Teste ich jedoch wie im o.s. Link beschrieben, werden beide Grafikkarten beim Encoding aktiv.

    Hacki: Gigabyte z370m d3h, i5 8600K, 16GBGSkill RAM, Sapphire RX580 8GB SE, 10.14.2

    MacBookPro 15" Early 2011, 2,00 GHz Intel Quat Core, 16GB RAM, OS X 10.13.4

  • @hsotnikcah1

    Werde ich bei gelegenheit noch mal checken. Ich hatte das Programm VideoProc ausgeführt, und ein Video teilweise transcodiert. Und dabei die Aktivitätsanzeige der Grafikkarten angeschaut. Bei der Intel ein hoher Ausschlag, bei der AMD praktisch null.


    Den VTDecoder" Prozess muss ich noch mal checken.

    Jedenfall gut zu wissen, dass die RX 580 dabei funzt.




    EDIT

    Sieht aus als Wenn die kleine Polaris doch mitarbeitet, obwohl der Aktivität Ausschlag nur minimal ist.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 - Clover - jalavoui-Kernel
    Intel i3-4010U - Intel NUC Board D34010WYB - 8GB - HD 4400 - 10.11.6 - 10.14.2 Clover

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

    Edited once, last by ralf. ().

  • megabyte0469  [TOOL] Vega 64 PowerPlayTable Generator


    @hsotnikcah1 Natürlich ist die Anzeige in VideoProc korrekt. Mein Wiki Eintrag ist nur eine Möglichkeit an nähere Infos zu kommen.


    ralf. Weder RX 4xx noch RX5xx Karten sind unter macOS für Video Encoding nutzbar und benötigen zwingen die IGPU. Verifizieren kann man das durch Prüfen der Plist vom Grafiktreiber, wo die entsprechenden Einträge fehlen, als auch durch das Deaktivieren der IGPU wonach in Video Proc alles auf rot springt und z.B. in Final Cut kein H.264 Export mehr möglich ist.


    Es ist korrekt, dass bei Nutzung der IGPU (Quick Sync) auch der Video Acceleration Treiber für AMD Karten anspringt, wie jedoch an der Auslastung der GPUs zu erkennen ist, übernimmt die IGPU das Encoding. Die AMD Karte wird dabei nur für irgendwelche Nebenaufgaben genutzt. Welche genau das sind, kann ich dir nicht sagen, er spring allerdings auch bei AMD Karten an, welche gar keinen Hardware Decoder / Encoder an Bord haben.


    Kurzum: Auf die reine Encoding und Decoding Leistung haben die Karten keinen Einfluss. Sie beschleunigen lediglich das Drumherum z.B. in Final Cut beim Rendern von Generatoren, Filtern, Übergängen, Effekten. Auch das lässt sich relativ leicht verifizieren. Beispiel RX580:


    1. Konvertieren eines reinen(!) Videos mit Video Proc und aktiver IGPU von z.B. H.264 nach HEVC oder auch einfach nur mit demselben Codec von 4k nach Full HD.
    2. Notieren der Zeit.
    3. Config mit den nötigen Einstellungen für reinen IGPU Betrieb ausstatten.
    4. Hackintosh abschalten, Grafikkarte ausbauen.
    5. Hackintosh wieder hochfahren, checken ob die IGPU richtig läuft.
    6. Test von Punkt 1 erneut ohne die AMD Karte laufen lassen. Die Zeit wird nahezu identisch sein (leichte Abweichungen im Bereich weniger Sekunden sind logischerweise normal, in einem Benchmark hat man auch nie denselben Score).

    Warum ist das so?

    Apple unterstützt weitestgehend nur Dinge, welche sie für ihre eigenen Produkte brauchen. Somit wird auf AMD Karten nur dann die Video Decoding und Encoding Hardware unterstützt, wenn das jeweilige Modell auch in einem Produkt zum Einsatz kommt, welches nicht über eine IGPU verfügt. Beispiel dafür ist der iMac Pro, woher die Vega 56 / 64 Unterstützung kommt. Hier kommen Xeon Prozessoren ohne IGPU zum Einsatz, weshalb Apple in diesem Fall die AMD GPU nutzen muss.


    Ist eine IGPU vorhanden, setzt Apple IMMER auf Quick Sync. Die RX580 steckt zum Beispiel im iMac 2017. Dort wird Quick Sync genutzt, weshalb es keine Unterstützung für die Encoding / Decoding Hardware der RX580 gibt.


    Kann man die Unterstützung aktivieren?

    Ja, kann man. Bringt aber nichts, da es nicht zuverlässig (Fehlermeldungen, Crashes, H.264 geht überhaupt nicht) funktioniert. Habe ich hier im Forum bereits mit einigen Nutzern ohne Erfolg getestet und auch im Netz findet man keine Erfolgsmeldungen.


    Lohnt sich eine Vega?

    Das kommt auf den Use Case an. Wer viele und große Video Projekte rendern muss und viel Material konvertiert der profitiert natürlich von einer Vega. Zeit ist Geld. Wer mit Video Proc experimentiert, wird über die IGPU in aktuellen Intel Chips selten mehr als 80fps sehen. Mit den Vega Karten sind bei reiner Nutzung der Vega ohne Quick Sync (IGPU) je nach Format und Auflösung Werte jenseits der 200fps möglich.


    Hoffnung dank eGPU Unterstützung?

    Hoffnung, dass sich an der Situation in der Zukunft etwas ändert, darf man haben. Im Zuge der eGPU Unterstützung wird Apple künftig stärkeres Augenmerk auf die Unterstütung diverser Grafikkarten legen. Noch befindet sich das Thema eGPU in den Kinderschuhen. In Zukunft könnte Apple an dem Vorgehen durchaus etwas ändern und eGPUs generell fürs Encoding und Decoding nutzbar machen. Damit würde dann auch breite Unterstützung auf den Hacks Einzug halten.

    LG Chris


    Meine Hardware:

    Edited once, last by CMMChris ().

  • CMMChris geht das tool mit einer Vega54 überhaupt ?

    Lese immer nur Vega64 bei den Beispielen

  • Du meinst wohl Vega 56! Eine Vega 54 gibt es jedenfalls nicht.


    Probier es doch einfach aus, viel kann nicht passieren!

    Falls Kext unbrauchbar und Probleme macht, einfach Kext laden verhindern per Clover.

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card - 10.14.5 (18F118d)


    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 128 GB RAM - 1TB 970 Evo - 512 GB 950 Pro - MSI Radeon VII - 10.14.5(18F118d)


    Keine Unterstützung per PN... Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Stimmt :danke: es soll natürlich VEGA56 heißen.

  • Du kannst auch VGTab-en nutzen, das hat einen eigenen Modus für die Vega 56.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ok hab ich im Netz schon gefunden. Was muss da dann in clover rein ? Nur der kext driver der generiert wird ?

  • Kext in EFI unter EFI/CLOVER/kexts/other rein und reboot ;)

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card - 10.14.5 (18F118d)


    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 128 GB RAM - 1TB 970 Evo - 512 GB 950 Pro - MSI Radeon VII - 10.14.5(18F118d)


    Keine Unterstützung per PN... Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!