Frage müssen Serial und SMBIOS zusammen passen?

  • Hi


    Ich habe noch ein paar Seriennummern von existierenden Geräten. Muss das SMBIOS im Hackintosh zur Serial passen? Zum Beispiel die Seriennummer von einem MacMini 2014 der physikalisch geschrottet ist.

  • Seriennummer muss zum SMBIOS Produkt Namen passen. Der Rest kann abweichen muss aber ebenfalls zum SMBIOS Produkt Namen passen.


    Wozu deine Seriennummern passen kannst mit dem Tool macserial vom OpenCore Paket herausbekommen.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Nein die Seriennummer muss nicht(!) mit dem SMBIOS zusammen passen. Ich fahre einen Hackintosh mit Power Mac G4 Serienummer und einen mit Power Mac G5 Seriennummer. Als SMBIOS kommt bei beidem im Moment iMacPro1,1 zum Einsatz. Die MLB-BoardId sollte zum SMBIOS passen.

    Ich bin mir so zumindest sicher, dass die Seriennummer nicht von einem anderen Hackintosh genutzt wird. ;-) Das läuft problemlos und die Hackies werden auch in meinem Account als registrierte Power Macs gelistet. :-)

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.6.6)
    Operation Systems: macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i5-3570 (Ivy-Bridge)
    Mainboard: ASUS P8H77-I
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.6.4)
    Operation Systems: macOS "Mojave" 10.14.6, Windows 10 Professional


  • Seriennummer und MLB sollten immer zu dem jeweiligen SMBIOS passen, dann gibt es auch keine Probleme mit den Apple-Services.

    Alles andere kann klappen, muss es aber nicht bzw. funktioniert nur sporadisch.

    Grüße, MacDream

  • Vermutlich machen die bei OpenCore dann was falsch.



    Prüfen ob es die Nummer bereits gibt kann man hier.

    https://checkcoverage.apple.com/de/de/

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Seriennummer und MLB sollten immer zu dem jeweiligen SMBIOS passen

    Ich glaube, dass sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Die Seriennummer der Geräte wird als Identifizierung mit der Apple-ID bzw. dem Account gekoppelt - oder auch nicht, wenn man ohne Apple-ID unterwegs ist. Und das SMBIOS bzw. eher die MLB dient macOS zum "Erkennen" der Hardware und deren Möglichkeiten (z.B. die DRM-Geschichten).


    Ob die Seriennummer zum SMBIOS paßt, prüft da niemand, denn mein aktueller Hack läuft mit SMBIOS "PowerMac7,3". Es wäre sehr leicht festzustellen, dass ein SMBIOS mit PowerMac7,3 keinen Zugriff auf den MacApp-Store oder iCloud haben kann, geschweige denn macOS Catalina laufen lassen kann: :-)


    Ich habe auch noch NIE Probleme mit meiner Apple-ID gehabt.

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.6.6)
    Operation Systems: macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i5-3570 (Ivy-Bridge)
    Mainboard: ASUS P8H77-I
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.6.4)
    Operation Systems: macOS "Mojave" 10.14.6, Windows 10 Professional


  • Ich habe auch noch NIE Probleme mit meiner Apple-ID gehabt.

    Das mag schon sein, bei manchen Usern funktionieren selbst abenteuerliche Konstruktionen, bei anderen führt die kleinste Unstimmigkeit zu Problemen. Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung auch falsch, aber das entspricht meiner Erfahrung über die Jahre...

    Grüße, MacDream

  • Letztlich weiß nur Apple, was für evtl. Probleme mit der Apple-ID zuständig ist. Bei Verwendung der Seriennummern von im eigenen Besitz befindlichen "Alt"-Macs kann man zumindest sicher sein, dass die Seriennummer gültig ist.


    Ich für meinen Teil habe bei Änderungen am SMBIOS immer dafür gesorgt, dass die SystemSerialNumber und die SYSTEMUUID immer identisch sind. Nutzt man bei OpenCore die Generic-Section in PlatformInfo, sollte immer die MLB und das SMBIOS zusammen passen.

    Alternativ - wie bei meinem PowerMac7,3 - kann man auch die ganzen Daten manuell in die SMBIOS-Section eintragen, sollte dann aber ein zur MLB/BoardSerialNumber passendes BoardProduct (z.B. Mac-7BA5B2D9E42DDD94 = iMacPro1,1) nutzen.

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.6.6)
    Operation Systems: macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i5-3570 (Ivy-Bridge)
    Mainboard: ASUS P8H77-I
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.6.4)
    Operation Systems: macOS "Mojave" 10.14.6, Windows 10 Professional


  • Ich hab zu dem Thema schon Seitenweise geschrieben: Mein Quo läuft seit Jahren von den Nummern her als der Powermac G4, in dessen Gehäuse er steckt.

    Auch die Bezeichnungen "Product Name" und "Family" stehen entsprechend auf "PowerMac3,1" und "Power Mac". Und im Netz wird er auch mit einem entsprechenden Symbol angezeigt. "Board ID"; "BIOS Version" und die Firmware-Daten waren bisher vom iMac 13,2, mussten für Big Sur aber auf iMac 15,1 geändert werden.

    Geblieben sind aber die beiden UUIDs und Serial-, Board Serial- und MLB und ROM-Werte. DA MIT ist er in den Apple-Diensten angemeldet. Und der Rest ist dort schlicht (noch) Wurscht. Nur eben nicht für ein problemloses Update auf BigSur.

    Leider geht diese Variante unter OC nicht mehr: das verlangt auch die Bezeichnung als iMac (und da spuckt das Quo-Ozmosis-BIOS immer in die Suppe, aber das steht hier nicht zur Debatte..), also bleiben da nur die oben beschriebenen Individual-Werte stehen und der Spaß ist nur noch halb so groß..

    Mein alter Ga-Z97MX-G5 läuft unter Oz und Clover als Powermac G3 in seinem Schlumpf-Gehäuse. Und hat von Anfang an die Firmware- und BIOS- Daten vom iMac 15,1, passend zur eigentlichen Hardware.

    Bei meinem alten Ga-EX58 UD5 ist im Laufe der Zeit aus einem MacPro 4,1 ein MacPro 5,1 und schließlich für die ersten Big-Sur-Tests sogar ein MacPro 6,1 geworden, aber eben ohne die roten Werte zu ändern. Als mein alter grauer Kasten bei den Apple-Diensten angemeldet wurde, wussten wir mit herleitbaren MLB-Werten auch noch nichts anzufangen..


    :hackintosh:

    Edited 2 times, last by MacGrummel ().

  • Hallo,


    kann es sein, dass man sich nach einer gewissen Zeit eine neue Seriennummer generieren muss.


    Bei mir spinnt seit ein paar Tagen die ganze Cloud.....



    glg

  • Eigentlich nicht, ich nutze sehr alte Seriennummern und die funktionieren prächtig.


    Prüfe mal ob alles passt bei dir mit dem Terminalbefehl macserial vom OpenCore Paket. Das Tool aufgerufen darf keinen Fehler melden.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • DerTschnig , nein eigentlich nicht. Bei einem echten Mac geht das ja auch nicht. Melde deinen Hacky einfach mal von deinem Apple-Account ab und entferne ihn aus der Geräteliste unter https://appleid.apple.com. Dann füge ihn wieder hinzu.

    Leider geht diese Variante unter OC nicht mehr

    Wie konfigurierst du den denn unter OC? Wenn du nur die Generic-Sektion unter PlatformInfo nutz, dann ja. Aber mit Hilfe von SMBIOS und den anderen Sektionen kannst du das doch recht gezielt konfigurieren.

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.6.6)
    Operation Systems: macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i5-3570 (Ivy-Bridge)
    Mainboard: ASUS P8H77-I
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.6.4)
    Operation Systems: macOS "Mojave" 10.14.6, Windows 10 Professional


  • Ok Danke werde ich probieren....



    Habe das Problem auch auf den Real Macs


    Wo tragt ihr am Hack immer die Platform infos ein?



    Update: 19:53


    Hacks abgemeldet, und aus der Geräteliste eintfernt.


    Neu Angemeldet.... und alles läuft wieder