Mainboard Kompatibilität - Big Sur

  • Hallo!

    (Worüber rede ich: Funktioniert die Hardware für einen Hackintosh (Big Sur)) Ich habe mich nach langem Überlegen für ein Thunderbolt-3 kompatibles Mainboard entschieden (über den THB_C Header). Da leider das MSI MEG Unify das nicht unterstützte, hatte ich für ein neues Mainboard gesucht, welches im gleichen Preisbereich liegt und möglich gleiche Features hat. Dort ist mir dann das Gigabyte x570 Aorus Ultra aufgetaucht. Dies hat Thunderbolt-3-Support, welches ich gerne mit der Gigabyte GC-Titan Ridge zu laufen kriegen würde. Dann hatte ich auch noch etwas recherchiert, ob andere schonmal mit dem Board rumexperimentiert hatten und ja, es sollte funktionieren. Jetzt hätte ich noch ein paar Fragen an euch. Es wär sehr nett, wenn ihr ein bisschen Feedback dazu geben könntet! :)



    1. Was haltet ihr von dem Mainboard (Gigabyte x570 Aorus Ultra)?

    2. Denkt ihr, dass man mit dem Mainboard "problemlos" MacOS-BigSur betreiben kann? Irgendwelche bekannten Probleme?

    3. Was haltet ihr von der Titan Ridge von Gigabyte? Gigabyte meinte, dass sie ohne Probleme auf allen Gigabyte Mainboards funktionieren sollte, aber MacOS ist ja dann doch nochmal was ganz anderes.

    4. Kann ich (wie beim MSI MEG Unify) die WLAN+BT Karte einfach mit der vorinstallierten WLAN+BT Karte austauschen? Genauer gesagt, ist die WLAN+BT Karte vom Mainboard über einen M.2-Slot angebunden?





    Vielen Dank jetzt schonmal über alle Rückmeldungen!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Flynn_LG.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Hallo maxt2007,
    diese Karte ist im Mainboard verbaut: Intel® WiFi 6 802.11ax 2T2R & BT 5

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Hallo nochmals,

    kennt leider keiner dieses Board? Wenn ja, wär es sehr schade :/ Ich hoffe einer von euch kann mir trotzdem noch ein paar Tips dazu geben, wär jedenfalls sehr sehr nett!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Flynn_LG bis jetzt kenne ich kein X570 Board das mit MacOS speziell Probleme machen würde, habe beim Ultra auf die schnelle auch nichts gesehen.


    Bezüglich Wifi wird das Board wie alle anderen X570 mit Wifi einen Intel AX200 in einem A+E Key M.2 Slot verwenden, daher kannst du Problemlos den Intel mit deinem

    BCM94360NG austauschen. Wie einfach sich das I/O Shield bei diesem Board abnehmen lässt um an den Wifi M.2 zu kommen kann ich dir nicht sagen.


    Anders als bei Intel ist das generell kein Problem bei AMD Boards mit einem M.2 Wifi Modul da AMD CNVi schon gar nicht unterstützt.

  • AMD-basierte Hackintoshes haben generell Probleme mit Sleep und man benötigt um die 30 Kernel Patches, damit sie laufen. Da gibt es aber so ein Kompendium für. Je nachdem, was man mit seinem Hackintosh vorhat, eignet sich AMD mehr oder weniger gut. Für Audio- und Video-Anwendungen wie Musikproduktion oder Video-Editing etc. würde ich von AMD noch generell abraten auf Grund von Kompatibilitätsproblemen mit Plugins und fehlenden Features in Programmen. Ansonsten macht man mit Gigabyte eigentlich nichts falsch.

  • Sleep Probleme gabs vor allem mit Catalina (wie bei Intel auch), mit Big Sur funktioniert das nun bei den meisten Systemen auch ohne Probleme.

    Die Kernel Patches sind versionsabhängig und es sind nie alle gleichzeitig Aktiv, theoretisch kann man die meisten davon Rauswerfen und nur die für die verwendete Version behalten.


    btw, falls Apple Alder Lake nicht mehr in Macs verwendet werden solche Kernel Patches früher oder später auch auf Intel Systeme nötig werden ;)

  • Aluveitie und 5T33Z0 erst einmal vielen Dank für's antworten!
    Das freut mich zu hören, dass es soweit nicht unbedingt viele Probleme mit x570 Boards gibt unter MacOS, BigSur hatte ich von Anfang an auch vor zu installieren. Das mit der WLAN+BT Karte ist auch sehr gut, leider hatte ich dazu nämlich nichts gefunden, vielen Dank!
    Das mit dem Thema "AMD oder Intel" ist mir bewusst. Ich habe lange überlegt, bis ich zu dem Entschluss gekommen bin AMD zu verwenden. Allein die Preise von Intel (nicht momentan, momentan ist Intel sogar günstiger?() finde ich etwas übertrieben. Sie verlangen mehr für einen 10 Kerner als AMD für einen 12 Kerner. Dazu kommt noch, dass ich nicht unbedingt auf Adobe Programme angewiesen bin, da ja Adobe Programme besser unter Intel laufen. Positiv an dem AMD Thema ist aber, dass immer mehr Leute AMD CPUs unter MacOS laufen lassen wollen und deswegen auch viel rumexperimentiert wird, was natürlich sehr gut ist. Jedenfalls als Zusammenfassung, ja ich bin mir bewusst, dass AMD CPUs unter MacOS nicht das einfachste ist und dafür (jedenfalls die bis jetzt verfügbaren CPUs von Intel - bis zur 10-Reihe glaube ich) die Intel CPUs besser wären, allein weil MacOS generell mit Intel CPUs läuft.
    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, jetzt steht nur noch Frage 3 zu der Titan Ridge offen. Vielleicht weiß ja da wer was zu:)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Um die richtig laufen zu lassen muss sie wohl geflasht werden. Schreib mal apfelnico oder DSM2 an. Oder Google bemühen. Wenn du dir das zutraust kannst du das auch selbst machen. Ist kein Hexenwerk.

  • Erdenwind Inc. okay werde ich machen, danke. Aber ganz kurz bevor ich viele Foren durchsuche, in welcher Form meist du das "flashen"? In meine nicht wie, sondern was du damit genau meinst.

    EDIT:
    Habe mir das doch gerade mal angeguckt. Dafür wird ja ein Tool benötigt, womit man den Chip überhaupt erst flashen kann. Eigentlich dachte ich, dass man bei der Karte soweit "nichts" machen muss, da ich ein paar Videos gesehen habe, wo das bei Hackintosh gut funktionierte - vielleicht irre ich mich da auch.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Ich glaube hat was mit dem Hotplug zu tun. Genaueres kann dir apfelnico dazu sagen. Die haben die auf ihren x299 Systemen.

    Warum holst du dir nichts ein Designare Board mit TB3 ? Das spart dir diesen Punkt.

  • GIGABYTE Z390 Designar ist leider ein Intel Board, kein AMD Board. Aber ich schreibe mal apfelnico an, danke :)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Achja hatte ich übersehen. Aber wenn ich dich verstanden habe bist du doch noch in der Findungsphase oder? Wäre das keine Überlegung?

  • Ja da hast du Recht. Du meinst jetzt von AMD und Intel zu gehen, falls ja, dann nein. Ich möchte an AMD etwas experimentieren und falls es nicht klappen sollte, wird es einfach wieder verkauft.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Ganz ehrlich lass die Finger von wenn du professionell damit arbeiten willst und Greif zu Intel.


    Wofür Experimente die deutlich erfahrenere Leute schon mehrfach gedribbelt haben und nicht ohne Grund davon abraten ?

    Just my 2 cents....

    MacPro7,1


    ASUS Pro WS C621-64L SAGE/10G

    Intel Xeon-W 3275M

    384 GB RAM

    Radeon Pro WX 4100

    4 TB NVMe SSD

    Edited once, last by EVILGENIUS ().

  • Um Big Sur auf denn Board zu installieren sehe ich er keine Probleme ;)

  • Das sollte jeder für sich selbst beantworten. Nur im Intelbereich wirst du wahrscheinlich größeren Support hier finden.

  • EVILGENIUS danke für deine Antwort! Glaub mir, ich verstehe, dass Intel die bessere Lösung wär und der Hunderter mehr bzw. die Leistung weniger nicht das Problem wär, aber ich habe nach wirklich langen Überlegen mich für die AMD Seite entschieden. Es haben wirklich nicht wenige Personen den AMD Prozessor zum laufen bekommen (ohne irgendwelche Einbüßen) und außer Adobe und sonst für welche Programme die nur gut auf Intel laufen, liefen auch diese sehr gut. Der einfachere und sichere Weg wär Intel - das ist mir aber auch bewusst! :) Und außerdem, mittlerweile wird von AMD nicht mehr so extrem abgeraten wie früher, es wurden schon viele Sachen entwickelt, die das manchmal sogar einfacher zum laufen kriegen, als bei Intel. Trotzdem respektiere ich deine Antwort und stimme dir da auch zu!
    OSX-Einsteiger vielen Dank auch für deine Antwort! Das freut mich natürlich, dass jemand noch einmal bestätigt, dass ihm keine Probleme bekannt sind. :)
    Erdenwind Inc. da hast du Recht! Ich glaube tatsächlich auch, dass man hier mehr Support für die Intel Seite bekommen würde, aber wie ich schon sagte, habe ich mich trotzdem für AMD entschieden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Flynn_LG.

  • Flynn_LG


    Nicht falsch verstehen ich habe das Board und CPU nicht , ich sagte es nur Pauschal :)

  • Flynn_LG bitte versteh mich nicht falsch aber nur weil man etwas installieren kann, bedeutet es noch lange nicht das es anständig läuft.


    Gerade bei deinem Vorhaben gibt es einige Plugins die gar nicht auf einem AMD Hack laufen.

    Am Ende ist es mir völlig egal was du tust, ich habe lediglich versucht dich vor einem Fehler zu bewahren, nicht mehr und nicht weniger.


    Alles gute!

    MacPro7,1


    ASUS Pro WS C621-64L SAGE/10G

    Intel Xeon-W 3275M

    384 GB RAM

    Radeon Pro WX 4100

    4 TB NVMe SSD