AMD Hackintosh als Workstation?

  • Hallo,


    ich überlege aktuell meinen Computer zu upgraden und dabei auf AMD zu setzen.


    Kann mir hier jemand sagen wie sich so ein Ryzen Hackintosh im Alltag verhält? In wiefern der "Zukunftssicher" ist etc?


    Was mich interessieren würde:


    Kann man nen Ryzen Hackintosh Up2date halten?

    Kann man einen Ryzen Hackintosh als Workstation benutzen ohne Angst zu haben dass bald nichts mehr funktioniert?

    Wie Zukunftssicher ist das ganze? Hab gelesen (weiß aber nicht ob das stimmt), das man sehr auf die Leute angewiesen ist die sich um die Kernel kümmern. Wenn da nix kommt hat man pech. Stimmt das?

  • Kernel ist nur noch bis Sierra. Es gibt jetzt Kernel-Patches in der config.plist. (oder Open Core).

    Wenn eine neue Macos-Version raus ist, ist meistens 1 oder 2 Tage später ne passende config.plist verfügbar. Bei Intel ist man auch immer auf Updates bei Clover angewiesen.

    Das wichtigste sind die Adobe-Programme. Das kann alles mit 32-Bit-Programmen zusammenhängen. Aktuell gibt es auf Catalina auch bei Intels Schwierigkeiten.

    Bei manchen Programmen hat man bei OpenCl oder OpenGl Leistungseinbrüche von der Grafikkarte.

    OpenCL bei Geekbench und Polaris-Karten etwa.

    AMD 7 3700X - Nofan CR-95C - Asus Prime B350-Plus - 1050Ti Passiv - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD 3 1200 - Scythe Ninja Plus Passiv - GA-A320M-S2H V2 - GT 740 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - CoollinkCoratorPassiv - Asus B250ME - RX460Passiv - SuperFlower GoldenSilentFanless 500 Platinum

  • Hm, ja, das mit den 32-Bit-Programm Problemen hab ich schon gehört. Das ist aber ja dann nichts AMD Spezifisches, würdest du denn sagen, wenn man den Hackintosh als Main System benutzen möchte, sollte man dennoch eher auf Intel setzen?

  • Das musst du selbst entscheiden.


    Adobe: auf Mojave läuft z.B. das aktuelle Lightroom nicht. Da warte ich ab.

    Wenn Adobe eine Catalina-freundliche Version rausbringt, teste ich sie mal auf dem Ryzen.

    AMD 7 3700X - Nofan CR-95C - Asus Prime B350-Plus - 1050Ti Passiv - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD 3 1200 - Scythe Ninja Plus Passiv - GA-A320M-S2H V2 - GT 740 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - CoollinkCoratorPassiv - Asus B250ME - RX460Passiv - SuperFlower GoldenSilentFanless 500 Platinum

  • Gibt es denn was auf Mojave aktuell, was mit AMD nicht funktioniert?

  • Ja wie gesagt, ein paar Adobe-Programme, alle 32-Bit-Programme.

    AMD 7 3700X - Nofan CR-95C - Asus Prime B350-Plus - 1050Ti Passiv - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD 3 1200 - Scythe Ninja Plus Passiv - GA-A320M-S2H V2 - GT 740 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - CoollinkCoratorPassiv - Asus B250ME - RX460Passiv - SuperFlower GoldenSilentFanless 500 Platinum

  • Hm okay, danke. Ich schau mich nochmal um.


    Würdest du denn sagen abseits der Probleme mit Adobe und 32 Bit Programmen kann man das ganze normal benutzen?
    Und auch in Zukunft drauf setzen?

  • Ich bin kein Hellseher.

    Du solltest vielleicht auch die Meinung andere Ryzen-User einholen, Z.B. @DerJKM

    Was ich ziemlich gut finde, ist das Precision Boost Overdrive, wo AMD einen klaren technischen Vorsprung hat. Da kann ich z.B. das Thermal Throttling Limit einstellen. Ist jetzt auf 70 Grad. Und die CPU wird dann auch nicht wärmer als 70-71 Grad


    Man bekommt bei AMD mehr fürs Geld.

    AMD 7 3700X - Nofan CR-95C - Asus Prime B350-Plus - 1050Ti Passiv - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD 3 1200 - Scythe Ninja Plus Passiv - GA-A320M-S2H V2 - GT 740 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - CoollinkCoratorPassiv - Asus B250ME - RX460Passiv - SuperFlower GoldenSilentFanless 500 Platinum

  • Kann ja mal meine Story erzählen.

    Als ich den Ryzen gekauft habe, hatte das eigentlich zwei Gründe. Einerseits wäre die Intel-Alternative damals ein Kaby Lake i5 (4c4t) gewesen, wo der Ryzen (6c12t) das deutlich bessere Angebot zum gleichen Preis war. Außerdem wollte ich eine neue Herausforderung, da der typische Intel-Hack, von exoten und manchen Laptops abgesehen, irgendwie langweilig geworden war. Zwar war schon das Ziel, dass die Kiste ordentlich und zuverlässig läuft, aber wenn es nichts geworden wäre hätte ich halt in den sauren Apfel gebissen und die Kiste wieder verkauft. Hab sie aber noch ;)

    Die erste Zeit war aber nicht ganz einfach, durch die Kernel, die immer nur zu einer Version passten, waren Updates immer ein Glücksspiel, auf 10.13.3 hing ich ziemlich lang.


    Die Cloverpatches haben dann aber in meinen Augen alles verändert. Viele nervige Kleinigkeiten sind komplett verschwunden (z.B. dass iMessage und FaceTime nicht gingen), Updates gehen in kürzester Zeit durch. Performance ist für mich top, habe allerdings so gut wie nichts mit Grafik zu tun. Da gibt es durchaus, je nach App, Leistungseinbußen.


    Verwenden kann man den Ryzen-Hackintosh ganz normal. Mittlerweile ist das mein Hauptsystem. Adobe stört mich nicht, da nicht in Gebrauch, aber ansonsten habe ich noch kein Programm gefunden, welches nicht funktioniert. 32 Bit hat sich mit Catalina sowieso erledigt. Entgegen einiger (älterer) Berichte funktioniert auch Xcode inkl. iOS-Simulator 1A. Habe schon für den App Store damit kompiliert.


    Auch bei Hackintosh-Spezifischen Problemen hat sich herausgestellt, dass es in den wenigsten Fällen an der AMD-CPU liegt. Dann schon eher an der Plattform, in Details ist AM4 schlichtweg verschieden zu Intels. Das (bei mir) einzige Problem ist noch, dass mit der AppleALC kein Audio-Input läuft. Das will ich mir, sobald Zeit ist, aber mal genauer ansehen (will ich schon lange, daher wird es auch noch lange dauern). Mit VoodooHDA geht es aber - inkl. aller Nachteile dieser Lösung.


    Mit der Zukunft ist das natürlich so eine Sache. Hellsehen kann keiner, und von den Kernelpatch-Developern sind wir natürlich auch irgendwo abhängig. Ich sehe aber keinen driftigen Grund, warum das in naher Zukunft passieren sollte.


    Persönlich würde ich immer wieder auf einen Ryzen gehen, solange AMD das in meinen Augen bessere Angebot hat. Habe aber bisher auch immer gesagt, dass ich es nicht weiterempfehlen würde, denn mein Nutzungsbereich ist auch beschränkt, und sicher gibt es Probleme von denen ich nichts weiß. Intel ist da definitiv besser erforscht, inkl. mehr Helfern. Aber da du ja von selbst auf AMD gekommen bist, empfehle ich den Ryzen einfach mal "auf eigene Gefahr".

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.15.1, Kubuntu 19.10, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.15.1, Kubuntu 19.10, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.6


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.15.1), iPhone X 64GB (iOS 13.2)

  • Das Limit kannst du auch unter Intel setzen. ralf.

    MacPro7,1 - Intel Xeon 3175X - Gigabyte C621 Xtreme - 192 GB RAM - 2x 960GB Corsair Force MP510 - MSI Radeon VII - 10.15.1 (19B86a)


    Keine Unterstützung per PN...

    Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • DSM2

    Bei meinem Skylake kann ich ein TDP-Limit einstellen, also z.B. 35Watt, die die CPU eigentlich verbrauchen soll. Aber ich hab noch kein Board gesehen, bei der man das Thermal Throttling Limit einstellen kann. Ist das bei den X299 möglich - Also die Temparatur?

    AMD 7 3700X - Nofan CR-95C - Asus Prime B350-Plus - 1050Ti Passiv - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD 3 1200 - Scythe Ninja Plus Passiv - GA-A320M-S2H V2 - GT 740 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - CoollinkCoratorPassiv - Asus B250ME - RX460Passiv - SuperFlower GoldenSilentFanless 500 Platinum

  • Sowohl bei Z370/Z390/X299/3647 möglich.

    MacPro7,1 - Intel Xeon 3175X - Gigabyte C621 Xtreme - 192 GB RAM - 2x 960GB Corsair Force MP510 - MSI Radeon VII - 10.15.1 (19B86a)


    Keine Unterstützung per PN...

    Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!