OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • Hallo

    Ich komme einfach nicht weiter und habe einmal Eure Hilfe nötig.

    Ich habe einen Bootstick mit OC 0.61 erstellt und das war ein langer Weg.

    Aber er funktioniert und bootet Catalina.

    Mein Problem ist das ich kein Lan habe.

    Anbei meine EFI.

    Und Danke schon mal für die HILFE.

  • Ich hoffe ich kann dir da helfen, da ich auch die Realtek8111 Kext verwende. Hatte das Problem auch. Probiere mal die Version 2.2.2 und nicht die aktuelle 2.3.0. die aktuelle läuft bei mir auch nicht.

    Edited once, last by LuckyOldMan: Bitte kein Voll-Direktzitat verwenden, wenn der Bezugsbeitrag unmittelbar über Deinem steht. Hier reicht ein @[Name]. ().

  • Danke Heiko77 für deine schnelle Antwort.

    Aber SORRY ich hab die falsche EFI erwischt.

    Es handelt sch um ein BCM57781 mit IONetworkingFamily.kext

    Die richtige EFI imAnhang.

    SORRY nochmal und DANKE.

  • Dell Optiplex 3020 SFF / Core I5 4590 / Intel HD4600 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO / Aukru USB Nano Bluetooth Adapter V4.0/ BigSur 11.2.3 (20D91) / OpenCore 0.68 / Magic Mouse 2 / Magic Keyboard 2 / Magic Trackpad 2


    Lenovo Thinkpad X220 / Core I5 2520M / Intel HD3000 / 8GB Ram / WIFI Dell DW 1510 / Bios Mod / 120 GB SSD / High Sierra 10.3.6 (17G14042)/ OpenCore 0.62


    Real Mac / MacBook Pro 13 Zoll Mitte 2012 /2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO/ Intel HD Graphics 4000 / Big Sur 11.2.3 (20D91) via Opencore 0.68


  • Läuft der Realtek denn mit meinen Broadcom BCM 57781.

    Das ist aber ein Widerspruch in sich. Warum sollte eine NIC mit Realtek-Chip mit BCM-Treibern laufen und umgekehrt?

  • Clover und IONetworkingFamily.kext funktioniert es ohne Probleme.

  • Photograf


    Nein das war nur für Heiko77 bestimmt. Wenn du keine Realtek Netzwerkkarte hast dann kannst du diesen Kext nicht benutzen

    Dell Optiplex 3020 SFF / Core I5 4590 / Intel HD4600 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO / Aukru USB Nano Bluetooth Adapter V4.0/ BigSur 11.2.3 (20D91) / OpenCore 0.68 / Magic Mouse 2 / Magic Keyboard 2 / Magic Trackpad 2


    Lenovo Thinkpad X220 / Core I5 2520M / Intel HD3000 / 8GB Ram / WIFI Dell DW 1510 / Bios Mod / 120 GB SSD / High Sierra 10.3.6 (17G14042)/ OpenCore 0.62


    Real Mac / MacBook Pro 13 Zoll Mitte 2012 /2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO/ Intel HD Graphics 4000 / Big Sur 11.2.3 (20D91) via Opencore 0.68


  • funktioniert es ohne Probleme.

    Wer ist jetzt "es" - Broadcom oder Realtek, Kext oder Karte? Wäre hilfreich für andere Leser, wenn verdeutlicht wird, um welche Netzwerk-Karte es geht.

  • Habe ich mir schon gedacht und auch nicht getestet

  • Er hatte die falsche EFI gepostet, darin war die Realtek8111 kext. Hat es danach korrigiert.


    Habe auch gerade auf OC0.62 aktualisiert. Kexte aktualisiert (außer die Realtek8111). Läuft gut.

  • es ist Broadcom BCM 57787 mit den IOFamilie kext.

  • Moin liebe Community,


    ich habe mir gerade mal den Spaß gemacht und an einen Baugleichen Clevo Notebook mit OC rumgespielt.

    Eins vor weg: Der Boot vom MacOS Recovery Setup funktioniert ohne Probleme.


    Ich habe mir, da ich auf Arbeit aktuell nur Windows Maschinen zur Wahl habe, mit gibMacOS den Recovery Installer für Mojave geladen und wollte jetzt spaßeshalber das ganze mal installieren. Doch leider kommt beim Setup die Meldung das mein Mac ein Firmware Update benötigt um auf die APFS Partition macOS zu installieren.


    Kennt da wer das Phänomen?


    Gruß,

    Chris


    Edit: Gerade mal am meinem HackBook probiert. Wenn ich die bestehende Installation starten möchte wirft mir OC irgendein Security Problem aus und wenn ich eine neue Installation von meinem Installstick (der mit Clover einwandfrei funktionierte) machen möchte, bekomme ich im Setup bei der Wahl der Platte auch die Meldung das mein Mac ein Firmware-Update benötigt ... <-- ist das ein Bug in OC 0.6.2 oder bin ich der einzige mit dem Problem?


    Gruß,

    Chris

  • Lief der BCM57787 nicht ganz einfach mit der FakePCIID-Methode und mit der Originalen IOFamily.kext ?


    :/

    Mit freundlichen Grüßen! Jens!


    Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem!


    Hardware:

  • Guten Morgen!!

    ..bräuchte hierzu Eure Hilfe, hab auf meinem Ivy seit einiger Zeit beim ersten hochfahren diese KP, wenn ich Ihn dann neu starte funktioniert wieder alles..leider komm ich hier nicht weiter-anbei meine EFI und Foto von der Panic..Vielen Dank schon mal!!

    Files

    • EFIivy.zip

      (3.19 MB, downloaded 15 times, last: )

    Stay Funky!!;)

    Edited once, last by blubass ().

  • Lief der BCM57787 nicht ganz einfach mit der FakePCIID-Methode und mit der Originalen IOFamily.kext ?


    :/

    Der BCM 57781 läuft mit Clover ohne Probleme mit IOFamily.kext.

    Ich bekomme mit OC 0.61 das Teil nicht zu laufen.Sorry aber die

    FakePCIID-Methode kenne ich nicht.

    Es wäre super wenn Du mir dabei helfen könntest.

    Danke

  • Hi Leute, ganz andere Frage!


    MacPro 5,1 läuft mit BigSur BETA 9 und OC 062.

    Leider ist die CPU Leistung mit dem iMac Pro SMBios (wegen der Update Möglichkeit) im A...... sprich sehr langsam.


    Bekomme mit Geekbench ganz genau die Hälfte der Werte zusammen, die die CPU eigentlich leisten kann.

    Sprich 300 (soll ca 630) im Single usw.


    Mit dem Original SMBios mid 2012 läuft die CPU wie Sie soll. Auch die Werte wo Sie sein sollen.


    Hätte jemand eine Idee, wie man diese Sache lösen könnte?


    Danke im voraus

  • DerTschnig


    ...und warum willst Du den realMac dauerhaft mit OC und falschem SMBIOS quälen, wo vermutlich das PowerManagement ohnehin nicht zur CPU passt?

    Ich verstehe die Beweggründe zwecks Update, aber sobald das Update durch und drauf ist kann man doch wieder nativ ohne OC booten mit dem üblichen Flag -no_compat_check und wenn wieder ein Update ansteht, dann bootet man halt einmal mit OC und dem supported SMBIOS. Danach wieder realMac nativ und gut ist's.

    Du schreibst ja selbst, dass mit dem Original-SMBIOS alles geht, also von daher verstehe ich Deine Frage ohnehin nicht. Willst Du aus dem realMac dauerhaft einen Fake machen oder wo soll die Reise hingehen?

    Selbst mein alter MacPro3,1 arbeitet mit BigSur und alles geht. Auch dieser braucht Hilfe durch einen supported Fremdrechner für den Install, bzw. Update, aber danach läuft er völlig nativ mit BigSur, ohne OC oder sonstiges.

    Sag mal genau warum Du das iMac Pro SMBIOS dauerhaft haben willst, denn bis dato verstehe ich die Sache nicht so ganz!!!

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB  10.15.7 / 11.3 DP7

    Real: MacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Apple-Cinema  SSD 250GB+512GB + HDD 1TB  11.3 DP7

    MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  SSD 2x250GB + 480GB  10.15.7

    iPhone8 64GB: iOS 14.4.2  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 14.4.2


  • MacPeet


    Hast eh recht !!! H264 und HEVC support würde noch für das IMACPRO bios sprechen, aber

    es ist wirklich nicht viel Arbeit die EFIs zu tauschen (INSTALL EFI und WORK EFI)


    Ausserdem hat man ja beim 5.1 so leicht die Möglichkeit einfach die SSD mit dem Ladensystem rauszunehmen,

    und die Updates am Hacki zu machen. Nur ein paar Sekunden Arbeit. Würde mir auch am Hacki gefallen, so ein Ladensystem.......:top:


    Schönen Abend wünsche ich Euch