Dell PowerEdge T20 - Triple Boot Wunder

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dell PowerEdge T20 - Triple Boot Wunder

    Servus,

    ich möchte hier einmal den Dell PowerEdge T20 vorstellen, den es in letzter Zeit sehr günstig zu schießen gab (Preise zwischen 270€ und 300€). Ich selbst habe den Angebotszeitraum leicht verfehlt und es für 330€ erhalten (was immer noch ein Top Preis ist!). Hinzugekauft habe ich einmal zusätzliche 4GB RAM und eine EVGA GTX750 Ti 2GB. Von meinem Hauptrechner habe ich eine Samsung 830 Pro 128GB geklaut. Hier einmal die Hardware:

    CPU: Intel Xeon E3-1225v3 - Quad-Core 3.2GHz - Turbo 3.6GHz
    RAM: 2x 4GB SK Hynix DDR3-1600 ECC
    Graka: EVGA GTX750 Ti 2GB, iGPU Intel HD P4600
    Sound: Realtek ALC3220
    Netzwerk: Intel i217-LM (Intel vPro / Remote Management fähig!)
    Mainboard: Dell prop.
    SSD: Samsung 830 Pro 128GB
    HDD: 1TB Toshiba
    Netzteil: 290W Dell prop. 80plus Bronze

    Alles insgesamt rund 520€, ohne die SSD. Preistechnisch also in Mac Mini Liga, Leistungstechnisch spielt das ganze in der Richtung der großen iMacs.

    Die HD P4600 wird unter keiner OS X Version unterstützt - deshalb braucht man eine dedizierte Grafikkarte. Da man durch das Netzteil limitiert ist, muss man zu Grafikkarten möglichst unter 100W greifen. Die GTX750 Ti bietet die beste Effizienz und ein Mords P/L-Verhältnis - somit erste Wahl. Damit fällt allerdings Mavericks und früher raus und man muss zu Yosemite + Nvidia Web Driver greifen. Booten könnt ihr die Yosemite DVD mithilfe von Clover - das läuft ohne Mucken. In meinem Falle habe ich zu einem frischen Yosemite 10.10.1 gegriffen.

    Wichtig sind folgende Punkte:
    - Im BIOS müsst ihr UEFI Boot aktivieren, Legacy Boot komplett deaktivieren, Multi Display Support ausschalten (das deaktiviert die iGPU), Rest könnt ihr so lassen.
    - Falls ihr ein Multi-Boot System habt und VT-d braucht, Kernel Parameter dart=0 setzen
    - unter Clover müsst ihr KernelPM aktivieren, um einen Boot-Loop wegen dem Haswell Prozessor zu vermeiden.
    - Booten könnt ihr initial nur mit nv_disable=1 und ausgeschalteten Graphic Injects (alle! NVidia UND Intel). Sonst kriegt ihr Boot-Loops und fehlerhafte Anzeigen.

    Out-of-the-Box funktionieren nicht:
    - Sound (klappt wunderbar mit VoodooHDA 2.8.7)
    - Netzwerk (ihr braucht AppleIntelE1000e)
    - ECC Unterstützung
    - Nvidia Grafik (ihr braucht die Nvidia Web Treiber)

    Nach 5 Minuten Arbeit und dem Kext Utility funktionieren dann auch die Dinge oben und ihr dürft euch über ein 99% funktionierendes System freuen! Das System bootet mit vollen 1080p. Einzig und allein den ECC Support habe ich nicht hingekriegt; mein System wird zur Zeit als iMac 27" Late 2013 erkannt. Für ECC Support hatte ich den MacPro 5.1 eingestellt, was dann allerdings zu KPs mit Boot-Loops führte. Dann eben kein ECC :P!

    Damit Yosemite nicht ganz alleine ist, habe ich dem PowerEdge noch ein Arch Linux und Windows 8.1 spendiert. Unter Linux funktioniert so ziemlich alles OOB nach Nvidia Treiber Installation (beim Booten mit nouveau Treibern muss "nomodeset" gesetzt werden!). Unter Windows 8.1 muss man die Netzwerk-Treiber installieren - den Rest holt sich Windows automatisch aus dem Internet. Insgesamt für ca. 520€ ein wirklich schicker Build! Dank GTX750 Ti super Gaming tauglich bei 1080p und dank der Quad-Core CPU auch bestens für den Alltag gerüstet. Wärmstens zu empfehlen!

    Gruß,
    opa123
    Hallo, :welcome: und frohe Weihnachten!

    Danke für den Erfahrungsbericht - mich wundert es nur, dass die P4600 nicht unterstützt werden soll. Meines Wissens ist es doch nur eine HD4600 mit anderem Namen. Sondern deshalb auch eine andere DeviceID vergeben wurde, sollte Clover doch mittels FakeID eine kompatible HD4600 (also das non-P-Modell) daraus machen können...
    "Meine Systeme"
    Mobil: GrizzlyPad T430 / I7-3612QM / 8 GB RAM / HD4000 / 480 GB SanDisk Ultra + 250 GB Crucial mSASA/ AR9280 (rebranded als Intel n6205) / DVD / Clover 3300 / 10.11.6
    Mobil2: BuBuBear X230 / I5-3320M / 8 GB RAM / HD4000 / 240 GB SanDisk Ultra / UltraBase 3 mit DVD-Brenner / AR9280 (rebranded als Intel n6205) / Clover 3300 / 10.11.5
    Old Faithful (Server): EP43-UD3L / C2D Q6600 / 4 GB RAM / 8800GT 512 MB / div HDDs / DWA-547 / Chameleon / 10.7.5
    Quicksilver 2014: H87M-D3H / i7-4790 / 8 GB RAM / HD4600 / 240 GB SSD / DVD-Brenner
    / Apple BCM94360 / Ozmosis167X / 10.11.3 / QuickSilver PowerMac-CaseMod
    BlackDeath: Z97E-ITX/ac / i5-5675C / 16 GB RAM / HD6200 / 240 GB SSD / BCM94352HMB / Clover / 10.11.4 - in progress


    "Aber macOS ist manchmal eine Elb gewordene Vulkanette..."
    - Griven

    Du hast dringende Fragen zur Installation deines Systems? Dann poste in einem themenverwandten Thread und nutze die geballte Power des Forums anstelle meines Postfaches. Ich bin vielleicht Moderator, aber nicht allwissend oder unfehlbar - sondern moderiere Diskussionen
    Hi YogiBear :)!

    Danke dir, wünsch ich dir auch! Ich hatte bereits bei meinem Xeon Ivy-Bridge System Probleme mit der HD P4000 und hatte auch damals keine Lösung. Ich habe das genau wie du so mitgekriegt, dass sich die Xeon und i7 iGPUs vom Chip her nicht unterscheiden; genau wissen tut das aber irgendwie keiner. Es scheinen aber besondere Checks vorhanden zu sein, die den Hackintosh davon abhalten, die Xeon iGPUs als i7 iGPUs zu erkennen (jenseits eines einfachen ID Checks). Im Internet gibt es leider kein klares Ja oder Nein dazu; meines bisherigen Bemühungen waren jedenfalls erfolglos.

    Da für meine Vorhaben die iGPU sowieso zu schlapp war, habe ich direkt zu einer dedizierten Graka gegriffen.

    Weiterhin frohe Weihnachtszeit!
    Hi,
    Ich hab auch ein T20 mit ner 750TI. Hab versucht mithilfe von Clover Hackintosh zu installieren aber bei mir erscheint das Apple Logo und noch eine alken darunter, der jedes Mal bei ca. 40% hängen bleibt. Gibt es dafür eine Lösung?
    Poweredge T20:Xeon E3-1225v3 , 4GB ECC + 12GB NON-ECC , 1TB HDD,Samsung 850 EV0 250GB,Palit Stormx Dual 750TI,Chipsatz C226
    Das sah heute bei mir auch so aus, ich habe nämlich am versucht, den Grafiktreiber per Patch anzupassen.
    Und bei meinen Versuchen, ist es mir ein paar Male passiert, dass mir das Ganze dann eingefroren ist, bevor der Mauszeiger erschien.
    Daher vermute ich mal aus dem Bauch heraus und ganz unverbindlich, dass du da ein Problem mit deiner Grafikkarte hat.
    Irgendwas ist da wohl nicht richtig konfiguriert, denke ich. Falscher Framebuffer?
    TYAN S7050 Mainboard
    2x Intel Xeon E5 2643v2 CPUs, wassergekühlt
    AMD R9 290x Referenz-Layout, wassergekühlt
    2x NEC PA241W Monitore
    64GB DDR3 DIMM, 1866 Mhz ECC wassergekühlt
    1x SSD Samsung 850 Evo 250GB mit El Capitan 10.11.6
    Areca 1223-8I mit Raid 1 4TB
    Prodigy Cube - externe Soundkarte
    Belkin Bluetooth Mini-Key Adapter F8T016ng mit Mac Tastatur und Magic Mouse

    MacBook Pro late 2013 Retina
    MacBook 3.1
    MacBook 6.1

    Lenovo D10 Board mit 2x Xeon X5470, und 32GB DDR2 Ram u. AMD HD 5870 Grafik
    Ist mein erster Versuch Hackintosh zu installieren ,kenne mich also nicht aus.Deswegen habe ich auch ka ,habs einfach nach der einen Anleitung auf Tony.macx.86(. ,da zensiert) gemacht. Viellicht könntest du ja erläutern ,was der Framebuffer ist?
    Poweredge T20:Xeon E3-1225v3 , 4GB ECC + 12GB NON-ECC , 1TB HDD,Samsung 850 EV0 250GB,Palit Stormx Dual 750TI,Chipsatz C226
    Der framebuffer ist eigentlich eher aus der AMD-Welt bekannt und greift bei Nvidias nicht.
    Da du aber die 750TI im Einsatz hast, muss dort unbedingt der NVIDIA WebDriver installiert sein, bevor du die Karte nutzen kannst.
    Da du noch keine Angaben über dein System in deiner Signatur stehen hast, weiß ich nicht, ob der Rat nach Ausbau der NVIDIA-Karte und Installation von OSX über die GPU des Prozessors bei dir funktionieren würde.

    So lange du keinen Aufschluss über dein System einträgst wird das hier zum Ratespiel...
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Lenovo Ideapad 500-15ISK | i7 6500U 2,5GHz | 12GB RAM | Intel HD520 | SSD 840 EVO 1 TB | BCM943602BAED | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Hallo citydweller und herzlich Willkommen in Forum... :)

    Leider kann man in der Signatur oder in deinem Profil nicht erkennen, mit welcher Hardware du unterwegs bist...
    Ohne diese Infos kann man dir leider keine Tipps geben...
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Lenovo Ideapad 500-15ISK | i7 6500U 2,5GHz | 12GB RAM | Intel HD520 | SSD 840 EVO 1 TB | BCM943602BAED | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    ECC-Speicher ist eh mehr Marketing als alles andere und kostet dazu noch einen Haufen Geld.
    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
    --------------------------------------------------------------------
    Chuck Norris booted einen Hackintosh ohne FakeSMC

    --------------------------------------------------------------------
    Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



    Intel Systeme

    Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - OS X 10.11.x / Debian 8 / Win 10

    Thinkpad T430 - 14,1" (1366x768) - HD 4000 - i5-3320M - 8 GB Ram - 64 GB SSD - OS X 10.12.x

    Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

    Andere Systeme

    BananaPi - 1 GHz - 4TB WD Red

    RaspberryPi 2 - Retropie

    Odroid C2 - LibreElec

    Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 4 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
    Hi,

    da der ALC3220 auch als ALC280 bekannt ist, sollte der AppleALC.kext hier helfen.
    Dafür muss aber der Original AppleHDA am laufen sein und keine anderen "externen" HDA oder ALC Kexte auf dem System vorliegen.
    Das gilt für VoodooHDA, realtecALC, HDAEnabler oder -Disabler und explizit für gepatchte AppleHDAs.
    Zusätzlich muss in Clover der Haken unter "Acpi" -> "FixHDA" gesetzt und die entsprechende Audio ID unter "Devices" eingetragen sein.
    Für den ALC280 wäre das entweder die Ziffer 3 oder 4...
    Falls du eine DSDT nutzt, um Audio zu injecten, sind diese Clover Einträge nicht nötig...

    Unter "Kext and Kernel Patches" -> "KextToPatch" müssen alle AppleHDA bezogenen Patche entweder deaktiviert oder gelöscht werden...

    Viel Erfolg...

    @Sascha_77
    Hä? ;)
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Lenovo Ideapad 500-15ISK | i7 6500U 2,5GHz | 12GB RAM | Intel HD520 | SSD 840 EVO 1 TB | BCM943602BAED | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Und an die Original Applehda komme ich nur per Pacifist und der El-Capitan-Installation ( diese lädt gerade über den App-Store runter) ?
    Ich probier das mal aus, sobald es fertig heruntergeladen ist und melde mich dann.
    Wir können das auch einfacher machen...
    Habe die Original AppleHDA 10.11.6 hier mal beigelegt.
    Dateien
    • AppleHDA.kext.zip

      (1,72 MB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Lenovo Ideapad 500-15ISK | i7 6500U 2,5GHz | 12GB RAM | Intel HD520 | SSD 840 EVO 1 TB | BCM943602BAED | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Ging auch ohne, war irgendwie noch ne VoodooHDA aus der Multibeast-Installation vorhanden, danke für die Hilfe und die exakte Anleitung.
    Endlich Sound :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tchacker“ ()

    al6042 schrieb:


    @Sascha_77
    Hä? ;)


    Ich dachte es geht um ECC-Speicher (FB-Dimm) im Eingangspost. Was bedeutet ECC denn sonst noch? Hab aber auch erst später gesehen, dass der Thread schon antik ist sonst hätte ich da auch gar nix zu geschrieben.
    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
    --------------------------------------------------------------------
    Chuck Norris booted einen Hackintosh ohne FakeSMC

    --------------------------------------------------------------------
    Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



    Intel Systeme

    Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - OS X 10.11.x / Debian 8 / Win 10

    Thinkpad T430 - 14,1" (1366x768) - HD 4000 - i5-3320M - 8 GB Ram - 64 GB SSD - OS X 10.12.x

    Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

    Andere Systeme

    BananaPi - 1 GHz - 4TB WD Red

    RaspberryPi 2 - Retropie

    Odroid C2 - LibreElec

    Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 4 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
    Die GTX10-Serie wird doch noch nicht unterstützt.
    Wenn überhaupt, dann mit einem neueren NVIDIA-WebDriver... aber dann auch erst mit Einer offiziellen Sierra Version.
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Lenovo Ideapad 500-15ISK | i7 6500U 2,5GHz | 12GB RAM | Intel HD520 | SSD 840 EVO 1 TB | BCM943602BAED | macOS 10.12.4 | Clover 4061
    Hallo Opa123,

    Ich habe, genau wie es webcool vor einiger Zeit geschrieben hat, die Problematik dass die Clover Setup bei 40% einfriert. Könntest du mir, auch wenn es nun schon ein wenig her ist, erklären welche Einstellungen im Bios und besonders in Clover getätigt werden müssen um 10.10 installieren zu können?

    Ist mein erster Gang in Richtung Hackintosh und es ist bisher sehr frustrierend :)

    Setup wie folgt
    T20 mit Xeon 1225 v3, 8 gb ECC RAM sowie Palit 750TI Kalmx (passiv)
    Hallo @Kaffeebecher und Willkommen im Forum. :welcome:

    Kaffeebecher schrieb:

    ... die Problematik dass die Clover Setup bei 40% einfriert.

    Das wäre eine Gelegenheit das Potenzial von Clover zu nutzen und einen Start im Verbose Mode (Boot Flag -v) zu machen, das geht auch temporär im Auswahlmenu von Clover mit der Leertaste, dort den Eintrag "Boot Mac OS X in verbose mode" anhaken.
    Dort wo es stehen bleibt machst du ein Foto und lädst es hier im Thread hoch, dadurch lässt sich der Fehler eingrenzen oder ganz abstellen.

    Btw: Vielleicht ist der @opa123 garnicht mehr aktiv im Forum und du wartest eine Ewigkeit auf Antwort.
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - R9 280X 3GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974

    Metzger für angewandte Mettologie