iOS Entwicklerstation (Intel i5-4570, HD Graphics 4600, Q87)

  • Hallo,


    ich plane folgenden Computer:


    in eine kleine iOS Entwicklerstation zu verwandeln. Soll eigentlich nur die App compilen.

    Weiß nicht ob die einen Emulator verkraften würde, weil der RAM vermutlich nicht ausreicht?

    Zum Surfen und vielleicht ab und an mal Photoshop sollte er reichen.


    Habe teilweise schon recherchiert und die CPU sollte kompatibel sein. Also auch die HD Graphics?

    Zum Q87 Chipset am Mainboard konnte ich keine näheren Infos finden.


    Kompatibel für eine neuere MacOS Version?


    Danke und Gruß

  • Ich habe so ein ähnliches System und kann dir aus Erfahrung sagen das die CPU perfekt für Emulation geeignet ist, allerdings sind 8gb RAM hier das absolute Minimum.

    Falls ich meine Kiste zum laufen bekomme werde ich die EFI mal hochladen.

    Die Grafik wird unterstützt, sogar unter Catalina

  • moin und erstmal ein herzliches :welcome3:


    trag doch gleich mal die eckdaten des rechners in dein profil (seitenleiste oder in eine signatur) ein.

    gute nachrichten: ich hab vor kurzem ein fujitsu D3243 in der bucht geschossen, und direkt mal mojave installiert. funzt einwandfrei, und hat dieselben spezifikationen, wie deins. in meinem werkelt ein i3 4330TE, auch mit HD4600, allerdings hab ich 8gb ram verbaut (würde dir auch empfehlen, ein ramupdate zu spendieren).

    und just heute hatte ich mit vorgenommen, mal zu gucken, was mein setup zu catalina sagt....

    efi-ordner gibts gleich (muss noch kurz was testen...)

    was funktioniert:

    - grafik mit voller beschleunigung und 3 monitoren - ob beim start auch mehrere dran sein dürfen, hab ich noch nicht getestet, im laufenden betrieb alle monitore abziehen löst panik aus, einer muss dranbleiben.

    - beide lanschnittstellen funktionieren

    - msata ssd ok.

    - alle usb-anschlüsse am board sind ok, passen ins 15-portlimit rein. header muss ich noch testen, eigene usb-port.kext steht noch aus.

    - audio funzt auch - frontpanelheader müsste ich noch probieren (hab im moment kein gehäuse drumherum)


    was noch nicht will:

    - sleep/wake: schlafen ja, aufwachen nein

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • Ich glaube, grt kennt sich mit den Fujitsus gut aus.


    Edit: Da war ich wohl zu langsam [wech]

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • schon entdeckt theCurseOfHackintosh :-)

    und efi wird nachgereicht. zufällig hab ich gerade das mini-itx schwesterboard am wickel....

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • Danke für den herzlichen Empfang. :)


    HackBook Pro: Wieso eignet sich die so gut für Emulation? Welche Erfahrung damit?


    grt: Ok das hört sich sehr gut an. :top:

    Ich fasse mal ein RAM-Update in's Auge.


    Interessant wird, ob Big Sur mal darauf laufen wird.


    Wenn ich mich noch richtig erinnere, ist Auto-Update von ein auf die andere OS Version nicht mehr ohne weiteres direkt aus dem OS heraus möglich?

    Bei meinem Snow Leopard Hackintosh von 2009 gingen nur noch Updates für die Version, weil um auf Lion zu upgraden glaub ich ein neues Dateisystem zwingend erforderlich wurde oder so ähnlich.

    Edited once, last by Fidal ().

  • da wär mal eine efi..

    die monitoreinstellungen sind u.u. nicht so ganz ok, ich hab 1x dvi, 2x dp, und noch einen lvds on board, da müsste evtl. nachgearbeitet werden. ausserdem ist die audio/applealc-id für das D3433 und D3633, die nur einen line in/out, aber keinen mic-in haben. vielleicht wär MacPeet so lieb.... :-)

    der rest passt mit mojave, catalinatest läuft gerade.

    Files

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • grt


    Welches ALC hat die Kiste denn eigentlich, bzw. hast Du dafür schon alle ID's versucht?

    Natürlich kann ich schauen, brauche dann aber wieder ein codec_dump.

    Ohne Frontpanel macht es aber eigentlich keinen Sinn und vermutlich wäre damit auch schon Dein Problem gelöst, denn in der Regel wird auf Desktop-Kisten beim SwitchMode HP und Mic auf Front gelegt, weil man dort besser dran kommt.

    Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  8GB DDR3  GT330M 512MB  23,6" intern  SSD 2x250GB: 10.14.6 / 10.15.6

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB: 10.15.6 / 11.0 DP4

    Real: MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  GT710 2GB/ HD5770 1GB  30" Apple-Cinema  SSD 2x250GB + 480GB: 10.14.6 / 10.15.6 / 11.0 DP4  iPhone6s Plus 32GB: iOS 13.5.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 13.5.1

    MacMini3,1: C2D P7550  2,26GHz  8GB DDR3  GF9400M 256MB  23" Apple-Cinema  SSD 500GB: 10.14.6 / 10.15.6

  • das ist wieder der alc, den wir schon mal beim "grossen" fuji am wickel hatten, nummer hab ich nicht im kopf (bin am telefon).

    ein frontpanel könnte ich fix improvisieren, bzw. was aus den kisten fischen.

    das D3433 von damals hat nur lineIn/Out, das D3243 und das vom TE haben zusätzlich einen micIn. dump mach ich nachher.

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • Installation von Catalina hat mit OpenCore gut geklappt. Danke.

    Ich lade meine funktionierende EFI dann auch hoch.

    Beeindruckend wie einfach das heutzutage geht. Ich weiß noch wie aufwendig das 2009 war, mit Chameleon, VoodooHDA, kext Versionen durchtesten, im Dualboot etc.


    Sound geht noch nicht. Da bin ich gerade dran.

    Leider finde ich nicht viel zum Audiochip. Habe folgenden Link zum Mainboard D3222-B (also nicht A1) gefunden:

    ftp://tst-ftp.ts.fujitsu.com/p…umentation/DS_D3222-B.pdf

    Dort steht zum Audiochip: Realtek ALC671

    Im Prinzip dürften die in der ganzen D3222 Reihe gleich sein?

    grt: Hast Du rausgefunden, welcher das ist?


    MacPeet: Da steht dein Name https://github.com/acidanthera…e/master/Resources/ALC671

  • das ist derselbe alc, der auch in meinen werkelt. die id für lineIn/Out ist die 12. in meinem efi-ordner bereits drin. frontpanel bzw. micIn gibts noch nicht, der codec ist nicht besonders verbreitet. frontpanel liegt bereit, ich werds demnächst testen, und berichten.

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • Fidal


    ja, den Codec ID 15 habe ich entwickelt für:


    ALC671 - LayoutID 15 (0F) for Fujitsu Esprimo C720


    Eure Modellreihe hat ziemlich sicher den gleichen ALC671.

    Du kannst also nur mit ID12, ID15 oder ID88 testen. Mehr gibt es noch nicht in der AppleALC für ALC671.

    Neuste Lilu + AppleALC sollte im System sein. AppleHDA muss original sein. VoodooHDA gehört dann natürlich nicht ins System, beim Test mit AppleALC.

    Ferner, Du arbeitest mit OC, wie ich oben lesen kann. Hast Du dort die IRQ-Fixes gesetzt? Die sind auf vielen Rechnern wichtig, damit Audio geht.

    Im Clover ist dies schnell mittels Haken setzen getan (FixIPIC, FixTIMR, FixRTC), aber im OC musst Du die händisch einfügen in deine config.plist.

    Das Script "SSDTTime" von GitHub zeigt Dir die nötigen Patches für OC.

    Ich glaube, grt verwendet noch Clover und wird Dir mit Ihren Test's dann auch nicht helfen können.


    grt

    wie Du oben schon mitlesen kannst, aktuell kannst Du drei ID's testen mit aktuellem Release und dem Frontpanel.

    Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  8GB DDR3  GT330M 512MB  23,6" intern  SSD 2x250GB: 10.14.6 / 10.15.6

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB: 10.15.6 / 11.0 DP4

    Real: MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  GT710 2GB/ HD5770 1GB  30" Apple-Cinema  SSD 2x250GB + 480GB: 10.14.6 / 10.15.6 / 11.0 DP4  iPhone6s Plus 32GB: iOS 13.5.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 13.5.1

    MacMini3,1: C2D P7550  2,26GHz  8GB DDR3  GF9400M 256MB  23" Apple-Cinema  SSD 500GB: 10.14.6 / 10.15.6

  • wird an beiden gemacht, und berichtet.

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • MacPeet: Ok danke! :top:


    Zwischenstand der macOS 10.15.6 Catalina Installation mit OpenCore:


    Audio: Funktioniert auch mit Layout 15 des ALC671! Mic Anschlüsse scheinen damit auch zu funkionieren grt, aber muss ich noch genauer testen.


    USB: Anscheinend muss ich doch für EHC1 und EHC2 das USB mapping per ACPI renaming durchführen, weil SMBIOS für iMac15,1.

    Aber XHC1 geht out-of-the-box.


    Sleep: Hängt vermutlich mit USB oder NVRAM/EFI Problem zusammen.


    NVRAM: Lässt sich irgendwie nicht beschreiben oder die ESP der Samsung SSD wird beim booten nicht gelesen/erkannt. Booten geht derzeit nur über den USB Stick. In der EFI Shell ist die Block-Zuordnung vom Eintrag der Samsung SSD etwas komisch. Sieht aus als ob der auf einen nicht existenten Block verweist. Vielleicht muss ich einfach nur den Eintrag neu schreiben oder den NVRAM komplett reseten.

    Es scheinen gar keine Einträge im NVRAM zu stehen. Macht das MacOS bei der Installation nicht automatisch!?

    nvram -c

    nvram: Error clearing firmware variables: (iokit/common) not permitted

    :think:

    Edited once, last by Fidal ().

  • Fidal


    Dat mit dem Audio klingt doch schon ganz gut. Vermutlich brauche ich gar nix neu patchen für Eure Kisten, aber dat sehen wir dann ja nach dem Bericht von grt


    Das USB-Port-Mapping hat mit dem verwendeten SMBIOS eigentlich nix zu tun. Es muss halt nur richtig gemacht werden.

    Wenn Du ein z.B. USBPort.kext verwendest, der für anderes SMBIOS erstellt worden ist, dann geht es natürlich nicht bei Dir.

    Ggf. kann man das SMBIOS in der info.plist des USBPort.kext anpassen, sofern darin die Ports wirklich stimmen.


    Deine eingetragenen nvram Bootflags sollten doch in der OC-config.plist stehen, oder nicht?

    Du kannst Dein nvram im laufenden System im Terminal auch jederzeit mit nvram -p oder nvram -xp überprüfen.


    Hat Dein Fujitsu denn natives nvram oder musst Du den Treiber EmuVariableUefi.efi in Deinem OC verwenden?


    Hast Du denn auch im OC-Boot-Menü den Eintrag "Reset NVRAM" (siehe Foto)? Wenn ja, dann wähle bitte diese Option statt nvram -c !!!



    Danach ist dat nvram leer und die eingetragenen Bootflags in der OC - config.plist werden neu ins nvram geschrieben.

    Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  8GB DDR3  GT330M 512MB  23,6" intern  SSD 2x250GB: 10.14.6 / 10.15.6

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB: 10.15.6 / 11.0 DP4

    Real: MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  GT710 2GB/ HD5770 1GB  30" Apple-Cinema  SSD 2x250GB + 480GB: 10.14.6 / 10.15.6 / 11.0 DP4  iPhone6s Plus 32GB: iOS 13.5.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 13.5.1

    MacMini3,1: C2D P7550  2,26GHz  8GB DDR3  GF9400M 256MB  23" Apple-Cinema  SSD 500GB: 10.14.6 / 10.15.6

  • MacPeet: Habe ich bereits getan, mit "Reset NVRAM". Dann einmal mit rausgezogenem USB Stick probiert neu zu starten und einmal mit drin gelassenem.

    Irgendwas stimmt da nicht. Am Ende hab ich wirklich keinen NVRAM, obwohl ich schon davon ausgehe laut

    UEFI bedeutet, dass NVRAM vorhanden sein muss?

    Vielleicht hat auch das Trusted Platform Module was damit zu tun, weil das noch aktiv ist?
    Intel Management Engine ist abgeschalten.

    Deine eingetragenen nvram Bootflags sollten doch in der OC-config.plist stehen, oder nicht?

    Soweit ich weiß nur bei Emulated NVRAM für LegacyBoot!?

    https://dortania.github.io/Ope…-nvram-with-a-nvram-plist

    Wenn ich von USB Stick direkt OpenShell öffne, kann ich dort Booteinträge anlegen. Klappt bisher nicht so ganz. Mal rumtesten.

    Wenn ich im BIOS in eine EFI Shell möchte, erwartet BIOS eine Shell.efi.

    grt Du hast auch einen NVRAM oder regelt bei dir alles Clover?

  • nvram tut, was er soll. keine emuvariabledingsda im drivers-ordner.

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

  • richtig grt

    ich denke Fidal muss seine Bios - Settings mal dringend prüfen, aber da kannst Du sicher mehr helfen als ich.

    Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  8GB DDR3  GT330M 512MB  23,6" intern  SSD 2x250GB: 10.14.6 / 10.15.6

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB: 10.15.6 / 11.0 DP4

    Real: MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  GT710 2GB/ HD5770 1GB  30" Apple-Cinema  SSD 2x250GB + 480GB: 10.14.6 / 10.15.6 / 11.0 DP4  iPhone6s Plus 32GB: iOS 13.5.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 13.5.1

    MacMini3,1: C2D P7550  2,26GHz  8GB DDR3  GF9400M 256MB  23" Apple-Cinema  SSD 500GB: 10.14.6 / 10.15.6

  • tpm und alle anderen security sachen wie secureboot etcpp. disable mal. ebenso seriellen und parallelen anschluss. wenn dein board ein ähnlich umfangreiches bios hat, wie meins, dann ist das ein ziemlich anstrengendes try and error....


    MacPeet - ich hab mal das frontpanel getestet:

    layout 12: lineIn/out am board hinten ok., blau ist line in, elektrete funktionieren nicht, nur dynamisches mic. rosa (mic) tut nix und frontpanel geht gar nicht.

    layout 15: lineIn/out und mic ok, auch elektret an rosa. frontpanel out ist ok, in ist line in - dynamisches mic funktioniert, elektret nicht.

    layout 88 hat keinen input.

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: stammtisch in berlin GEHT WIEDER LOS!! nächster termin 19. oder 26.8.2020 19.00 (ankündigung kommt noch ;))

    Edited once, last by grt: nachtrag ().

  • grt


    sieht doch mit 15 dann schon gut aus, oder? SwitchMode Speaker - HP klappt auch?


    Was verstehst Du unter "elektret" ? normales unverstärktes Mic ?

    Mit dynamischen Mic meinst Du ein vorverstärktes, oder?


    Es ist bekannt, dass die Inputs bei vielen Desktop-Rechnern oft nur mit vorverstärkten Mic's gehen.

    Medion P9614: C2D T9600  2,80GHz  8GB DDR3  GT330M 512MB  23,6" intern  SSD 2x250GB: 10.14.6 / 10.15.6

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB: 10.15.6 / 11.0 DP4

    Real: MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  GT710 2GB/ HD5770 1GB  30" Apple-Cinema  SSD 2x250GB + 480GB: 10.14.6 / 10.15.6 / 11.0 DP4  iPhone6s Plus 32GB: iOS 13.5.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 13.5.1

    MacMini3,1: C2D P7550  2,26GHz  8GB DDR3  GF9400M 256MB  23" Apple-Cinema  SSD 500GB: 10.14.6 / 10.15.6