lautloses System gesucht

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    ich bin durch Internetsuche auf das Thema Hackintosh gestoßen und begeistert.

    Besitze zur Zeit einen iMac 27“ 2011 und dieser muss dringend ersetzt werden.


    Bei den Komponenten bin ich mir noch nicht ganz sicher, es sollte auf jeden Fall was schnelleres sein.

    Gearbeitet wird hauptsächlich nur Kleinigkeiten wie Office Sachen, bisschen Filme schauen, Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop usw. Gezockt wird nicht.

    Realisiert werden soll das ganze mit Dualboot auf 2 SSD‘s mit Catalina und Win10.


    Beim Gehäuse hätte ich auf so was gedacht:

    https://www.mindfactory.de/pro…tzteil-silber_809459.html


    Mainboard:

    https://www.mindfactory.de/pro…Channel-DDR4_1199133.html


    Prozessor:

    https://www.mindfactory.de/pro…So-1151-TRAY_1280073.html


    Bei Ram bin ich noch nicht sicher und Prozessor ist wahrscheinlich oversized, aber ich will micht am falschen Ende sparen.

    Grafikkarte müsste die iGpu reichen?

    Das System soll lautlos und schnell sein.


    Für Hilfe und Tipps bin ich sehr dankbar.


    Lg René

  • Die i7 9700K ist für echte Lautlosigkeit weniger gut geeignet. Da du Photoshop nutzt, natürlich: Intel.

    Da wäre z.B. die i9-10900T besser.

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • Danke für den ersten Tipp. Habe ein ähnlich konfiguriertes Setup im Internet entdeckt, jedoch war hier ein i9-9900K und dachte mir das dieser für meine Einsatzzwecke doch etwas oversized ist.

    Das Gehäuse kann eine maximale TDP von 95W abführen.


    Welches Mainboard wäre dann empfehlenswert?

  • Weil die i7 9700K locker 125 watt verbrauchen kann. Ich hab noch einen i5-6600T der eigentlich eine TDP von 35Watt hat, und im Ernstfall auch mal 70 Watt verbrauchen kann.

    Das B250ME-Board hält meine i5-6500T ziemlich genau bei 35 Watt.


    Bei dem Mainboard gibt es vom Gehäusehersteller ja Empfehlungen

    https://streacom.com/support/system-build-guide/

    Da wird nicht jedes Board passen. bei dem z270 Board passen ja nur Skylake und Kaby Lake

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

    Edited once, last by ralf. ().

  • ralf.

    Der 6600K hat eine tdp von 95W, hatte den selbst. Der 6600 ohne k hat 65w, und der T 35W...

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Tippfehler, hab ich korrigiert

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • ralf.

    Danke das habe ich gar nicht beachtet.


    Welches von den Motherboards ist denn bei den angeführten dann am besten für einen Hackintosh geeignet?

  • da kann ich keinen tipp geben. evtl den Hersteller per mail fragen, welches von den aktuellen Board passt.

    Gigabytes wären am Besten für Hacks.

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • Ich habe mal den Hersteller kontaktiert und hoffe auf eine rasche Antwort.

    An das Gehäuse bin ich nicht gebunden, wenn was alternatives und unkompliziertes gibt bin ich dafür offen.

  • Ein normales Desktopgehäuse, und ein großer Passivkühler.

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • Der Hersteller verweist nur auf die wenigen verlinkten, man soll es selbst prüfen. Auch nicht gerade befriedigend.

    Muss ich mir ein paar Datenblätter anschauen.

  • Das Asrock Board aus dem ersten Post ist sogar für einen Hack sehr gut geeignet, falls es ein itX Build werden soll.


    lediglich die wlan/bt Karte müsste man für AirDrop etc. tauschen.


    Mein Hack läuft auf einen Asrock Phantom z390itx, welches sehr ähnlich zu dem z370 ist, in einem jonsbo u1 plus Gehäuse mit einem Corsair sf600 und einen noctua nh-d9l wirklich lautlos.


    Bzgl. Grafikkarte:

    Wenn dir Sidecar und DRM in Safari wichtig ist, brauchst du eine neben der internen.

  • deluxguitar


    Ich habe die Kombination mit dem Board, Gehäuse und den i9 9900k entdeckt aber keine näheren Informationen dazu finden können.

    Das System sollte möglichst klein und vor allem lautlos sein.


    Wlan/BT Karte habe ich auch schon auf der Liste.

    Sidecar und DRM ist für mich nicht relevant.


    Dein System schaut auch recht nett aus.

  • da kann ich keinen tipp geben. evtl den Hersteller per mail fragen, welches von den aktuellen Board passt.

    Gigabytes wären am Besten für Hacks.

    Das Gigabyte Boards besonders Hackintosh geeignet seien, ist ein Relikt aus lang vergangenen Zeiten.

    Bei aktuellen Boards unterscheiden sich die Boards der Hersteller im Hinblick auf die Hackintoshtauglichkeit eher gar nicht. Die Hackintoshbarkeit hängt mehr von der Unterstützung der verwendeten Komponenten ab - und hin und wieder macht eine BIOS Version Probleme. Das kann jeden Hersteller treffen.

    Wenn man es ganz genau nimmt ist Gigabyte eher in der zweiten Reihe was aktuelle Hackintoshes angeht. Zum einen setzen sie CFGLock, was ein leicht überwindliches Übel ist, aber einen Neuling unvorbeteitet treffen mag.

    Bezogen auf aktuelle ITX Boards würde ich von GigaByte abraten, da es bei GA Boards oft (generell?) nicht möglich ist die CNVi Karten durch M.2 WiFi Karten zu ersetzen.

  • Asrock fatal1ty z370 itx und asrock Phantom z390 itx haben den Vorteil, dass sich die wlan Karte einfach tauschen lässt (kein cnvi).

    Hierfür muss man bei Gigabyte einen m2 Slot opfern.

    Beide lassen sich mit opencore problemlos betreiben.


    stromen

    Das einzige was haarig werden könnte ist, den 9900k lautlos zu kühlen. Hier könntest jedoch, je nach Gehäuse, auf eine Wasserkühlung setzen.

  • Gut, das mit dem wifi kann gut sein.

    Gigabyte war nicht immer mein Favorit. Als mein 1150 Board abgetaucht war, war Gigabyte erst mal außen vor.

    Vieles was ich bei Gigabyte zu schätzen gelernt habe. Bei Asus und Asrock muss man sich immer endlos durchs Bios-Menü klicken, bis man z.B. an die Grafikeinstellungen kommt. Da sucht man sich machmal tot.

    Das Dualbios bringt Vorteile.

    Bei meinem Asus Prime B350-Plus in Verbindung mit dem Zen 2, dauert es über eine halbe Minute nach dem Einschalten, bis überhaupt ein Signal an den Monitor gegeben wird. In Windows lief es nicht stabil. etc. Das nutze ich nur noch tum Testen.

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • ralf.

    Das kann ich so nicht mehr bestätigen.

    Zu osmosis Zeiten war gigabyte klar überlegen jedoch aktuell nicht mehr.

    Besonders im itx Bereich.

  • Mit dem ITX könnt ihr recht haben. Trotzdem bleibe ich bei Gigabyte auf meine Hauptsystem, und werde die auch für Desktops weiterhin empfehlen. Was die Bios-Entwickler da von Asus und Asrock abziehen ist einfach nicht mein Fall.

    AMD Phenom II X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S - HD6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 220GE - Arctic Alpine AM4 - A320M-DGS RX 460 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME 16GB HD530 - SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • ralf. Wie kommst Du darauf? Zumindest das aktuelle BIOS meines Asus Z390 Maximus XI läuft wie am Schnürchen, keine Zicken, detailreich zu konfigurieren - falls nötig, kein CFG-Lock und schnell wie Hexe, im Vergleich zum Z390 Designare meines Kollegen.

  • geh mit einem Ryzen 7 und nutz die Patches für Adobe außer du brauchst mmx core und whatever