Brauche Hilfe bei Clover - verliere beim Bootvorgang den USB-Controller

  • Moin.

    Ich hatte mich jetzt ein paar Tage nicht gemeldet, sorry. Der Grund dafür ist nicht etwa, dass ich das Projekt aufgegeben hätte - ganz im Gegenteil - sondern weil ich tagsüber dem Broterwerb nachgehen muss.

    Zwischenzeitlich ist es (weniger als Milestone denn als Notlösung zu bezeichnen) gelungen, lauffähig auf dem Zielsystem (Fujitsu Primergy TX150 S7) eine Distro zu installieren und dort bspw. mittels IORegistryExplorer und Hackintool zu spicken. Ziel ist nach wie vor eine Vanilla-Installation, allerdings muss ich hierfür wahrscheinlich etwas tiefer in die Trickkiste greifen, um die scheinbar etwas bockige Fujitsu-Hardware zu bändigen. Zu diesem Zwecke bin ich gerade beim Durcharbeiten der entsprechenden Anleitungen zum richtigen Erstellen gepatchter DSDT und SSDT (speziell eben erstmal für die USB-Unterstützung). Ich denke, dass dort der Hund begraben liegt, jedenfalls habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Dass die Distro läuft, zeigt m.E. ja, dass die verbaute Hardware nicht grundsätzlich Hackintosh-untauglich sein kann. Über das Ergebnis werde ich auf jeden Fall hier berichten und falls ich Erfolg habe, auch den Weg zu selbigem hier dokumentieren.

  • steck die platte mit dem fujisystem mal an einen anderen häcki (du hast doch einen, wenn ich richtig gelesen hab?) richte ein, und setze eine bildschirmfreigabe. dann wieder an den fuji, und geh per bildschirmfreigabe dran. so kannst du mit ioreg &co inspizieren was mit deinen usb's los ist.

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    Dell E5470: i3-6100U, intelHD520, 16gbRam, 10.14.6/clover

    thinkpad Yoga 260: i5 6200U, intelHD520, 8gbRam, 10.14.6/clover -> noch in arbeit..

    thinkpad X220 (macht urlaub...): i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: voraussichtlich am 19.2.2020, ab 19.00 Uhr

  • Die Idee klingt gut. Blöde Frage, ich weiß nicht, wie man eine Bildschirmfreigabe einrichtet? Ich habe die HS-Installation von meinem Schleppi bereits auf die SSD im Fujitsu geklont, der bootet dann auch bis zum Anmeldebildschirm, nur eben nicht bedienbar. Natürlich könnte man sich drauf einloggen, wenn sowas wie ein ssh-Dämon laufen würde - weiß jemand, wie man das realisiert bei macOS?


    Momentan gibt es noch ein ganz anderes Problem aus dem Real-Life. Mein Arbeitsplatz ist akut einsturzgefährdet. Ohne Mist, in meiner Apotheke (also da, wo ich angestellt arbeite) gibt es einen massiven Heizungs-Wasserschaden innerhalb des Gewölbes über der Offizin (Verkaufsraum). Wir mussten heute nachmittag auf Anraten des Statikers schließen, ziehen in den kommenden Tagen mit der Apo um und dann schauen wir mal ... Kann sein, dass ich nicht umgehend den Kopf frei hab für das Häcki-Projekt., shit happens ... Bin bloß froh, dass ich den ganzen Scheiß bereits schon hinter mir habe (bin 2002 mit damals eigener Apo wegen Elbehochwasser selbst schon mal abgesoffen) ...

    Edited 2 times, last by NickRandom ().

  • systemeinstellungen > freigaben > haken bei bildschimfreigabe (benutzer eintragen, jeder wegmachen), dateifreigabe (jeder weg, benutzer eintr.), bluetoothfreigabe (immer aktion erfagen, ggf. für den empfang v. daten pfad setzen)

    kontakt kriegst du über bildschirmfreigabe > ip angeben, dateien: finder > seitenleiste/netzwerk


    ssh kannst du über den punkt "fernsteuerung / entfernter zugriff" (o.ä.) einrichten (hab ich nicht mehr im kopf, wie das ging), die oben beschriebenen massnahmen reichen aber für den zugriff auf bockige rechner völlig aus.


    und viel glück und erfolg beim apothekenumzug...

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    Dell E5470: i3-6100U, intelHD520, 16gbRam, 10.14.6/clover

    thinkpad Yoga 260: i5 6200U, intelHD520, 8gbRam, 10.14.6/clover -> noch in arbeit..

    thinkpad X220 (macht urlaub...): i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    nächster Termin: voraussichtlich am 19.2.2020, ab 19.00 Uhr

  • So, sind wieder paar Tage ins Land gegangen ohne durchschlagenden Erfolg. Rumprobiert mit diversen Tools wie Hackintool, MacIASL und IORegistryExplorer, versucht die DSDT zu patchen bzw. auch eigene SSDT zu erstellen - nix. Werde mir jetzt eine PCIe-USB-Erweiterungskarte holen (Inatek KT4006), onboard USB im BIOS abschalten und dann hoffen, dass dieses Teil ganz einfach von USBInjectAll erkannt wird ...

  • USB-Karte ist eingebaut - Situation ganz neu:

    Zum Clover-Start brauche ich noch die Onboard-USB2-Anschlüsse, das BIOS kennt den Karten-Controller noch nicht.

    MacOS erkennt beim Hochfahren die Karte und ich habe dann die delikate Ausnahmesituation, dass ich lediglich über zwei USB3-Anschlüsse verfüge ;-)

    OK, dort Tastatur und Maus dran (hab da noch so eine USB-Funktasta mit Trackpad) - und man ist zumindest erstmal arbeitsfähig. Den USB2_Controller dann irgendwann auch noch zum Laufen zu bekommen, hab ich noch auf der ToDoList für später.

    Momentan teste ich ein Vanilla-Update auf Mojave in meiner HS-Partition, sollte das gelingen, kommt gleicher Test für Catalina. Wenn auch das gelingen sollte, werde ich alles löschen und mir ein neues Projekt suchen ;-)

    Ne Quatsch, in dem Fall mache ich dann eine Neuinstallation für Catalina, damit ich eine saubere Ausgangssituation zum Weiterarbeiten habe.

    Kennt einer von euch eine empfehlenswerte PCIe-GraKa, die möglichst OOB läuft und metalfähig ist? Ich habe irgendwo im Netz 'ne Gforce GT 710 als PCIe rumgeistern sehen ... Ich will mit dem Hacki weder zocken noch Filme rendern, sollte eben nur bissel schick auf dem Desktop aussehen ...

    Edited once, last by NickRandom ().

  • Die GT710 basiert auf dem Kepler Chipsatz und funktioniert damit auch unter Catalina also ja kannst nehmen oder anders Du kannst eigentlich jede NVIDIA Karte benutzen die auf Kepler basiert denn das ist die einzige NVIDIA Generation die Apple noch unterstützt (wie lange weiß niemand). Wenn Du eh in eine Grafikkarte investieren möchtest und ein wenig in die Zukunft blicken willst würde ich zu einer kleinen AMD R9 raten (280X, 270X irgendwas in die Richtung)...

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • https://www.apotheke-adhoc.de/…26d0f96d60fb778b907329372


    https://www.apotheke-adhoc.de/…de9fcf3a2c39354026acb8b86


    ... das ist btw. mein derzeitiger Joballtag ...

    Ich sag euch, das Leben ist lebensgefährlich ;-)

    - wir sind alle froh, daß der Himmel über uns noch nicht ohne Vorwarnung eingestürzt ist ...

    Über den Fortgang des Häckies berichte ich demnächst.