Anleitung: USB 3.0 Mojave / (High-) Sierra / El Capitan für jedermann (zukunftssicher für Updates & komplett gepatcht)

  • plx2017 Hast du deine USB 3 Ports jeweils mit einem USB 2 und einem USB 3 Gerät getestet? Mich irritiert etwas dass die Nummern von HS und SS bei deinen USB 3 Ports nicht übereinstimmen. Muss aber kein Fehler sein, es gibt durchaus Fälle bei denen die Nummern nicht matchen. Ansonsten würde soweit ich das überblicken kann alles passen und du solltest alle nicht ausgeschlossenen Ports ohne Port Limit Patch und USBInjectAll vollumfänglich nutzen können wenn nur die USB Kext drin ist.


    kuckkuck Wer redet denn von Boot Args? Die USBInjectAll Boot Args sind ja nur eine temporäre Lösung. Für den Alltagseinsatz entweder SSDT-UIAC oder eben USB Kext. Mit den Boot Args hat man ja keinerlei Möglichkeit die Port Typen festzulegen. Die SSDT-UIAC ist halt umständlicher in der Nutzung und für den Laien auch schwerer zu überblicken. Ich persönlich nutze die SSDT-UIAC nur wenn die USB Kext nicht greift, was ja durchaus manchmal vorkommt.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Wenn du die SSDT-EC bereits drin hast wird die Datei natürlich nicht mehr generiert. Hackintool erkennt dass ein EC Device vorhanden ist und überspringt das Generieren der Datei.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Es scheint ztumindest jetzt zu laufen. Oder soll ich sicherheitshalber die SSDT-EC

    löschen und nmeu generieren lassen?

  • Die SSDT-EC ist nur ein Fake ACPI Device und hat immer denselben Inhalt.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • CMMChris Wieso sollte eine USB Kext nicht greifen?

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Weiß ich nicht, habe ich aber schon zweimal erlebt.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ich habe eine Frage: Die config.plist zeigt in der "neuen" Version unter "boot" keine Fenster mit "custom args" mehr an, wo man die nicht genutzten usb Ports über uia_exclude ausschließen kann.


    Vielleicht habe ich in dem langen Thread hier etwas übersehen, frage von mir, wo kann man den exclude jetzt einfügen? Gehts das auch über das "Hackintool"?

    ---->


    System: Hackintosh Mojave: ASRock Z270 Pro4, GraKa: MSI RX 470, 32 MB DDR 4, 1 TB Boot PCIE-SSD, 3 TB SATA.

  • Ist doch nach wie vor vorhanden:


    uia_exclude braucht man aber im Regelfall eh nicht. Einfach Port Limit Patch rein, USB Kext oder SSDT-UIAC mit Hackintool generieren und dann Port Limit Patch wieder raus.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ok, Vielen Dank für die Info, hatte mir gedacht, dass es das sein könnte, aber war mir nicht 100% sicher! Danke.

    ---->


    System: Hackintosh Mojave: ASRock Z270 Pro4, GraKa: MSI RX 470, 32 MB DDR 4, 1 TB Boot PCIE-SSD, 3 TB SATA.

  • Hallo,

    ich habe mit Hackintool nach Anleitung meine USB Ports auf 11 dezimiert, da ich noch einen USB A 3.1 Anschluß und einen Thunderbolt Anschluss habe. Mojave erkenn Thunderbolt nicht, sondern der wird am USB 3.1 Baum eingebunden.

    Ist das richtig, das die 3.1 und C Anschlüsse mitzählen?

    Nach einem Sleep wachen dei USB 3.1 Devices nicht mehr auf und bei Platten wird der nicht korrekte Auswurf angemeckert.

    Öfters habe ich auch einen Neustart im Sleep. Ich habe aber auch noch nicht alle Darkwake Parameter durch.

    Muss ich denn für den Thunderbolt / C Anschlus auch drei Ports rechnen?

  • Hallo,


    ich habe meinen Hackintosh jetzt am laufen und habe die Ports rausgesucht, die ich nicht brauche. Habe die mit -uia_exclude eingetragen und jetzt tauchen sie nicht mehr auf, wie gewollt.

    Da aber RehabMan vor der Benutzung seines Kexts warnt... muss ich das nach dem rausfinden wieder entfernen? Habe das mal testweise gemacht und jetzt sehe ich alle USB Ports die das Mainboard hergibt... also nix mit 15 Port Limit?


    LG,

    Keksfamilie

  • Du bist hier falsch. Die uia_exclude Methode ist veraltet. Heutzutage baut man sich eine USB Kext mit Hackintool und braucht USBInjectAll danach nicht mehr.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Keksfamilie bleibe bitte bei deiner Selbständigkeit und bei der hier im Thread beschriebenen Anleitung, es gibt nicht diesen einen Weg zum Hackintosh, vielmehr zählt dass was das einzelne Individuum als gelungen empfindet. :)

  • CMMChris Zu dem Zeitpunkt zu dem USBInjectAll entworfen wurde hat Apple auch schon Port Injectors genutzt, genau wie heute, und USB Dummy Kexts waren ebenfalls bereits bekannt und funktionell. Die Idee und Funktion von USBInjectAll ist eine andere. Hier lohnt es sich eventuell einen genaueren Blick auf _UPC im ACPI Spec sowie die verkorksten OEM ACPI Tabellen zu werfen. Inwiefern ist die Methode veraltet?


    Ebenfalls lese ich ständig an verschiedensten Stellen, teilweise von Personen die wirklich in der Materie stecken, dass USBInjectAll schädlich ist und nicht long term genutzt werden soll. Woher kommt das? Was sollte der Grund dafür sein? USB Port Limit Patch und die damit verbundene fixed size array Problematik und USBInjectAll sind zwei paar Schuhe, USBInjectAll ist kein PortLimit Patch.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Worauf beziehst du dich? Ich habe nichts gegen USBInjectAll gesagt. Nur die Methode in deiner Anleitung (welche an sich hervorragende ist!) ist veraltet und unnötig kompliziert. Mit Hackintool kann man all das bequem aus einer GUI heraus machen. Port Limit Patch rein, USB Ports durchtesten, nicht benötigte / zu viele Ports rauswerfen, Typen setzen, fertig. Ob man nun USBInjectAll + SSDT-UIAC oder nur die USB Kext nutzt ist am Ende unerheblich.


    Was man allerdings nicht machen sollte - und das tun leider auch heute noch viel zu viele Nutzer - ist rein das uia_exclude boot-arg zu nutzen weil dann eben die ganzen Port Typen Definitionen fehlen und auch keine Power Properties da sind. Wobei man letzteres auch bei der Hackintool Methode nachprüfen sollte, das Tool ist da leider sehr unzuverlässig.

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Danke an euch, ich habs jetzt mit ner eigenen Kext gelöst, die mir dieses Tool erstellt hat: https://github.com/corpnewt/USBMap

    Ich bin mit dem Hackintool nicht so wirklich warm geworden, komme mit der GUI nicht so ganz klar. Da ists mit dem Script doch etwas einfacher.

  • Darf ich mal einen Blick in die Kext werfen?

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Klar, hab sie angehängt:

    Files

  • Drei Dinge:


    • Keine USB Power Properties vorhanden (benötigen zusätzlich auch den SSDT-EC bis Mojave, ab Catalina nicht mehr)
    • Alle USB 2 Ports sind als USB 3 (UsbConnector=3) deklariert, hast du keine USB Ports die ausschließlich USB 2 können? Diese müssten entsprechend als 0 (=USB2) hinterlegt sein.
    • Keine USB Ports sind als intern deklariert (=255). Solltest du eine interne WLAN / BT Karte haben muss der Bus an dem das Bluetooth hängt als intern deklariert werden, sonst schläft der Rechner nicht ein.

    Wenn du die Power Properties nachträglich einsetzen willst kommen diese innerhalb von IOProviderMergeProperties

    Zusätzlich falls noch nicht vorhanden die angehängte SSDT-EC nach /EFI/CLOVER/ACPI/patched schieben.


    Diese sorgen dann dafür dass die USB Ports mehr Strom liefern können und eliminieren eine entsprechende Warnung wenn ein USB Gerät mehr als 500mA braucht. Die SSDT-EC stellt ein Fake EC Device zur Verfügung welches dafür sorgt dass der Treiber fürs USB Power Management lädt.

    Files

    • SSDT-EC.aml

      (125 Byte, downloaded 26 times, last: )

    VORERST BETEILIGE ICH MICH HIER NICHT MEHR. PER PN KÖNNT IHR MICH WEITERHIN ERREICHEN.


    LG Chris


    Meine Hardware: