Angepinnt Anleitung: USB 3.0 unter El Capitan / Sierra für jedermann (Zukunftssicher für Updates und komplett gepatcht)

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schau mal bitte in die Wiki und versuch es mit FakePCIID...
      FakePCIID habe ich schon ausprobiert, ohne Ergebnis. Wie gesagt - die einzelnen Ports werden ja von IOregistry prinzipiell erkannt, aber leider funktionieren sie nicht korrekt. Könnte es am ausgeschalteten HPET liegen, mit welchem El Capitan, wenn es eingeschaltet ist, nicht startet ?

      Ich habe heute eine Inateck USB 3.0 Karte eingebaut, deren Ports problemlos erkannt werden, sogar vom Bootloader.
      TYAN Tempest S5396A2NRF i5400XT
      2 x Intel Xeon X5460 3,16 GHz
      32 GB RAM
      Sparkle nVidia GTS 450 1024 MB
      Mountain Lion 10.8.5
      Yosemite 10.10.3
      soundcloud.com/future_former 8)
      _____________________________________
      @ kuckkuck

      Vielen dank für die klasse Anleitung!! :D habe mit Hilfe dieser soeben alle Ports meines Boards identifiziert und die ungenutzten erfolgreich ausgebunden. USB 2 und 3 laufen sauber und stabil, USB 3.0 sogar mit maximalem Tempo :D zieh grad meine Daten von der Backup-Platte (USB3.0) und die laufen mit ü40mb/s durch (ohne Disk-Speed-Test gemessen, abgezählt, na NTFS Platte)


      EDIT:// eben ausgerechnet, bei der Datenmenge von 235,74gb mit ca 43min Transferdauer währen das dann rund 93,5mb/s die durch den USB3.0 Port gejagt werden
      Weitere:
      Lenovo Ideapad 300 17 ISK mit Windows 10
      Lenovo Thinkpad T530: Intel Core i5 3320M, 8GB DDR3 1600mhz, Intel HD4000, rebranded AR9280, macOS 10.12.4, Clover 4061, EFI by al6042
      Original Macbook Pro 17" Late 2008 mit El Capitan 10.11.6 (wieder auferstanden)

      WIP:
      Original PowerMac G4 Quicksilver 2002 mit Mac OS X 10.4.11 als Musikbox der Hausbar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „EintopfLakai“ ()

      Toll! Das muss aber auch eine schnelle Backup Platte sein!

      @future_former Laufen denn deine Ports allein von der Funktion her (ob sie richtig laufen, nicht ob alle laufen) richtig wenn kein Kext installiert ist?
      Prinzipiell laufen die Ports auch ohne Kext, ja. Halt nicht richtig, eben so wie beschrieben.
      TYAN Tempest S5396A2NRF i5400XT
      2 x Intel Xeon X5460 3,16 GHz
      32 GB RAM
      Sparkle nVidia GTS 450 1024 MB
      Mountain Lion 10.8.5
      Yosemite 10.10.3
      soundcloud.com/future_former 8)
      _____________________________________
      Habe das soeben gemäß Anleitung auch bei meinem Z97X-UD5H-BK gemacht. Perfekt! Danke für die detaillierte Anleitung. Für alle die das gleiche Board haben (sollte auch mit dem Z97X-UD5H gehen da quasi gleich zur "BK"-Version) hier die Ports die ausgeschlossen werden können:

      Quellcode

      1. ​uia_exclude=HS04;HS07;HS08;HS13;HS14;USR1;USR2;SSP4
      Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
      --------------------------------------------------------------------
      Chuck Norris booted einen Hackintosh ohne FakeSMC

      --------------------------------------------------------------------
      Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



      Intel Systeme

      Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - OS X 10.11.x / Debian 8 / Win 10

      Thinkpad T430 - 14,1" (1366x768) - HD 4000 - i5-3320M - 8 GB Ram - 64 GB SSD - OS X 10.12.x

      Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

      Andere Systeme

      BananaPi - 1 GHz - 4TB WD Red

      RaspberryPi 2 - Retropie

      Odroid C2 - LibreElec

      Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 4 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
      Hab das gleiche gestern mit dem Z97X-UD5H durchgeführt. Allerdings sieht's bei mir so aus >

      uia_exclude=HS04;HS07;HS13;HS14;USR1;USR2;SSP2;SSP3;SSP4
      GA-Z97X-UD5H, i7 4790k, Ram Corsair 32 Gb 1600MHz, 2x SSD als Systemplatten, 4x Festplatte a 2TB, Geforce GTX 980 Ti, Audio extern Soundblaster X7 Usb, macOS Sierra & Win10 u. a. zum bearbeiten von Audio & Video.

      MacBook Pro i7 16gb Ram u. a. zum auflegen.
      Seltsam. HS08 weicht ab. Muss ich bei mir nochmal testen.
      Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
      --------------------------------------------------------------------
      Chuck Norris booted einen Hackintosh ohne FakeSMC

      --------------------------------------------------------------------
      Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



      Intel Systeme

      Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - OS X 10.11.x / Debian 8 / Win 10

      Thinkpad T430 - 14,1" (1366x768) - HD 4000 - i5-3320M - 8 GB Ram - 64 GB SSD - OS X 10.12.x

      Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

      Andere Systeme

      BananaPi - 1 GHz - 4TB WD Red

      RaspberryPi 2 - Retropie

      Odroid C2 - LibreElec

      Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 4 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
      Vielleicht hat einer von euch (vermutlich @gonzo4) ein Gehäuse mit einem USB2.0 Port mehr als @Sascha_77. Dann würde er somit einen weniger ausschließen müssen
      Liebe Grüße
      Freddie :)

      Hackintosh Systeme

      iMac late 2015:
      i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, Sapphire RX460 Nitro 4Gb, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.12.5 DP2
      MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.5 DP1
      iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


      andere Systeme

      OwnCloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
      Noch in Arbeit: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


      Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

      Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

      Vos
      probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.
      Stimmt. Das kann natürlich sein. Ich hab 4x2.0 und 8x3.0
      Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
      --------------------------------------------------------------------
      Chuck Norris booted einen Hackintosh ohne FakeSMC

      --------------------------------------------------------------------
      Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



      Intel Systeme

      Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - OS X 10.11.x / Debian 8 / Win 10

      Thinkpad T430 - 14,1" (1366x768) - HD 4000 - i5-3320M - 8 GB Ram - 64 GB SSD - OS X 10.12.x

      Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

      Andere Systeme

      BananaPi - 1 GHz - 4TB WD Red

      RaspberryPi 2 - Retropie

      Odroid C2 - LibreElec

      Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 4 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
      Hab gerade am Mediengehäuse das ich für's auflegen benutze einen Speedtest durchgeführt. 214 mb/s schreiben und 242 beim lesen an usb 3.
      GA-Z97X-UD5H, i7 4790k, Ram Corsair 32 Gb 1600MHz, 2x SSD als Systemplatten, 4x Festplatte a 2TB, Geforce GTX 980 Ti, Audio extern Soundblaster X7 Usb, macOS Sierra & Win10 u. a. zum bearbeiten von Audio & Video.

      MacBook Pro i7 16gb Ram u. a. zum auflegen.
      Ich sachma: amtliche Werte
      Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
      --------------------------------------------------------------------
      Chuck Norris booted einen Hackintosh ohne FakeSMC

      --------------------------------------------------------------------
      Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



      Intel Systeme

      Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - OS X 10.11.x / Debian 8 / Win 10

      Thinkpad T430 - 14,1" (1366x768) - HD 4000 - i5-3320M - 8 GB Ram - 64 GB SSD - OS X 10.12.x

      Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

      Andere Systeme

      BananaPi - 1 GHz - 4TB WD Red

      RaspberryPi 2 - Retropie

      Odroid C2 - LibreElec

      Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 4 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
      Na ja, laut dem........ Kann man so hinnehmen, oder??
      Bilder
      • DiskSpeedTest.png

        596,67 kB, 732×756, 18 mal angesehen
      GA-Z97X-UD5H, i7 4790k, Ram Corsair 32 Gb 1600MHz, 2x SSD als Systemplatten, 4x Festplatte a 2TB, Geforce GTX 980 Ti, Audio extern Soundblaster X7 Usb, macOS Sierra & Win10 u. a. zum bearbeiten von Audio & Video.

      MacBook Pro i7 16gb Ram u. a. zum auflegen.
      Na klar, eindeutig USB 3.0 Speed! Der Rest hängt größtenteils vom benutzen Medium ab ;)

      Neu

      Erstmal DANKE für die klasse Anleitung!
      Ich konnte alle* Ports zum Laufen bringen, allerdings frieren Proramme ein, sobald ein aktiver USB-Hub angeschlossen wird.
      Hab auch die Apple Tastatur mit zwei passiven USB2-Ports an einen USB2 angeschlosen: die funktioniert auch wenn sie als HUB genutzt wird. Keine Programmabstürze.

      *Inzwischen sind jetzt aber zwei USB2 Ports wieder tot ... :(

      Weiss jemand Rat?
      Danke schon mal für die Hilfe :)

      Neu

      Kannst du mir sagen oder einen Link nennen, wie ich das mache ?

      Neu

      Danke für den Link kuckkuck!
      Inzwischen konnte ich den Fehlerverursacher einkreisen: Es ist nicht der aktive USB3 Hub selbst, sondern ein "TerraMaster D5-300" Festplattengehäuse für 5 HDs, die als RAID5 laufen und das eine USB3.1 Schnittstelle hat.
      Ich habe es mit zwei Programmen ausprobiert: jedesmal, wenn ich auf diesen Festplattenverbund zugreifen will friert das Programm ein und kann nur mit "Programme beenden" beendet werden. Den Rechner kann ich dann auch nicht mehr runterfahren, sondern nur noch mit gedrückter ON/OFF Taste aussschalten.

      Andere HDs über den USB3 Hub laufen normal und Programme laufen stabil.

      Wäre es eine Möglichkeit ...
      1. einen USB3 Port speziell für die "TerraMaster D5-300" anzupassen, so wie es elmacci gemacht hat ?
      oder
      2. die FakePCIID Methode anzuwenden?
      oder
      3. liegt es generell an der RAID5 Geschichte, der man woanders beikommen muss?

      Danke schon mal und einen schönen Tag!
      MacFly
      Bilder
      • USB-Belegung.jpg

        723,75 kB, 641×686, 8 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MacFly“ ()

      Neu

      Ich denke am schnellsten wäre es einfach mal FakePCIID aus zu probieren und zu schauen ob es klappt. Wenn nicht brauchen wir auf jeden Fall deine uia_excludelist für das weitere vorgehen, also schön merken!
      Zudem fehlt HS06 noch ein SSP Port, sollte eigentlich SS06 sein. Das dir anscheinend keiner angezeigt wurde kann gut an IOReg liegen, der braucht manchmal einen Neustart ;)