iMac 27 2017 Bootcamp.Windows startet nicht mehr

  • Hallo. Ich weiß nicht genau ob das Thema hier her passt. Mein Windows 10 lässt sich unter Bootcamp nicht mehr starten. Ich habe nun aus Verzweiflung Windows neu installiert und direkt nach der Treiberinstallation, die von Bootcamp ausgeht, macht Windows wieder Probleme und startet nicht. Hat jemand eine Lösung für mein Problem. Wäre wirklich dankbar für Hinweise

  • Was heißt, Windows startet nicht?
    Kannst du das genauer beschreiben?


    Support ausschließlich im Forum und NICHT per PN!

  • Hallo. Wenn ich mich richtig entsinne, ist das Problem mit dem neuen OS X Update aufgetreten, welches ich vor eine Woche gemacht habe. Danach hatte ich dieselben Probleme wie aktuell. Das starten von Windows ist nicht mehr möglich gewesen. Nach einer Neuinstallation von Windows ging es aber teilweise wieder. Nach 2-3 Neustart ist Windows irgendwann gestartet. Aus Angst, habe ich Windows nur im Standby gelassen. Heute habe ich wieder ein Update (OS X) gemacht und Windows fährt nur in den Wiederherstellungsmodus. Bild habe ich mit angehangen. Ich installiere ganz normal Windows über Bootcamp. Windows startet auch und lässt alle Basic Einstellungen vornehmen(Benutzername/Passwort, Sicherheitsfragen, wlan Einstellung usw). Windows macht den ersten Start und beginnt damit die Treiber zu installieren, welche von Bootcamp ausgehen. Ich denke Windows macht danach einen Neustart, weil ich gerade nicht im Raum war. Als ich wieder ins Zimmer bin, um zu schauen wie weit die Installation ist, war ich wieder im Wiederherstellungsmodus. Alle Möglichkeiten die man wählen kann, führen ins Nichts und OS X startet automatisch.

  • Und was passiert wenn du mal die Starthilfe durchlaufen lässt?


    Support ausschließlich im Forum und NICHT per PN!

  • Ich installiere ganz normal Windows über Bootcamp.

    Hast Du schon mal versucht, Windows ganz ganz normal zu installieren, nämlich ohne Bootcamp. BC ist nicht immer ein Segen, wie schon so mancher Macuser festgestellt hat. Und da es sich beim iMac um einen Intelmaschine handelt, sollte generell eine native Installation möglich sein (Ausnahmen bestätigen die Regel).


    Ich habe sowohl bei meinem MP2.1 als auch beim MP3.1 bewusst kein BC benutzt, sondern so installiert und nur die Treiber aus dem BC-Paket installiert, wenn es für Apple-spezifsche Hardware notwendig war (Magic Mouse o. Ä.). Alles anderen Treiber holt sich Windows schon selber - erst dann kommen ev. Treiber aus dem BC-Paket ins Spiel.

    Nutzt Du ein FusionDrive im iMac oder hast Du zwei separate Datenträger (HDD/SSD)? Erzähl doch mal ein bißchen aus dem iMac-Leben! ;)

    Gruß

    LOM



  • Hallo. Guten Morgen.
    Da gibt es jetzt nicht mehr all zu viel zu erzählen. Eben gerade ist der iMac verkauft worden. Da ich in letzter Zeit wieder auf den Genuss des Gamings gestoßen bin, haben mich die Probleme unsagbar genervt.
    Aber zu deiner Frage, 3TB FusionDrive ist im Mac verbaut gewesen. Glücklicherweise ist noch ein guter Verkaufspreis dabei raus gekommen, sodass ich mir ein neues, stärkeres WindowsSystem zusammensetzen kann. Nun ist meine Überlegung allerdings so aufgestellt, dass die Teile die ich verbaue, bestmöglich mit einem Hackintosh harmonieren. Seitdem bekannt ist, dass Der Mac weggeht, habe ich auch schon etwas geschaut und mir ein System zusammen gestellt. Ich werde hier wohl noch ein neues Thema eröffnen und den Forum über die Teile schauen lassen und mir eventuell Verbesserungsvorschläge geben lassen.
    Trotzdem erstmal besten Dank für deine Zeit und deiner Absicht mir mit meinem Problem zu helfen 😉

  • Jemand eine Idee wie das bei einem org. Mac/Imac gelöst ist. Startet die Wiederherstellung aus einem Biosbaustein oder durch einen Bootloader. Falls via Bootloader, dann könnte es passieren, dass man diesen überschreibt, wenn man Windows ohne Bootcamp installiert. Hatte hier im Forum gelesen das dieser Weg eine gute Alternative sei.