Powermanagment i7-9700K

  • Hallo zusammen!

    Hab mal ne Frage zum Powermanagment. Nach einiger Recherche hier im Forum und im Netz braucht man ja offensichtlich seit kurzem nicht mehr zu machen, als den Haken Plugintyp in Clover zu setzen. Das hab ich auch gemacht.

    Bis jetzt hab ich als SMBIOS den iMac 18,3 verwendet. Hier sieht das Ganze mit Intel Power Gadget wie folgt aus.

    Im Ruhezustand, also mit null Aktivität und einfach nur Bildschirm an:


    Wenn ich die Maus bewege, Fenster verschiebe oder Programme öffne; so:

    Der Teil wo die iGPU aktiv wird hab ich in VideoProc bei Hardwarebeschleunigung auf den Refresh-Button gedrückt.


    Wenn ich nun das SMBIOS auf Mac Mini 8,1 wechsle sieht das so aus:

    In Ruhe:


    Mit Aktivität:


    Ich finde bei Mac Mini ist das wesentlich ruhiger. Allerdings krieg ich bei Mac Mini im Gegensatz zum iMac die Hardwarebeschleunigung in Videoproc bei H264 nicht auf grün und im VDADecoderChecker ne Fehlermeldung.

    Auch geht er hier nie unter die 1100, beim iMac schon (wenn auch nur kurz).


    Bräuchte mal ne Einschätzung: Passt das so mit dem Verhalten bei iMac18,3? Ist das bei euch auch so? Hab da keine Referenzwerte und null Erfahrung.....Oder ist das zu wild und ich muss noch mal nen bisschen schrauben?


    Danke schon mal!

    Grüße Senor Burns

  • Nutze CPU Friend und bau dir einen Data Provider Kext mit den Power Management Daten vom Mac Mini. Edit: Habe dir nen fertigen Data Provider rausgesucht.

    Dateien

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Moin!

    Danke CMMChris für die Unterstützung und den Kext. Hab ich direkt ausprobiert. Beide in /Other gesteckt und noch PluginType rausgenommen.

    Er tacktet jetzt auch auf 1000 runter und ich würde sagen es ist leicht ruhiger geworden.Siehe Anhang.

    Ich nehme aber mal an das hat immer noch Verbesserungspotential?

    Auch hab ich mal die Einträge bei Drop Tables entfernt. Ohne Ergebnis...

    PluginType rein= Wie ohne CpuFriend.

    VG

  • Nutze CPU Friend und bau dir einen Data Provider Kext mit den Power Management Daten vom Mac Mini. Edit: Habe dir nen fertigen Data Provider rausgesucht.

    Hi,

    lässt sich das auch mit einem i9 9900k verwenden oder ist das unsinnig?

    Danke & Grüße

  • Senor Burns Passt doch, was willst du da noch verbessern? Bzgl. deinem Export Problem mit H.264: Ich glaube du nutzt eine falsche Device ID für die IGPU. Der Name muss "Intel UHD 630" lauten, dann müsste es auch im Mac Mini SMBIOS laufen.


    kolutshan Müsste gehen. Versuche es einfach. Ob es letztlich Sinn macht entscheidest du.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Wenn das so passt ist doch top! Wie gesagt: Keine Referenz und Erfahrung wie das aussehen muss! ;)

    Danke für die Hilfe! :thumbup:

    Das mit der iGPU probier ich aus wenn ich wieder an der Kiste sitze....

  • Immer gerne, bin gespannt.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Das solltest du nicht tun. Bau dir nen passenden Data Provider für deine CPU Generation.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Naja, der Kext hat die Power Management Daten für den 8700, also Coffe Lake. Du hast ja nen völlig anderen Prozessor am Start.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • LG Chris


    Meine Hardware:

  • Code
    1. ./ResourceConverter.sh --kext /System/Library/Extensions/IOPlatformPluginFamily.kext/Contents/PlugIns/X86PlatformPlugin.kext/Contents/Resources/Mac-9AE82516C7C6B903.plist

    Bin jetzt genau nach der Anleitung gegangen und meine Board-ID für iMac 14.2 ersetzt.


    Nope, der erstellte kext taktet nicht wirklich runter, so wie der von dir


    Sogar Cinebench zeigt mit deinem kext ein wenig bessere Werte an

  • Na dann nutze meinen, wird schon nicht explodieren die Karre :D

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • user232 : Wenn du so eine Dataprovider-Kext erstellst, werden ja genau die Frequenzvektoren genutzt, die macOS eh schon mit dem SMBIOS iMac14,2 in Verwendung hat. Eine besser zur CPU passende Kext (oder SSDT) kannst du mit dieser Anleitung erstellen.

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP